Waeco Kompressorkühlbox im Kofferraum

Diskutiere Waeco Kompressorkühlbox im Kofferraum im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute, ich fahre einen RS TDI Kombi und habe mir im Kofferraum fix eine Waeco CF-25 über den Zigarettenanzünder angeschlossen. Die Kühlbox...

  1. #1 tomsan76, 27.07.2015
    tomsan76

    tomsan76

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich fahre einen RS TDI Kombi und habe mir im Kofferraum fix eine Waeco CF-25 über den Zigarettenanzünder angeschlossen. Die Kühlbox läuft eigentlich immer durch. Es befindet sich ein integrierter Battriewächter an der Box mit den Stellungen "high" und "low". Ich habe die Stellung "high" gewählt. Bis jetzt wurde das Auto spätestens jeden zweiten Tag benutzt und es gab noch nie Probleme. Bedingt durch die Hitze bin ich aber fast eine Woche mit meinem Roller gefahren und als ich nun das Auto starten wollte konnte ich zwar noch das Auto ohne Probleme aufsperren, auch die elektrische Heckklappe fkt. ohne Probleme jedoch lies sich das Auto nicht mehr starten. Der gute Mann vom Pannendienst meinte das die neuen Fahrzeuge aus dem VW-Konzern eine sehr hohe Schwelle für den Batterieladestatus haben um die Fahrzeuge noch starten zu können. Wie kann ich das Problem lösen? Ich möchte auch weiterhin die Box im Dauerbetrieb haben. Gibt es einen externen Batteriewächter von VW oder ähnliche den ich dazwischen Schalten kann damit mir so etwas nicht mehr passiert?

    Bin auf Eurer Meinungen und Erfahrungen gespannt.

    Grüße
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 frhofer, 27.07.2015
    frhofer

    frhofer

    Dabei seit:
    05.07.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    18
    Wieso musst Du die Kühlbox nonstop im Auto laufen lassen? Für Fälle wie den beschriebenen (tagelang nicht benutzt) nehme ich die Box ins Haus und über einen Wechselrichter an die Steckdose, wenn überhaupt...
     
  4. #3 Octarius, 27.07.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Nimm die Box raus. Sie kann sowieso nicht durchlaufen. Als Ersatz kannst Du Dein Kühlgut ins klimatisierte Handschuhfach oder in die Mittelablage legen. Du kannst es natürlich auch zu Hause in Deinem Kühlschrank deponieren.
     
  5. Fred

    Fred

    Dabei seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    D - Halle/S.
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi 1.9 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus S, Halle/S.
    Kilometerstand:
    222345
    Oder das Auto permanent laden über einen Fremdladestecker... Allerdings ist auch nicht einsehbar, warum irgendwelches Kühlgut permanent im Auto gekühlt werden muß. MbM würde es doch ausreichen, das im heimischen Kühl- oder Gefrierschrank unterzubringen und bei Bedarf umzulagern...
     
  6. #5 NCC1701CH, 27.07.2015
    NCC1701CH

    NCC1701CH

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Laufen BL
    Fahrzeug:
    Škoda Superb III Style Limousine (TDi 190PS 4x4)
    Kilometerstand:
    1
    Wieso wusste ich wohl bereits im Voraus, dass dem Threadersteller nicht einfach geantwortet, sondern seine Motive hinterfragt werden? Dies scheint bei einzelnen Mitgliedern hier symptomatisch zu sein...

    Also:
    - Wie "wenig" Saft war denn gemäss Depanneur noch da?
    - Hast du überprüft, ob der Batteriewächter der Kühlbox auch wirklich funktioniert/bei der entsprechenden Schwelle anspricht? Auf Stellung "high" müsste er dies gemäss Datenblatt bei unter 12V tun...
    - Hast du noch andere Verbraucher, welche still und leise weiter saugen, bspw. einen "Adapter" Zigarettenanzünder <-> USB?
     
  7. #6 Octarius, 27.07.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Es geht nicht um Motive. Man kann keine elektrische Kühlbox eine Woche lang aus dem Bordnetz betreiben. Man kann höchstens ein Ladegerät anschließen. Auch das wurde hier als Option aufgeführt. Daher sind die Empfehlungen sehr wohl zielführend.
     
  8. #7 Schwarz(b)renner, 28.07.2015
    Schwarz(b)renner

    Schwarz(b)renner

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Teltow
    Fahrzeug:
    O³ Combi Elegance 2,0TDI
    Eigentlich sollte die bordeigene Überwachung die Steckdose totlegen, bevor die kritische Schwelle unterschritten ist. Oder ist der Kofferraum da nicht mit drin?

    Was sagt denn die BA der Kühlbox, bei welchen Spannungswerten bei High und Low abgeschaltet wird?
     
  9. #8 fredolf, 28.07.2015
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    538
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    ich meine mich zu erinnern, dass die Bordsteckdosen (sind beide zusammen geschaltet) nicht überwacht werden.

    Da die Auto-Batterie vom Batteriemanagement sowieso immer nur zu 80-90% geladen ist, ist der Betrieb eines Dauerverbrauchers besonders heikel.

    Ein zusätzlicher Spannungswächter mit einstellbarem, höherem Abschaltniveau würde zwar verhindern, dass der Motor nicht mehr gestartet werden kann, aber wenn solche Aktionen öfters erfolgen, schadet das in jedem Fall der Batterie.

    so sehe ich das auch.
     
  10. #9 tomsan76, 28.07.2015
    tomsan76

    tomsan76

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Im Normalfall wird das Auto jeden Tag entweder von mir oder meiner Frau bewegt. Wir haben uns extra eine Kompressorkühlbox gekauft damit sie eben immer abbleiben kann. Und wenn der Wagen einmal länger stehen sollte dann benötigen wir die Kühlbox ja nicht und der Batteriewächter sollte sie vom Netz nehmen um den Wagen noch starten zu können. Also die Kühlbox bleibt drinnen :-)

    Hier die Info von Waeco:
    Im Modus "HIGH" spricht der Batteriewächter schneller an als in
    der Stufe "LOW" (siehe folgende Tabelle).
    Hinweis
    Wenn die Kühlbox von der Starterbatterie versorgt wird, wählen Sie den Batteriewächter-Modus "HIGH". Wenn die Kühlbox an eine
    Versorgungsbatterie angeschlossen ist, reicht der Batteriewächter-
    Modus "LOW" aus.
    Wenn Sie die Kühlbox über einen Netzgleichrichter am Wechselstromnetz
    (230-V-Steckdose) betreiben wollen, stellen Sie den
    Batteriewächter auf "LOW".
    Batteriewächter-Modus LOW / HIGH
    Ausschaltspannung bei 12 V: 10,2 V ± 0,3 V / 11,2 V ± 0,3 V
    Wiedereinschaltspannung bei 12 V: 11,2 V ± 0,3 V / 12,2 V ± 0,3 V
    Ausschaltspannung bei 24 V: 22,0 V ± 0,3 V / 23,9 V ± 0,3 V
    Wiedereinschaltspannung bei 24 V: 23,3 V ± 0,3 V / 25,1 V ± 0,3 V

    laut Mitarbeiter des Pannendienstes schalten die neuen Fahrzeuge aus dem VW Konzern schon bei 12,2 Volt ab.
    Gibt es denn einen regelbaren Batteriewächter?

    Grüße
    Thomas
     
  11. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    300
    Bau Dir doch einen. IC mit Spannungsmessung / regelbarer Schaltschwelle und Relais oder MOSFET.
     
  12. #11 Octarius, 28.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Mit allen Folgen :)

    Meines Wissens ist die Steckdose nicht überwacht. Die Abschaltspannung der Kühlbox ist zu niedrig.
     
  13. #12 super(B)tom, 28.07.2015
    super(B)tom

    super(B)tom

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Lübeck 23558
    Fahrzeug:
    Superb 2,5 TDI 114kw (genannt Bella)
    Werkstatt/Händler:
    "Ihre kleine Werkstatt" / Schlehenweg 2 / 23566 Lübeck
    Kilometerstand:
    234567
    Ganz ehrlich ... dann bitte doch nicht um Hilfe wenn Du dann doch so beratungsresistent bist!!!
    Fakt ist nunmal das jeder Verbraucher der Batterie den Saft entzieht, erst Recht wenn das Auto nicht bewegt wird.
     
  14. #13 XxAvaloNxX, 28.07.2015
    XxAvaloNxX

    XxAvaloNxX

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    darf ich auch einen Vorschlag einwerfen?
    Es mag zwar nicht die beste Lösung sein, aber lieber tomsan76 wie sieht es denn eventuell mit einer KFZ-Zeitschaltuhr aus?
    Die sind relativ günstig und können zu den "geplanten" Fahrten programmiert werden.
    Einziges Manko wäre jedoch, wenn man relativ unregelmäßig fährt.
    So wäre die Funktion eher hindernd als fördernd.

    Liebe Grüße
     
  15. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    300
    Antworte doch einfach nicht, wenn "zielorientiert" für Dich ein Fremdwort ist!!!!
    Er hat gefragt, wie er sein Problem lösen kann, "Box mitnehmen" ist da wohl die dämlichste aller möglichen Antworten.
     
    tomsan76 gefällt das.
  16. #15 Octarius, 28.07.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    "Box mitnehmen" hat er nicht geschrieben.

    Es reicht die Box vom Stromnetz zu trennen. Sie läuft sowieso nicht lange und würde sich im Falle eines besseren Stromwächters ohnehin selber trennen. Genau das wird hier überwiegend angeraten und ist meiner Meinung nach auch zielführend.

    Alternativ kann sich der TE eine Zweitbatterie einbauen. Aber auch die ist irgendwann leer.
     
    Fred und super(B)tom gefällt das.
  17. #16 fredolf, 28.07.2015
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    538
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    11,2V +/- 0,3V Abschaltspannung ist bei dem geringen, durchschnittlichen Strom des eingeschalteten Kompressors von ca 3A viel zu wenig für eine Starterbatterie!
    Die Batterie ist dann schlichtweg nahezu leer.
    Du kannst dir von der Fa. Kemo einen einstellbaren Spannungswächter holen (ca 20€), dessen Abschaltspannung du dann mithilfe eine Multimeters m.E. auf 12V einstellen solltest.
    Das lässt die Batterie nicht ganz so schnell sulfatieren und sollte einen Motorstart jederzeit möglich machen.
     
    dirk11 gefällt das.
  18. #17 Octarius, 28.07.2015
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    865
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Dann geht seine Kühlbox aber immer noch nicht lange genug und wird sich recht zeitnah selbst terminieren.
     
  19. #18 fredolf, 28.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2015
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    538
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi 1,4TSI Mj2015
    weiß ich nicht, die verbrauchen im Durchschnitt, wenn man nicht gerade tiefgefrieren will so um die 1 - 1,5A, also maximal vielleicht 30Ah innerhalb von 24 Stunden.
    Dass sollte eine zu 90% geladene 70Ah-Batterie, wie sie ja meist in unseren O3 zu finden ist, schon ungefähr bis 12V mitmachen (geschätzte knapp 50% Ladezustand)

    Klar kann man noch mehr entladen, aber dann schädigt man die Batterie eben schnell und setzt sich zusätzlich dem Risiko aus, dass gar nicht mehr gestartet werden kann.

    24 Stunden würde ich daher auch als praktische Grenze ansehen und mehr braucht der TE ja auch nicht, wenn ich seinen Text so lese.
    Mehr als rund 48 Stunden ginge (bei normaler Nutzung) nicht mal theoretisch, also was solls?

    wenn er das Ding deutlich länger betreiben will, müsste er sich einen entprechenden "Klops" von Batterie extra einbauen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 frhofer, 28.07.2015
    frhofer

    frhofer

    Dabei seit:
    05.07.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    18
    Aber sie IST eine Antwort...
     
  22. #20 frhofer, 28.07.2015
    frhofer

    frhofer

    Dabei seit:
    05.07.2015
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    18
    Blöde gefragt. Was ist denn drin oder soll da rein?
     
Thema: Waeco Kompressorkühlbox im Kofferraum
Die Seite wird geladen...

Waeco Kompressorkühlbox im Kofferraum - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit waeco mt-200 für zv

    Probleme mit waeco mt-200 für zv: Guten Tag Hab seit kurzen einen octavia 1 Bj. 2000 Und wollte nun die waeco an die vorhandene zv anschließen Strom und blinke hat alles super...
  2. Kofferraum knarzt und schließt lt. Sensor nicht

    Kofferraum knarzt und schließt lt. Sensor nicht: Hallöchen! Wie manche vielleicht mitbekommen haben, hatte ich letztens eine kleine Kollision mit einem LKW, die es notwendig gemacht hat die...
  3. Klimaanlage bzw. Lüftungsdüsen im Kofferraum

    Klimaanlage bzw. Lüftungsdüsen im Kofferraum: Hallo, Kann mir wer sagen ob der Bär Lüftungsdüsen im Kofferraum hat. Sind öfter mit Hund unterwegs und im Sommer wäre des ganz angenehm wenn...
  4. Kofferraum-Verriegelung wackelt

    Kofferraum-Verriegelung wackelt: Hallo Skodafreunde, mein Superb 2 wird nun bald siebeneinhalb Jahre alt. Doch was rappelt da im Fond, dong dong, dong dong? Die Rücksitze sind es...
  5. Skoda Octavia 3, Geräusche aus Kofferraum nach betätigen der elektrischen Heckklappe

    Skoda Octavia 3, Geräusche aus Kofferraum nach betätigen der elektrischen Heckklappe: Hallo! Ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage zu meinem neun Octavia3. Kombi 1,4 TSI, 110KW. Ich bin seit dem 23.03.2017 stolzer Besitzer...