Wann geht uns das Erdöl aus? Panikmache und berechtigte Angst?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von WhiteLake, 18.03.2010.

  1. #1 WhiteLake, 18.03.2010
    WhiteLake

    WhiteLake

    Dabei seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin 13086 Deutschland
    Fahrzeug:
    Hyundai i30 CW 1.4 BLUE mit ISG
    Kilometerstand:
    4000
    Hallo,

    mal ein Thema welches mich immer wieder beschäftigt und wozu es wohl keine Antwort geben wird.

    der Wettlauf um die Rohstoffe der Arktis ist ja schon in vollem Gange. Die USA und Russland, sowie Dänemark, Norwegen und Kanada haben Ihre Ansprüche bereits öffentlich bekundet. Liegen denn wirklich so große Rohöl-Felder unter der Arktis?

    Und was wenn nicht? Wie lange reicht das schwarze Gold noch? Wann wird der Liter Benzin aufgrund des knappen Rohstoffs unbezahlbar für uns "Normalos" :?:

    Fragen über Fragen :wacko:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Noerstroem, 18.03.2010
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    das wird noch lange dauern. momentan kostet ein barrel (ca. 159l) um die 80 USD -> der Liter Erdöl am Weltmarkt ca. 0,37 Eurocent.(Eur/USD 1.37)
    Da kostet ja die Flasche Mineralwasser mehr. Da sich die Preise ja nach Angebot und Nachfrage ergeben ist da wohl z.Zt. nix knapp.
    Je nachdem wen Du fragst, reichen die weltweiten Ölreserven bis ins Jahr 2010 (die Prognose war wohl definitiv falsch) oder noch für die nächsten 100 Jahre - oder irgendwas dazwischen :rolleyes:
     
  4. #3 Fabiall, 19.03.2010
    Fabiall

    Fabiall Guest

    Ich möchte euch zu diesem Thema eine Sendung aus der sehr seriösen Sendereihe "Hitec" des Senders 3Sat empfehlen:

    Die Sendung heißt "Öl - und doch kein Ende" vom 15.03.10 und ist online in der Mediathek des Senders 3Sat zu finden (Stichwort bei der Suche: "Öl" oder "Öl - und doch kein Ende").

    Sie zeigt auf eine wissenschaftlich gut fundierte aber auch ebenso verständliche Weise, welche Zweifel an der verbreiteten Theorie der Entstehung von Erdöl bestehen. Darüber hinaus zeigt und erkärt sie zum Teil die Preisgestaltung für Erdöl und rudimentär auch die Interessenslage der daran Beteiligten ohne sich dabei in abstruse Verschwörungstheorien zu verwickeln.

    Sollte sich das alles so bewahrheiten, geht uns das Öl niemals aus, weil es ein stetig nachwachsender Rohstoff ist.
     
  5. Fritz

    Fritz

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW (Köln/Düsseldorf)
    Fahrzeug:
    S² Combi, W124 Cabrio
  6. #5 klaus1201, 21.03.2010
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Sehr interessanter Beitrag - danke für den Link :thumbup: .
     
  7. #6 Warbeast, 04.04.2010
    Warbeast

    Warbeast

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ...diese "abiotische theorie" ist snichts neues, auch amerikanische wissenschaftler fangen an daran zu glauben bzw. sehen, das die entstehung von öl wohl eine mischung aus fossielien und den abläufen in der erdkruste sind.
    ich denke öl wird nicht deshalb immer teurer, weil es immer weniger geben soll, sondern weil sie immer weniger fördern als man braucht, also man hat das öl so unter kontrolle, das es immer knapp ist.
    ausserdem wird öl an der börse gehandelt und das bedeutet zusätzlich eine verteuerung, vergleichbar mit der strombörse in leipzig, die händler wollen alle gewinne machen, es muss vor jedem ergebniss ein + stehen, bezahlen tun wir das alle.
    erst wenn wir nicht mehr auf das öl angewiesen sind wird es billiger werden, eigtl. fehlt uns autofahrern ja nur noch der akku dazu und das kleine kraftwerk im keller, weil sonst die strompreise weiter explodieren, wie auch immer, dann holen sie sich unser geld eben anders ;).

    Der Erdölschwindel
     
  8. #7 ohnezucker, 05.04.2010
    ohnezucker

    ohnezucker Guest

    Erdöl war, bis auf ganz wenige Ausnahmen, in unser näheren Geschichte nicht knapp. Es wird ausreichend viel gefördert oder kann irgendjemand behaupten, er würde schon einmal an einer Tanke gestanden haben, die nicht in einem Krisengebiet stand, und kein Benzin erhalten haben?

    Der Preis in der Tat entsteht an der Börse und oft hat weder das Angebot noch die Nachfrage etwas mit dem Preis zu tun.

    Aber auch wenn wir eines schönen Tages unser Transportproblem ohne Erdöl lösen können, werden wir auf das Öl nicht sofort verzichten können. Im Moment ist es aus der Industrie nicht wegzudenken, auch wenn es schon einige Bioplastikstoffe gibt. Wir werden dann lediglich einen Minderabsatz spüren und eine Umverlagerung in andere Produktionsprozesse.
     
  9. #8 WhiteLake, 12.08.2010
    WhiteLake

    WhiteLake

    Dabei seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin 13086 Deutschland
    Fahrzeug:
    Hyundai i30 CW 1.4 BLUE mit ISG
    Kilometerstand:
    4000
    In der Sendung "Frontal21" wurde gestern über eine beginnende "Ölknappheit" ab 2012 berichtet. Die USA und andere Länder haben dies wohl schon längst erkannt, nur die Bundesregierung wohl noch nicht ganz....

    Die Öl-Konzerne versuche alles um eine Debatte über die Ölverknappung im Keim zu ersticken. Eigentlich hatte ich für 2013 die Anschaffung eines großen Kombis geplant, mal sehen ob es dann schon etwas im Elektrosektor zu humanen Preisen gibt.

    Hier der Beitrag:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1111002/Öl:-Explodieren-die-Spritpreise

    Wie ist Eure Meinung dazu?
     
  10. #9 WhiteLake, 12.08.2010
    WhiteLake

    WhiteLake

    Dabei seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin 13086 Deutschland
    Fahrzeug:
    Hyundai i30 CW 1.4 BLUE mit ISG
    Kilometerstand:
    4000
    :!:
     
  11. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    Laut Prognosen ist das Ende des Erdöls in etwa 5-60 Jahren... Allerdings hat die Erde noch sehr große erschließbare Potentiale
    an Kohle. Mittels der Fischer Tropsch Synthese (->http://de.wikipedia.org/wiki/Fischer-Tropsch-Synthese) werden unsere
    Motoren auch noch über das Ende der Ölressourcen mit flüssigen Kohlenwasserstoffen gefüttert werden können!
    Allerdings sind hier die Herstellungskosten leider teurer als bei der Raffenerierung von Erdöl. Somit werden die Preise beim
    Einsatz dieses Verfahrens auch ganz sicher nicht zu knapp steigen!
     
  12. #11 Picardo, 13.08.2010
    Picardo

    Picardo Guest

    -----
     
  13. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    ...wobei mit den BTL Verfahren (Bio to liquid) in Deutschland vielleicht max. 5% des Primärenergiebedafs abgedeckt werden können!
    Auch voll-Elektroautos sind meiner Meinung nach Augenwischerei. Der Strom muss ja auch irgendwoher kommen. Und ob nun die Bewegungs-
    energie aus Benzin durch Verbrennung mit einem Wirkungsgrad von 30% kommt oder aus einem Kohlekraftwerk mit 35%, um dann mit
    Transportverlusten zum Auto zu gelangen nimmt siche meiner Meinung nach wenig! Um die Stromversorgung der Kraftfarzeuge über Photo-
    voltaik abzudeken fehlt uns leider in Deutschland die Sonne und die Anzahl an Anlagen!
     
  14. #13 Picardo, 13.08.2010
    Picardo

    Picardo Guest

    -----
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    Natürlich bekommt man mit KWK höhere Wirkungsgrade hin. Habe mich hier aber, auf den für E-Autos relevanten, elektrischen Wirkungsgrad bezogen. Allemein muss man für die Abwärme der BHKWs erstmal einen Abnehmer finden. Wenn es nicht gerade Winter ist oder viel Prozesswärme für benachbarte Industrieanlagen genutzt werden kann, dann findet man für die "aufgefangene" Abwärme auch keinen Nutzer, was den Wirkungsgrad an dieser Stelle wieder relativiert!

    Allgemein gesehen ist die Wahl ders Energieträgers ein bisschen wie die Wahl zwischen Pest und Cholera: Bei Atomkraft ist das Problem der Sicherheit und der Endlagerung, Über Öl/Gas/Kohle braucht man gar nicht zu reden. Biomasse reicht in Deutschland hinten und vorne nicht, was zur Folge hat, dass man die Anbauflächen in anderen Ländern mit Energiepflanzen für die westliche Welt zupflastert, während die Bevölkerung am Hunger krepiert. Alternativ hätte man noch die Abholzung der Regenwälter zur Energiegewinnung, was aber auch kein so glorreicher Gedanke ist!

    Stimmt, die Windenergie hatte ich nicht beachtet. Darin lieght sicherlich auch viel Potential. Aber ich stelle mir die Frage: Warum Exportiert Deutschland so viel Strom aus Windenergie, wenn man doch von den fossilen Energieträgern weg will?

    Kann mich hier auch nur auf die eher oberflächlichen Informationen meines Studiums verlassen

    @Picaro: Darf man fragen was du arbeitest bzw gelernt/studiert hast?
     
  17. #15 Picardo, 13.08.2010
    Picardo

    Picardo Guest

Thema:

Wann geht uns das Erdöl aus? Panikmache und berechtigte Angst?

Die Seite wird geladen...

Wann geht uns das Erdöl aus? Panikmache und berechtigte Angst? - Ähnliche Themen

  1. Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!

    Beifahrertür geht nicht mehr auf...!!!: Hallo liebe Gemeinde... Habe leider wieder probleme mit meinem Auto.... Ich bekomme die Beifahrertür nicht mehr auf...! Ich war schon bei Skoda in...
  2. Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??

    Wann kommt , wenn überhaupt , der Kodiaq in der L&K Ausführung??: Hallo zusammen , momentan fahren wir noch einen Jeep Grand Cherokee , möchten uns aber etwas verkleinern . Da wir unseren Jeep mit...
  3. Kofferraum geht nicht zu

    Kofferraum geht nicht zu: Hallo, habe da ein Problem an meinem Superb 3T von 2010 2,0TDI und zwar das die Zuziehhilfe vom Kofferraum nicht mehr funktioniert. Momentan...
  4. Tagfahrlicht und standlicht zussammen geht das?

    Tagfahrlicht und standlicht zussammen geht das?: Kann man das Standlicht und Tagfahrlicht zusammen leuchten lassen beim o2 facelift? geht beim VW T6 auch mein Arbeitsauto
  5. Sitzheizung vorne & hinten geht nicht

    Sitzheizung vorne & hinten geht nicht: Hallo, folgendes Problem: Skoda Superb Combi Exklusiv, 2.0 TDI, BJ 2011 Die Sitzheizung vorne und hinten wird nicht warm bzw. arbeitet nicht....