Warum gibts heute kaum noch Sicherheitstrennnetze im Auto

Diskutiere Warum gibts heute kaum noch Sicherheitstrennnetze im Auto im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Sali zusammen, uns beschäftigt schon länger eine Frage und ich möchte Sie daher mal hier in der Runde stellen. Die Autos werden heute immer...

kasa

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
400
Zustimmungen
27
Fahrzeug
Skoda
Sali zusammen,

uns beschäftigt schon länger eine Frage und ich möchte Sie daher mal hier in der Runde stellen.

Die Autos werden heute immer moderner, immer mehr Assistenzsysteme sorgen für vermeitliche Sicherheit. Aber uns fällt auf das es in fast allen Kombis und SUV heute keine Sicherheitstrennnetze mehr haben.

Warum ist das so? Sind die Netze mehr Schein als Sein und bringen im Alltag kaum mehr Sicherheit? Wenn bei einem Unfall was von hinten geflogen kommt sollte das doch schon lieber im Kofferaum bleiben als zum zsätzlichen Geschoss zu werden.

Uns fällt auf das von 100 Neuwagen, vielleicht 1 oder 2 so ein Netz überhaupt drin haben. Nachrüsten ist kaum möglioch da (zumindest bei VW) in der Regel die Ösen im Dach fehlen. Auch ist oft im Zusammenhang mit einem Panoramadach die Option von Werk garnicht bestellbar.

Klar es gibt Stahlgitter zum nachrüsten (haben wir im Superb auch) aber beim 7 Sitzer ist das Gitter mal eben nicht so schnell ausbaubar.

Wie denkt ihr darüber oder hats dafür eine schlüssige Erklärung? Kann ja auch sein das die Wirkung garnicht so gross ist.

Merci und Gruss Kay
 

Rana arboreum

Dabei seit
09.09.2014
Beiträge
1.773
Zustimmungen
667
Ort
The Middle of Nowhere
Fahrzeug
Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
Kilometerstand
laufen und laufen und laufen
Mir geht es so wie dir. Unser letzter Fabia hatte es, im Leon habe ich es mit Panodach nicht mehr bekommen. Nachdem wir unseren hatten, konnte man es wieder in Kombination bestellen ... Soll einer verstehen.
 

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.826
Zustimmungen
4.099
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Welches Netz meinst du? Mein Superb und auch der Octavia haben ein Netz serienmäßig welches im Himmel befestigt wird.
 

kasa

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
400
Zustimmungen
27
Fahrzeug
Skoda
Ich meine so ein Netz hier.
lctXaX77fF-vXZotNVOfbN6pTE1us5Fbg3Ff2d_m0STwG56ajBGQ2vfTiUa2iwcH8TIkBq9k6PNQDfwW1ef5LTVNosmTWgTYxMQ5y2x85tTbuVNCgkKXI0iqlOpKNFOqP9Jugu_nqhdVVQU


Gerade nochmal im Konfigurator geschaut, selbst beim Superb L&K ist es mit 180 Euro in der Aufpreisliste. Aber Lagerwagen haben die eigentlich nie drin.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.826
Zustimmungen
4.099
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Bei meinem Sportline war es Serie.Scheinbar ist das mittlerweile anders.
 

Rumgebastel

Dabei seit
24.06.2010
Beiträge
5.704
Zustimmungen
2.049
Ort
LK Sömmerda
Fahrzeug
Octavia 3 Combi FL 1.5 TSI, Octavia 3 Limo FL 1.6 TDI
Kilometerstand
9000 30000
Mein O3 Soleil hat das Netz im Zuge des Sondermodells aber bestellt hätte ich es wiederum nicht. Der Prozentsatz an Kilometern oder meinetwegen auch Fahrten, bei denen ich das Netz bräuchte, dürfte nichtmal einstellig sein. Neulich habe ich das Netz mal benutzt, weil es eben da war aber die Kartons, die ich geladen hatte, waren so groß, dass da auch so nix bis nach ganz vorne durchgerutscht wäre.

Nichtsdestotrotz fände ich eine einfacherere Nachrüstbarkeit ganz nett.
 
Zuletzt bearbeitet:

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.936
Zustimmungen
1.418
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Das Trennnetz hatte ich gerade den gesamten Urlaub im Wagen.
Bei dem ganzen Gedöns, was bei ausgebauten hinteren Sitzen außer den grundsätzlich gesicherten Klapprädern und Campingstühlen im Auto ist, kann es durchaus mal sein, dass kleinere Dinge im Zweifel nach vorn fliegen würden.
Früher hatte ich, beim O3 glaube ich einen werkseitigen Skisack. Das Ding war für mich komplett sinnlos.
 

bjmawe

Dabei seit
08.02.2009
Beiträge
3.266
Zustimmungen
320
Fahrzeug
Seat Leon Sportstourer ST FR 2.0TDI beats Leistungsteigerung 135kW (184PS) -> 184kW (250PS), VW cross up! 1.0 TSI beats, Audi A6 quattro 3.0 competition, VW Sportsvan 1.5 TSI
Mir geht es so wie dir. Unser letzter Fabia hatte es, im Leon habe ich es mit Panodach nicht mehr bekommen. Nachdem wir unseren hatten, konnte man es wieder in Kombination bestellen ... Soll einer verstehen.
Mein F² Kombi hatte dies, mein F³ Kombi leider nicht; dafür hat mein Neuer, der Seat Leon ST FR es wieder und ich bin damit sehr zufrieden. Da ich oft Material im Kofferraum transportiere oder wir ins Ferienhaus fahren, ist es beruhigend, eine gewisse Sicherung bzw. Trennung zum Laderaum zu haben.
 

Rabbit-HH

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
925
Zustimmungen
689
Ort
Geesthacht (bei Hamburg)
Fahrzeug
O3 RS Combi 2.0 TSI (2015)
Werkstatt/Händler
Plaschka Lüneburg
Kilometerstand
105.000
Die Fragestellung lautet ja "warum heute ...". War es den "früher" anders?

Mein O2 hatte auch keines, aber da war bei der Family Edition die Tasche mit den ganzen Netzten dabei, die man im Kofferaum über Ösen "einbauen" konnte um so Gepäck zu sichern, Eines auch, welches so groß war dass man es oben über das ganze Gepäck spannen konnte (sofern nicht wirklich bis ganz unters Dach beladen wurde). Das war für die zwei/drei Mal vollkommen ausreichend,
In meinem jetzt gebraucht gekauften O3 RS mit Panodach gehörte auch das Trennnetz hinter der Rückbank zur Ausstattung. Vermutlich nicht Serie, aber wurde wohl vom Vorbesitzer hinzukonfiguriert?!

Aber meine eingangs gestellte Frage interessiert mich wirklich mal, war das früher denn anders? Ich fahre ja jetzt erst seit etwa 12-15 Jahren Kombi. In meiner Kindheit hatte mein "Stiefvater" mal einen VW Variant, der hatte sowas m.E. auch nicht (das war in den 70ern).
In den 90ern hatte ich mal einen VW Passat (gebraucht gekauft), der hatte auch kein Trennnetz. Insofern glaube ich fast dass es nicht erst seit "heute" ist, das ein Trennnetz/-gitter eigentlich überwiegend IMMER eine Extra bzw. Sonderzubehör war/ist und nur selten zur Serienausstattung gehört(e)?!
 

bjmawe

Dabei seit
08.02.2009
Beiträge
3.266
Zustimmungen
320
Fahrzeug
Seat Leon Sportstourer ST FR 2.0TDI beats Leistungsteigerung 135kW (184PS) -> 184kW (250PS), VW cross up! 1.0 TSI beats, Audi A6 quattro 3.0 competition, VW Sportsvan 1.5 TSI
Aber meine eingangs gestellte Frage interessiert mich wirklich mal, war das früher denn anders? Ich fahre ja jetzt erst seit etwa 12-15 Jahren Kombi. In meiner Kindheit hatte mein "Stiefvater" mal einen VW Variant, der hatte sowas m.E. auch nicht (das war in den 70ern).

Das Thema "Ladungssicherung" und alles was damit direkt bzw, indirekt zu tun hat, war in den 70ern/80ern und 90ern sicherlich keine ernstzunehmende Fragestellung. Erst in den letzten Jahren und Jahrzehnten ist dies zu einer ernstzunehmenden Sache geworden, die nicht nur im Güter(kraft)verkehr von Bedeutung ist, sondern auch im privaten Bereich.
In den 80ern hätte der Verkehrsdienst einer Polizei sicherlich nicht die Stützlast oder Anhängelast eines privaten Wohnwagens gemessen oder gar überhaupt eine solche Kontrolle vorgenommen. Heute schaut dies vollkommen anders aus; zumal immer mehr Verkehr, immer mehr Lasten transportiert und die Fahrzeuge immer höher motorisiert / schneller werden (Mutmaßungen meinerseits).

Früher hätte ein Handwerker in seinem Transit mit 60PS Diesel keinesfalls mit 170km/h auf der linken Spur auf der Autobahn den Vordermann genötigt, bei Seite zu fahren. Heute jedoch rasen diese kleinen aber stark motorisierten Transporter (teils > 160PS bei <3.5t Geamtmasse) auf der Überholspur und transportieren dabei auch noch Unmengen an Ladung. ...
Dabei bekommt adäquate Ladungssicherung eine vollkommen andere Gewichtung.
 

DPfeilsticker

Dabei seit
10.09.2012
Beiträge
89
Zustimmungen
43
Ort
Bonn
Fahrzeug
Toyota Auris TS hybrid
Kilometerstand
36400
Der Prozentsatz an Kilometern oder meinetwegen auch Fahrten, bei denen ich das Netz bräuchte, dürfte nichtmal einstellig sein.
Genau so ist das mit Gurten und Airbag. Die habe ich in meinem Leben auch noch auf keiner Fahrt gebraucht. Missen möchte ich sie trotzdem nicht.
 

Rabbit-HH

Dabei seit
28.09.2019
Beiträge
925
Zustimmungen
689
Ort
Geesthacht (bei Hamburg)
Fahrzeug
O3 RS Combi 2.0 TSI (2015)
Werkstatt/Händler
Plaschka Lüneburg
Kilometerstand
105.000
Genau so ist das mit Gurten und Airbag. Die habe ich in meinem Leben auch noch auf keiner Fahrt gebraucht. Missen möchte ich sie trotzdem nicht.
Du brauchst deine Gurte nicht (Du schnallst dich also nicht an)? 8|
Das halte ich jetzt für ein Gerücht, die "brauchst" Du schon alleine weil sie vorgeschrieben sind und Du bei nichtgebrauch ein Verwarngeld wirst zahlen müssen, wenn man dich erwischt.
Das Trennnetz ist aber (noch) nicht direkt vorgeschrieben (ich verweise hier auf die Ladungssicherung), das ziehe ich aber nicht bei jeder Fahrt hoch und befestige es am Dachhimmel, sondern das brauche ich wirklich nur dann, wenn ich den Laderaum ebtsprechend "befülle", im Gegensatz zum Gurt, den (ge)brauche ich bei wirklich jeder Fahrt!
 

Rumgebastel

Dabei seit
24.06.2010
Beiträge
5.704
Zustimmungen
2.049
Ort
LK Sömmerda
Fahrzeug
Octavia 3 Combi FL 1.5 TSI, Octavia 3 Limo FL 1.6 TDI
Kilometerstand
9000 30000
@DPfeilsticker Damit meine Aussage im richtigen Zusammenhang steht, möchte ich ergänzen, dass ich das Netz nicht nicht brauche, weil ich nie stark bremsen muss, wenn ich etwas geladen habe, sondern weil ich nicht höher lade als das Kofferraumrollo zulässt. Ausnahmen (bspw. mal ne Waschmaschine o.ä.) gibt es natürlich aber da sind wir wieder beim angesprochenen Prozentsatz.
 

Evel knievel

Dabei seit
20.04.2020
Beiträge
83
Zustimmungen
21
Ort
Halle (Saale)
Waschmaschine ist ein schlechtes Beispiel, weil die auf Grund von Größe und Gewicht nicht über die hintere sitzbank fliegt (und wenn, dann nicht vom Trennnetz gehalten wird). Die Trennnetze sind je eher für leichte/ mittelschwere kleinere Gegenstände, die noch oben drauf gepackt werden und dann bei einer Bremsung zum Geschoß werden.

Ich hatte damals bei unserem 1U5 das Trennnetz nachgerüstet (abgesehen vom zeitlichen Aufwand eigentlich kein Hexenwerk; die bebilderte Einbau-Anleitung habe ich noch...), weil ich das smart finde: hat man immer dabei, es besteht nicht die Gefahr, dass man ein starres Gitter gerade nicht dabei hat, weil man angenommen hat es garantiert nicht zu brauchen.
Bei unserem neuen 5E ist's nicht dabei (Betandsfahrzeug Tageszulassung). Da die Kinder größer werden, wird auch der Gepäckumfang bei Urlaubsfahrten geringer und Sperriges transportieren wir zunehmend mit dem Anhänger. Von daher vermisse ich es nicht ganz so, aber es wird Situationen geben, wo ich es gern hätte/ bräuchte.

Was mir subjektiv auffällt, ist, dass es in den Online-Konfiguratoren nicht mehr/ kaum mehr als einzelnes Extra auftaucht, sondern eher als Bestandteil irgendwelcher Pakete. Das war früher für mein Empfinden anders (aber das ist ja auch bei anderen Dingen so, dass die nur noch im Paket dazu geordert werden können).
 

Rumgebastel

Dabei seit
24.06.2010
Beiträge
5.704
Zustimmungen
2.049
Ort
LK Sömmerda
Fahrzeug
Octavia 3 Combi FL 1.5 TSI, Octavia 3 Limo FL 1.6 TDI
Kilometerstand
9000 30000
Hast Recht, die Waschmaschine war auch eher nen Beispiel dafür, dass ich auch mal höher als bis zur Fensterunterkante laden muss, nicht für eine Gelegenheit, das Netz zu nutzen :whistling:
Wie gesagt, ich finds auch in Ordnung und wenn es nötig ist, werde ich es auch wieder nutzen aber ich würde es auch nicht vermissen.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.790
Zustimmungen
3.348
Ort
Niedersachsen
An einigen Stellen dachte ich gerade, dass nicht alles, was hinkt, auch ein Vergleich ist...

Ich sehe das Problem nicht, sondern betrachte das ganz pragmatisch.
1. Wenn ich einen Kombi auch als solchen nutzen will, d.h. über die Fensterkante hinaus beladen möchte, gehört das Netz dazu.
Deshalb würde ich es auch immer bestellen - und sei es nur für die Fahrt in den Urlaub.

2. Reicht mir dauerhaft der Platz im "normalen" Kofferraum, dann kann ich mir das Netz auch sparen.

Und davon abgesehen. Wenn man es nicht braucht, dann wird es nicht hochgezogen. Über den Preis eines Sicherheitsnetzes müssen wir bei einem Kaufpreis von meist 30.000 Euro plus und plus plus nicht reden. Das sollte bei einem Kombi zwar ohnehin dabei sein. Aber der Aufpreis ist im Vergleich zu manch anderem Schnick-Schnack überschaubar.
 

Jopi

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2007
Beiträge
5.584
Zustimmungen
2.273
Fahrzeug
Passat B8 Variant 190 PS TDI DSG Highline 4Motion
Kilometerstand
145000
Über den Preis eines Sicherheitsnetzes müssen wir bei einem Kaufpreis von meist 30.000 Euro plus und plus plus nicht reden.

Sag das nicht zu laut!
Mit der Logik bin ich in Internetforen schon oft gescheitert. Es wird nicht selten beim Kaufpreis ans absolute Limit gegangen und dann ist kein Euro mehr für solche Dinge übrig. Und wenn, dann wird noch mal gespart, damit man sich bald ganz andere Dinge fürs Auto leisten kann, die man nicht braucht, aber gerne möchte. Die Prioritäten definiert nun einmal jeder selbst.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.790
Zustimmungen
3.348
Ort
Niedersachsen
Sag das nicht zu laut!

Dooooch...:D

Es wird nicht selten beim Kaufpreis ans absolute Limit gegangen und dann ist kein Euro mehr für solche Dinge übrig.

Und zwar genau aus diesem Grunde. Wenn auf Sicherheit verzichtet wird und das Geld in irgendein Soundsystem, ein besonders großes Navigationssystem oder sonst einen Schnickschnack investiert wird, dann fehlt mir jedes Verständnis. Das ist dann mehr Schein als Sein...
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Rana arboreum

Dabei seit
09.09.2014
Beiträge
1.773
Zustimmungen
667
Ort
The Middle of Nowhere
Fahrzeug
Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
Kilometerstand
laufen und laufen und laufen
Spannend finde ich immer die Übersicht mit welchem Gewicht was durch so ein Auto fliegt und welche Schäden es anrichten kann:

 
Thema:

Warum gibts heute kaum noch Sicherheitstrennnetze im Auto

Warum gibts heute kaum noch Sicherheitstrennnetze im Auto - Ähnliche Themen

Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
Oben