Warum habt ihr einen O4 gekauft??

Diskutiere Warum habt ihr einen O4 gekauft?? im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen mich würde echt mal interessieren warum ihr auch für den O4 entschieden habts? Grund für die frage, wenn ich mir den Thread“ Was...

FlüelHugo

Dabei seit
13.02.2021
Beiträge
233
Zustimmungen
101
Fahrzeug
Octavia IV Style, Sport, Matrix, 18 Zoll
Hallo zusammen

mich würde echt mal interessieren warum ihr auch für den O4 entschieden habts?
Grund für die frage, wenn ich mir den Thread“ Was stört euch an euren O4“ so durchlese, frage ich mich, wer auch gezwungen hat, ihn zu kaufen!!

Ich hab mich dafür entschieden, weil er mir sehr sehr Gut gefällt, Traumhaft zu fahrn ist, und für mich einfach Perfekt ist! Ich find in TOP
 

Henlie

Dabei seit
23.12.2020
Beiträge
25
Zustimmungen
8
Habe mir einen gekauft da Preis / Leistung gut ist - zwar noch nicht bekommen, freue mich aber schon riesig.

Alternativ mit dem Platzangebot und der Ausstattung wären es so einige 1000er mehr gewesen, die ich in die Hand nehmen hätte müssen.
 

the-caver

Dabei seit
25.10.2015
Beiträge
51
Zustimmungen
17
Fahrzeug
Octavia IV Combi 2.0TDI
Die störenden Dinge bemerkt/erfährt man ja in der Regel erst nach dem Kauf, insofern sehe ich da keinen Widerspruch zwischen Kaufentscheidung und Unzufriedenheit. Aber gut:

Gründe für den Kauf waren das Platzangebot, der Fahrkomfort, der Verbrauch und das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Der Negativ-Punkt, der mich fast vom Kauf abgehalten hätte, ist (neben der für mich unbequemen Kopfstütze) der Wendekreis: Der O3 hatte (zumindest vor dem FL) einen WK von 10,4m. Jetzt ist das Auto 5cm länger, der WK hat sich aber auf 11,1 erhöht. Das ist im Alltag für mich durchaus relevant und z.B. in südfranzösischen Bergdörfern eine echte Herausforderung...

Härtester Konkurrent war der Seat Leon, der mittlerweile kaum weniger Platz bietet und interessanterweise einen halben Meter weniger Wendekreis hat. Dafür gibt es halt einige Komfort-Features nicht (z.B. matrix-LED und Headup-Display,das ich mittlerweile sehr schätze). Außerdem war zum Zeitpunkt der Bestellung der Octavia sogar günstiger (wegen Wechselprämie) - da war's dann einfach mehr Auto für weniger Geld. Auch der Ford Focus wäre ein Konkurrent gewesen, wenn ich mit der Marke nicht schon so schlechte Erfahrungen gemacht hätte.

"Perfekt" ist der Octavia sicherlich nur für Leute, die nicht in engen Verhältnissen rangieren und die nicht auf jederzeit funktionierende Telefon- und Navifunktionen angewiesen sind.
 

FlüelHugo

Dabei seit
13.02.2021
Beiträge
233
Zustimmungen
101
Fahrzeug
Octavia IV Style, Sport, Matrix, 18 Zoll
Die störenden Dinge bemerkt/erfährt man ja in der Regel erst nach dem Kauf, insofern sehe ich da keinen Widerspruch zwischen Kaufentscheidung und Unzufriedenheit. Aber gut:
Finde ich Absolut nicht, da ich mir das Auto ja Vorher ansehe.

Bitte keinen „was mich stört Thread machn“
 

Inabelle

Dabei seit
23.04.2016
Beiträge
52
Zustimmungen
43
Ort
LK Hildesheim
Fahrzeug
Fabia Combi Joy
Werkstatt/Händler
Timmer Lingen/Liebe Braunschweig
Kilometerstand
120000
Fahrzeug
Octavia Combi iV
Werkstatt/Händler
Timmer Lingen/Liebe Braunschweig
Kilometerstand
0
Für mich stand die Entscheidung an ob ich meinen Fabia Combi Joy mit jetzt 125.000 km behalte oder mich nochmal neu orientiere. Da mich die ‚Entwicklung‘ des Fabia Combi leider nicht überzeugt hat wollte ich meinen eigentlich zum Ende der Finanzierung behalten. Dann musste er zur Inspektion und dort bekam ich einen Leihwagen (wegen Wartungsvertrag) und das war ein Octavia IV Combi als Plug in Hybrid. Ich war Schockverliebt und habe direkt ne Extrarunde mit meinem Partner gedreht u damit war der Wunsch geboren dieses Auto zu bestellen 🙃 nun sitze ich u warte ungeduldig auf die Produktion 🙈
 

Langemann

Dabei seit
07.12.2020
Beiträge
54
Zustimmungen
16
Fahrzeug
Skoda Octavia First Edition 2,0 TDI DSG Modell 2021
Nachdem mein Audi A3 Sportback BJ 2012 die 250.000 km erreicht hatte, was es Zeit nach einer Alternative sich umzuschauen.
Da ich mittlerweile einen Combi wollte, der auch noch preislich in Ordnung ist, war die Auswahl am Markt nicht groß.
BMW viel wegen Platzangebot und Preis raus, bei Audi war es auch der Preis beim A4. Es standen also noch Skoda, Seat und VW zur Auswahl. Bei VW mit dem Passat lag es auch an der Ausstattung und den Preis. Der Leon Sportstourer war ein harter Gegner gegenüber den Octavia. Beim Octavia hat mir vorallem das Heck und die Maxtrix-LED gefallen, dazu noch das große Display und das komplett neue Innendesign. Preislich hat es dann auch noch gepasst. Die ganzen Probleme die hier beschrieben wurden, kann ich nicht bestätigen. Er fährt vom ersten Kilometer wie eine eins.
 

dodger83

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
Bonn
Fahrzeug
Dienstwagen: Ford Grand C-Max - Zweitwagen: Skoda Fabia Combi
Werkstatt/Händler
?
Kilometerstand
0
bei mir lag es schlicht am Mangel an Alternativen:

Ist / wird ein Firmenwagen:
nach Golf VII Variant (damals mit Vollausstattung 42T €) und jetzt einem Ford Grand C Max (40T €) gab es im aktuellen Portal nur die (preislich attraktive ) Auswahl
Golf 8
Octavia 4
Leon
Ford Focus

Mein Limit habe ich bei 50T angesetzt (hier gilt immer der Listenpreis - von Rabatten habe ich aufgrund der Versteuerung nichts)
Ich haue alles in den Configurator, was ich anklicken kann - man merkt - ehrlich gesagt manchmal auch ohne Wissen was es genau ist ;)

- Golf war mit 54K schnell raus bzw. hier habe ich keinen Mehrwert gegenüber den anderne Wagen gesehen
- Focus war vom Preis und vom Fahrverhalten interessant, bin aber kein Fan vom SYNC3 (wobei es zumindest bei mir ohne Fehler funktioniert ;) )
Außerdem wollte ich nach 3 Jahren Ford mal wieder was anderes ausprobieren
- Octavia & Leon tun sich preislich nicht so viel, dass es bei der Versteuerung weh tun würde. Der Leon gefällt mir vom sportlichen Design etwas besser aber der Octavia hat neben dem Headup-Display (will ich unbedingt mal haben) viele kleinere "-Clever Lösungen", die mich trotz des "Mägel-Threads" dann dazu bewogen haben einen Octavia zu bestellen.

Bin mal gespannt:
Bestellt habe ich im April und mein altes Auto läuft im Oktober aus.
Ich hoffe bis dahin sind die Kinderkrankheiten raus
 

HeavyMetal

Dabei seit
04.06.2020
Beiträge
145
Zustimmungen
58
Fahrzeug
Skoda Octavia 4 FE 1.5TSI Mj.21
Also ich habe mich für den O4 entschieden, weil ich eine Limousine mit Schrägheck in der Mittelklasse gesucht hatte, da mein Mazda6 (BJ 2002) den Zenit schon weit überschritten hatte. Mazda hatte den 6er leider nicht mehr als Fließheck im Programm...
Da gab es nicht so sehr viel Auswahl - vor allem wenn man Schaltgetriebe und Benziner bevorzugt.
AHK sollte definitiv auch ran oder dran sein.

Da waren folgende Autos nur noch übrig, die für mich denkbar waren:
- Audi A5 Sportback (nur bis ca. BJ 2018 als Schalter, recht teuer)
- Ford Mondeo (rel. hoher Spritverbrauch)
- Peugeot 508 (nur kleiner Diesel als Schalter)
- VW Arteon (nur gebraucht und schwierig als Benziner & Schalter zu finden)

Eigentlich kamen da neben dem Octavia nur noch der Audi und ggf. der VW für mich in Frage.
Der Audi hat eine 2 Liter Maschine, weshalb ich eigentlich eher zum Audi tendierte.
Dann kam Skoda mit dem Wechselwochen-Rabatt und 16% MWST, da war der Schritt für mich nicht mehr so groß, weil Skoda eigentlich auch solide Autos baut.
Bis auf die Software bin ich auch bislang sehr zufrieden mit dem O4.
 

d3ca.deaf

Dabei seit
24.04.2021
Beiträge
41
Zustimmungen
10
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Octavia IV Combi RS
Ich wollte meinen ersten Kombi, da Nachwuchs da ist und unser CX-3 schon jetzt ein wenig knapp bemessen ist. Da ich Leasing fahre bot es sich nach Ende der Laufzeit an was Größeres zu nehmen.
Der Octavia gefiel mir einfach vom Design und ich hoffte einen iV mit BAFA-Förderung günstig "abzustauben", wäre auch fast so gekommen - bis ich dann ein Angebot für einen RS TDi zur selben Rate wie den "normalen" Octavia iV mit Förderung gefunden hatte. Echt richtig günstig, ich konnte es kaum glauben, die selbe Rate wie der halb so teure CX-3!
Ist halt ein konfigurierbarer Lagerwagen (... aber noch bestellt) mit fast 13000€ Preisnachlass und besonderer Förderung wegen dem TDi.

Der RS ist schon sowas wie ein kleines Traumauto für mich, gefällt mir optisch einfach klasse und bietet die nötigen Platz und Leistung. Auf das Hybrid-gedöns hatte ich eh nicht wirklich Lust da keine Ladestation und sich ein 1,8t Auto mit leerer Batterie vermutlich ziemlich "schleppt".

Alternativen waren:

Mazda 6 - Veraltet und viel zu teuer in der Versicherung (kann ich schon mit dem CX-3 ein Lied von singen)
VW Passat - Gefällt mir nicht
Seat Leon ST - Gefällt mir nicht
VW Golf Variant - Gefällt mir nicht
MB C-Klasse - Zu teuer
BMW 3er - Zu teuer
Audi A4 - Zu teuer
Hyundai i30 - Nicht so übel, allerdings hässlicher Innenraum
Ford & Franzosen - kommen nicht in Frage :)

= Die Wahl fiel relativ einfach :)
 

StuhlbeinJohnny

Dabei seit
13.07.2020
Beiträge
90
Zustimmungen
63
Fahrzeug
Skoda Octavia IV 1.5 TSI
Kilometerstand
3200
Finde ich Absolut nicht, da ich mir das Auto ja Vorher ansehe.

Bitte keinen „was mich stört Thread machn“
Naja, nur weil du die Karre mal probe gefahren bist, heißt das nicht das du alle Vor- und Nachteile kennen gelernt hast. Du bewegst den Wagen ja nicht in deinem Alltag. Und du schaffst es sicherlich nicht, alle Funktionen unter jeglichen Bedingungen zu prüfen. Eine Probefahrt ist Maximal ein best guess.

Aber mal zum Thema:
- Positive Rückmeldung zum O3 von nem bekannten
- Probefahrt O3 vs. O4 hat mich überzeugt:
- Toller innenraum und gute Verarbeitung
- Infotainment im Vergleich zum O3 im Sichtfeld
- Platzangebot
- Optik / Design sehr gefällig
 

FlüelHugo

Dabei seit
13.02.2021
Beiträge
233
Zustimmungen
101
Fahrzeug
Octavia IV Style, Sport, Matrix, 18 Zoll
Naja, nur weil du die Karre mal probe gefahren bist, heißt das nicht das du alle Vor- und Nachteile kennen gelernt hast. Du bewegst den Wagen ja nicht in deinem Alltag. Und du schaffst es sicherlich nicht, alle Funktionen unter jeglichen Bedingungen zu prüfen. Eine Probefahrt ist Maximal ein best guess.

Aber mal zum Thema:
- Positive Rückmeldung zum O3 von nem bekannten
- Probefahrt O3 vs. O4 hat mich überzeugt:
- Toller innenraum und gute Verarbeitung
- Infotainment im Vergleich zum O3 im Sichtfeld
- Platzangebot
- Optik / Design sehr gefällig
Doch. Hab mich 2 mon damit befasst, und dem Freundlichen beim bestellen erklärt, was geht und was net.
 

dugf85

Dabei seit
15.03.2021
Beiträge
27
Zustimmungen
36
Ort
Duisburg
Fahrzeug
Octavia IV Combi Style, 1.5 TSI
Kilometerstand
3400
Fahrzeug
Fabia II Classic, 1.2 HTP (LPG)
Kilometerstand
178000
Auf der Suche nach einem Auto mit großem Kofferraum und als langjährige Fabia-Fahrer war die Entscheidung für meine Frau und mich klar, dass ein neues Auto auch wieder ein Skoda werden sollte. Wir wollten uns ursprünglich einen O3 als Jahreswagen/Tageszulassung mit möglichst wenig Kilometern kaufen. Der Preisunterschied zum O4 (als EU-Import aus Polen) war dann aber so minimal, dass wir uns für das neue Modell entschieden haben. Wir sind mit der Entscheidung nach knapp zwei Monaten und 3000 km noch immer sehr glücklich!
 

Mr.Sedan

Dabei seit
24.01.2021
Beiträge
81
Zustimmungen
47
Nach 2 Roomstern und aktuell 5 Jahren Fabia wollten wir mal wieder was neues. Mit mehr Platz für Gleitschirm, Wanderausrüstung & Co. Eigentlich wollten wir mal eine andere Marke, aber als wir beim stöbern auf den Octavia als Sedan gestoßen sind waren wir Schockverliebt....
Nun warten wir sehnsüchtig das es gebaut wird...
 

Ammergauer

Dabei seit
03.04.2017
Beiträge
44
Zustimmungen
9
Ort
Bad Kohlgrub
Fahrzeug
O³ Combi FL 2.0TDI DSG / ab 07.2021 O4 Combi Style 2.0TDI DSG
Werkstatt/Händler
Auto Ortner Murnau
Kilometerstand
158000
Tausch Firmenauto.

Wird der 6. Octavia seit 2008. Hat halt im Gegensatz zu Focus, Golf und Co. das beste Preis-Leistungsverhältnis bei gleichzeitig dem größten Platzangebot.

Bestellt über unser FPM Anfang Dezember, Lieferung soll Anfang Juli sein.
 

Cillian

Dabei seit
18.11.2020
Beiträge
40
Zustimmungen
13
Ort
Oberfranken
Alternativen waren:

Mazda 6 - Veraltet und viel zu teuer in der Versicherung (kann ich schon mit dem CX-3 ein Lied von singen)
VW Passat - Gefällt mir nicht
Seat Leon ST - Gefällt mir nicht
VW Golf Variant - Gefällt mir nicht
MB C-Klasse - Zu teuer
BMW 3er - Zu teuer
Audi A4 - Zu teuer
Hyundai i30 - Nicht so übel, allerdings hässlicher Innenraum
Ford & Franzosen - kommen nicht in Frage :)

= Die Wahl fiel relativ einfach :)
Witzig, könnte ich ähnlich unterschreiben. Habe noch den Kia Ceed SW Plugin in's Auge gefasst, aber der (un-)freundliche Kia Händler hier war schon 3-mal nicht in der Lage mal zurück zu rufen, bei so viel Engagement möchte ich von ihm nicht noch erwarten sich um den Verkauf eines Autos zu kümmern. Bei Mercedes finde ich noch den Innenraum unterirdisch mit dem ganze Hochglanz-Hartplastik.
Komme vom CX-5, ansich ein Klasse Auto, aber die Versicherung ist abstrus teuer. Der Octavia kostet weniger als die Hälfte (50€/Monat zu 110€/Monat) bei absolut identischen Versicherungsleistungen.
Nach 4 Jahren SUV wollten wir weg von dieser unsinnigen Fahrzeugklasse*, brauchen aber trotzdem Platz für den baldigen Nachwuchs. Zugleich darf wegen der engen Tiefgarage das Auto nicht zu lang sein, und weil der Geldbeutel weniger durch das KFZ belastet werden soll, soll das Auto zudem noch günstiger sein. Habe dann lange Fahrzeuge der Klasse verglichen und mir Grobangebote geben lassen. Der Octavia ist in der Klasse von den Fixkosten mit am günstigsten. Einmal Probe gefahren, gleich verliebt und die Woche darauf bestellt.


*entgegen der landläufigen Meinung finden wir alle den Einstieg in ein SUV nicht bequemer als in ein herkömmlich hohes Fahrzeug. Sowohl unsere Großeltern, unsere Eltern als auch wir sind der Meinung, dass der Einstieg nach oben auf Dauer schwieriger ist als sich nach unten in einen Sitz fallen zu lassen. Und durch die Fahrzeughöhe fährt man einen unsinnig hohen Luftwiderstand durch die Gegend
 

Viper

Dabei seit
13.02.2002
Beiträge
331
Zustimmungen
66
Ort
Pressbaum, Österreich
Fahrzeug
Octavia IV RS TSI DSG
Werkstatt/Händler
Škoda Birngruber, Tulln
Kilometerstand
3000
Fahrzeug
Rapid Elegance 1.2 TSI
Werkstatt/Händler
Škoda Birngruber, Tulln
Kilometerstand
134000
Für mich war die Entscheidung eigentlich eine logische. Ich bin seit dem Fabia I Skoda-Kunde. Ich hatte vorher schon Octavias und brauchte einen Ersatz für meinen Rapid, weil meine Tochter gerade ihren Führerschein macht und das Auto übernehmen wird.
Ich habe bei diversen anderen Herstellern gesucht, weil ich mir endlich mal ein Auto mit ordentlich Leistung gönnen wollte. Nach längerer Suche und vielen Vergleichen bin ich dann bei Skoda geblieben. Ich finde den O4RS optisch sehr gelungen und auch Preis/Leistung stimmt für mich, so wie ich es von Skoda gewohnt bin. Obendrein ist der große Kofferraum selbst in der Limousine einfach ein unschlagbares Argument.
Einfach ein Auto, das spaßig zu fahren ist und trotzdem groß genug für einen Urlaub zu 4.
 

bergskoda

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
31
Zustimmungen
22
Bei uns schnell erzählt. Meine Frau suchte nach 10 Jahren Hyundai i30cw nach einer eleganten Limousine. Unsere Kinder sind nun 10 und 6, da brauchen wir nicht noch einen Kombi oder wie sie sagt "ich will kein Pampersbomber mehr". Limousinen sind leider selten, vor allem wenn sie nicht sportlich aussehen sollen. Ihr hatte der Opel insigna gefallen, leider kein Plugin, das war im übrigen die 2. wichtige Voraussetzung. Auf dem Weg zum Blumenhändler den großen Skoda Händler gesehen. Rein, einen Lavablauen Oktavia Limo als TDI mit allem gesehen und sie war verliebt. Probefahrt und rumspielen haben für den Rest gesorgt. Bestellt und 3 Monate früher als erwartet war ihrer dann da. Sie strahlt heute noch, war wohl rein von den Emotionen die richtige Entscheidung. Ich selbst finde es auch ein richtig gutes Auto, hab sie auch ermutigt mehr Extras zu nehmen, da wir unsere Autos eigentlich immer sehr lange fahren.
 

dt64

Dabei seit
11.03.2015
Beiträge
140
Zustimmungen
16
Der Negativ-Punkt, ... der Wendekreis: Der O3 hatte (zumindest vor dem FL) einen WK von 10,4m. Jetzt ist das Auto 5cm länger, der WK hat sich aber auf 11,1 erhöht. Das ist im Alltag für mich durchaus relevant und z.B. in südfranzösischen Bergdörfern eine echte Herausforderung...
Das wunderte mich auch. Ich habe hier einen recht begrenzten Rangierraum auf dem Hof. Mit Astra Kombi und Passat B6/B7 ging das ganz gut, mit O3 auch, der Superb3 brauchte dann einige Kurbelumdrehungen und Vor-Zurücks mehr, komischerweise der O4 auch. Hätte man durch ausgiebige Probefahrt austesten können, aber hat man nicht gemacht. Trainiert also täglich die Lenkbewegungen...

Ansonsten ist der O4 grundsätzlich ein solides, vergleichsweise günstiges, komforatbles Auto, dass man sich 2-3 Jahre später hätte kaufen sollen, wenn VAG mal ihren MIB3-Softwarekrams auf die Reihe bekommen haben. Ich hatte schon so einige Neuwagen, aber noch kein so unausgereiftes, wenn's auch "nur" die Elektronik ist. Aber irgendwas ist ja immer... :S
 

CyberCJO

Dabei seit
11.03.2021
Beiträge
41
Zustimmungen
18
Ort
Niederösterreich
Fahrzeug
Skoda Octavia 4x4
Werkstatt/Händler
SKODA HOFBAUER - St. Pölten
Ich habe mir den O4 Style 4x4 200PS TDI bestellt (leider noch nicht da) weil es so viel Auto mit den Extras um das Geld von keinem anderen Hersteller gibt und ich im VAG Konzern bleiben wollte... wie schon vor mir geschriebene Beiträge, war es bei mir ähnlich: Audi A4 und VW Passat zu teuer... bei SEAT sind nicht alle von mir gewünschten Extras und Motorisierungen verfügbar...
 

unwissender

Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
17
Zustimmungen
6
Fahrzeug
Octavia 4 RS TSI
Werkstatt/Händler
Feser Biemann Erlangen
Ich komme vom Seat Leon Cupra ST. Nach 5 Jahren war die Garantieverlängerung am Auslaufen. Daher haben wir uns im Oktober nach Alternativen umgesehen.
- Neuer Cupra ST, hat uns nicht gefallen + war noch nicht lieferbar
- Cupra Formentor, sah aus wie ein Unfallwagen + zu hoher Verbrauch 8)
- Cupra Ateca, zu klein + zu hoher Verbrauch
- Mercedes C-Klasse, naja... teuer...

Der Octavia RS ist an dem Tag an dem wir durch die Autohäuser gezogen sind zufällig geliefert worden. Also gleich mal reingesetzt und wohlgefühlt. Matrix LED wollte ich eh haben und HeadUp + die Komfortfeatures für die Kinder hinten wurden alle gerne mitgenommen. Geliefert wurde er vor zwei Wochen mit Software 1803. Bisher hatten wir nur kleine Probleme mit vergessenen Einstellungen welche aber auch am extrem schlechten Mobilfunk Empfang bei uns Zuhause liegen könnten. Ansonsten ist der O4 unserer Meinung nach ein tolles Auto.
 
Thema:

Warum habt ihr einen O4 gekauft??

Warum habt ihr einen O4 gekauft?? - Ähnliche Themen

Tipps für Erwerb von Original Skoda Felgensätzen benötigt: Hallo zusammen, ich habe mir im Frühjahr einen Fabia III Combi Monte Carlo (weiß) gekauft und bin bisher sehr glücklich. Dieser kam auf den...
Superb III Skoda ohne Navi bestellen? | Erfahrungen mit Infotainmentsystem Bolero (MIB3) gesucht: Hallo Zusammen, bei mir steht eine Neubestellung an und ich überlege ganz bewusst das Fahrzeug ohne Navi zu bestellen, bin aber noch sehr...
Modellübergreifend Mein Radio wurde geblitztdingst -> Fast alle Funktionen weg: Hallo zusammen. Seit nunmehr fast 5 Jahren bin ich ein (meistens) glücklicher Fahrer eines Skoda Octavia 3 Kombi. Außer ein paar kleinen...
Hilfe bzgl. Mangel nach Gebrauchtwagenkauf: Hallo zusammen, ich wende mich an euch in der Hoffnung auf ehrliche Meinungen und Hilfe zu meinem Anliegen. Ich sehe langsam den Wald vor lauter...
Endlich ein Combi...: Hallo allerseits, wer meinen Vorstelungs-Thread "Geburtstag trotz Totalschadens" verfolgt hat, wird es mitbekommen haben, dass ich meinen ersten...
Oben