Warum ein Hybrid? Octavia iV oder RS iV?

Diskutiere Warum ein Hybrid? Octavia iV oder RS iV? im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Was meinst Du genau? Ob Du noch zügig überholen kannst? Auch bei Batterie "Null" kannst Du noch boosten. Es werden ~ 20% der Batteriekapazität gar...

TPursch

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.620
Zustimmungen
526
Ort
Siegen
Fahrzeug
VW Passat Variant GTE Audi TT Coupé 45 TFSI Quattro S-Tronic Competition Plus
Was meinst Du genau? Ob Du noch zügig überholen kannst? Auch bei Batterie "Null" kannst Du noch boosten. Es werden ~ 20% der Batteriekapazität gar nicht erst vom System "offiziell" zur Verfügung gestellt. D.h. Du kannst immer noch boosten bei Batterieanzeige Null, das Fahrzeug wird aber dann z.B. über den Verbrenner davon automatisch etwas zurückladen in die Batterie. Die Rekuperation wird das, je nach Streckenprofil, dann nicht hinbekommen bei mehrmaligem Nutzen ;-)
 

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
44
Zustimmungen
16
Was meinst Du genau? Ob Du noch zügig überholen kannst? Auch bei Batterie "Null" kannst Du noch boosten. Es werden ~ 20% der Batteriekapazität gar nicht erst vom System "offiziell" zur Verfügung gestellt. D.h. Du kannst immer noch boosten bei Batterieanzeige Null, das Fahrzeug wird aber dann z.B. über den Verbrenner davon etwas zurückladen in die Batterie.

Ja das ist die Theorie, die mir auch bekannt ist. Mir ging es hier um einen Erfahrungsbericht in der praktischen Situation.

Das heißt meine Frage geht mehr ins Detail: Wenn man mit Batterie "0%" losfährt und eine längere Strecke Autobahn fährt. Die meisten machen das ja einfach nicht, und hier ist es den Umständen geschuldet,
Selbst wenn die Batterie noch 20% hat, ob das für eine längere Autobahnstrecke als Boost reicht?
Daher erhoffe ich mir einfach einen guten Einblick:
Merkt man einen Unterschied in der Leistung, d.h. natürlich insbesondere beim Beschleunigen / Erreichen hoher Geschwindigkeiten.
Oder lädt einfach die Batterie wieder einen gewissen Stand, sobald nicht die volle Leistung abgerufen wird, so dass man es nur im Spritverbrauch bemerkt?
 

PiranhA

Dabei seit
10.09.2020
Beiträge
230
Zustimmungen
85
Bin bisher nur Kurzstrecken gefahren, habe daher noch keine praktischen Erfahrungen. Aber rein von der Theorie hält der Boost natürlich nicht ewig. Zumindest im Sport-Modus sollten beim kleinen iV 15 Sekunden die volle Leistung (204 PS) anliegen, bei RS iV glaub 8 Sekunden. Danach stehen 25 Sekunden lang noch 190 PS zur Verfügung. Im Anschluss fällt der Boost weg und man hat "nur" noch die 150 PS des Verbrenners, welche für mich alleine schon mehr als ausreichend sind. Ob man das merkt? Ich würde im Alltag vermutlich nicht merken, ob ich gerade 150, 190 oder 204 PS zur Verfügung habe, weil ich nicht bei 160 noch mal beschleunigen würde. Das ist letztendlich alles subjektiv. Die Diskussion gab es bspw. hier schon.
Geht man vom Gas, lädt wieder der Akku und man hat theoretisch wieder den Boost zur Verfügung. Da meine Frau Schreikrämpfe kriegt, wenn ich mehr als 140 fahre, werde ich das wohl nie ausprobieren können...
 

JimRockford

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
736
Zustimmungen
135
Fahrzeug
Octavia III RS FL TSI
.... Du kannst immer noch boosten bei Batterieanzeige Null, das Fahrzeug wird aber dann z.B. über den Verbrenner davon automatisch etwas zurückladen in die Batterie. ...
Ich nehme auch an, dass sich das System so verhält, aber gibt es dafür eine Quelle? Entweder praktische Erfahrung oder VW-seitige Dokumentation?

Im Übrigen muss man immer wieder klar herausstellen, dass man die Mehrleistung tatsächlich nur zum Beschleunigen braucht bzw. diese sich dort bemerkbar macht. Selbst bei höheren Geschwindigkeiten von 160 oder 180 bedarf es keiner Motorleistung von über 100 PS oder gar 150 PS, um diese Geschwindigkeiten lediglich zu halten. Hier genügt also immer der Verbrennungsmotor, eine Unterstützung durch den E-Motor ist nicht erforderlich.
 

TPursch

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.620
Zustimmungen
526
Ort
Siegen
Fahrzeug
VW Passat Variant GTE Audi TT Coupé 45 TFSI Quattro S-Tronic Competition Plus
Das ist genau das Thema. Wann habe ich Situationen im Alltag, wo ich "ständig" die 204 oder 245 PS abrufen muss? Klar, wenn ich vielleicht einen Tag auf dem Nürburgring gebucht habe ;-)
Ich hänge mal ein Bild meiner Fahrt mit leerer Batterie von Norderney zurück nach Hause an. Akku bei Start 0%. Während der rund 400 km im Hybridmodus schwankte die Anzeige der Batteriekapazität immer zwischen 0 und 1 und man sah, dass immer mal wieder geladen wurde. Das war dann auch kein rekuperieren, weil wir im Norden Deutschlands auf plattem Land einfach im 6. Gang dahinrollten.
Boost hätte ich jederzeit gehabt, siehe Erklärung oben. Beim Verbrauch gibt es auf diese Strecke tatsächlich gar nicht mal den Riesenunterschied zwischen leer losfahren oder voll losfahren, siehe 2. Bild von der Hinfahrt (Batterie und Tank voll, Navi an, 10 km RRW E bei Ankunft Fähranleger nach ~ 400 km). So oder so war der Verbrauch recht gut. Dazu muss man aber noch erwähnen, dass ich nicht schnell gefahren bin.

@JimRockford: Ja, praktische Erfahrung. Oder schau mal auf das erste Bild bei elektrischem Verbrauch. Wie gesagt, Hybridmodus ohne manuellen Eingriff für die Fahrt/en.

Achtung: Werte für Konzern-Cousin Passat GTE Variant, 3 Personen an Bord, plus x Koffer ;-)
 

Anhänge

  • 7F53B862-F2EB-4ACC-8844-FAA5C90FCB42.png
    7F53B862-F2EB-4ACC-8844-FAA5C90FCB42.png
    288,7 KB · Aufrufe: 45
  • B1BC1D8D-F798-4FEB-9FFE-DBF5D52B8403.png
    B1BC1D8D-F798-4FEB-9FFE-DBF5D52B8403.png
    269,7 KB · Aufrufe: 42
Zuletzt bearbeitet:

HouseMan63

Dabei seit
18.01.2021
Beiträge
5
Zustimmungen
6
Ort
Rheinland-Pfalz
Fahrzeug
OCTAVIA COMBI 1,4TSI iV, 150kW, 6 Gang-Automatik
Kilometerstand
12000
Beweggründe mal interessieren, einen iV
Unsere Firma hat die Dienstwagenrichtline 'grüner' gestaltet. Ich bin da experimentierfreudig und habe gerne zugestimmt jetzt einen Hybrid zu nehmen. Vom Auto an sich und von den Fahrleistungen bin ich begeistert. Seit 12/2020 sind 12.500 km zusammengekommen. Mehr Auto für die leicht niedrigeren Kosten hat mich überzeugt. An das tägliche Laden vorm Büro gewöhnt man sich, zum Glück muss ich mir den Ladeplatz nicht mit anderen teilen.
Wie verhält sich der Spritverbrauch in den einzelnen Modi?

Ist das nicht etwas lästig da ständig herumzustellen und zu überlegen? Also mein Plan war einfach so ne Art Automatik zu nehmen und der macht das schon.
Solange der Boost auf der Autobahn da ist, wenn ich beschleunigen möchte, reicht mir das.
Da muss man eigentlich gar nix umstellen, das Auto regelt das von selbst und startet bei genügend Ladung erstmal im vollelektrischen Modus. Ich habe da anfangs auch immer dran rumgespielt, aber keine wesentliche Änderung gespürt. Wenn man weiss, dass es gleich auf die Autobahn geht und ggf. Beschleunigung braucht, tut es dem Motor gut diesen vorher warmlaufen zu lassen (z. B. durch Fahren im S-Modus).

Der Boost auf der Autobahn ist immer da. Bei meinen Heimfahrten am WE (je Richtung 160km) braucht der iV mit anfangs voller Batterie 5,6l / 100km und mit leerer Batterie 6,4l / 100km. Ich fahre dann immer ab Sichtweite Autobahn im S-Modus, damit der Motor auf der Bahn schon angewärmt ist. Kurz vor Ziel ggf. noch die restlichen elektrischen km verfahren und im Flüstermodus in die Wohnstraße abbiegen.

Mir gefällt im S-Modus, dass man durch Gaswegnehmen 'bremsen' kann. Die Batterie ist dann im S-Modus nach ca. 100km auf rot. Bei normalem D-Modus fährt der Wagen solange im vollelektrischen Modus bis die Batterie rot ist (ca. 50km) und dann im Hybrid-Modus weiter.
Wie hat sich denn der iV in Punkto Leistung bei der BAB Fahrt und roter Batterie verhalten?
Aber auch bei roter Batterie kann man jederzeit durchtreten und die elektrischen PS zum Beschleunigen nutzen. Da habe ich keinen Unterschied zwischen voller und leerer Batterie feststellen können. Wobei die Batterie wohl niemals wirklich leer wird, das Auto regelt dann ggf. die Rekuperation entsprechend.

Beim Bremsen gibt es einen kleinen Unterschied : bei voller Batterie (oder kalter Batterie) kann das Auto nicht viel rekuperieren (kein 'Platz' im Akku), d. h. die richtige Bremse wird auch mal wieder gebraucht :D.
 

mtoss

Dabei seit
24.08.2019
Beiträge
153
Zustimmungen
41
26 % weniger Verbrauch mit voller Batterie beim Start? Das finde ich jetzt schon ordentlich auf einer Stracke von 400 km. Schön zu sehen auch, dass der Plugin Hybrid nicht zum unkontrollierten Spritschlucker wird wenn er diese Strecke leer startet.
Auch kostentechnisch ist es ein guter Unterschied da hier in Summe 5 Liter weniger verbraucht wurden für die gleiche Strecke und der Strom mit 2 Euro für 8 kwh hier deutlich unter dem Spritpreis liegt.
 

HouseMan63

Dabei seit
18.01.2021
Beiträge
5
Zustimmungen
6
Ort
Rheinland-Pfalz
Fahrzeug
OCTAVIA COMBI 1,4TSI iV, 150kW, 6 Gang-Automatik
Kilometerstand
12000
Ich nehme auch an, dass sich das System so verhält, aber gibt es dafür eine Quelle? Entweder praktische Erfahrung oder VW-seitige Dokumentation?

Im Übrigen muss man immer wieder klar herausstellen, dass man die Mehrleistung tatsächlich nur zum Beschleunigen braucht bzw. diese sich dort bemerkbar macht. Selbst bei höheren Geschwindigkeiten von 160 oder 180 bedarf es keiner Motorleistung von über 100 PS oder gar 150 PS, um diese Geschwindigkeiten lediglich zu halten. Hier genügt also immer der Verbrennungsmotor, eine Unterstützung durch den E-Motor ist nicht erforderlich.
Praktische Erfahrung: Du kannst immer boosten. Wenn Du es übertreibst - habe ich noch nicht geschafft - wird Irgendwann wohl irgendetwas zu warm oder zu wenig und die Elektronik bremst Dich ein bis die Temperaturen wieder stimmen.

Bis 140 km/h kannst Du vollelektrisch fahren. Die Beschleunigung ist dann natürlich nicht maximal.
 

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
44
Zustimmungen
16
Bin bisher nur Kurzstrecken gefahren, habe daher noch keine praktischen Erfahrungen. Aber rein von der Theorie hält der Boost natürlich nicht ewig. Zumindest im Sport-Modus sollten beim kleinen iV 15 Sekunden die volle Leistung (204 PS) anliegen, bei RS iV glaub 8 Sekunden. Danach stehen 25 Sekunden lang noch 190 PS zur Verfügung. Im Anschluss fällt der Boost weg und man hat "nur" noch die 150 PS des Verbrenners, welche für mich alleine schon mehr als ausreichend sind. Ob man das merkt? Ich würde im Alltag vermutlich nicht merken, ob ich gerade 150, 190 oder 204 PS zur Verfügung habe, weil ich nicht bei 160 noch mal beschleunigen würde. Das ist letztendlich alles subjektiv. Die Diskussion gab es bspw. hier schon.
Geht man vom Gas, lädt wieder der Akku und man hat theoretisch wieder den Boost zur Verfügung. Da meine Frau Schreikrämpfe kriegt, wenn ich mehr als 140 fahre, werde ich das wohl nie ausprobieren können...

Danke! Die Diskussion ist mir tatsächlich entgangen.
Folgefrage, falls das jemand weiß: Gilt das für jedes Beschleunigen auf Grund thermischer Belastung oder nur wenn die Batterie nicht genügend Restkapazität hat?

Ich finde übrigens schon, dass man beim Beschleunigen auf der Autobahn (gerade bei dem Gewicht und Geschwindigkeit > 130) ein Unterschied von knapp 30%, bzw. gut 65% mehr in der Leistung bemerkt.
 

TPursch

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
1.620
Zustimmungen
526
Ort
Siegen
Fahrzeug
VW Passat Variant GTE Audi TT Coupé 45 TFSI Quattro S-Tronic Competition Plus
Es wurde an anderer Stelle hier schon mal gesagt, dass man durch ein "lupfen" des Gaspedals einen erneuten Boost einleiten kann. D.h. dass Du dann einfach mal bei 200 km/h lupfst und kannst wieder boosten.
 

Reikyabiku

Dabei seit
11.08.2020
Beiträge
108
Zustimmungen
23
Ort
Berlin
Fahrzeug
Octavia RS iV 1.5 TSI Hybrid
Werkstatt/Händler
Möbus
Kilometerstand
5000
Beim Bremsen gibt es einen kleinen Unterschied : bei voller Batterie (oder kalter Batterie) kann das Auto nicht viel rekuperieren (kein 'Platz' im Akku), d. h. die richtige Bremse wird auch mal wieder gebraucht :D.
Man kann die Rekuperation auch selbst einstellen. Dann kann man "quasi" 1 Pedal Driving machen. Nur zum Stillstand Bremsen wird dann noch die Bremse benötigt.
 

dhef

Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
87
Zustimmungen
39
Ort
Erfurt
Fahrzeug
seit 12/2020: Škoda Octavia Combi IV First Edition 1.4 TSI iV (Mj 21)
Kilometerstand
2600

Warum ein Hybrid? Octavia iV oder RS iV?​

Deshalb: www.youtube.com/watch?v=PClclLl6uhE ;(
Im Sommer fahre ich jedes Jahr mit den Enkeln nach Rügen. In Berlins Norden beginnt das Ladesäulen-Niemandsland und durch den Benzinmotor schafft man die Reise am Tag der Abfahrt. Innerorts und auf Kurzstrecke geht's emmisionsfrei elektrisch. :thumbsup:
 

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
280
Zustimmungen
121
Ich habe noch niemals mit meinem Benziner in mir unbekanntem Gebiet mit 7 Kilometer Rest nach ner Tankstelle gesucht. Warum das mit einem E Auto so sein sollte ist völlig unverständlich.
Ich finde das Video einfach nur schlecht.

Warum ein Hybrid? Octavia iV oder RS iV?​

Deshalb: www.youtube.com/watch?v=PClclLl6uhE ;(
Im Sommer fahre ich jedes Jahr mit den Enkeln nach Rügen. In Berlins Norden beginnt das Ladesäulen-Niemandsland und durch den Benzinmotor schafft man die Reise am Tag der Abfahrt. Innerorts und auf Kurzstrecke geht's emmisionsfrei elektrisch. :thumbsup:
Wie meinst du das mit dem Niemandsland 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

dhef

Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
87
Zustimmungen
39
Ort
Erfurt
Fahrzeug
seit 12/2020: Škoda Octavia Combi IV First Edition 1.4 TSI iV (Mj 21)
Kilometerstand
2600
@deus:
- Wenn mein voriges Auto nur noch 7 Liter Diesel im Tank hatte, habe ich auch nicht nach einer Tankstelle gesucht. Ich habe einfach die nächste mit bezahlbarem Sprit genommen.
- Das Video hätte auch anderswo gedreht werden können. So konnte ich in Berlin-Buch an einem Sonntagnachmittag den Akku meines PHEV nicht laden (Dauer ca. 3 h), ohne lange S-/U-Bahn-Fahrten zur Unterkunft und zurück in Kauf nehmen zu müssen.
- Zum Laden eines vollelektrischen Fahrzeuges in einer vertretbaren Zeit (max. 45 min) erfordert Schnelladesäulen, die nördlich von Berlin noch sehr dünn gesät sind. Mit Kindern im Auto sind Ladezeiten von mehreren Stunden (z.B. an einem 11 kW-Ladepunkt) nicht akzeptabel.
 

JimRockford

Dabei seit
15.03.2010
Beiträge
736
Zustimmungen
135
Fahrzeug
Octavia III RS FL TSI
Das Video von CarManiac kann ich - mal abgesehen von seiner manchmal theatralischen Art - gut nachvollziehen. Ich war letztes Jahr in Dornumersiel im Urlaub. Viel Spaß beim Finden einer Schnellladesäule, die nächste ist 30 km weg. Die in manchen Ladeverzeichnissen eingetragene 22 kW-Säule der fußläufig erreichbaren Kurverwaltung ist nicht öffentlich zugänglich, da guckt man dann blöd. Im Ferienhaus war das Laden nicht erlaubt.
Der Urlaubsort (!) ist ladetechnisches Niemandsland.
Ich habe letztes Jahr darüber noch geschmunzelt, da ich damals noch einen reinen Verbrenner gefahren habe.
 
Thema:

Warum ein Hybrid? Octavia iV oder RS iV?

Warum ein Hybrid? Octavia iV oder RS iV? - Ähnliche Themen

Tuning RS iV Übersicht/Sachstand: Hallo zusammen, hier mal ein paar Infos zum Thema Tuning für den Octavia RS iV. Fahrwerk: Sowohl die Firma Eibach, wie auch die Firma H&R...
Octavia RS IV - Fehlermeldung "längerer Motorlauf erforderlich": Hallo zusammen, seit Anfang Dezember, bin ich stolzer Besitzer eines Octavia RS IV. Anfänglich hat der Wagen einige Probleme gemacht (Display...
Octavia IV RS ohne Soundgenerator?: Hallo zusammen, konnte gestern endlich meinen Octavia IV RS TSI in Empfang nehmen. Als ich vom Hof gefahren bin und mal testweise auf den...
Octavia 1.4 TSI iV DSG AMBITION COMBI 204 PS - Zulassungsbescheinigung Teil 1: Hallo und Herzlich Willkommen bei meinem ersten Thema :) Mein altes Auto ist in die Jahre gekommen und ich bin auf der Suche nach einem Ersatz...
Skoda Octavia iV (und iV RS): Hallo zusammen, analog zu dem neuen RS-Thema halte ich es auch für sinnvoll dem iV ein eigenes Thema zu spendieren. Ein hoher Anteil an...
Oben