Wann kommen die ersten Kinderkrankheiten?

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Yeti-Madl, 21.09.2014.

  1. #1 Yeti-Madl, 21.09.2014
    Yeti-Madl

    Yeti-Madl Guest

    Mein Dicker ist nun genau drei Jahre alt. Hat 63.000 Kilometer auf dem Tacho und schnurrt brav mit seinen 175 PS und 4x4 wie ein Kätzchen. Alles in Allem - ein Traumauto. Nun kam ein unverschämtes Angebot. Ich könnte den Yeti 1:1 gegen einen kleineren Neuwagen im Wert von 23T€ (Citroen Cactus) tauschen. Die Rechnung wäre ganz einfach, der Cactus hat vier Jahre Garantie und ich muss nix befürchten. Deutlich weniger Steuern und weniger Versicherung. ABER, mein Dicker hat natürlich mein Herz erobert und deswegen die Frage an euch: Mit welchen Ausgaben muss ich beim Yeti für die nächsten 50.000km rechnen? Was sind die ersten Macken und Kosten?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Russellmobil, 21.09.2014
    Russellmobil

    Russellmobil

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4x4 Adventure
    Ich würde eher fragen, wann kommen beim Cactus die ersten Kinderkrankheiten. Der Cactus ist ein völlig neues Modell, der Yeti mittlerweile 5 Jahre oder noch länger auf dem Markt. Zudem bedient sich Skoda im VW-Regal und die Teile sind i.d.R. auch schon länger im Golf o.a. Fahrzeugen erprobt.
    Vielleicht meldet sich(wie so oft bei VW) bei 120.000 km der Turbolader aber bis dahin hast Du ja noch ein paar Kilometer.
    ... und: Der Cactus ist ein Citroen. Die Halbwertzeit liegt da so bei ca. 2 Jahren meine ich. Fast so schlimm wie bei Opel (eigene Erfahrung)
    Die Garantie von 4 Jahren hat bei Citroen schon seinen Grund
     
  4. #3 tyskälg, 22.09.2014
    tyskälg

    tyskälg

    Dabei seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Yeti 1.4 TSI 90 Kw, FL
    Kilometerstand:
    32000
    da hat jemand noch nie, auch nur im Ansatz, einen Citroën gefahren, aber einen Riesenberg Vorurteile gesammelt...
    trifft das zu??
    Kurzum, die vier Jahre Garantie sind ein Verkaufsargument, ein Kaufanreiz, kein Eingeständnis einer existenten
    Fehleransammlung.
    Nach 35 jahren Jahren Konzernautos, hat sich meine Frau 2010 einen Grand Picasso gekauft.
    Unsere Erfahrung? Das beste Auto, das wir je hatten ( nach 16 Jahren Sharan VR6, zeitgleich TDI).
    Citroën hat keine massenhaften Rückrufe wegen Motorschäden, Zahnriemenstories oder DSG Unverträglichkeiten,
    unsere Garantiezeit wies einen Werkstattbesuch auf, im Winter war die Waschanlage eingefroren, bei 32°unter Null....
    Schau Dir die Laufleistungen der Zitronen in den Portalen mal an, fahr den Cactus ausführlich mal ein Wochenende,
    vergiss das Geschwafel deutscher Autotester über Bedienungs"mängel" ( man staunt WIE unfähig diese Jungs zu sein scheinen, französische Autos zu handhaben :love: ), bilde Dir Dein eigenes Urteil.

    Ich bin, wie unschwer zu lesen, ein sehr aufgeschlossener Citroënbeobachter, ich würde allerdings keinen Yeti gegen einen Cactus tauschen, gegen einen Aircross oder Crosser sofort.

    Lass Dich von den vermuteten Aussagen nicht verunsichern, erfahre das Auto einfach selbst.
     
  5. #4 Quino666, 22.09.2014
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Citroen baut sicherlich gute Autos und die DS-Serie ist momentan wirklich der Hammer wenn man Preis zu Design betrachtet. Aber der Cactus ist im Vergleich zum Yeti wirklich eine Stufe tiefer. es ist sehr viel Hartplastik verbaut, was teilweise auch noch schlecht entgratet oder schlecht zusammen gesetzt wurde. Auch der Platz in Reihe zwei ist deutlich geringer. Gefahren bin ich ihn leider noch nicht, habe ihn nur statisch im Showroom betrachten können.

    Viel Spaß

    Quino666
     
  6. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Vor zwei Jahren hatte ich nebenberuflich bei einem Cit-Händler massenhaft mit C4 Picasso und Gran Picasso Überstellungsfahrten zu unternehmen. Mein Eindruck war, daß ich mit diesen Fahrzeugen einfach nicht zurecht kam. Warum soll ich meinen Blick zu den Anzeigeinstrumenten in die Mitte schwenken, wenn ich in anderen Autos alles geradeaus vor mir habe? :rolleyes: Damit kann ich zwar gerade noch leben, jedoch: Die Federung war zwar für mein Gefühl sänftenweich, aber die Straßenlage einfach unterirdisch. Wo ich (mit meinem damaligen Yeti) in den Kurven ohne mir was zu denken mit 140 durchfuhr, bekam ich mit den Pics alle Zustände. Ich mußte das Tempo auf 120 und darunter drosseln, weil mir das schwammige, undifferente Fahrverhalten Angst machte.
    Dazu möchte ich sagen, daß mir Angst normalerweise beim Autofahren fremd ist - zumal mit Autos aus dem VAG-Konzern. In den letzten 20 Jahren hatte ich 13 Autos von denen, darunter VW, Audi und Skoda. Davor hatte ich Ford, Käfer, Dkw und Renault.
    Ich habe 54 Jahre Fahrpraxis mit insgesamt ca. 2,5 Mio km; darunter auch mit Streifenautos der Polizei.
    Es handelt sich narürlich um persönliche Eindrücke - meine angeführte Fahrpraxis sollte allerdings dafür sprechen, daß ich mir schon ein Bild von der Straßenlage verschiedener Fahrzeuge machen kann.
    Kurzum: Yeti-Madl mach dir einen ausführlichen persönlichen Eindruck - speziell von der Straßenlage. Du mußt ja keineswegs rennmäßig unterwegs sein. Sagt dir ein Picasso zu, dann nimm ihn halt. Beim Cactus allerdings meine ich, daß dieser mit dem Yeti wohl in kaum einer Hinsicht mithalten kann und dies kein guter Tausch wäre.
     
  7. #6 Yeti-Madl, 25.09.2014
    Yeti-Madl

    Yeti-Madl Guest

    Also: Ich fahre seit zwei Jahren Picasso neben dem Yeti und man kann den alten C4 nicht mit dem Cactus vergleichen. Der Cactus fährt sich wie ein knuffiges Go-Kart. Die Automatik ist einfach klasse. Das Fahrwerk alles andere als schwammig. Eigentlich schlug mein Herz für den Kleinen. Bis ich die Versicherung anforderte. Über 300 Euro mehr im Jahr für die gleichen Konditionen. Trotz 90PS weniger. Steuerersparnis 200 Euro im Jahr. Gleicht sich aus durch teueren Super. Also: Der Cactus fährt sich einfach nur toll. Kein Plastemist, keine abweichenden Spaltmaße, nichts knarrt und knarzt. Da muss ich die Franzosen echt in Schutz nehmen. Wenn ich aber bei den laufenden Kosten nichts spare, gibt es auch keinen Grund, sich eine Klasse zu verschlechtern. Ich bleib meinem Dicken treu und euch als Yeti-Madl erhalten ;-) Danke für eure Tipps!
     
  8. farmer

    farmer

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    152000
    Alles andere hätte uns Yetis hier auch sehr getroffen... Weiterhin viel Spaß mit deinem rotschwarzen.
    :thumbsup:
     
  9. #8 Argento, 27.10.2014
    Argento

    Argento Guest

    Das ist kompletter Unsinn, lieber Russelmobil... :rolleyes:
     
  10. #9 Argento, 27.10.2014
    Argento

    Argento Guest

    @ tyskälg
    Volle Zustimmung zu deinen Aussagen. Ich fahre mittlerweile seit 2010 den 3. Yeti... Das Auto ist in seiner Klasse einfach gut, je nach Anspruch. Ich fuhr allerdings auch mal, so Anfang der 80.er Jahre, einen Citroen CX über weit mehr als 100.000 KM ohne irgendeine Beanstandung!
    In unserem Bekanntenkreis laufen mehrere Citroen vom Typ C4 (Benziner + Diesel), und alle sind sehr zufrieden mit den Autos... Macht schon nachdenklich! Ich finde es weniger gut, wenn hier Kommentare von Usern ohne eigene Erfahrung abgegeben werden.
    LG Argento
     
  11. #10 Yeti-Madl, 30.10.2014
    Yeti-Madl

    Yeti-Madl Guest

    Ich komme gerade von der 60.000er Durchsicht. Liebling wurde im Juni 3 Jahre alt und nun wird’s richtig teuer. Beide Kabelbäume in den Vordertüren kaputt, gerissen, gequetscht, erste Ausfallerscheinungen in der Zentralverriegelung und Bordelektronik. Nichts mit 100.000km ohne Macken!
     
  12. rfr03

    rfr03

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    Fahrzeug:
    Yeti Experice A 4x4 DSG 140PS
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Pragerstrasse
    Kilometerstand:
    81000
    Das klingt nicht gut. Unserer ist ziemlich gleich alt, doch mit ein paar mehr KM drauf und bis dato nichts, außer einer defekten Batterie
     
  13. #12 Columbo, 03.11.2014
    Columbo

    Columbo

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RZ 21502 Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI DSG 4x4 Experience Plus / AlteaXL Sport 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Wilken / Reinbek
    @Yeti-Madl: Hoffentlich wird das nicht allzu teuer

    Ich habe mir heute den Cactus mal angesehen und ich persönlich empfinde das Teil als Plastikkutsche. Von der Verarbeitung und Haptik kommt das dem ersten Duster ziemlich nahe. Eigentlich dachte ich, nachdem Desaster mit meinem damaligen XM und dem Ärger mit dem Firmen C5, könnte das nur besser werden. Weit gefehlt. Allerdings gefällt mir die DS Serie, zumindest von der Optik, ganz gut. Wir suchten eigentlich für meine Frau einen Zweitwagen, und eigentlich war ich bereit Citröen noch eine Chance zu geben. Leider war der Verkäufer eine ziemliche Niete und ich kannte mich schon besser in den Modelltypen aus als er, peinlich, egal. Beim Autokauf soll man ja auch auf sein Bauchgefühl hören und nicht nur auf die Vernunft. Und mein Bauch schrie: Lauf........... Lassen wir mal die Übertreibung beiseite, bei uns ist es jetzt ein Seat Altea geworden und damit geht es meinem Bauch wesentlich besser.
     
  14. #13 SuperbHD, 03.11.2014
    SuperbHD

    SuperbHD

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Audi A6, Skoda Superb
    Der Cactus ist eigentlich ne totale Mogelpackung. Das Design ist zwar abgefahren aber das ganze Fahrzeug unpraktische wie ein Kleinwagen. Ein Auszug aus der AB: "Es gibt keinen Drehzahlmesser, keinen Luftausströmer für den Beifahrer, hinten nur Ausstellfenster und auf der Rückbank (nichtmal geteilt umklappbar) kaum mehr Platz als im Kleinwagen. Die altbackenen Motoren leisten höchstens 92 PS und schaffen nur die Abgasnorm Euro 5, was zum gemütlichen Herumgondeln reicht."
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Argento, 03.11.2014
    Argento

    Argento Guest

    Volle Zustimmung! Dazu kommt noch, wie bei einigen anderen französischen Fabrikaten auch, das wichtige Bedienelemente nur noch per Touchscreen zu bedienen sind! Wir können nur hoffen das uns Skodafahrern so ein Mist in der Zukunft erspart bleibt. Hoffentlich! ;(
     
  17. farmer

    farmer

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    152000
    Hallo Yeti-Madl, danke für das Update.

    Das wundert mich doch sehr... habe den 140PS Diesel und die doppelte KM-Leistung in 4 Jahren, bei mir ist keiner dieser Probleme aufgetreten.
    Kabelbaum gerissen, gequetscht ? Wie soll sowas ohne äussere Belastung eintreten ? hatte ich nichtmal mi 9 jahre alten Fabia...

    ?(
     
Thema: Wann kommen die ersten Kinderkrankheiten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. citroen c4 picasso 2014 kinderkrankheiten

Die Seite wird geladen...

Wann kommen die ersten Kinderkrankheiten? - Ähnliche Themen

  1. Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??

    Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??: Hallo zusammen , momentan fahren wir noch einen Jeep Grand Cherokee , möchten uns aber etwas verkleinern . Da wir unseren Jeep mit...
  2. Der Winter kann auch bei mir kommen...

    Der Winter kann auch bei mir kommen...: Habe jetzt auch meine Kompleträder in Stahl(wie jedes Jahr) mit Bravuris Reifen montieren lassen...sind 195/55/15 für 240€
  3. Winter kann kommen !

    Winter kann kommen !: Hab mir Komplettrader montiert. 6x15 Dezentfelgen in mattschwarz auf 185/60R15 Uniroyal zu einem Preis von 480Euro. Denke,das kann man lassen..:D
  4. Kodiaq - Wann bestellbar / Lieferzeit?

    Kodiaq - Wann bestellbar / Lieferzeit?: Hallo an die Skoda-Fans, aktuell fahren wir einen Superb und möchten auf den Kodiaq umsteigen. Ich habe mir schon einen Wolf gesucht, finde aber...
  5. Getriebeöl DSG wechseln - Wann?

    Getriebeöl DSG wechseln - Wann?: Hallo zusammen! Mein Octavia ( III, 150 PS, DSG, 61.500km) zeigt seit geraumer Zeit "Ölwechsel" an. Nun bin ich etwas verwirrt und konnte nichts...