von 0 auf 100km/h

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von consider, 23.12.2004.

  1. #1 consider, 23.12.2004
    consider

    consider Guest

    Hallo,

    hätte wieder ein schönes Thema,

    was braucht ihr so von 0 auf 100km/h, daten die dazu gehören: Gewicht, ccm, kw.
    Bei welcher Drehzahl schaltet ihr?

    Ich weis schon kann man im winter schlecht messen, aber ihr habts doch bestimmt schon mal probiert.

    Bin mal gespannt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 consider, 23.12.2004
    consider

    consider Guest

    Also ich selber brauche 10s, mein Gewicht 1060kg, 1,6er,55kw,ich schalte so bei 4500 bis 5000upm
     
  4. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    :sieger:
     
  5. #4 TheDixi, 23.12.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Mich würde auch die Flexibilität interessieren(60 - 100km/h im 4ten Gang).

    Meine Daten reiche ich bei Gelegenheit nach.
     
  6. #5 LordMcRae, 23.12.2004
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Hi, also ich habs mal in 9,6s geschafft. Allerdings ist ne exakte messung denke ohne geeichte geräte und so schlecht möglich.

    MFG LordMcRae
     
  7. #6 Quattroonkel, 23.12.2004
    Quattroonkel

    Quattroonkel Guest

    Yeah! 9,6 Sekunden, 10 Sekunden...

    ... alles klar!

    Stelle mir die Frage, warum mein Quattro der nur 300 Kilo schwerer ist, 170 PS hat, es ein Allrad ist, ich demzufolge nicht wirklich Traktionsprobleme habe und trotzdem nur ne knappe Sekunde (8,6 S laut Werksangabe) weniger brauche als Ihr.

    Also sorry - haltet Euch mal an die Werksangabe und die wird wohl bei so 12-13 Sekunden liegen - da steckt mehr Wahrheit drin.

    Zum Vergleich: Mein 80er Audi, den ich früher mal fuhr, der hatte 90 Pferdchen aus 1,8 Litern bei 1060 Kilogramm und der hatte ne Zeit von 11,0 von Werk angegeben und das war auch so.

    Macht Euch mal Gedanken über die Genauigkeit des Tachos (würde sagen wirkliche 100 km/h liegen wohl erst bei 120 km/h auf dem Tacho an), über Euere Reaktionszeit beim Drücken der Uhr (mal ganz abgesehen davon dass die Stopperei wohl nicht so richtig der Fahrtsicherheit dient) und dann habt Ihr schon soviele Messfehler, dass weitere Diskussion leider Quatsch ist.

    Nachdem das aber hier ja quasi ne Abform der Vmax - Diskussion ist freue ich mich schon richtig auf die Antworten... :nikolaus:

    Los gehts - wer bietet weniger?:


    Grüße
     
  8. #7 TheDixi, 23.12.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    So wirklich vorstellen kann ich mir das auch nicht.
    haben grad mit nem 90 ps golfIII 16s bei 3000-4000upm gebraucht.

    Aber ich habe noch nie nen 1.6er Feli gefahren und möchte deshalb nicht behauten das das in 10s nicht machbar ist... :keineahnung:
     
  9. #8 consider, 24.12.2004
    consider

    consider Guest

     
  10. #9 consider, 24.12.2004
    consider

    consider Guest

    Hallo,

    ich würde sagen es kommt bei jeden fahrzeug, auf die verschiedenen fahrwiederstände an, also ob man breite bemmen fährt, große schwere anlage hat, oder ne clima hat.
    Auch genannt Leistungsgewicht.

    tschau
     
  11. #10 TheDixi, 24.12.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    In dem Fall war es ein höher gelegter GolfIII Synchro(Räder drehen beim schnellen anfahren so gut wie gar nicht durch, da Heckantrieb zugeschaltet wird), normale Reifen ohne Clima oder Anlage oder so...
     
  12. #11 Frank V., 24.12.2004
    Frank V.

    Frank V. Guest

    Allradantrieb garantiert keine gute Beschleunigung. Durch den Antriebsstrang (Haldex, Lager, mehr bewegte Masse, etc) geht viel mehr Drehmoment verloren als bei einem Fronttriebler. Allradler reißen zwar immens vorwärts, sind aber nicht wirklich schneller.
    16s mit 90 PS in einem Golf3? Das ist aber schon arg langsam, laut den technischen Daten von VW hat mein Polo 2 mit 45 PS 17 Sekunden gebraucht. Mein Octavia 20V Turbo ist mit 7,9 Sekunden angegeben. In wieweit das nun stimmt, habe ich nicht ausprobiert, es interessiert mich zum einen nicht wirklich, zum anderen habe ich eine Anlage drin, die etwa 150 Kilo wiegt (minus 5cm an der Hinterachse...). Zudem kommt es immer auf die Übersetzung des Getriebes an. Den 1. Gang kann ich bequem bis knapp 70 km/h drehen und erreiche dann langsam den roten Bereich. Wie gesagt, durch die Anlage habe ich spürbar an Beschleunigung verloren, aber dafür durch anscheinend bessere Aerodynamik an Topspeed gewonnen. Leer zieht er auf gerader Strecke bis 235 km/h, mit der Anlage geht er hinter 240km/h (Tachoende bei 240).
    [​IMG]

    Frank

    EDIT: 240 km/h auf dem Tacho entsprechen laut Bordcomputer (bei Topspeed resettet und Durchschnittsgeschwindigkeit neu ermittelt reellen 232 km/h, nach Diagnoseanzeige auf der Klimatronic 226 km/h). Welche Anzeige davon jetzt stimmt, kann man sich aussuchen. Der Durchschnitt aus den drei Werten wäre 232,6 km/h. Bis auf weiße Seitenblinker wurde am Wagen selber nix modifiziert, alles Serie (einer der ersten Turbos, der noch nicht "entschärft" wurde), Reifen sind 205/60 auf 15" (Serie).
     
  13. #12 TheDixi, 24.12.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Ich glaub mein Feli ist auch mit 17s angegeben. Aber wie gesagt noch nicht ausprobiert.
    Der GolfIII von meinem Kumpel kann sicherlich mehr, aber er hat den nur bis max. 4000u/min gezogen...
     
  14. #13 LordMcRae, 24.12.2004
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    Hi, ich hab ja gesagt das es schwierig ist das genau zu messen. Aber um die 10s sind durchaus realistisch mitm 1.6er Felicia da er ein kürzer übersetztes Getriebe besitzt als der Golf3. Ich hab z.B. im Beschleunigungsduell schon einen 90PS Golf 3 geschlagen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt beim Golf natürlich höher wobei mein Feli mit 170km/h angegeben ist und die höchstgeschwindigkeit auf gerader Strecke bei 180km/h liegt und die jemals erreichte Höchstgeschwindigkeit bei 195km/h. Mehr geht nicht da er bei 195km/h hörbar in den Drehzahlbegrenzer läuft.
    Die Tachoabweichung wird wohl kaum bei 20km/h liegen bei 100km/h.

    MFG LordMcRae

    P.S. der 1.6er ist mit 12s angegeben
     
  15. Ivan

    Ivan Guest

    @Frank - da hast Du aber den Wert irrtuermlicher Weisse bei der RS abgelesen - die hat schon etwas mehr Dampf unter der Haube.

    Wieso sollten dann Werte unter 10s realistisch sein? 2 Sekunden sind jeeeeede Menge Unterschied.
     
  16. #15 Frank V., 25.12.2004
    Frank V.

    Frank V. Guest

    7,9 Sekunden für manuelle Getriebe stehen in meiner Betriebsanleitung. Baujahr 6/99. Da gabs den RS noch garnicht. Der RS ist laut Katalog mit 7,7 s angegeben, wenn ich mich recht erinnere.

    Frank
     
  17. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Ich hatte gedacht das ich mit dem Smilie :sieger: alles ausgedrückt hatte - aber weit gefehlt.
    Die Werte unserer lieben Felicia-Fahrer mit 10s oder sogar 9,6s ( :LOL:) zaubern schon ein Lächeln in mein Gesicht - einfach lachhaft solche Werte für PS- UND Kubikflöhe wie den Felicia hier zu nennen - mann Jungs - der 2.0er ist mit 9.9s angegeben -
    ... und der läßt eure Seifenkisten stehen (hatte auch so eine vorher!)...
    Also kommt wieder auf den Boden der Tatsachen zurück - bitte! :rolleyes:

    - das ist wohl nicht so ganz richtig - wenn alle 4 Räder an der Beschleunigung beteiligt sind dann ist das optimal - sie allein bringen die Kraft auf die Strasse - und nichts anderes! :hihi:
     
  18. #17 TheDixi, 25.12.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Habens noch mal mit dem Golf III probiert.
    Haben es diesmal in 13s geschafft. Bei ca. 5000-6000u/min.
    Fahrbahn regennass(wirkt sich wohl negativ aus). Zunächst Standgas 3000u. Kupplung wegreissen sofort auf 30km/h dank Synchro(kaum Durchdrehen). Gänge bis kurz vor den roten Bereich. Sehr schnell bis 80 km/h, doch dann eine plötzliche Leistungslücke. Von 80 - 100km/h braucht er sowohl im 3ten als auch im 4ten sehr lange.(bis 80 ca. 7,5s).
    Man muss dazu sagen, dass wir 2 relativ schwere Leute sind.

    Hat zwar nichts mit dem Feli zu tun, aber weiß jemand wieso da so eine Leistungslücke auftritt? Ab 100 wirds wieder besser.
     
  19. skomo

    skomo

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz 09112
    Fahrzeug:
    Rapid 135, S130 LR, Yeti TDi 4x4
    Das ist eine reine Getriebeangelgenheit. Dieses Problem hast Du ähnlich auch bei den meisten 1.3er Skodas (S130, Favorit, Felicia). Da kannst Du den 2. Gang bis ca. 80 km/h treten, schaltest in den 3. und landest da bei ungefähr 3500 U/min. Von dort muss der Motor sich erstmal wieder auf über 4000-4500 U/min hochkämpfen.
    Wird beim IIIer synchro nicht viel anders sein.


    skomo
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Frank V., 25.12.2004
    Frank V.

    Frank V. Guest

    Bei schlechten Straßenverhältnissen ist das wohl richtig. Aber bei trockener Fahrbahn und gleicher PS-Zahl hat man durch das Mehr an bewegter Masse und größeren Reibungsverlusten innerhalb der Lager das Nachsehen. Wieso sind denn wohl Allradfahrzeuge mit selber Motorleistung in der Endgeschwindigkeit langsamer als Fronttriebler?

    Frank
     
  22. #20 TheDixi, 25.12.2004
    TheDixi

    TheDixi

    Dabei seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover Deutschland
    Kilometerstand:
    170000
    Da muss ich Frank V. zustimmen. Nur bei rutschiger Fahrbahn oder unter extremen Bedingungen(s.o. anfahren mit 3000u) hast du eindeutige Vorteile mit Allrad.
     
Thema:

von 0 auf 100km/h

Die Seite wird geladen...

von 0 auf 100km/h - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Spurplatten Distanzscheiben Eibach V-Achse und H-Achse inkl. Schrauben

    Spurplatten Distanzscheiben Eibach V-Achse und H-Achse inkl. Schrauben: Habe heute meine Spurverbreiterung von Eibach verbaut bekommen, wurde heute neu gekauft (von der Werkstatt für mich bestellt). Zu Hause hab eich...
  2. Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h

    Pfeifen beim O3 ab ca 130km/h: Hallo Leute, Vorweg > die suche habe ich verwendet :-) und leider nix gefunden.?( Ich habe einen O3 2.0TDI von 2013 und dieser hat mittlerweile...
  3. Octavia Gewindefahrwerk H&R 1.4tsi

    Octavia Gewindefahrwerk H&R 1.4tsi: Hallo zusammen. Ich könnt ein monotube bekommen. Ca 5 monate alt. Hat wer auch ein gewinde beim gleichen Motor verbaut? Grad bei der...
  4. Vibrationen bei Beschleuning zwischen 130-160km/h

    Vibrationen bei Beschleuning zwischen 130-160km/h: Hallo zusammen, ich habe bei meinem Superb 2 (140PS TDI Handschalter auf 18 Zoll Original Alus) seit längerem Probleme bei Beschleunigen das es...
  5. 1200 km mit einer Tankfüllung ca. 5l/100km

    1200 km mit einer Tankfüllung ca. 5l/100km: Tja, da kommt man mit einem zwangsbeatmeten, hochgezüchteten Mopetmotörchen bestimmt schwer ran! [ATTACH]