Was hat das Gaspedal mit der Scheibenbelüftung zu tun?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von EAGLE, 10.11.2005.

  1. EAGLE

    EAGLE Guest

    Man kennt es; zur jetzigen Jahreszeit steigt man ins Kalte Auto und möchte es schön mollig warm haben oder man ist schon eine Weile im Regen unterwegs und die Windschutzscheibe läuft von mit Feuchtigkeit geschwängerter Luft an......

    Was macht der der gemeine Autofahrer, der aus Geiz nur mit der ECONomy-Funktion der Klimaautomatikanlage fährt? Er nimmt allen Mut zusammen und drückt die Taste mit dem undefinierbaren Symbol, von der er weiß, dass sie nun dafür zuständig ist, dass mehr Luft vom Amaturenbrett zu jener Windschutzscheibe geblasen wird.

    Worüber wundert sich nun aber der Laie? Ihm fällt auf, dass, sobald die Taste gedrückt ist und Luft nun unmittelbar zur Windschutzscheibe strömt, sein Gaspedal unruhig vibriert (wie auch sonst?).

    Nun fragt sich eben jener Laie was denn der veränderte Luftstrom im ECONomy-Modus mit seinem Gaspedal zu tun hat, drückt die Taste lieber wieder aus und schaltet auf AUTO um.

    Kennt jemand des Promblems Lösung?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Master-S, 10.11.2005
    Master-S

    Master-S

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.8T LPG
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Laatzig / Skoda Könecke
    Kilometerstand:
    245000
    kommt denn auch wirklich Luft zur Scheibe?

    Ich hatte bei meinem Octi das Problem das die Umluft funktion nicht mehr ging, vielleicht ist bei dir der Stellmotor für die Öffnungsklappe zu Scheibe defekt!

    Bei mir hat es ab und zu komisch gebrumt und das hat man am Bremspedal gemerkt...
     
  4. #3 Octavian, 10.11.2005
    Octavian

    Octavian Guest

    es wird ja etwas mehr energie benötigt, wenn die lüftung auf hochtouren läuft. wenn der motor dann noch kalt ist, kann es sein, dass er die drezahlen im stand etwas erhöht, daher ein leichtes brummen und eventuell auch vibrieren im gaspedal.

    kommt bei mir aber wie gesagt nur im standgas und bei kaltem motor vor...

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Viele Grüße
     
  5. #4 TDI-Schrauber, 10.11.2005
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Da muss man jetzt etwas ausholen:

    Im Modus AUTO wird der Klimakompressor eingeschaltet. Allerdings NUR wenn die Aussentemperatur >5° und die Verdampfertemperatur >3° ist.

    Im Modus DEFROST wird der Klimakompresser ebenfalls eingeschaltet, allerdings sind die Grenzwerte herabgesetzt, da diese Funktion Priorität hat. Erst wenn der Verdampfer über eine gewisse Zeit 0° oder darunter hat wird der Kompressor abgeschaltet. Dadurch soll sichergestellt werden, dass eine beschlagene Frontscheibe auch bei kalter Witterung schnell frei wird.

    Der Klimakompressor benötigt eine relativ hohe Leistung. Nach dem Kaltstart ist die Gemischbildung im Motor alles andere als vernünftig. Erschwerend kommt die Abgasgesetzgebung hinzu, die möglichst keine Emissionen verlangt. Dadurch wird der Motorlauf extrem unkomfortabel, weil schwierig steuerbar. Reibungsverluste durch kaltes Öl und die hohe Stromentnahme aus der Lichtmaschine erschweren das zusätzlich. Kommt jetzt noch der Klimakompressor hinzu ergibt das heftige Stellwege an der Drosselklappe. Hat man noch ein Fahrzeug mit Gaszug spürt man das am Gaspedal sehr deutlich.
    Diesen Betriebszustand hat man aber nur in der Übergangszeit. Im Winter ist es viel zu kalt (Fahrzeug durchgekühlt), der Klimakompressor wird dann nicht zugeschaltet.
    Bei betriebswarmen Motor sollte das nicht auftreten.

    Die beschlagenen Scheiben suchen mich zur Zeit auch wieder heim, und auf Deutsch gesagt, es kotzt mich an. Das hat es früher wirklich nicht gegeben, dass an einem Fahrzeug mit technisch einwandfreier Lüftungsanlage die Scheiben derart penetrant beschlagen sobald draussen nur leichter Nebel aufzieht.


    BYE
    TDI-Schrauber
     
  6. renwal

    renwal

    Dabei seit:
    05.03.2002
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Octavia Combi III L&K 2.0 TDI DSG 4x4
    Kilometerstand:
    2300
    Wenn man gleich nach der Defrost-Taste die Econ-Taste drückt wird die Scheibe frei und der Klimakompressor bleibt aus.
    Mache ich in der Übergangszeit immer so funktioniert ganz gut.

    MfG

    renwal

    p.s.
    Kollegen von mir haben das Problem auch mit ihren Golfs und Passats ist also keine spezielle Octavia-Geschichte.
     
  7. #6 Pitjes1, 11.11.2005
    Pitjes1

    Pitjes1 Guest

    :pssst:Wieder was gelernt! Denn die angelaufenen Scheiben haben mich in letzter Zeit auch geärgert.
    Werde das mal probieren - mit erst DEF und dann ECON...!
     
  8. EAGLE

    EAGLE Guest

    Danke, Schrauber, das kommt der Sache ja schon nahe, nur das Brummen und vibrieren taucht auch bei normalen Außentemperaturen über zehn Grad Celsius auf und genauso bei betriebswarmen Motor bei Regen. Sobald ich von Auto auf Econ umschlate beschlägt die Scheibe innerhalb einer Minute und die Luft wird schon recht dick.... ist das nur weil man sich inzwischen so sehr an Klimaluft gewöhnt hat?
     
  9. jabba

    jabba

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    @eagle
    so was mit dem Beschlagen derScheibe hatte ich mal an meinem Peugeot.
    nach dem wechseln aller Filter (Pollenfilter usw) war das weg .

    Edit:weiss aber nicht wann und wieviele bei dem Wagen zu wechseln sind, schau nur mal nach ob das vieleicht jetzt fällig wäre
     
  10. #9 Octi2007, 14.11.2007
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Hallo Octi-Freunde,

    will mal dieses Thema mal wieder aufleben lassen, da es ja wieder auf die kalte Jahreszeit zugeht. Das Thema wurde zwar für Fabia und Felicia schon zur genüge auseinander genommen; meiste Ursache: undichte Türgummis; allerdings nicht für den Octi...

    Zunächst stelle ich mir die Frage, ob es sich bei Euren anlaufen Scheiben nur um die Frontscheibe oder auch um die Seitenscheiben handelt ???

    Der Hintergrund: Ich hab seit einigen Wochen das Problem, dass meine Scheiben sehr schnell anlaufen. Meistens wenn der Wagen im Stillstand war. Heute z.B. stand der Wagen 2h draussen und war rings rum zu. Naütrlich habe ich das Problem auch schon vorher bemerkt; nur ist es mir in den letzten Tagen verstärkt aufgefallen; nachdem ich am 11.11.07 von Hessen nach Sachsen mit ca. 10 Grad Temperatursturz gefahren bin. Am den Filtern kann es auch nicht liegen, da diese bei der 60 TKM Inspektion am 5.11.07 erst gewechselt wurden...

    Abhilfe schafft meistens nur, die "Frontscheibenlüftung", "Umfluft" und Heckscheibenheizung. Allerdings auch nicht für Seitenscheiben. Und genau das ist ja das Problem.

    Meine Frage: Kennt einer vielleicht die Ursache ? Oder gar eine Lösung wie man das Anlaufen verhindern oder zumindest eindämmen kann ? Ist das evtl. sogar ein Fall für die noch bestehende Gebrauchtwagen-Garantie ???

    Dank und Gruß

    Octi2007
     
  11. #10 Octi2007, 15.11.2007
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Nachtrag:

    War heute früh unterwegs; und wieder die Scheiben beschlagen; wischen hilft nicht viel, da das ganze nur verschmiert und man gar nichts mehr sieht... Nur die Lüftung half auch nur bedingt. Nach über 20 Kilometer war noch nicht mal die Frontscheibe frei und das Auto völlig überheizt.

    Auch Heckscheibe sieht nicht besser aus. Sobald ich auch nur dran denke, die Heizung auszumachen ist die scheibe zu. Die Seitenscheiben kann ich nur verschmiert frei wischen um sie einige Minuten später wieder beschlagen zu sehen....

    Was macht man da ????

    Gruß

    Octi2007
     
  12. #11 Nebukadnezar, 15.11.2007
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Die Scheiben mal ordentlich mit Glasreiniger putzen. Je mehr Siff da drauf ist, desto schneller beschlagen sie.

    Und dann mal gucken, obs irgendwo im Auto feucht ist oder eventuell Wasser im Ansaugweg der Lüftung steht.
     
  13. #12 Quax 1978, 15.11.2007
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    KLeiner Nachtrag zum Glasreiniger. Am besten vorreinigen mit Spiritusreiniger und das ganze mit einem Mikrofaserlappen am besten reinigen. Danach mit normalem Glasreiniger nachgehen und dann ordentlich polieren. Und die Feuchtigkeitsgeschichte ist auch nicht ohne. Kofferraum ist gerne ein Versteck für Feuchte. Pollenfilter wurde in einem anderen Thread auch genannt.
     
  14. #13 Octi-Fan, 17.11.2007
    Octi-Fan

    Octi-Fan Guest

    Hallo Octi-Fahrer,

    hinzu kommt noch der Faktor "Mensch" sprich der Fahrer.... denn die Scheiben beschlagen ja erst wenn sich die Temperatur im Innenraum verändert, sprich nach dem Einsteigen des Fahrers, welcher nu mal Atmet, Schimpft er noch dazu über beschlagene Scheiben, "Freuen" diese sich um so mehr...

    Der menschliche Atem ist warm und feucht ( chemische Zusammensetzung ist Fachgebiet von R2D2 ;-) ) und wirkt sich dann eben auf die kalten Glasscheiben aus, also Cool bleiben. 8-)

    Nur bei Vampiren beschlagen Scheiben nicht.... :whistling:

    Wenn man die Climatronic auf 18°C stellt und die Auto-Stufe einschaltet, hinzu noch 1 Tick mehr Umdrehungen der Lüfter gibt, und am besten noch das Schiebedach auf "Kipp" stellt beschlagen die Scheiben eigentlich nicht, zumindest bei mir. ^^
     
  15. rjr

    rjr

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermosel
    Hi,

    Sicher gabs das frueher nicht.

    Frueher waren die Autos auch noch nicht dermaszen abgedichtet, der Luftwechsel zwischen Aussen- und Innenraum deutlich besser. Frueher waren unterm Strich die Fahrzeuginnenraeume kleiner, die Fensterflaechen geringer. Frueher waren auch die Fahrzeugheizungen schwaecher dimensioniert, man war froh, dass ueberhaupt ein warmes Lueftchen aus den Schlitzen kroch. Die Feuchtekapazitaet warmer Luft ist deutlich hoeher als die kalter Luft - absolute, relative Feuchte, Taupunkt-, entsprechend mehr Bruehe kann heute an der immernoch kalten Scheibe kondensieren.

    Und jetzt ueberleg mal, wann draussen Nebel aufkommt - an dem Punkt, an dem die Luft mit Wasser gesaettigt ist und feinstes Kondensat in der Luft "haengt". Draussen nass, innen nass. Draussen viel Bruehe in der Luft, innen noch viel mehr.

    So´n Pech, das die Heizungen funktionieren, nicht? ;-)

    Roman
     
  16. #15 Octi2007, 18.11.2007
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Also zunächst mal Danke für die Antworten und Sorry für meine tagelange Abwesenheit. Bin derzeit im Urlaub und daher nicht sooo häufig online.

    @Nebukadnezar sowas in der Art dachte ich mir auch schon; allerdings ist der Wagen vor nicht mal 1,5 Wochen innen und außen komplett (durch Aufbereiter) gereinigt worden

    Nach Feuchtigkeit im Wagen muss ich mal schauen. Meine Frage: Irgendwelche "üblichen verdächtigen" Stellen an denen man zuerst nachkucken sollte ?

    @Octi-Fan: auch das mit der Atemluft dachte ich mir auch schon. Hab nämlich das ganze ne Zeit beobachtet und auch festgestellt, dass es sogar bei div. Fahrstrecken eher schlimmer als besser wird..

    Mit der Lüftungseinstellung werde ich auch mal probieren; aber warum zum Henker die Temperatur herunterregeln ??? Ich meine, ich habe zwar auch festgestellt, dass es mit niedrigen Graden besser wird; aber warum ist das so ??

    Andere Frage: Meint ihr es könnte helfen mir so einen Luftentfeuchter-Sack (hab sowas in meiner Wohnung gegen Schimmelbildung) auf´n Rücksitz zu legen ???

    Dank und Gruß

    Octi2007
     
  17. #16 Octi-Fan, 22.11.2007
    Octi-Fan

    Octi-Fan Guest

    Hi Octi 2007,

    wenn Du schon gemerkt hast dass du mit niedrigeren Temperaturen beim Heizen morgens wenigerr Probleme hast, warum machst Du es dann nicht immer so???

    Ich möchte ja jetzt nicht die Physiker wachrufen, aber im allgemeinen ist ein langsamer konstanter Temperaturanstieg weniger "Beschlagfördernd" als ein zu schneller Anstieg der Innenraumtemperatur (denn dann bildet sich logischer Weise wieder eine "Kondensationsschicht" ) ... also lieber "Freie Sicht" als eine zu schnelle Heizung.

    Zur Not gibt es ja noch die "Eierwärmer"...... :-D

    Wünsch Dir eine "Beschlagfreie Winterzeit".
     
  18. R2D2

    R2D2 Guest

    Auf Umluft stellen verschlimmert das Prolbem normalerweise nur, zwar
    wird der Innenraum dadurch schneller warm, aber es ist verbrauchte
    Luft, die sich (bedingt durch die Feuchtigkeit in der Amtemluft) nur
    noch mehr mit Feuchtigkeit anreichert. Also aus damit!!!



    Ein Luftentfeuchter wird schon helfen, aber ein paar alte gut trockene
    Zeitungen tun es auch und kosten nichts, einfach ins auf die Sitze
    legen. Was auch hilft, ist vor Fahrtende kurz aber kräftig durchlüften.
    Wenn du Klima hast und die dauernd läuft, diese dringend ein paar Min
    vor Fahrtende aus machen, damit die Feuchtigkeit die sich in der Klima
    sammelt aus dem System raus kann und dann natürlich erst recht vor
    Fahrtende noch durchlüften.



    Was natürlich auch sein muss, ist zu checken, ob nicht irgendwo eine
    undichte Stelle ist, denn wenn dem so ist, dann hilft alles Lüften und
    Luftentfeuchten natürlich nichts.
     
  19. skoodi

    skoodi Guest

    Moin moin,

    na das hört sich bei dir aber ganz verdächtig an!

    Es gibt einige gut mögliche Gründe weshalb du Probleme mit dem Beschlagen haben kannst! An deiner Stelle kann ich dir empfehlen zuerst alle möglichen Dichtungen zu überprüfen die den Innenraum vom Aussen trennen!

    Zudem würde ich auch mal den Wasserablauf vor deiner Windschutzscheibe zum Motorraum hin überprüfen ( geht am besten wenn Motorhaube offen ;-) ) Dort liegt gerne das Laub vom Herbst und sonstiger Dreck was zur Folge hat das eventuell Feuchtigkeit oder sogar Wasser in den Innerraum gelangt!

    Überprüfe mal mit festem aufdrücken ob der Fußraum vorne sowie hinten Feucht ist, wofür dann auch wieder des Rätsels lösung zugrunde liegen kann!

    Bei Fahrzeugen mit Schiebedach könnte es auch zu dieser Problematik kommen!

    Zuletzt kann ich dir dann nur noch raten mal einen wirklich erfahrenen Fachmann bei der Werkstatt des Vertrauens zu fragen ( bei exakter Schilderung des Problems vorrausgesetzt )

    Hoffe ich konnte dir helfen :-)

    Lg und durchhalten

    Der Alex
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mummelratz, 26.11.2007
    Mummelratz

    Mummelratz

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt / Thüringen Erfurt
    Fahrzeug:
    Octavia I
    Da helfen nur wenige Sachen:

    1. Grundsätzlich alle Scheiben gründlichst reinigen. Mit Wasser, ein wenig Spülmittel und mit einem trockenem Mikrofasertuch geht das am besten.

    2. Sicherstellen, das keine Feuchtigkeit im Auto ist. Schaut unter allen Matten nach! Feuchte Stellen? Im Kofferraum links ist eine Schwachstelle. Da sitzt inter der Verkleidung unten die Steckverbindung vom Wasserschlauch zur Heckscheibendüse. Die geht gerne mal auseinander. Und da sammelt sich dann so einiges an.

    3. Innenraumfilter wechseln und Wasserabläufe im Wasserkasten reinigen. Auch unten in den Radkästen, wo das Wasser wieder rauslaufen soll, sammelt sich beim O1 gerne Dreck und verhindert das "Wasserlassen"

    4. Umluftbetrieb ausschalten! Sonst bleibt die Feuchtigkeit im Auto!

    5. Klimakompressor sollte immer eingeschaltet bleiben! Die Abschaltung bei zu niedrigen Temperaturen nimt die Climatronic selbsständig vor.

    6. Wenn die Scheiben trotzdem beschlagen, hilft es enorm, wenn alle 4 Fenster ein klein wenig geöffnet werden, die Luftverteilung auf AUTO steht, die Temperatur möglichst hoch gewählt und die Gebläsestufe auf Maximum gestellt wird.

    Probleme mit beschlagenen Scheiben kenne ich in meinem Octi I übrigens überhaupt nicht.
     
  22. #20 Octi2007, 02.12.2007
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    im Moment stellt sich das Problem nicht mehr so dramatisch da, weil ich inzwischen wieder in Hessen gelandet bin.

    Hier ist es nicht ganz so kalt wie in Sachsen; damit taucht das Problem nicht so extrem auf. Schlimmstes Erlebnis war, dass ich eines Morgens wirklich im Blindflug auf einen Parkplatz rollen musste, weil ich durch keine der Scheiben auch nur das geringste gesehen habe. Da haben auch die kälter eingestellte Klima-Anlage nicht viel dran geändert...

    Wie bereits erwähnt ist Thema Scheiben-Putzen erledigt und auch der Wasserbablauf ist in Ordnung. Die Dichtgummis hab ich mir noch nicht angeschaut, da ich (ehrlich gesagt) keinen blassen Schimmer habe, worauf da zu achten ist und wie ich erkenne, dass die Dinger im Ar.... sind...

    Fenster öffnen habe ich übrigens auch schon probiert; der Erfolg war leider auch nur mäßíg....

    Ich werde das ganze jedenfalls weiter beobachten und im Bedarfsfall die genannten Tipps nochmal anwenden. Sonst melde ich mich nochmal.

    Zunächst mal Herzlichen Dank.

    Gruß

    Octi2007
     
Thema:

Was hat das Gaspedal mit der Scheibenbelüftung zu tun?

Die Seite wird geladen...

Was hat das Gaspedal mit der Scheibenbelüftung zu tun? - Ähnliche Themen

  1. Playlisten aus I-Tunes exportieren ins Amundsen

    Playlisten aus I-Tunes exportieren ins Amundsen: Ich wollte die Playlisten die ich aus meinen Lieder aus den iTunes-Einkäufen erstellt habe auch auf meinem Amundsen im Auto nutzen. iTunes macht...
  2. Rasseln der Injektoren, was tun - Tauschen - Reinigen oder so lassen?

    Rasseln der Injektoren, was tun - Tauschen - Reinigen oder so lassen?: So es gibt Neuigkeiten, nachdem das Rasseln / Klackern nicht vom ZMS (alter Thrad) kam War ich heute beim :Dwegen dem Klackern - bei offener...
  3. quietschendes Gaspedal

    quietschendes Gaspedal: Ihr solltet schon den gesamten Thread lesen, sonst könnte der Eindruck entstehen das die Teilnnehmer mit dem Kupplungspedal hier ignoriert werden....
  4. Modellübergreifend Dvb-t (2) Tuner

    Dvb-t (2) Tuner: Hallo ich habe einen Skoda Superb Combi 2.0 TDI (KBA 8004 AIO) Elegance. Mein erster skoda. Jetzt würde ich gerne nachträglich ein DVb-t Tuner...
  5. Zitterndes Gaspedal Skoda Fabia 3

    Zitterndes Gaspedal Skoda Fabia 3: Hallo, ich habe seit knapp einem halben Jahr einen Fabia NJ3. (1,2 TSI 90PS) Immer morgens wenn ich rückwärts aus der Garage fahren möchte (der...