Vorboten einer leeren Batterie, oder doch mehr?

Diskutiere Vorboten einer leeren Batterie, oder doch mehr? im Skoda Superb II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Guten Morgen Gemeinde, ich bitte mal wieder um Eure Einschätzungen. Es geht um folgendes Fahrzeug: Skoda Superb Combi, 2.0TDI 170PS DSG. EZ...

Daniel610

Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
133
Zustimmungen
39
Ort
Niederbayern
Fahrzeug
Skoda Superb Combi, EZ 12/2012, 2.0TDI 170ps DSG
Kilometerstand
300100
Guten Morgen Gemeinde,

ich bitte mal wieder um Eure Einschätzungen.
Es geht um folgendes Fahrzeug:
Skoda Superb Combi, 2.0TDI 170PS DSG. EZ 12/12, 275.000km und noch die erste Batterie.

Das Fahrzeug springt einwandfrei an, wird zweimal im Jahr an einem CTEK Gerät geladen (nach 2std. "voll") und das Auftreten des folgenden Szenario ist bei Temperaturen zwischen -1,5°C und +5,5°C aufgetreten. Als wir kurzzeitig -10°C hatten trat es beispielsweise nicht auf. Also mehr oder minder unabhängig von der Temperatur.

Zündung an, Kontrollleuchten leuchten, ich warte bis die Glühwendel erlischt und starte dann den Motor. Die Glühwendel erscheint erneut und leuchtet (statisch, ohne Blinken) bei laufendem Motor bis zu 10 Sekunden weiter, erlischt dann endgültig.

Alle 4 Glühkerzen sind in den letzten 2 Jahren erneuert worden, Fehlerspeicher ist leer. Gleichzeitig mit der verlängerten Glühwendel treten folgende Symptome auf:

-Außenspiegelbeleuchtung und Pfützenbeleuchtung werden erst aktiviert, wenn die Glühanzeige endgültig erlischt
-Innenbeleuchtung wird erst allmählich heller, wenn die Glühwendel erlischt, flackert aber hochfrequent
-Xenon-test (runter-seitlich-seitlich-hoch) fällt aus, Licht bleibt entweder mittig, oder unten mittig, Kurvenlicht ist deaktiviert (ohne Meldung) und ist erst wieder aktiv nach einem Neustart
- Problem tritt gehäuft auf seit der Wagen aufgrund der aktuellen Lage nur noch 2x20km pro Tag bewegt wird und am Wochenende steht.

Was spricht in meinen Augen für die Batterie?
-es ist noch die erste :D
-Symptome ausgelöst durch mögliche Mangelversorgung oder temporären Deaktivierung mancher funktionen(reine Hypothese?)

Was spricht dagegen?
-die Sau springt zu gut an!
-der Wagen ist ein vfl ohne Start/Stop und hat soweit ich kombinieren kann kein Batteriemanagement? Kann also vorsorglich garnichts abschalten weil er es schlicht nicht merkt? (Ladezustand kann im Menü mit dem Tageskilometerrücksetzer nicht ausgelesen werden)


Ich hänge euch noch ein Video an, welches aber mehr oder weniger "nichtssagend" ist. Man sieht lediglich das anspring-verhalten, die Glühwendel und dass ab sekunde 10 die Innenbeleuchtung erst hell wird.

https://www.dropbox.com/s/0hfrhwjji3qheoq/IMG_4754.MOV?dl=0



Danke schonmal :rolleyes:
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6

Daniel610

Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
133
Zustimmungen
39
Ort
Niederbayern
Fahrzeug
Skoda Superb Combi, EZ 12/2012, 2.0TDI 170ps DSG
Kilometerstand
300100
je öfter ich mir mein Video ansehe, desto weniger fällts mir selbst auch auf.. da muss ich Dir recht geben. Die Innenbeleuchtung ist bei "zündung an" einfach seeeehr dämmrig und erst nach mehreren Sekunden Motorlauf wird die zur Beleuchtung..

Ja, das Thema hatte ich tatsächlich mal gelesen, aber schon wieder vergessen, Danke!
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Die Batterie ist übrigens bei mir noch immer drin. :D
 

Daniel610

Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
133
Zustimmungen
39
Ort
Niederbayern
Fahrzeug
Skoda Superb Combi, EZ 12/2012, 2.0TDI 170ps DSG
Kilometerstand
300100
Rein vom Startverhalten würde es mich auch nicht wirklich stören, läuft ja wie neu - wenn man das bei dem Kilometerstand noch behaupten darf...
Aber wenn mir jetzt immer öfter das Licht unten bleibt, oder das Kurvenlicht einfach nicht geht, würde ich - wenn es an der Batterie liegt - sofort eine neue verbauen.

Das Problem: kann das wirklich an einer alten Batterie liegen?! Sollte der Fehler direkt im zuständigen Steuergerät/Stellmotor liegen, sollte doch der Fehlerspeicher was ausspucken... tut er aber nicht .. andererseits wie sollte ein Fahrzeug ohne Batteriemanagement eine schlechter werdende Batterie erkennen, solang der Wagen noch so startet?(
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Hatten die nicht alle irgendeine Art von Batteriemanagement? Coming/Leaving-Home wird doch auch manchmal deaktiviert.
 

Gast54203

Guest
Nach meinen Verständnis, ist das Batteriemanagement was ihr meint, normal Stg 61 für das Start Stop System hauptsächlich. Kann auch sein das beim Stg61 auch mehr gemacht wird, habe selbst kein Start Stop.

Jedes Fahrzeug hat natürlich ein Energiemanagement, was in gewissen Situationen Komfortverbraucher wegschalten kann, sollte dies erforderlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Daniel610

Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
133
Zustimmungen
39
Ort
Niederbayern
Fahrzeug
Skoda Superb Combi, EZ 12/2012, 2.0TDI 170ps DSG
Kilometerstand
300100
ja richtig, das mit dem CH/LH hatte ich noch garnicht beachtet! :huh: Das ist im Winter 2018/2019 relativ häufig deaktiviert gewesen und ich dachte mir damals schon was da los sei.... aber wie kann es auch anders sein: CH/LH funktioniert aktuell immer:D:D obwohl ich es sogar auf die Maximalzeit eingestellt habe...

in gewissen Situationen Komfortverbraucher wegschalten kann,
Danke für diese Information, gut zu wissen

Soeben mit einer zweiten Person die Volt Werte mit einem unserer Voltmeter (vom Kalibrierdienst jährlich als Prüfmittel überprüft) gemessen.
Mir ist klar, dass damit keine wirkliche Aussage getroffen werden kann... hatte einfach Zeit und Lust

Spannung ohne Motor, nach 2,5std. Stillstand: 12,12V
Spannung mit Zündung an: 11,8V
Spannung beim Anlassen: 8,8V,
dann bleibt die Spannung für einige Sekunden bei laufendem Motor auf 11,5V
Steigt dann im Leerlauf auf 14,24V und bleibt dort.
Sofort nach dem Abstellen wieder bei 12,2V
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6

Gast54203

Guest
Heckscheibeheizung könnte weggeschalten werden als Beispiel oder die Sitzheizung, oder beheizte aussen Spiegel.

Ich selbst habe es auch nicht erlebt, aber es gibt hier ja ein Thema, Golf 7 auf MQB Platform aber der ja mit dem elektrischen Innenraum Zuheizer Probleme hat wo genau solche Funktionen dann gesperrt worden sind
 

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.169
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Aber wir leben ja vor MQB. :D
 

Daniel610

Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
133
Zustimmungen
39
Ort
Niederbayern
Fahrzeug
Skoda Superb Combi, EZ 12/2012, 2.0TDI 170ps DSG
Kilometerstand
300100
Merkt man das irgendwie?
ich würde sagen ja.. kein CH/LH, oder wies in meinem Fall ist - die deaktivierte Spiegel- und Pfützenbeleuchtung.. also bisher nur nicht lebenswichtige Luxusgüter :D
Scheibenheizung, Sitzheizung und Zuheizer haben bisher immer sofort nach dem Start funktioniert, wenn ich sie gebraucht habe..
 

Gast54203

Guest
Mit was wurde der Fehlerspeicher ausgelesen?
Normal sollte aber Unterspannung irgendwie irgendwo stehen...
 

Daniel610

Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
133
Zustimmungen
39
Ort
Niederbayern
Fahrzeug
Skoda Superb Combi, EZ 12/2012, 2.0TDI 170ps DSG
Kilometerstand
300100
Fehlerspeicher wurde vor kurzem mit "OBDeleven" ausgelesen, davon weiß ich, dass z.B. defekte Glühkerzen auf alle Fälle angezeigt werden können.

Als das "Problem" im November das erste mal aufgetreten ist, wurde er zufällig bei der Skoda-Werkstatt ausgelesen im Zuge eines Xenonbrennerwechsels, damals war auch kein Fehler gespeichert.
 

Bernie

Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
254
Zustimmungen
61
Ort
Mannheim
Fahrzeug
Roomster Cycling
Werkstatt/Händler
Skoda-Händler Auto Ernst
Kilometerstand
4000
Wo liegt das Problem?

Warum machst du nicht den ersten Schritt und tauscht die "alte Batterie" aus?
Eine Batterie mit diesem Alter ist chemisch gesehen "verbraucht" und wird kurz oder lang
einen Totalausfall haben.

Somit hättest du schon mal den ersten möglichen Fehler beseitigt.
Danach kannst du noch immer messen, wie die Spannung und eventuell
die Ströme beim Starten und danach sich verhalten.

Nur ein gut gemeinter Rat von mir.

Grüsse
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Vorboten einer leeren Batterie, oder doch mehr?

Vorboten einer leeren Batterie, oder doch mehr? - Ähnliche Themen

Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
Elektrikproblem Skoda Fabia 6Y: Hallo Zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Skoda Fabia. Da mir bisher keine Werkstatt helfen konnte hoffe ich jetzt mal auf euch alle...
Startprobleme 1,4 TDI: Hallo, ich habe einen Fabia2, 1,4TDI Das Auto bringt uns um den Verstand, bei den momentanen Temperaturen springt das Auto sporadisch sehr...
Temporäre Aussetzer trotz neuer Batterie: Hallo zusammen, ich bin noch relativ neu hier im Forum und hoffe ihr könnt mir helfen... Folgende Eckdaten: BJ. 2006 103 KW (140 PS) - Diesel...
1.4 16V 75PS AUA springt beim ersten Startversuch schlecht an: Hallo Gemeinde, ich habe ein Problem mit meinem Fabia. Er springt beim ersten Startversuch schlecht an. Es begann ungefähr im September letzten...
Oben