Warum fahre ich eigentlich Skoda ?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von HerrÜbbel, 01.05.2011.

  1. #1 HerrÜbbel, 01.05.2011
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Einen wunderschönen guten Abend !
    Der Gedanke, dass man Skoda meistens nur wegen des fairen Preis-Leistungs-Verhältnis fährt, trifft für mich nicht so recht zu. Bei mir im Kopf spielen sich noch andere, weniger rational erklärbare, Dinge ab.

    Ich gebe es zu : Einen neuen Audi, BMW oder Mercedes könnte ich mir finanziell nicht so recht leisten. Auf der anderen Seite ertappe ich mich bei dem Gedankenspiel, dass ich auch bei 6-Richtigen im Lotto weiterhin wahrscheinlich Skoda fahren würde.

    Dazu hatte ich ein für mich typisches Erlebnis in meinem Autohaus, das in großdimensionaler Weise die Marken VW, Skoda und Audi vertritt :

    Ich fuhr zum Reifenwechsel (Von Winter auf Sommer) und Wieder-Einlagerung dorthin. Veranschlagte Wartezeit ca. 50 Minuten. Was macht man in dieser Zeit ? Den Gratis-Kaffee und Kuchen habe ich im hauseigenen Cafe` in 7 Minuten verzehrt. Danach einen kurzen netten Plausch mit meinem Lieblingsverkäufer der VW-Abteilung, der mich aber seit 2 Autos an Skoda verloren hat. Obligatorisches Probesitzen und intensives Amaturenfühlen bei allen VW-Modellen im Showroom. Ergebins ? Tolle Autos, aber für mich die Erkenntnis, dass VW immer noch keinen Kleincombi wie den Fabia2 hat. Golf 6 sehr solide verarbeitet, aber das Gefühl, dass ich zu tief sitze. Golf Plus zu behäbig. Polo natürlich nicht als Variant erhältlich und für mich in der Sitzposition nicht so optimal wie der Fabia.

    Szenenwechsel zu Audi : Hübsche modelhafte Blondine als Empfangsdame, die einem kokett zulächelt. Zunächst im A1 gesessen. Sitzposition wieder zu tief für mich, obwohl Ein- und Ausstieg sehr bequem war (2-Türer). Verarbeitung im Detail vom Feinsten (Kein Vergleich mit Polo oder gar Fabia). Aber irgendwie doch nicht so meins. Natürlich auch im neuen A6, Q5, A4 etc. gesessen und Amaturen gestreichelt. Meisterhafte Verarbeitung, aber mir irgendwie zu barock und für mich als Junggeselle natürlich überdimensioniert.

    Wieder zurück zu Skoda : Verkaufsabteilung wesentlich schlichter und sachlicher als bei Audi, aber sehr sauber, geordnet und übersichtlich. Empfangsdame kein hübsches junges Blondchen wie bei Audi sondern Typ Sekretärin mit dunkler Hornbrille und Knoten im Haar. Fühlte mich aber irgendwie wieder zu Hause. Alles irgendwie weniger showmäßig und auf das wirklich (!) Wichtige und Echte reduziert. Probesitzen im Superb. Habe mich fast darin verloren. Trotz toller Innenverarbeitung die Erkenntnis, dass selbst der A1 von Audi in Details noch sorgfältiger verarbeitet ist als das Spitzenmodell von Skoda. Habe mich allerdings gefragt, ob ich die Audi-Verarbeitung für mein Wohlfühlen brauche. Danach im Oktavia und zum Schluss im Fabia gesessen, der zwar spartanisch ausgestattet war, aber wo ich mich gleich wieder am wohlsten gefühlt habe. Einstieg, Sitzposition etc. alles passt und befindet sich am richtigen Platz. Eine antibarocke Schlichtheit, in der ich mich am wohlsten fühle.

    Wiedereinstieg in mein (!) Auto : Aaahh ! Tolles Gefühl (Die Style-Ausstattung wirkt mit einigen Applikationen doch noch ansprechender als das Basismodell im Verkaufsraum) ! Endlich wieder mein Auto, das ich nicht mit einem anderen Wagen dieses Hauses tauschen wollte.

    Ich denke, alles Empfindungen, die man nicht rational erklären kann. Neben dem (noch) fairen Preisleistungsverhältnis kann ich mir gut vorstellen, dass Skoda eine Klientel anspricht, denen die klare Sachlichkeit und Schlichtheit, die sich der Funktionalität unterordnen, gefühlsmäßig mehr gibt als die Aura von Extravaganz und Premiumanspruch.

    So gesehen repräsentiert das Logo mit Pfeil und Flügel möglicherweise eine bestimmte coole (Auto-) Lebenseinstellung, die nicht unbedingt mit einem mageren Geldbeutel im Zusammenhang stehen muss.:thumbup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PhiL_91, 01.05.2011
    PhiL_91

    PhiL_91

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Brunn am Gebirge
    Fahrzeug:
    Monte Carlo TSI, Fabia I Luca (Combi)
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Liesing Skoda
    Kilometerstand:
    75000
    Amen! :thumbsup:

    Hab selber auch kurz mit dem gedanken gespielt mir z.b. einen Polo oder ähnliches zuzulegen, aber der Fabia gefällt in vielen Aspekten einfach besser (die 500€-1000€ Preisunterschied waren da nicht ausschlaggebend).
     
  4. #3 L&K 1895, 01.05.2011
    L&K 1895

    L&K 1895

    Dabei seit:
    01.03.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich ZH
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDI PD, Combi, Elegance
    Kilometerstand:
    185700
    danke HerrÜbbel für die gute umschreibung. sie treffen viele punkte, welche auch mich bei skoda halten.

    auch ich würde wieder skoda nehmen, egal ob ich mir nun einen 911er oder was auch immer leisten könnte.
    nicht aus knausrigkeit oder zu kleinen finanziellen mitteln, sondern gerade (auch) trotz aller offenstehenden möglichkeiten.
    und da macht ein gutes autohaus mit kompetentem, freundlichem, aber nie überdreht-schickem personal sehr viel mit aus.

    bei uns gibt es zudem (zu) viele in der region bei denen offensichtlich ist, dass sie zb. einen audi aus einem "sozialem zwang" hinaus mit den letzten freien mitteln kaufen leasen.

    skoda zu fahren hat bei mir auch etwas mit "ich könnte wenn ich denn wollte (eine premiummarke fahren), muss aber nicht" zu tun.
    eine art sehr gelassenes understatement.
     
  5. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.471
    Zustimmungen:
    542
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
  6. #5 HerrÜbbel, 01.05.2011
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Zitat L&K 1895
    Genauso ist es, geehrter L&K ! Darüberhinaus gehen mir auch so manche dekadente Events auf den Zwirn, wenn z.B. ein neues Modell vorgestellt wird. Wenn ich da z.B. an der Präsentation des Q5 oder Vorstellung des Tiguan oder neuen Passats denke. Disneyworld im Autohaus ! Wie wohltuend sachlich dagegen die Neuankündigung eines neuen Skoda-Modells, das sich auf das konzentriert, was wirklich wichtig ist.
    Richtig übel wird mir auch beim Durchblättern der übertriebenen Hochglanzprospekte von Audi, die außer pseudointellektuelles philosophisches Blabla nichts aussagen.

    Was für mich ein Zeichen mangelnder Souveränität ist, wenn sich jemand aus Imagegründen eine Premiummarke zulegt.

    Aber wie oben schon angedeutet ist meine Neigung zu Skoda subjektiv gefühlt und begründet. Vielleicht ist Skoda objektiv gesehen gar nicht so gut, wie behauptet wird oder es in verschiedenen Tests den Anschein hat. Objektiv ist jedenfalls die Tatsache, dass Skoda VW-Technik verbaut. Und in mehreren Auto-Blid-Dauertests hat sie in verschiedenen VW-Modellen kläglich versagt. Hatte da Skoda in verschiedenen Tests mehr Glück ?

    Vielleicht sind die Japaner, Koreaner, wie z.B. Kia oder Hyundai, wenn wir Autos im ähnlichen Preissegment vergleichen, in puncto Technische Zuverlässigkeit letztenendes nicht doch besser ?

    Wie dem auch sei : Die Japaner und Koreaner sind mir zu unpersönlich. Selbst ihre Logos sind für mich völlig ausdruckslos gestaltet. Dagegen finde ich das Skoda-Logo ähnlich ausdrucksstark wie ein Mercedes-Stern oder die Ringe von Audi. Nur, dass man damit in souveräner Weise eine andere Autoideologie als Kontrapunkt zum dekadenten Premium-Life-Style-Getue dagegenhält. :thumbup:
     
  7. #6 Skyrunner90, 01.05.2011
    Skyrunner90

    Skyrunner90

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Duderstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 6Y EXTRA GT Umbau
    Werkstatt/Händler:
    SG
    Kilometerstand:
    91000
    ein wichtiger grund für mich war das autohaus. nachdem der 2 skoda in den besitz meiner eltern ging und die leute da immer korrekt warn und der service im vergleich zum örtlichen VW dealer einfach mal 100mal besser ist, war mir damals zu meinem 18 geburtstag auch klar, das ein skoda her muss.

    so wurde es für mich damals kein ranziger 3er golf oder irgendwas anderes, sondern haben meine geld in den fabia investiert. der war eigentlich deutlich teuerer als auf dem freien markt, aber ich glaube das war eine richtige endscheidung. der wagen hatte damals 28tkm auf der uhr und fährt bis heute ohne irgendwelche probleme.

    kleinigkeiten musste irgendwann auf grund des alters einfach gemacht werden, das ein oder andere wurde sogar einfach mal KOSTENLOS gemacht :) wenn ich von meinen bekannten höre was die alle für eine teils schlampige arbeit bei anderen autohäusern zahlen müssen...
     
  8. #7 L&K 1895, 01.05.2011
    L&K 1895

    L&K 1895

    Dabei seit:
    01.03.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich ZH
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDI PD, Combi, Elegance
    Kilometerstand:
    185700
    japanische qualitätsmarken (wie zb. toyota) ziehe ich jeweils bei meiner persönlichen auto-evaluation immer mit ein. auch wenn punkto zuverlässigkeit vieles für diese spricht ....
    - toyota & co. sind in den letzten jahren sehr "selbstbewusst" geworden, was die preise anbelangt. schnäppchen war einmal.
    - auch wenn diese technisch meist überzeugen, japanische automobile lassen mich emotional oft kalt. ich kauf mir ja keine nähmaschine oder rasierapparat, welches fast ausschliesslich das kriterium zuverlässigkeit erfüllen muss.
    - das design vieler japanischer autos ist für mich zu weichgespült, zu "lieblich". ein design, welches für amerikanische und europäische kunden zu einem gesichtslosen kleinster-gemeinsamer-nenner-design zusammengemixt wurde.
    - oft fehlt mir bei "japanern" eine nachvollziehbare designevolution über mehrere modellzyklen (ähnlich wie bei citroen). aber das liegt wohl daran, dass ich keine 20 mehr bin :whistling:

    andererseits bin ich sehr froh, haben wir die wahl. denn wenn jeder zweite skoda fahren würde........ wäre ich wohl bei einer anderen marke.
     
  9. #8 skoda-dental, 02.05.2011
    skoda-dental

    skoda-dental

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Klammstr. 30, 82481 Mittenwald
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi TDI, Alfa Giulietta 1.4 TB
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heitz, Garmisch-Partenkirchen / Alfa Grill Sportivo, München
    Kilometerstand:
    1500
    Warum ich als Zahnarzt Skoda fahre? Weil ich das bestmöglich Auto zum bestmöglichen Preis fahren will. Das war schon beim Octavia Combi 2.0 TDI so und wiederholt sich jetzt beim Superb Combi 1.8 TSI DSG. Dieses Auto erfüllt ganz einfach alle Aufgaben und Ansprüche, welche ich derzeit an meinen fahrbaren Untersatz stelle. Ich sitze sehr gut, die Bedienung ist intuitiv, der Komfort paßt für mich, habe den Platz, den ich für eine bald 4-köpfige Familie brauche und die Kosten halten sich im engen Rahmen. Ich bin nach 20 Jahren BMW zu Skoda gewechselt und sehe mir bei beiden Marken immer wieder die neu vorgestellten Modelle an. Klar sitzt man in einem 5er touring sehr gut und sieht innen alles toll aus, aber im Superb Combi habe ich die besseren Winterfahreigenschaften (diese müßte ich mir im 5er erst durch xDrive teuer erkaufen) und mehr Innenraum, vom viel geringeren Preis ganz zu schweigen. Die Werkstätten beider Marken liegen für mich in nahezu identischer Entfernung, also auch dies ist kein entscheidendes Argument. Angenehm bei Skoda ist übrigens auch, weitgehend sozialneidfrei unterwegs zu sein...
     
  10. #9 FabiaOli, 02.05.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Also ich muss sagen wir fahren auch Skoda weil das Preis/Leistungsverhältnis passt und eben auch weil die Autos nicht hässlich sind und nicht so "langweilig" wie ein Golf oder so.
    Kein Mensch dreht sich nach einem Golf und noch nicht mal nach einem Passat um.
    Einfach zu oft und zu langweilig auf den Straßen, dazu ist der Preis unverschämt und man nehme welchen Vergleich man auch will (Polo-Fabia, Golf-Octavia, Passat-Superb)....man hat in jedem Fall weniger Auto und das für mehr Geld.
    Skoda ist auch schon lang nicht mehr das Rentnerfahrzeug welches es noch vor 10 Jahren war...mittlerweile hat sich Skoda zu einer jugendlichen Marke entwickelt, was auch wieder mit dem Preis zu tun hat und grad der FII RS ist ein sehr jugendliches Auto.
    Skoda muss nur aufpassen das man die Qualität nicht zu sehr absacken lässt und sich da nicht zu sehr drücken lässt von VW, wie es in den vergangenen Monaten schon war und viele kleine Sachen so langsam eingespart werden und das man den Preisunterschied zu VW hält und weiter tolle Autos baut, dann ist der Erfolg gewiss ;)
     
  11. #10 L&K 1895, 03.05.2011
    L&K 1895

    L&K 1895

    Dabei seit:
    01.03.2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich ZH
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDI PD, Combi, Elegance
    Kilometerstand:
    185700
    kann mich noch gut an die zeit erinnern, als audi (bei uns zumindest) mit zb. versionen des audi 100 ende 80er/anfang 90er jahre ein gewisses rentnerimage anhaftete.


    ein punkt fällt mir ein, was mich an skoda etwas stört: teilweise die modellbezeichnungen.

    fabia: fabia? fabelhaft? estefania seraina wär doch auch was gewesen - nicht? :S
    octavia: nichts gegen diese modellbezeichnung einzuwenden. :thumbup:
    superb: superb???? superb könnte auch ein teflonpfannenset aus dem teleshopping für € 69.90 (plus € 129.- versand) sein. superb klingt für mich nach einem produkt das superb wirken soll, es aber nicht ist. so supi-dupi-ganz-toll!
     
  12. Fraker

    Fraker

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    S/A
    Fahrzeug:
    Ibiza SC FR 2,0 TDI 143 PS
    Kilometerstand:
    27000
    Ich muss gestehen, das bei meinem ersten Fabia der Preis die Musik gemacht hat. Aber heute betrachte ich das als Testwagen(war ein 1,2er/54 PS). Test bestanden und nach ca 18 Monaten ging die Suche nach einem RS los und diesmal nciht aus finanziellem Aspekt, sondern aus Überzeugung zum Fabia.
    Heute sähe das leider etwas anders aus, da ich bei Skoda keine Alternative zum 1er Fabia RS sehe. Der 2er RS ist bei 30000km im Jahr irrsinnig, denn ich will auch 180 PS fahren wenn ich sie habe und nicht Sprit sparen. Und ein größeres Modell möchte ich auch nicht.
    Auch wenn mich jetzt einige vllt nicht verstehen, mein derzeitiger Favorit ist ein Ibiza SC FR mit 143 Diesel-PS. Es sei denn, das Seat bis zum nächsten Auto nicht mehr am Markt ist.

    Alles in allem bin ich aber überzeugter Skodafahrer und würde dies auch bleiben. Vielleicht gibts ja irgendwann einen Diesel-RS... :thumbup:
     
  13. #12 pietsprock, 03.05.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075

    Nett geschriebenes Erlebnis rund um Skoda...


    Genauso wie dir geht es mir auch immer wieder, wenn ich meinen Wagen aus der Werkstatt hole... da bin ich froh, wieder in meinem Fabia zu sitzen und fühle mich wohl...


    Und das Skoda nur Leute fahren, die sich nichts anderes leisten können, stimmt ja wirklich nicht. Ich z.B. gebe mein Geld lieber für Urlaube und andere schöne Dinge im Leben aus... Meine Kollegen in ähnlichen Positionen im Betrieb fahren fast durchgehend Wagen wie 5er-BMW, A6, e-Klasse oder diese schicken Lifestyle-Cabrios wie Z4 etc... da kosten die Wagen im Vergleich zu meinem Fabia bis zu 50.000 Euro mehr... *na super*

    Das Lustige ist, dass sie dann, wenn man sich mal auf Meetings mit Ihnen unterhält, sagen, dass ich es ja richtig machen würde und sie eigentlich zu viel Geld für die Kisten ausgeben... und seit langem besteht ein großes Interesse daran, wieviel mein Fabia denn jetzt schon wieder geschafft hat... die fiebern alle mit bis zur Million... :thumbsup:


    Gruß
    Peter
     
  14. #13 Wikinger, 03.05.2011
    Wikinger

    Wikinger

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rügen
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1,9 TDi PD DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autoforum Eggert Rügen
    Ich fing 1989 mit dem S100 mit dem Autofahren an.....bis der TÜV dann sagte, mach den Rost ab und das Auto war plötzlich weg 8o

    Es folgte ein Kadett, von der Verarbeitung schlimmer als der S100 Bj 75!!!!!

    Dem folgte ein Jetta II, dann ein Vento, allesamt tiefergelgt und verspoilert und getunt und auch allesamt Pokalsieger auf diversen VW-Treffen.

    Als dann Famlie kam musste ein Kombi her (Renault Megane 1,9 cdi), mein treuer Begleiter über 10 Jahre hinweg. Auch dieser ist nach knapp 300.000 km irgendwann am Ende und ich suchte Ersatz.

    Die neuen Renaults mögen ja gute Autos sein, aber die Designer müssen irgendwelche ungesunden Sachen geraucht haben, anders lässt sich die Optik nicht erklären.

    VW ist mir zu teuer.

    Und der O2 ist einfach das perfekte Auto für mich. Er sieht gut aus, ist solide verarbeitet und bietet ein unschlagbahres Preis/Leistungsverhält.

    Also back to the roots!

    Back to Skoda!!
     
  15. kErn

    kErn

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MD
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 2
    So, ich schreib dann auch mal was dazu.

    Es mag vllt. weniger "romantisch" klingen als einige andere Beiträge aber wir haben vor ca. 2 Jahren ein Auto gesucht nachdem unser 96er Astra mit einem Motorschaden ausschied. Zuerst versuchten wir knapp 3 Monate ohne Auto auszukommen was auch ging aber das Leben doch durchaus an einigen Stellen erschwerte.

    Da ich schon früher den Fabia I eigentlich recht ansprechend fand, schauten wir uns zuerst bei einem Skoda Händler um. Nunja was soll ich sagen, das erste Ergebnis war ernüchternd, der Fabia I nicht mehr im Angebot und der Fabia II wollte mir mit seiner Frontoptik irgendwie nicht so recht zusagen, also weitersuchen.

    Nach einigem Hin und Her bei diversen Autohändlern mit verschiedensten Marken im Angebot war wieder die Ernüchterung des ersten Besuchs beim Skodahändler da, es gab einfach nichts was unsere Erwartungen erfüllte, natürlich war das Budget sehr knapp, ich Student, meine Lebensgefährtin am Ende ihrer Ausbildung. Tja, was tun, wenn das Budget sehr knapp ist und man dennoch ein qualitativ gutes Auto mit sinnvoller Ausstattung haben möchte? Die Antwort lag im Fabia II, den wir uns nun zum zweiten Mal anschauten. Im direkten Vergleich mit den Konkurrenten gewann der Fabia aus unserer Sicht, gute Qualität(alles VW Teile), vernünftige Ausstattung und das zu einem realistischen Preis, welchen weder Honda, noch VW, Hyundai und Konsorten bieten konnten.

    Letztlich holten wir Angebote unserer lokalen Händler ein und entschieden uns für einen Fabia II Reimport schwarz mit weißem Dach 1.4 16V, Klimaanlage, Ablagenpaket für ca. 11t. Und dann war da noch die Abwrackprämie, die wir schlussendlich erhielten für ein Auto mit Motorschaden das keine 100€ mehr Wert war. Summa sumarum ein Neuwagen für 8.5t mit VW Qualität? Perfekt. Für uns eine Vernunftsentscheidung.

    Und mittlerweile finde ich den Fabia II hübscher als den Fabia I ;)
     
  16. #15 FabiaOli, 03.05.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.148
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Also mir gefallen die Namen eigentlich sehr gut.
    Besser als ein langweiliges Zahlenspiel wie bei Audi oder BMW...
    Gerade Superb passt doch wirklich gut zu dem Flaggschiff unf Fabia hieß doch übersetzt glaub ich "Die Göttliche"
    Die Namen haben bei Skoda schon alle einen Sinn.
    Octavia wegen der 8, Roomster klingt schon nach Platz, Yeti klingt irgendwie nach Wald und Gelände, Superb klingt groß und stark ^^
    Das passt schon, find ich :)
     
  17. #16 superb-fan, 03.05.2011
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Bei meinen Eltern wars so, Honda Civic Combi gehabt bis 2004, und dann war ne Werbung drin für Skoda Superb Halbjahreswagen.
    War schon ein Unterschied zum Civic Combi in allen Belangen :)
    Dann immer treu weil zufrieden und insgesamt preiswert und gut und gute Ausstattung.

    Und da wir den Superb II als Habjahreswagen wieder so günstig bekommen haben, wurde es dieser wieder.

    Letztens waren wir bei Mercedes, wegen E-Klasse Jahreswagen.
    Würden für unseren Superb grade mal 1000€ weniger bekommen, wie beim Kauf also immernoch 24000€ :thumbsup:

    Basty
     
  18. #17 moveman, 03.05.2011
    moveman

    moveman

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Also ich fahre jetzt wieder Skoda, weil meine Lieblingsmarke, Daihatsu, in Europa bald nicht mehr vertrieben wird.

    Ich wollte gerne ein Auto mit möglichst ähnlichen Eigenschaften wie mein Daihatsu Sirion:

    - Sparsam

    - Praktisch

    - Zuverlässig

    Auf Schnick-Schnack verzichte ich beim Autofahren, "Prestige" oder Markenbewußtsein kenne ich nicht. Also habe ich mir zunächst die Dacia Sandero angesehen und probegesessen. Gefiel mir aber nicht wirklich. Ford Fiesta, Opel Corsa: Ne, auch nicht so übersichtlich wie mein Sirion. Citroen C3: Ganz bestimmt nicht.

    Als ich dann im Fabia saß, dachte ich sofort: Das isser!

    Und als ich dann noch den 1,6 tdi günstig schiessen konnte, war alles klar.

    Seit 31.3.2011 fahre ich begeistert meinen super-sparsamen Fabia! :thumbsup:
     
  19. #18 Homer J., 03.05.2011
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Ich habe lange nach einem neuen Auto gesucht das meinen alten, langsam vom Rost dahingerafften e36 ersetzen soll. Die Gebrauchten zu der Zeit waren relativ teuer und daher der aufpreis zu einem Neuen nur gering war, ging die Suche nach einem Neuwagen von vorne los. Die ganzen Franzosen habe ich links liegen gelassen, da ich die nicht leiden kann und sie daher ihre Kisten behalten können (persönline Meinung und diese ist mehrfach bestätigt worden, aber anderes Thema).
    Ich wollte ein Auto das mir ausreichend Platz bietet, darum ein Kombi oder ähnlich. Ich habe viele Autohäuser und Autos angesehen, auch Japaner, Koreaner,... und mich dann ernsthaft gefragt ob ich mir wirklich 25.000€ (mehr oder weniger) vor die Türe stellen will, die ich nicht wirklich oft benötige. Ja, ich habe mehr ein Standzeug als ein Fahrzeug ;) Ich muss auch keine Leute mit meinem Auto beeindrucken und Statussymbol brauche ich auch keins.
    Als ich dann die Werbung im TV für den Fabia Kombi gesehen habe war mir klar, daß das eine echte Alternative ist. Also am Tag der Vorstellung ins Autohaus und reingesetzt und sofort wohlgefühlt. Jeden Winkel des Autos angesehen und wusste dann: das ist er! Der nette Verkäufer hat mir dann gleich den Schlüssel für die Limo in die Hand gedrückt und bin Probegefahren. Dannach Prospekte und Preisliste mitgenommen. Zuhause den Konfigurator benüht und zusammengestellt has ich haben möchte. Tja, und nun steht er schon seit genau 3 Jahren vor der Türe. Den ersten Besuch beim TÜV habe ich am Freitag.

    Der Polo war in der engeren Wahl, schied aber wegen der nichverfügbarkeit eines Kombis aus.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Olaf

    Olaf

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Die Autobahnen bzw. Bundesstraßen zwischen Hagen u
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 66 KW Joy, Fabian III 1.2 TSI Combs 66 KW Joy, VW Beete 2.0 TDI 110 KW Cabrio, Honda CTX 1300
    Hallo zusammen,

    das frage ich mich mittlerweile manchmal auch, denn auch bei Skoda und den Händlern gibt es durchaus Qualitätsmängel.

    Aber die Haarfarbe oder Brillenwahl der Mitarbeiterinnen in die Waagschale zu werfen, halte ich für einigermaßen unangemessen.



    Gruß

    Olaf
     
  22. #20 dickted, 03.05.2011
    dickted

    dickted

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    stolle zu den teichen 09366 stollberg deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u, 2.8L V6, Skoda Octavia 1U Kombi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    meiner einer und kumpels
    Kilometerstand:
    39000
    so nun meld ich mich auch mal.

    bei mir hat es was damit zu tun, dass wir seit 1995 Skoda in der Familie fahren
    Zuerst hatten wir einen Trabi, danach kam der erste Skoda, ein roter Favorit.
    Als zweites Auto 1999 ein Felicia Friend.
    2004 kaufte sich mein Onkel einen Octavia 2 Combi.......fuhr früher nur Fiat
    seit 2008 hab ich meinen Octavia 1
    und 2009 folgte bei den Eltern ein Fabia 2 Combi

    also ich bin einfach infiziert worden
     
Thema:

Warum fahre ich eigentlich Skoda ?

Die Seite wird geladen...

Warum fahre ich eigentlich Skoda ? - Ähnliche Themen

  1. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  2. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  3. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  4. Verkauft Skoda Bolero Verkauft

    Skoda Bolero Verkauft: Verkaufe ein sehr gut erhaltenes Skoda Bolero Radio mit 6 fach CD Wechsler und SD stammt aus einen Superb 2 Bj 2013 incl. Bedienungsanleitung und...
  5. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...