Warum ein Fabia? Eure (Erfolgs)Story

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Nathaniel87, 05.12.2011.

  1. #1 Nathaniel87, 05.12.2011
    Nathaniel87

    Nathaniel87

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Elegance 2.0 TDI DSG PD DPF EZ 2008
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sven Erkner
    Kilometerstand:
    108000
    Ich hoffe, dass es bisher noch keinen Solchen Thread gibt. Zumindest nicht in der Art wie ich ihn erstellen möchte.
    Es geht mir um eure Story und warum gerade ihr einen Fabia gekauft habt. Natürlich könnt ihr auch etwas mehr um das Thema herum schreiben wie z.B. eure ersten (Geh)versuche mit dem Fabia, kleine Pannen & Werkstattbesuche die ärgerlich oder auch nicht ärgerlich waren und natürlich schöne Momente.

    Dieser Thread soll wirklich etwas an Lesestoff bieten. Also bitte versucht wenn ihr etwas schreibt schon mehr als ein paar Sätze hin zu bekommen ;)
    Ich fang mal mit mir an.

    Warum gerade ein Fabia?

    Nun ich muss gestehen, dass mein Skoda auch gleichzeitig mein allererstes Auto ist (ich weiß ganz schön spät für jemanden der schon 24 ist und schon ein paar Jahre seinen Führerschein hat).
    Ich muss dazu sagen, dass ich schon von Kind an ein großer Motorsport Fan war und um 2001 herum mich das Ralleye Fieber gepackt hatte. Von dort an war ich ein begeisterter Anhänger von der Motorsportlegende Colin McRae.

    Als es um die Auswahl meines Autos ging, wählte ich aus für den einen oder anderen eher sekundären Gründen aus, welches es sein sollte. Da McRae eine weile für Ford fuhr, wollte ich anfangs einen Ford Focus haben. Dieser entpuppte sich allerdings für mich als "unbezahlbar", da er weit außerhalb meines Budgets lag. Meine Obergrenze setzte ich bei grob 4000 - 5000 €

    Das nächste Auto was für mich in Frage kam, war ein Ford Puma. Welcher sich jedoch nach reichlicher Recherche als "Problemkind" entpuppte (Bekannte Mängel unter anderem undichte Türen und Kofferraum und vor allem sehr intensive Probleme mit den Bremsen).

    Inmitten meiner Unentschlossenheit sah ich dann auf einmal den Werbespot für den Fabia II RS im TV und das allbekannte "Haben will!" Syndrom setzte sofort bei mir ein :D
    Im selben Moment fiel mir ein, dass McRae ja kurzzeitig auch ein mal für Skoda gefahren war und somit dachte ich mir "Wenn diese Automarke für McRae gut genug war, dann wird diese Automarke auch gut sein".

    Kurzer Hand schaute ich im Netz nach, wie viel mich ein solches Geschoss kosten würde und somit wurde ich von der nüchternen Realität wieder eingeholt. Ich schaute also nach dem Vorgänger Modell, welcher sich schon eher in meine Preisvorstellungen bewegte. Ich fing an mich mehr mit dem Auto zu befassen und erfuhr so, dass die 1,2 l Benziner und der 1,4 TDI am sparsamsten seien. Für mich war dies ein wichtiger Punkt, da ich hauptsächlich nur Autobahn fahre und eher weniger in der Stadt. In der Kategorie fand ich online eine Menge Fahrzeuge die allesamt in mein gewähltes Budget passten. Optisch fand ich den Fabia I von Anfang an super. Für mich stand auch fest, dass ich ihn definitiv als Schrägheckversion haben wollte, da ich kein Fan von Kombis bin.

    Nach 2-3 Terminen beim Händler inkl. Funktionstest (Anmerkung - Ich kaufte den Fabia mitten im letzten Chaoswinter 2010 bei -15°C), welchen er mit 100.000 km auf dem Tacho und 1 Vorbesitzer hervorragend meisterte, denn er sprang trotz der Kälte und immer noch der ersten Batterie ohne Probleme an, wurde dann alles fertig gemacht.

    Für nen günstigen Preis gab's dann auch noch nach ner kleinen Verhandlung nen Satz Allwetterreifen dazu und schon konnte ich nach Weihnachten mit meinem ersten Auto losfahren. Hatte davor schon knapp 2 Jahre kein Auto mehr bewegt, aber sowas verlernt man ja nicht +g+

    Leider musste ich ein paar mal zum Händler zurück da ich probleme mit dem Lenkwinkelsensor hatte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich auch keine Ahnung, dass es sone Art Macke von dem Auto ist.

    Nach nun 20.000 km mehr auf dem Tacho, einem Vergangenen Jahr und zusammengerechnet ca. 1000 € Instandsetzungskosten (was halt so an nem 10 Jahre alten Auto an Reparaturen anfällt :P) bin ich nach wie vor mit meinem Fabia zufrieden. Sollte meiner irgendwann mal den Geist aufgeben, werde ich mir einen neuen kaufen, dann aber nach Möglichkeit einen Diesel evtl. sogar einen RS =)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    Ich werde dann auch mal meinen Geschichte zum Besten geben, wie ich zu meinem Fabia kam.

    Bevor ich zum Fabia wechselte war ich leidenschaftlicher Wartburgfahrer(einige unter den Lesern wissen vielleicht, was das ist). Als die Ersatzteilversorgung immer problematischer wurde und ein erneuter Schaden am Zylinderkopf nun endgültig zum wirtschaftlichen Aus nach nur 153000 km wurden, fing ich die Suche nach einem Nachfolger an. Da mein Budget nur zaghafte 5000 € betrug, hab ich wochenlang meinen Großvater bekniet mir seinen Honda Civic für den besagten Betrag abzutreten. Da er sich beharrlich weigerte(im Nachgang GOTTSEIDANK!) blieb mir nur die Suche nach einem fremden Gebrauchten. Also durch die diversen Autohäuser getingelt und umgesehen. Vernünftige Gebrauchte, die für mich in Frage kamen, waren ab 6000 € aufwärts zu haben. Da ich von meinem Wartburg durch einen recht üppigen Kofferraum verwöhnt war, kamen nur mittelgroße Fahrzeuge in die engere Wahl, sprengten aber schnell das Gebrauchtwagenbudget. Zum Glück boten im Jahr 2003/2004 einige Hersteller diverse Einstiegsmodelle zu Preisen deutlich unter 10.000 € an. Also zu den verschiedenen Autohäusern gerannt und zur Probe gesessen. Peugeot(206), Ford(Fiesta), VW(Polo), Toyota(Yaris) und wie sie alle heißen konnte man getrost in den Skat drücken. Zu wenig Platz und ein Kofferraum in Handtaschenformat waren zu den verlangten Preisen nicht drin. Dann hab ich zufällig Werbung von Skoda gesehen. Auto im Poloformat zum Kampfpreis von knapp 8000 €. Nichts wie hin und Probefahrt gemacht. Zum Glück fuhr ich eine gehobene Version mit 75 PS Motor und höhenverstellbarem Sitz(gab es im Modell Exact des Jahres nicht). Das war der Hit. Platzangebot, wie ich es vorher nicht kannte, verbrauchsarmer und für meine Verhältnisse starker Motor, Design leider nur "naja"(hab mich trotzdem gut daran gewöhnt) und gutes Fahrverhalten. Nach dem Erlebnis also den richtigen Fabia finden. Leider boten(Stichwort: aufschwatzen) die meisten Autohäuser nur vergleichsweise teure Modelle zu dann auch ziemlich hohen Preisen an, bis ich einen Händler fand, der mich auch mal gefragt hat, was ich denn so auf der Wunschliste der Musthaves habe. Das war der Kofferraum von meinem Alten und ein höhenverstellbarer Sitz, also echt wenig. Ich war ja durch Wartburgfahen gestählt. Es gab ja keine Servolenkung, Bremskraftverstärker oder ABS, von Klimaanlage oder anderen Komfortfunktionen nicht zu reden. Jedenfalls meinte der Verkäufer dann freudestrahlen, dass er mir die teuren Modelle ja gar nicht erst anpreisen muss und dafür was besonderes im Angebot hat. Den Skoda Fabia Combi Extreme. Platz, 75 PS und besseres Aussehen als die Schrägheckvariante, ein Traum zu einem Preis den man nicht ablehnen konnte.
    Nunja, ich fahr ihn noch immer nach bald 8 Jahren. Bisher kennt das Auto außer zu den 15.000 km Services die Werkstatt nur in drei Fällen. Im ersten Jahr eine Störung im Messfühler für den Kühlflüssigkeitsstand(alles auf Garantie), ein Softwareupdate des Motorsteuergerätes und der Tausch des Thermostats für das Kühlwasser. Sonst absolut nichts, bis auf die üblichen Verschleißteile(1 Mal Sommer und Winterreifenwechsel, 1 Mal komplett Bremsen vorne und hinten, 1 neue Batterie nach 7 Jahren). Wenn das mal kein Erfolg ist. Hätte nie gedacht, dass man so günstig ein Auto unterhalten kann.

    Edit: Ein kleines Manko ist doch noch dazu gekommen. Seit etwa 160.000 km hat der Motor Extradurst nach einem Schluck Öl so alle 2000 km.
     
  4. #3 dr.cupido, 06.12.2011
    dr.cupido

    dr.cupido

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia I 1,9 TDI
    Kilometerstand:
    210000
    @Nathaniel 87 welchen Motor hast du nun drin ? 1,4 TDI oder 1,2 Benziner ?
     
  5. #4 FabiaOli, 06.12.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Na mal schauen was ich so hinbekomme.
    Also bei mir war die erste Entscheidung schon mal das es auf jeden Fall ein Skoda werden sollte, da mein Vater im Jahr 2004 einen Octavia II bestellt hat, da hab ich auch fleißig mitgewirkt und bei einigen Ausstattungen (z.B. Xenon, Nexus...) mitgesprochen.
    Diesen hat er dann nach über einem halben Jahr Anfang 2005 auch bekommen.
    Von den waren wir so begeistert, dass ich dann eben auch einen Skoda wollte.
    Ende 2006 haben wir uns dann intensiv umgeschaut, die damaligen Modelle liesen den Blick schnell auf den Fabia schweifen...Oci I hat mir nich gefallen, Oci II war noch zu teuer.
    So blieb nur der Fabia, zuerst ist der Blick auf die Limo gefallen, doch dann meinte mein Vater ein Combi wäre schon besser, dafür muss ich ihm auch heute noch danken, der Combi ist es top :)
    Dann war es Mitte 2007 so weit, nachdem unser bekannter Verkäufer lang gesucht hatte.
    Er war mein, ein Fabia Elegance mit Xenon und mit Max Paket (Leder Lenkrad, Schaltknauf, Handbremse und GRA) mit einem 1.4 16V und 101PS.
    Auch da konnte ich meinen Kopf durchsetzen, da mein Vater immer meinte 75PS würden auch reichen für einen Fahranfänger ^^

    Ja, dann hatte ich das Auto und es war echt top, ein Superauto :)
    Damals gab es auch noch keine Planungen das mal irgendwas am Auto verändert werden soll, eigentlich sollte alles komplett orig. bleiben.
    Naja, dann bin ich mal beim Rangieren in der Garage mit der Front etwas am Garagentor gestriffen.
    Da hab ich mir gedacht, wenn da eh neu lackiert werden muss, da kannst auch gleiche eine andere Front ran bauen ^^
    So fing die ganze Geschichte an :)
    Zuerst recht planlos, hab ich alle Sachen rangepappt und gemacht die mir gefallen, davon sind durchaus auch Einige wieder verschwunden und seit 1-2 Jahren ist es eine regelrechte Zielstrebigkeit geworden ;)
    Sehr viel wurde an der Karosserie verändert und er ist einer der besten Fabias in Deutschland geworden und es geht weiter.
    Im Moment bekommt er gerade ein neues Herzstück und die Karosserie wird zum letztens mal geschweißt und gecleant ;)
    Mehr dazu immer in meinem Thread, siehe Signatur :)
     
  6. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    Ich muss echt mal schauen, was Du da so in deiner Gallerie hast.
     
  7. #6 FabiaOli, 06.12.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    In der Gallerie ist nicht sooo viel drin ^^
    Kann ja bei Gelegenheit da noch ein paar Bilder einfügen aus der diesjährigen Saison, aber der Speicherplatz ist eben begrenzt ;)
     
  8. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    Einfach ein paar alte Bilder löschen :)
     
  9. #8 geronimo, 06.12.2011
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Nein, ist er nicht :D . Und seit einiger Zeit liegt die maximale Größe pro Bild bei 5MB, ein reduzieren der Fotos ist somit auch nicht mehr notwendig 8o
     
  10. #9 FabiaOli, 06.12.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.158
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Ich hab eh alle Bilder rediziert um sie in meinen Thread einzufügen ;)

    Aber ich meinte die Bildanzahl...die ist auch nicht mehr begrenzt? :)
     
  11. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    Scheinbar kannst Du nun so viele Bilder hochladen, bis die Platten ächzen :)

    Da fällt mir ein, ich könnt ja mal ein Avatarbild einfügen.. Aber wer weis, nachher erkennt mich noch jemand, der meinen Fahrstil nicht mag ;)
     
  12. #11 geronimo, 06.12.2011
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Ist auch nicht mehr nötig, unter Dateianhänge steht "maximale Dateigröße: 5,12 MB" :whistling:
     
  13. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Wie ich zum Fabia kam ist auch eine längere Geschichte. In den 70er Jahren war ich als kleiner Bub in einem IFA F9 herumchauffiert worden. An den kann ich mich nicht mehr so richtig erinnern.
    1980 begann dann meine Skodaära. Nach etwa 12 jahren Wartezeit bekam mein Vater endlich seinen lang ersehnten Skoda, einen S105. Ich kann mich noch recht gut an die jährlichen Urlaubsfahrten von Dresden in den Thüringer Wald nahe Ilmenau erinnern: Papa, Mama vorn, meine Schwester und ich hinten, dazwischen noch die Oma, damit es keinen Streit gab. Dazu noch jede Menge Gepäck an Bord. Sehr spannend waren immer die Temposchlachten mit den Brummis.Mit 46 PS war schnell Schluss mit lustig. Spätestens am Jenaer Berg ging unserem Feuervogel die Puste aus. Mit rasanten 60 km/h gings bergauf. Bergab schaffte er immerhin so 140 km/h.
    Probleme gab es mit dem Auto keine, aber es verbrauchte für heutige Verhältnisse Unmengen von Öl. Ein paar Monate bin ich mit ihm gefahren.

    Kurz nach der Wende , 1990, kam dann ein Favorit 135L in unseren Furhpark. Der hatte 60 PS, Frontmotor und ein geradezu oberklassetaugliches Fahrverhalten, wenn man ihn mit seinem Vorgänger verglich. Der Favorit war in der ersten Zeit ein Hingucker, weil neu und modern. Die Nachbarschaft kaufte sich dann nach und nach ihre Westwagen, wir aber blieben eisern :-)
    Von 1995 bis 1998 war er dann ganz mein Eigen. In den ersten Jahren hatte er ein wenig rumgezickt. Ich blieb ein paar mal liegen und gewisse Dinge fingen mit der Zeit an zu nerven ( Kupplung, Auspuff, Bremsen, Elektrik...) Auch die netten Marder fanden das Autorecht anziehend, wie auch diverse Verkehrsteilnehmer, die mir hinten drauf fuhren. In den letztn jahren reifte das Wägelchen und war recht zuverlässig. Meine Schwester kaufte sich dann ihren ersten Neuwagen einen Felicia 1.3. Da konnte ich dann auch nicht meher mit dem schnöden Vorgängermodell rumfahren.

    Da ich viel auf Autobahnen fahren musste, brauchte ich was schnelleres. Mein Vater kaufte sich 1996 einen der ersten Feli 1.6, noch ohne Servo, aber mit einem Motor, der mich begeisterte. So einen musste ich auch haben. Und im Januar 1998 war es dann so weit: 1.6 GLX, silbergrau, Servo, Klima, Bordcomputer und mit sagenhaft durchszugsstarken 75 PS, die sich eher nach 115 anfühlten. Mit dem konnte man so manchen Großen ärgern. Mit dem bin ich dann etwa 130000km gefahren und wurde fast niemals enttäuscht.Bis auf den Auspuff, der mit bei 80000km einfach abgefallen war und Rost an der Heckklappe.

    Bei diversen Probefahrten wurde ich schließlich vom Fabiafieber angesteckt. Speziell der 1.9 TDI hatte mich süchtig gemacht. Die Droge wurde also kurzerhand bei Skodadealer bestellt, verfeinert nur mit Xenon und 15 Zoll-Rädern Seit Mai 2002 bin ich nun äußerst zufrieden mit meinem Hurvinek quer durch Europa unterwegs.Zwischenzeitlich bakam er ein äußerliches GT-Style- Make-up und bei 120000km kam die kleine Leistungsspritze (bis 275000km). Und er rollt und rollt ohne Probleme, hat mittlerweile 295000km runter....Ein Fabia II RS Combi hat sich dazugesellt.

    Bei mir ist es also eine kontinuierliche Skodageschichte an deren Ende eben der Fabia steht, besonders wenn man Skodafetischist ist und Kleinwagen mag . :thumbup:
     
  14. #13 Nathaniel87, 06.12.2011
    Nathaniel87

    Nathaniel87

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Elegance 2.0 TDI DSG PD DPF EZ 2008
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sven Erkner
    Kilometerstand:
    108000

    Hab ich vergessen hinzu zu fügen. Ich bin beim 1,4 MPi gelandet, da der andere der beim Händler war schon einen Unfall hatte.
     
  15. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    @saVoy: Das nenne ich mal konsequent. Aber so einen schönen S105 hatte mein Onkel auch mal. War auch ganz gut, aber nichts gegen einen 78 PS starken Lada Baujahr 1972, den ich auch mal fahren durfte, also bis zu meinem eigenen Fabia hab ich Skoda immer nur als Randnotiz wahrgenommen, denn nur Freunde und deren Eltern hatten einen Favorit/Felicia oder dann Octavia, bis ich zu meinem kam. Aber ich bereue nichts und werde vorerst Skoda treu bleiben.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Stimmt.Dagegen waren Skodas lahme Schnecken.
     
  18. smidge

    smidge

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 1.6 77kW
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    42000
    Und der Lada war quasi unkaputtbar. Der Fuhr irre 160 km/h und hielt bei meinem Großvater bis weit nach der Wende. Er hat ihn dann in tadellosem Zustand nach Rußland zurückverkauft und gegen einen Honda Civic eingetauscht. Ab und an trauert er dem Auto noch immer hinterher. Aber ok, das ist OT.
    Momentan ist mein Fabia sowas wie der alte Lada, er läuft und läuft und läuft. Eine Erfolgsgeschichte halt.
     
Thema:

Warum ein Fabia? Eure (Erfolgs)Story

Die Seite wird geladen...

Warum ein Fabia? Eure (Erfolgs)Story - Ähnliche Themen

  1. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  2. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  3. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  4. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  5. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...