VW Konzern - The Dark Side

Diskutiere VW Konzern - The Dark Side im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Mal eine ganz interessante Info zur anderen Seite des Autofahrens: http://vwdarkside.com/de Mir ist klar, dass Greenpeace auch nicht immer alles...

  1. TGW712

    TGW712

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Mal eine ganz interessante Info zur anderen Seite des Autofahrens: http://vwdarkside.com/de
    Mir ist klar, dass Greenpeace auch nicht immer alles zu 100% zu glauben ist, ein bisschen nachdenklich sollte diese Firmenpolitik aber schon stimmen...
     
  2. #2 FabiaOli, 28.06.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.683
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    160000
    Das wird doch alles heißer gekocht als es gegessen wird.
    Ich persönlich mag Verbrennungsmotoren, aber das muss jeder selber wissen.
    Als Fahrer kann man eh nix machen und nur abwarten was die Autobauer machen...
     
  3. #3 KevinRS, 28.06.2011
    KevinRS

    KevinRS

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Crottendorf
    Fahrzeug:
    Fabia II RS - 1,4l TSI 132kW / 180PS
    Werkstatt/Händler:
    Auto-Point Annaberg
    Kilometerstand:
    40000
    Greenpeace is threating our planet by fighting a battle they will lose!!!


    ;)
     
  4. TGW712

    TGW712

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Es geht ja nicht darum, dass es Verbrennungsmotoren gibt, sondern dass andere Autohersteller auch bei klassischen Motoren den ausstoß senken und sich an freiwillig gesetzte Ziele halten bzw die übererfüllen und andersrum VW die Marktmacht in Europa ausnutzt, um auf die Politik einzuwirken, dass es eben bei freiwilligen und nicht verbindlichen Zielen bleibt.

    Fände es schon schade, wenn wirklich ein Hersteller, der im Vordergrund mit blueMotion, Green etc. wirbt, im Hintergrund Strippen zieht, um gesetzlichen Vorgaben zu entgehen.
     
  5. #5 KevinRS, 28.06.2011
    KevinRS

    KevinRS

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Crottendorf
    Fahrzeug:
    Fabia II RS - 1,4l TSI 132kW / 180PS
    Werkstatt/Händler:
    Auto-Point Annaberg
    Kilometerstand:
    40000
    würde ich genau so machen...warum denn mehr als gefordert wird???

    Mir solls recht sein, dass die diese Bluemotionscheiße ned auf alle Fahrzeuge ausweiten...das Downsizing reich so schon zu!!! :cursing:
     
  6. #6 FabiaOli, 28.06.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.683
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    160000
    Bluemotion steht doch einfach nur für "keine Leistung" ^^
    Mein Gott, die machen schon ihr Ding, was sich immer alle so heiß machen mit dem Ausstoß...
     
  7. #7 KevinRS, 28.06.2011
    KevinRS

    KevinRS

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Crottendorf
    Fahrzeug:
    Fabia II RS - 1,4l TSI 132kW / 180PS
    Werkstatt/Händler:
    Auto-Point Annaberg
    Kilometerstand:
    40000
    Genau! :D

    solln sich mal ned so ham die Greenpeacekunden :rolleyes: :rolleyes:

    von mir aus können die Hersteller auch wieder auf mehr Hubraum gehen^^

    [​IMG]
     
  8. #8 FabiaOli, 28.06.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.683
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    160000
    Nee, dafür ist der Sprit zu teuer :D
    Aber so der 3,6 ist schon vertretbar ^^
     
  9. #9 ByteVRS, 28.06.2011
    ByteVRS

    ByteVRS

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Citigo Style 75PS
    Kilometerstand:
    4800
    Bedarf es noch Worte wenn man die Seite betritt? Ich wollte gleich wieder schließen aber Star Wars ist schon geil :D
     
  10. #10 moveman, 28.06.2011
    moveman

    moveman

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    1
    Starke Sprüche, wirklich. Werden aber leiser in Zukunft ... wenn kaum noch Luft zum atmen da ist!
     
  11. TGW712

    TGW712

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    mich würde mal interessieren, wer von den Postern hier Kinder hat. Ich für meinen Teil muss sagen, dass sich meine Einstellung seit dem zu einigen Themen drastisch verändert hat ;)
     
  12. #12 FabiaOli, 28.06.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.683
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    160000
    Ich nicht :P
    Aber so alt bin ich auch noch nicht, das mir alles egal wäre...aber die Welt wird aufgrund von den Abgasen auch nicht gleich unter gehen.
    Ist doch alles reine Panikmache um Geld zu kassieren.

    Entweder für diese Plaketten (was das an Geld bringt...) oder höhere Spritpreise, teurere Motorenkonzepte, Steuern etc etc...
     
  13. #13 FabiaHeidi, 28.06.2011
    FabiaHeidi

    FabiaHeidi

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ich finde eure Ansichten schon recht interessant, um es mal vorsichtig zu formulieren. Ich bin auch nicht immer Fan von Greenpeace, aber diese Aktion ist doch nun wirklich sehr gelungen und berechtigt! Es geht hier um bewusste Manipulation! Und natürlich geht von Abgasen die Welt nicht unter, aber sie tragen dazu bei!
     
  14. #14 Benni-Octavia, 28.06.2011
    Benni-Octavia

    Benni-Octavia

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.9 L TDI 66KW
    Werkstatt/Händler:
    Aveg Linz-Leonding/Inspektion gibts beim Großcousin der zgl. der Freundliche is :)
    Kilometerstand:
    210000
    Und es hat schon vor Jahrtausenden Klimaerwärmungen gegeben :D
     
  15. #15 FabiaOli, 28.06.2011
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.683
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    160000
    Naja, in 5.000.000 Jahren dann vielleicht mal ^^
    Irgendwann wird sich die Menschheit eh gegenseitig auslöschen, da sollte man lieber was gegen Kriegswaffen mit Atom oder Wasserstoff etc. tun.
    Ansonsten könnte ich wetten das die Menschheit noch lange vor der Welt unter geht!
    Also kann ich auch Spaß am Autofahren und riechen der Abgase haben :P
     
  16. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Und das Alles soll ja nach dem Willen von Greenpeace auf dem Rücken der Autofahrer ausgetragen werden.
    Warum reden die nicht von den Millionen und Abermillionen von Militärfahrzeugen? :?:
    Rund um die Uhr sind zig Millionen von Militärlastwagen bis zu den schwersten Kalibern unterwegs ...
    Viele Millionen von Panzern und gepanzerten Fahrzeugen, von denen ein jedes in einem Tag mehr Schadstoffe in die Luft bläst, als ein durchschnittliches Auto im ganzen Jahr ...
    Die Militärschifffahrt, ausgenommen die Atomflugzeugträger. Diese müßten ja die Lieblinge von Greenpeace sein, fahren sie doch ohne böse Abgase …
    Die Militärluftfahrt … Millionen von Militärfliegern sind rund um die Uhr in der Luft …
    Mit Militärschifffahrt meine ich die Millionen von Schiffen, die allein für militärische Zwecke (Patrouillen, Manöver, Aufklärung, Nachschub etc) unterwegs sind ...
    Jeder der zwölf US-amerikanischen Flugzeugträger tankt alle fünf Tage 360.000 Liter Flugzeugsprit für seine Flieger …

    Leute, habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, in welchen unvorstellbaren Dimensionen sich das allein beim Militär abspielt? Dagegen sind doch die Pkw, die allein die Schuld bekommen sollen oder schon bekommen haben, beinahe ein Klacks.

    Ach ja, da gibts ja noch andere "Verursacher", wie Zivilluftfahrt, Zivil- und Handelsschifffahrt, Hausbrand, Heizkraftwerke und Energiekraftwerke, mit Gas, Öl oder Kohle betrieben …

    Nicht zu vergessen die ständigen Brände rund um den Planeten, seinen sie absichtlich, fahrlässig oder durch Naturgewalten entfacht worden …
    Die Brandrodungen im Tropengürtel rund um den Erdball haben auch ein ganz beachtliches Ausmaß, das auch in die Abgasbilanz eingeht …

    Warum redet denn Greenpeace von denen nicht? :rolleyes:
    Warum geht Greenpeace nicht zu denen allen und fordert Einschränkungen? :rolleyes:
    Na klar, weil Greenpeace da nichts zu plaudern hat und sich deshalb in die Autofahrer verbeißt, wie ein tollwütiger Köter. :thumbdown:

    Ich selbst bin keinesfalls gegen Energiesparen, in welcher Form auch immer und finde es ablolut notwendig, daß da was geschieht. Aber immer nur die Autofahrer? :?: ...
     
  17. #17 Berndtson, 28.06.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    10000
    Solange in China Kohlevorkommen unter Tage verbrennen deren CO² Austoss höher ist wie der der gesamten EU....
    Solange im Regenwald und Asien Brandrodung betrieben wird um "Ökosprit" herzustellen...
    Solange Pharma- und Lebensmittellobbyisten ihr Unwesen treiben....
    Solange Norwegen und Japan geschützte Meeressäuger zu Forschungszwecken abschlachten (trotz internationalem Walfangverbot)....
    Solange der Export von abgelaufenen Lebensmitteln in Drittweltländer ein lukratives Geschäft ist....
    Solange die Parlamentarier in Brüssel nichts anderes wie Unsinn verzapfen....
    Solange sich die Grünen über den Zeitpunkt des Atomausstieges streiten, statt sich über das erreichen eines Hauptzieles zu freuen....
    Solange sich unsere gewählten Volksvertreter von solchen Individuen einlullen lassen....

    .... danke ich VW für das einhalten der persönlich gesteckten Ziele.

    mfg Berndtson

    die oben angeführte Liste könnte ich noch beliebig erweitern
     
  18. poly

    poly

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24784 Westerrönfeld
    Fahrzeug:
    Porsche 911
    Kilometerstand:
    85000
    Wir sehen die Klimaveränderungen nur aus unsere Sicht mit unserem beschränkten "Zeitgefühl". Wir wissen wie es damals war, als wir Kinder waren oder höchstens vor 1.000 Jahre. Für die Erde sind es lächerliche Zeiträume. Es gab, wie Benni-Oktavia geschrieben hat, immer wieder Erderwärmungen genau so wie Eiszeiten. Wie FabiaOli geschrieben hat, ist alles nur Panikmache.
    Die Erderwärmung hat mit dem CO2 Ausstoß nichts zu tun. Die Erdtemperatur wird hauptsächlich von der Sonnenaktivität bestimmt. Man muß nur googeln, Material zur Information gibt es genug.
    @FabiaHeidi: Was sollen die Abgase ausrichten? Der Co2 Ausstoß von den Autos ist lächerlich. Überleg Mal was für Mengen CO2 freigesetzt wird, wenn ein Vulkan ausbricht. In 5 Minuten ist so viel CO2 in der Erdathmosphere gekommen wie alle Autos dieser Welt in 10 Jahre produzieren. Es ist so, als ob wir eine Hochwasserkatastrophe haben und geben die Schuldt dem Nachbarn, der einen Eimer Wasser ausgekippt hat.
    1966 wurde von Fachleuten prognostiziert, dass unsere Ölvorräte für nur 30 bis 40 Jahre reichen. 1966, überlegt Mal wie viele Autos es damals gab, sowohl bei uns, wie auch in der "dritten Welt". Afrika, Indien und von China ganz zu schweigen. In China fuhren bis vor 15 Jahre nur Fahrräder. Ich glaube nicht, dass diese enorme Zunahme der Autos voraussehbar war. Trotzdem, die 30 bis 40 Jahre sind rum, haben wir immer noch Öl. Macht es das Euch nicht Nachdenklich?
     
  19. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Jawohl, jawoh, jawohl! :!: :thumbsup:
    Wenn es nach Greenpeace ginge, dann gäbe es VW wohl nicht mehr lange, weil sie dann nicht mehr konkurenzfähig wären ... weil wir deren Autos dann nicht mehr bezahlen könnten ... Die anderen Hersteller, vor allem die außereuropäischen schei..... nämlich Greenpeace was ... :rolleyes:
    Eventuell würde VW "auswandern" - in ein Land, wo das alles sowas von wurscht ist, wie wenn in Peking ein Fahrradl umfällt ... Und von diesen Ländern gibt es viele, viele.
    Nur die Arbeiter in den deutschen und anderen europäischen Werken würden da wohl nicht mitkommen (können) ... Was machen die denn dann? Achja - es gibt ja die Arbeitslose ... :P
     
  20. #20 Berndtson, 28.06.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    10000
    Hier der Aufmacher zu einer Doku, welche heute Abend ab 21.05 Uhr auf Arte zu sehen ist.

    Mit der Erdölproduktion werden gleichzeitig riesige Mengen Erdgas an die Oberfläche befördert. Aber anstatt dieses Gas zu nutzen, verbrennen Ölförderkonzerne den wertvollen Rohstoff, obwohl Erdgas als ein Energieträger der Zukunft gilt und fossile Brennstoffe immer knapper werden. Das Ausmaß der Energieverschwendung ist enorm. Durch das sogenannte 'Gas Flaring' verpufft jährlich ein Drittel des gesamten europäischen Erdgasbedarfes. Dabei entstehen 400 Millionen Tonnen Treibhausgase, das entspricht dem CO2-Ausstoß von rund 500 Millionen Autos. Aber darum scheren sich die Ölkonzerne offenbar nicht. Ihnen geht es allein darum, schneller an das schwarze Gold zu kommen. In Nigeria leiden die Menschen besonders stark unter den Folgen des Gasabfackelns. Viele Dörfer liegen direkt neben einer der gigantischen Abfackelstationen im Nigerdelta. Die Menschen atmen die giftigen Gase ein, leiden an Asthmaerkrankungen und Krebs. Die Ernten sind durch Schwermetalle und sauren Regen verseucht. Aber nicht nur in Afrika wird Gas Flaring praktiziert. Russland, Europas wichtigster Öllieferant, ist Weltmeister im Verschwenden von Erdgas. Und die europäischen Importstaaten tragen indirekt zur Klimakatastrophe bei. Dabei gibt es eine einfache Lösung: In Ecuador macht ein staatlicher Ölkonzern vor, wie man aus Erdgas Energie gewinnen und gleichzeitig das Klima schützen kann. Die packende Dokumentation geht der Frage nach, warum die Ölkonzerne rund um die Welt wertvolles Gas abfackeln und warum niemand sie daran hindert. In Allianz mit der Erdöllobby und Politikern ist es den Ölkonzernen bisher gelungen, dieses Thema von der Öffentlichkeit fernzuhalten. (Senderinfo)
     
Thema:

VW Konzern - The Dark Side

Die Seite wird geladen...

VW Konzern - The Dark Side - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 5 Liter Kanister VW LongLife

    5 Liter Kanister VW LongLife: Zum Verkauf steht ein neuer Kansiter OEM 5 Liter 5w30 longlife Öl. Preis inkl Versand 54 Euro VW 504 00/507 00 (beinhaltet die vorhergehenden...
  2. Octavia III Einbau VW Original 000051419 Plug & Play Soundsystem 480 Watt Musik

    Einbau VW Original 000051419 Plug & Play Soundsystem 480 Watt Musik: Hallo zusammen! Wollte fragen wie umfangreich der Einbau des VW Original 000051419 Plug & Play Soundsystem ist? Ist es selber machbar oder sollte...
  3. Privatverkauf cw-Unterbodenverkleidung Octavia 2/ VW/ Audi/ SEAT

    cw-Unterbodenverkleidung Octavia 2/ VW/ Audi/ SEAT: Verkaufe hier eine cw-Unterbodenverkleidung für den Octavia 2/ VW/ Audi/ SEAT rechts. War ein Wagenheberschaden und das Teil wurde getauscht. Das...
  4. VW, Audi und Skoda Rückruf wegen Software Update am Bremsregelsystem.

    VW, Audi und Skoda Rückruf wegen Software Update am Bremsregelsystem.: Wie ein Volkswagen-Sprecher am Freitag bestätigte, muss der Konzern allein in Deutschland 385 000 Autos der Marken VW, Audi und Skoda in die...
  5. VW ABS Software-Update

    VW ABS Software-Update: Guten Morgen zusammen, habt ihr schon was von der Meldung mitbekommen?...