Vorstellung + Fahrzeugwechsel?

Diskutiere Vorstellung + Fahrzeugwechsel? im User-/Fahrzeug- Vorstellungen Forum im Bereich Skoda Community; Moin! Ich bin erst vor wenigen Wochen auf dieses Forum aufmerksam geworden, als immer mehr Probleme mit meinem Fabia I 1.9 TDI aufgetreten sind...

Isenhard

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
22
Zustimmungen
11
Fahrzeug
Fabia 6Y 1.9 TDI
Kilometerstand
500010
Moin!
Ich bin erst vor wenigen Wochen auf dieses Forum aufmerksam geworden, als immer mehr Probleme mit meinem Fabia I 1.9 TDI aufgetreten sind und ich im Internet nach Lösungen gesucht habe.
Kurz zu mir: Ich bin 26 und fahre seit 09/2015 meinen Fabia (384500 km beim Kauf), welcher auch mein erstes Auto ist. Nachdem ich mein Studium beendet hatte, musste langsam ein Auto her, da ich keine Lust mehr hatte auf Bus & Bahn angewiesen zu sein. Außerdem lebt meine Freundin knapp 800km weit weg und auch da ist ein eigenes Auto natürlich praktisch! Ich hatte beim Kauf die Wahl zwischen Passat und Fabia und entschied mich für den Fabia. Ist in einer Großstadt praktischer und sicher etwas ökonomischer, obwohl ich seit 11/2016 zu 90% auf der BAB unterwegs bin.
Inzwischen weiß ich nicht mehr, ob ich den Kauf bereue oder nicht. Ich habe schon einiges in den Wagen investiert, unter anderem Zahnriemen + Wasserpumpe, Bremsen vorne komplett, neue Sommer- und Winterreifen (beide 2016 gekauft), Thermostat, Motor neu abgedichtet, neue Kupplung, Achsvermessung, Heckscheibenwischer komplett mit Motor und Arm etc. etc. etc.. Alles was sonst so zwischendurch anfällt und Kleinkram.
Als nächstes steht an (inzwischen 408000 km): Klimaleitung, Stoßdämpfer vorn + hinten, Bremsen hinten komplett, neuer Motordeckel da undicht, evt. neue Frontscheibe, Schloss Fahrerseite, kleine Roststellen beheben, Bremsflüssigkeit. Und was mir heute nach 900km Fahrt den Rest gab: Anlasser defekt. Der gelbe Engel durfte vorbeikommen und einmal gegenklopfen, damit der Wagen wieder angesprungen ist. Morgen werde ich dann wohl mit meinem W123 zur Arbeit fahren. Zugegeben: Ich lasse das meiste in Polen bei meinem Cousin machen, daher sind wenigstens die Werkstattkosten sehr günstig.
Insgesamt stecken in dem Auto schon 4000€ (Kaufpreis + Teile + Werkstattkosten). Würdet ihr an meiner Stelle die ganzen Schwachstellen beheben lassen (ca. 600-700€) und noch ein paar Jahre fahren oder lieber das Auto verkaufen? Hinzu kommt halt, dass in 3-5 Jahren Kinder geplant sind und der Fabia definitiv zu klein sein wird. Nächstes Auto wird dann ein Octavia oder Superb.
Ich weiß wirklich nicht, was am wirtschaftlichsten ist, da es eben mein erstes Auto ist. Außerdem kenne ich mich mit der Technik nicht wirklich gut aus, wenn ihr nun sagt, dass demnächst alles einmal ausgetauscht werden muss, dann wird sich eine weitere Investition nicht wirklich lohnen, oder?

Viele Grüße
Alex
 
MrMaus

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.214
Zustimmungen
3.780
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Hallo @Isenhard
Erstmal willkommen im Forum.
Das war aber einer verdammt fleissig beim km Sammeln.... Oder ist da eine 0 zu viel? Wenn nicht sind diese Investitionen völlig normal...

Ich stand vor Anderthalb Jahren vor der gleichen Entscheidung....

Mein Volvo V70II D5 AWD hätte ein neues Getriebe, oder Revision und eine Haldex Benötigt... rund 6-7t CHF kosten...

Wie du unschwer erraten kannst: ich fahre jetzt einen S3... Nun Wesshalb?
Ich hatte noch die Ersten Stossdämpfer, die Bremsen wären auch bald gekommen(ca 50Tkm dann wieder 2500 CHF investition) Ein Radlager war noch nicht neu(ca. 500 chf) und Reifen waren alle tod, und das AGR hat mit Spinnen begonnen(2000CHF)...

Das Angebot vom Skodapartner war dann 5200 für den alten... Mit den Reperaturen war das ein geiles Sümmchen an den S3, und die nächsten 4 Jahre benutze ich den nun also....

Kostet mich nun 670 chf im Monat, und am Ende gehört der Wagen nicht mir, und ich werde ihn dann wohl tauschen.

Am Schluss wäre der D5 wohl noch lange billiger gekommen... Die Frage ist einfach: wie lange willst du

ABER.. der S3 ist Komfortabler, zieht den Hänger besser, Geht deutlich besser, lenkt präziser, hat ACC, säuft weniger, hat ein Navi und und und...


Ökologisch wäre es natürlich sinvoll gewesen den V70 zu behalten.. Denn neue Stossdämpfer und Bremsen und AGR, zusammen mit dem Mehrverbrauch, werden NIEMALS auch nur annährend die "ökologischen" Kosten des neuen Wagens decken...
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.254
Zustimmungen
2.286
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Der 1,9 TDI ist ein sehr robuster Motor und kann noch lange halten. Aber bei den km kann auch mal was größeres kaputt gehen (Getriebe, Turbolader etc.). Deswegen musst du gut überlegen ob du das Geld noch investieren willst...

Auf der anderen Seite ist immer die Frage: was würde den der Nachfolger werden? Reicht das Geld für einen Neuwagen oder einen 1-3 Jahre alten Wagen?
Wenn das Geld nur für ein 6 Jahre oder noch älteres Auto reicht, dann können dich die gleichen Reparaturen dort auch bald wieder erwarten.

Beim Fabia 1 sind die Ersatzteile auch sehr günstig. Gute Stoßdämpfer und Bremsen kosten nicht die Welt. Wenn der Einbau in Polen nicht viel kostet, dann kannst du mit dem F1 noch lange günstig Auto fahren :thumbup:


Mit freundlichen Grüßen
 
pelmenipeter

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.616
Zustimmungen
253
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
in nicht mal 2 Jahren über 4000€ reingesteckt?
Bei einem Verkauf ist das meiste davon pfutsch.

Also behalten und weiterfahren. Aber nur das Reparieren, was für den TÜV notwendig ist.
Bei mir war damals auch der Klimaschlauch undicht. Als Ersatzteil gab es nur ein originales (Alu mit einer gepressten Verbindung) und dieses hätte mit Einbau hier in D über 200€ gekostet. Also Klima aufgefüllt und weiter benutzt. Auch 2 Jahre später lief die Klima wunderbar, ein leicht sichtbarer Schmierfilm am Schlauch war zu sehen. Das Auto habe ich dann auch so verkauft.
 

Isenhard

Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
22
Zustimmungen
11
Fahrzeug
Fabia 6Y 1.9 TDI
Kilometerstand
500010
Hallo und danke für die Antworten :)!

@MrMaus: Soweit ich weiß, ist der Vorbesitzer (1. Hand) jeden Tag 60km in eine Richtung zur Arbeit gefahren und 60km wieder zurück, da kommt der Zählerstand hin :D.
Hmm, mir geht es zur Zeit genau um diese Frage, was ist wirtschaftlicher für mich? Ich hatte durch meinen letzten Job auch die Gelegenheit verschiedene Autos zu fahren die unter 5000km auf der Uhr hatten und ja, das Fahrgefühl ist einfach ganz anders im Vergleich zu meinem Fabia, vom W123 ganz zu schweigen :D. So ein O3 oder S3 wäre schon etwas... Nur fehlt zur Zeit noch das Geld und verschulden möchte ich mich eigentlich nur ungern, außer eben es würde sich wirtschaftlich rechnen in ein neues Auto zu investieren.

@mrbabble2004: Um den Motor mache ich mir die wenigsten Sorgen, aber die anderen Teile können schon eher kaputt gehen.
Der Nachfolger sollte dann schon ein Combi sein, ob Fabia, Rapid, Octavia oder Superb steht noch nicht fest, Tendenz geht aber eher Richtung Octavia. Ich würde dann auch lieber einen neuen kaufen und ihn möglichst lange behalten. Ich glaube das macht auch mehr Sinn, wenn man nicht viel Ausstattung benötigt (bei mir ist es ABS, Servo, Klima und guter Sound).

@pelmenipeter: In den 4000€ ist bereits der Kaufpreis von 1900€ enthalten, dazu kommen jeweils Winter- und Sommerreifen für ca. 180€ pro Satz = 360€, Zahnriemen + komplette Bremsen vorne, Service und ein paar Kleinigkeiten habe ich in Deutschland machen lassen, da waren das ca. 700€. Bleiben also noch 1000€ für weitere Teile/Werkstattkosten. Da sind auch Sachen drin wie Reifenwechsel, TÜV, Autowäschen etc..
Den Klimaschlauch habe ich als Nachbau schon bestellt für ca. 30€ mit 2 Jahren Garantie, die originalen sind ja wirklich überteuert...

Klingt aber alles danach, noch einmal das Nötigste machen zu lassen und die nächsten 3-4 Jahre, solange noch keine Kinder unterwegs sind, weiterzufahren. Nachdem ich heute vom W123 in den Fabia umgestiegen bin, hat sich das auch bestätigt. Der neue Starter klingt nun wieder richtig gut und auch das Fahren macht bei der Leistung richtig Spaß, mehr Auto brauche ich zur Zeit wirklich nicht, was natürlich trotzdem schön wäre :D. Und wo wir schon beim Thema sind: Ist das Remapping der Steuersoftware in Deutschland eigentlich zulässig? Muss man das irgendwo eintragen lassen? Ich hätte nämlich die Möglichkeit das für kleines Geld machen zu lassen.

Viele Grüße
Alex
 
MrMaus

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.214
Zustimmungen
3.780
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Naja... ohne Reifen, Service, zwischenfälle, Versicherung, Benzin...
Kostet der Wagen mich jetzt die 4 Jahre rund 12tCHF / Jahr....
Wenn ich ihn dann auch 10 jahre behalte wärens 6000/ Jahr....
NUR Wertverlust...
Das ist DEUTLICH mehr wie dein Fabia kostet.....
 

cs90

Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
602
Zustimmungen
268
Ort
Laatzen
Werkstatt/Händler
Rindt & Gaida GmbH
Wirtschaftlich lohnt sich ein neues Auto meistens nicht. Der einzuplanende Wertverlust ist gewaltig.

Da kannst du schon wirklich sehr viel reparieren bis sich die Investition in ein neues Auto lohnt. Was bleibt ist der Wunsch nach was Neuem und natürlich die Nerven, wenn das Auto wegen Reparaturen in der Werkstatt steht.
 
Thema:

Vorstellung + Fahrzeugwechsel?

Vorstellung + Fahrzeugwechsel? - Ähnliche Themen

Autokauf: Neuer Allrounder gesucht: Moin moin! Nach knapp 6 Jahren Fabia I 1.9 TDI steht nun ein Fahrzeugwechsel an. In 2000km ist die halbe Million voll (115.000km davon selbst...
Quietschendes Bremsen bei Nässe ...so macht der Fabia keinen Spaß: Hallo miteinander! Ich habe mir vor zwei Jahren einen Fabia III NJ3 1.0 BJ 12/2017 gekauft. Das Auto war ein Jahr lang als Leihwagen unterwegs...
Skoda Fabia Kombi 3 - geeignet für Radtransport im Auto ?: Liebe Forenmitglieder, habe dieses Forum gesucht und gefunden, weil für folgendes Problem eine Lösung gesucht wird: Mein Patenkind (begeisterte...
Reparatur/Tausch LED Scheinwerfer: Ich habe kürzlich die Frontscheinwerfer meines Fabia I getauscht. Mit Baujahr 2006 hat er inzwischen ja über 15 Jahre auf dem Buckel. Ungefähr...
Alles begann mit der Reifendruckkontrollleuchte: Hallo Leute, da ich seit fast zwei Jahren jeden Tag 120 km zur Arbeit und zurück fahre, habe ich mich für mein ersten Diesel entschieden und...
Oben