Vorglühkontrollleuchte

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von pepone, 03.02.2012.

  1. pepone

    pepone

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mein Oktavia macht bei der kählt mucken. beim anlassen alles normal, nur die vorglühlleuchte blinkt und er hat keine leistung. nach ein paar kilometer mache ich den wagen aus und starte sofort wieder und das problem ist weg. kann mir das einer eine rat geben?

    Vielen dank in voraus :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaOli, 03.02.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.149
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Lass ihn bei der Kälte mal so 2-3 mal vorglühen.
    Das heißt also Zündung an, warten bis das Vorglühsymbol aus ist, Zündung wieder aus, Zündung an und alles wie beim ersten mal.
    Das 3 mal und nach dem 3. mal von der Zündung dann anlassen, dann sollte er ohne größere Probleme anspringen ;)
    Langsam kommen wir eben in Temperaturbereiche in denen Diesel langsam Probleme bekommen.
     
  4. #3 uwe werner, 03.02.2012
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Ähnlich ergeht es meinem Fabia Greenline. Startet ganz normal. Nach ca. einem Kilometer fängt die Lampe an zu blinken. Motor aus und wieder an, dann ist die Lampe ruhig.
    Das gleiche Spiel hatte ich letzten Winter bei der Kälte auch schon. Als es wieder wärmer wurde, war das Phänomen weg.
     
  5. #4 Mecksen, 03.02.2012
    Mecksen

    Mecksen

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI 16V
    Kilometerstand:
    180000
    Die Probleme hab ich zwar nicht, aber bei mir gibts ein anderes Problem...
    Bei 90°C Motortemp, bei kräftigem Gasgeben, fängt meiner an zu stottern. Wie als wenn er sich verschluckt.
    Hab jetzt schon mehrfach gelesen das es am Dieselkraftstofffilter liegt. Bei der Kälte frieren die dinger gerne ein.
    Nächste Woche, wenn die Teile da sind, wird der gewechselt :)

    Hab erst gedacht das es an "schlechten Winterdiesel" liegt, das er etwas flockt und vorne den filter bisschen dicht hält... komisch.
    Sch**** kälte :)
     
  6. #5 Octarius, 03.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    @pepone, FabiaOli und @Uwe Werner

    Lasst bitte Eure Fehlerspeicher auslesen. Da stehen die Fehler drin.
     
  7. #6 FabiaOli, 03.02.2012
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.149
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Naja, wenn es wirklich richtig kalt ist, dann hat der Diesel keine Chance.
    Also bei uns war es am morgen bei ca. -20°C, in höher gelegenen Städten war es noch etwas kälter.
    Winterdiesel ist glaub ich bei -22 oder 24°C, hab ich so im Gedächtnis, also da wird es schon langsam eng.
    Kann auch sein du fährst los und durch den Fahrtwind flockt das Zeug dann im Tank und dann setzt es den Kraftstofffilter zu und das Auto bleibt liegen.
    Hatten wir ja letzten Winter zu hauf, da sind selbst hier in der Stadt alle Winterdienstfahrzeuge ausgefallen und der Winterdienst musste mit einem DDR LKW (glaub W50 war es) durchgeführt werden, weil dieser mit Benzin fährt.
     
  8. #7 Octarius, 03.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Der Winterdiesel ist bis 22° freigegeben, erreicht in der Praxis weit niedrigere Temperaturen. Sonst würden ja überall lauter Autos herumstehen, die nicht mehr fahren.

    Ich wohne auf dem Berg, hab es saukalt. Meiner springt an und läuft sauber, obwohl ich den gleichen Sprit drin habe. Es muss also andere Ursachen haben.

    Mein Tipp: Edelkraftstoff tanken. Der geht besser bei der Kälte.
     
  9. #8 Mecksen, 04.02.2012
    Mecksen

    Mecksen

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI 16V
    Kilometerstand:
    180000
    @Octarius

    Meinst du den guten von der aral, diesel ultimate?
    Hab gestern auch mal 10l von dem edel diesel drauf getankt, seitdem gehts.
     
  10. #9 Octarius, 04.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Ich muss meine diversen Antworten bezüglich der Kälte nach diversen Gesprächen anderer Betroffener revidieren. In einem anderen Fachforum für Fahrzegtechnik z. B. hatte jemand berichtet, dass die Tage mehrere Mitarbeiter mit Taxi, Bus oder Fahrrad in die Firma kamen, weil bei allen der Motor gezickt hat.Alle hatten bei der gleichen freien Tanlkstelle getankt. Auch von anderer Seite höre ich von liegengebliebenen Fahrzegen wegen Billigsprit.

    Ich bin davon ausgegangen dass in moderne Fahrzeuge auch moderner Sprit getankt wird. Das war wohl ein Trugschluss. Fakt ist dass eine ordentliche Kraftstoffqualität gerade von freien Tankstellen nicht immer gewährleistet werden kann und es hier und da mal mangelhaften Saft zu tanken gibt. Das kann dann sehr wohl zu Störungen und Ausfällen führen.

    Ich empfehle bei den kritischen Tagen wirklich den Premiumsaft wie oben angefragt. Der macht ganz sicher am wenigsten Probleme.
     
  11. #10 Mecksen, 05.02.2012
    Mecksen

    Mecksen

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI 16V
    Kilometerstand:
    180000
    Ich hab auch gestern mit nem bekannten geredet, der meinte das in Polen und in Tschechien noch "richtigen" Diesel gibt ohne zusätze vom Feld.
    Ich werde wohl mal nach Tschechien tanken gehen, wohne ja in der Nähe 8)...
     
  12. #11 Ronny.B, 05.02.2012
    Ronny.B

    Ronny.B

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @ Pepone, keine Ahnung wie alt dei Octavia ist, es könnte auch sein das eine oder mehrere Glühkerzen defekt sind.

    @ Fabia oli,

    W50, L60 oder Multicar fahren alle mit Diesel.
     
  13. #12 Allgaydriver, 05.02.2012
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Also bei uns im Allgäu stehen derzeit auch die Autos zu hauf am Straßenrand. Wobei mein Freund mit seinem O2 Diesel immer in Österreich tankt. Der Diesel dort soll auch bis -30Grad verwendbar sein. Aber haben neue Dieselfahrzeuge nicht einen Zusatzheizer? Sollte er das Ausflacken von Diesel nicht verhindern?
     
  14. #13 Octarius, 05.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Nicht wenn der Wagen steht.

    Kleiner Tipp: Pumpe-Düse fahren. Die haben einen recht heissen Rücklauf und können den Tank ganz schön aufheizen.
     
  15. #14 Allgaydriver, 05.02.2012
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    @Octarius



    klaro das der Zusatzheizer nicht funktioniert wenn der Wagen abgestellt ist. Nur sehe ich bei uns einige Autos auf der Autobahn am rechten Rand halten. Also sollte da ja wohl der Zusatzheizer an gewesen sein. Kennt den jemand die Temperaturen bei denen Winterdiesel in den einzelnen Ländern flüssig bleibt?
     
  16. #15 Mecksen, 06.02.2012
    Mecksen

    Mecksen

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI 16V
    Kilometerstand:
    180000
    Ich hatte letzte Woche in Unterfranken getankt dort stand an der Zapfsäule bis -20°C Winterdiesel...

    Quelle: Wikipedia.de

    Die Filtrierbarkeitsgrenze (Nutzbarkeit) des Dieselkraftstoffes ist über den CFPP-Wert jahreszeitabhängig in der EN 590 geregelt – der Winterdiesel von Mitte November bis Ende Februar muss dabei einen CFPP-Wert von mindestens −20 °C erreichen. Viele Mineralölfirmen setzen den CFPP-Wert in den Wintermonaten typischerweise auf −22 °C herab.


    Die von vielen Mineralölfirmen angebotenen hochpreisige Premiumdieselkraftstoffsorten besitzen einen garantierten CFPP-Wert von −24 °C bzw. −35 °C[2] und einen typischen Wert von −28 bis −38 °C. In Österreich ermittelte der Verkehrsklub ÖAMTC in einem nicht mit deutschen Verhältnissen vergleichbaren Test bei allen Proben eine Beständigkeit von mindestens –27 °C.

    In manchen Regionen Europas, in denen noch niedrigere Temperaturen zu erwarten sind (z. B. in Skandinavien), wird neben dem Winterdiesel noch Polardiesel angeboten. Hierbei handelt es sich um einen Dieselkraftstoff, der mit Hilfe weiterer Additive teilweise bis –40 °C nutzbar ist. Das allgemeine Lieferangebot beinhaltet dabei als Polardiesel eine Spezifikation mit CFPP von –33°C.

    jetzt schlauer? :)
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 uwe werner, 06.02.2012
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Aral Ultimate Diesel ist garantiert kältefest bis -24°C, Aral Diesel nur bis -22°C


    OMV
    Soweit diese Tankstellen vorhanden sind (insbesondere im Süden), gibt es dort einen Premiumdiesel, der für deutlich tiefere Temperaturen ausgelegt ist (---> Österreich).


    Shell:
    Beide Dieselsorten sind bis -22°C winterfes
     
  19. #17 Fantastic72, 12.02.2012
    Fantastic72

    Fantastic72

    Dabei seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.6 TDI * 105 PS * BJ 2010 *
    Kilometerstand:
    60000
    In den letzten frostigen Tagen blinkte trotz Vorglühen (auch mehrmalig)
    kurz nach Fahrtantritt die Vorglühleuchte auf und blinkte regelmäßig
    weiter. Der Motor lief anscheinend im Notprogramm, was ich am zaghaften
    Beschleunigen bemerkte. Die Leistung fiel ab. Nach Stehenbleiben und erneutem Starten war der Fehler oft nicht mehr da.

    Ich war beim SKODA-Händler und hab den Fehlerspeicher auslesen
    lassen. Es wurde tatsächlich ein Elektronikfehler in der Motorsteuerung
    gefunden. Es ist dann laut Herstellerempfehlung ein neues Motorupdate aufgespielt worden - Ich solle
    jetzt einfach mal beobachten ob nochmal was auftritt. Ist schon
    merkwürdig, dass so ein Fehler bei einem 20 Monate alten Auto auftritt
    und erst ein Update eingespielt werden muss um die Steuerung
    abzustimmen.
     
Thema: Vorglühkontrollleuchte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. multicar vorglühlampe blinkt