warnleuchte motormanagement

Diskutiere warnleuchte motormanagement im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; habe gerade mein auto aus der werkstatt geholt, wo man wieder mal dem bremsgeräusch zu leibe gerückt war, da leuchten nach 20 km doch sowohl die...

ralf d.

Guest
habe gerade mein auto aus der werkstatt geholt, wo man wieder mal dem bremsgeräusch zu leibe gerückt war, da leuchten nach 20 km doch sowohl die warnleuchte "epc" und das warnsymbol für motormanagement auf. ein blick in die betriebsanleitung ergibt, dass weiterfahrt möglich aber hilfe von "skoda-partner" angeraten sei. auf den sofortigen sorgenvollen anruf bei der skoda-hotline (es war schon nach werkstattschluss) wird mir nur nochmal der text der bedienungsanleitung vorgelesen. also nun meine fragen an euch:
kann man da noch 10 km fahren oder 100 oder darf man nur nicht mit hoher drehzahl fahren, ab wann erlischt die garantie, wenn man weiterfährt?
schon mal vielen dank für die hilfe!!
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.691
Zustimmungen
637
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
hmm, kleine geschichte, mit der empfehlung, das nicht nachzumachen.

meine eltern haben sich im august einen fabia combi gekauft. 5 tage später wollten sie ins erzgebirge in urlaub fahren und klingel mich am sonntag morgen um 7:00 ganz aufgeregt aus dem bett. genau die gleichen leuchten machten ärger.

was nu ?

habe mich erinnert, mal gehöhrt zu haben, dass einige fehler nur sehr sporadisch auftreten (z.B. wenn motor abgewürgt wurde oder net gleich startet).

habe das kombiinstrument rausgenommen (dank k-tec ist man ja da schon profi), die verbindungsstecker hinten abgezogen, alles wieder dran und eingebaut, probefahrt gemacht und meinen eltern einen schönen urlaub gewünscht.

der fehler ist bis heute nicht wieder aufgetreten. der fehlerspeicher zeigte übrigens keinen fehler an, als 1 tag später eine werkstatt aufgesucht wurde.

andreas :headbang:
 

ralf d.

Guest
Nach einiger Zeit Ruhe ist nun wieder, diesmal bei etwa 20 Grad Celsius das Phänomen aufgetreten, dass beide Warnleuchten angegangen sind, nach mehrmaligem Neustart erst epc und dann auch motormanagement aber wieder ausging. Bin darauf hin wieder zu Berlins größtem Skoda-Händler (der mit der Jahreszeit im Namen) und habe Fehlerspreicher auslesen lassen wollen. Bei Abholung begegnete mir ernstes Gesicht und Frage, wer das Navi-Radio eingebaut habe. Dieses sei völlig falsch angeschlossen, man könne in der Eile nicht prüfen, ob Steuergerät zerschossen sei, müsse aber demnächst geprüft werden. Auf meinen Einwand, das Radio sei nun seit fast einem Jahr problemlos drin und von Fachfirma eingebaut, kam nur der lapidare Satz, das könne immer auch erst später auftreten. Auf das hier im Forum schon oft angesprochene Thema neue Software für das Steuergerät angesprochen, sagte man mir, das betreffe nur die 75 PS Motoren und nicht den 74 kw Benziner. Ich habe nun den Eindruck, dass meine Phantomspeisung außer Betrieb gesetzt wurde. Außerdem die Sorge, dass man versucht, jedwede Garantieleistung auszuschließen. Daher meine Fragen an alle Experten: Stimmt es, dass ein falsch angeschlossenes Radio (das mal unterstellt, obwohl zweifelhaft) erst nach einem längeren Zeitraum die Elektronik beeinflussen kann und stimmt es, dass die neue Software den 74 kw Benziner gar nicht betrifft?
Dank im voraus an alle Hilfswilligen!!!!!
 

pit

Guest
Neue Software für den 75 PS Benziner gibt es nicht - war vorgestern bei meinem Händler (auch wg. der Motorsteuerungsleuchte) und hatte wg. der Software nachgefragt. Man hat meine vorhandene (EZ 3/2001) ausgelesen & mit dem aktuellsten Softwareupdate auf einer CD verglichen. Ergebnis: Keine neue Softwareversion vorhanden. man möge mich eines besseren belehren, wenn dies so sein sollte :-)

Ein falsch angeschlossenes radio kann das Steuergerät irriiteren, allerdings m.E. nicht erst nach einem Jahr. Einer bekannten hat man auch dasselbe erzählt, nachdem das Steuergerät nach einem 1/2 Jahr defekt war. das Radio hatte ich mit Schaltplan angeschlossen, analog meinem Fabia & das war alles vollkommen korrekt !
 

Elche

Guest
Ich fahre einen 74 kW, hatte besagtes Problem vor etwa drei Wochen auch. Ein Besuch in meiner Werkstatt kostete mich zwanzig Minuten Wartezeit mit lecker Käffchen und in diesen zwanzig Minuten wurde mir eine neue Software für das Steuergerät aufgespielt. Alles funzt seither wieder tadellos und es gab auch keine dummen Fragen wegen Radioeinbaus. So muss das sein, oder!?
 

ralf d.

Guest
Wäre ja schön, wenn ich auch solche Erfahrungen mit der Werkstatt hätte machen können. Stattdessen musste ich nach Heimfahrt noch feststellen, dass mir das Auto mit entriegelter Motorhaube übergeben worden ist. Werde erst mal Brief an Werkstatt schreiben und auf die Erfahrungen der anderen Forumsteilnehmer hinweisen, denen neue Software aufgespielt wurde bei 74 kw Motor. Wäre für Werkstattempfehlungen im Berliner Raum dankbar, denn vom quasi Monopolisten mt dem Jahreszeitennamen habe ich die Nase voll.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
@ralf

Ich muss sagen... ich versteh dich nicht so ganz, wenn du deiner werkstatt nicht traus wechsel das autohaus.

Wenn du ein brief schreibst, schreib diesen an SAD (Skoda Auto Deutschland) und nicht an die werkstatt, die pfeifen drauf...

Zum eigentlichen, lass dir den fehlerspeicherausdruck zeigen, gehe dann dem Radio nach, es kann durchaus sein das das Steuergerät mit der zeit einen mitbekommt wenn es kontinuierlich z.B. irgendwo überspannung hat.

Aber wie gesagt... alles schriftliche mitgeben lassen und zur not werkstatt wechseln.

Benni
 

ralf d.

Guest
@ Benni,
danke für Dein Interesse und die Info zur möglichen schleichenden Schädigung von Steuergeräten. Da mit der vorgenommenen Neuverkabelung mein Radioempfang schlechter geworden ist, nehme ich aber an, dass da ein azubi im ersten Monat dran war und einfach die Phantomspeisung abgeklemmt hat. Mit dem Werkstattwechsel ist das nicht so einfach, denn jedenfalls im Berliner Innenstadtbereich gibt es dem Namen nach eine ganze Menge Firmen, allerdings gehören sie alle bei näherem Hinsehen zu einer Firmengruppe, die bei v.a.g. Produkten daher ein Quasi-Monopol hat.
Brief an S.A.D. wird daher auch nicht viel helfen, zumal ich Holland-Import fahre. Habe aber Briefkopf, der zwar offenbart, dass ich technisch ahnungslos, dafür aber juristisch versiert bin, hilft manchmal bei Beschwerden, mal sehen! Schönes Wochenende noch!
 
Thema:

warnleuchte motormanagement

Sucheingaben

skoda yeti motormanagement

,

motormanagement warnleuchte

,

Skoda Motormanagement Leuchte

,
yeti motormanagement brenn
Oben