Vollautomatisch gesteuertes Forschungsfahrzeug im Stadtverkehr

Diskutiere Vollautomatisch gesteuertes Forschungsfahrzeug im Stadtverkehr im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Leonie, das vollautomatische Forschungsfahrzeug hat seine Feuertaufe im Stadtverkehr von Braunschweig bestanden...

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
13.983
Zustimmungen
2.061
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Leonie, das vollautomatische Forschungsfahrzeug hat seine Feuertaufe im Stadtverkehr von Braunschweig bestanden.
Führerlos bewegte sich das Forschungsauto durch Braunschweigs Straßen. Die Tour wird in die Geschichte eingehen - erstmals legte ein vollautomatisch gesteuertes Fahrzeug eine Strecke im realen Straßenverkehr zurück.
Teile der Technik seien auf jeden Fall dazu geeignet, Fahrzeuge in Zukunft sicherer zu machen und die Fahrer im Verkehr, etwa in nervenden Staus, zu entlasten, sagt Maurer. Hilfreich könnte die Technik künftig auch für ältere Menschen werden. "Es wäre doch schön, wenn diesen noch ein paar Jahre länger ihre Mobilität erhalten bleibt, auch wenn sie selbst aus Altersgründen nicht mehr schnell genug reagieren können."
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,722182,00.html

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=xb7G07ivPZ8[/youtube]
 

uwe werner

Dabei seit
25.02.2009
Beiträge
3.082
Zustimmungen
18
Ort
Goslar
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
Werkstatt/Händler
Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
Kilometerstand
44000
Habe ich auch im TV gesehen. Ist bestimmt Zukunftsreif.
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
Ja, wirklich toll! Ich kann zu Hause ausschlafen und mein Auto fährt inzwischen schon auf Arbeit...wer braucht denn so etwas?
Echte Männer fahren selbst :D

Gruß
Tanktourist
 

ALWAG

Dabei seit
12.06.2007
Beiträge
3.523
Zustimmungen
9
Ort
Linz, O.Ö.
Fahrzeug
Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
Kilometerstand
12600
Tanktourist schrieb:
...wer braucht denn so etwas?
Das frage ich mich auch. Wenn das die Zukunft des Autos, bzw. des Autofahrens sein soll, dann: Nein danke.
Ich setz mich ins Auto und das fährt dann auf Knopfdruck los und ich als Fahrer hab dann nix mehr zu tun, kann (brauch) nichts mehr beeinflussen ... :?: :!: :?:
Nein so stelle ich mir das Autofahren ganz bestimmt nicht vor. ?(
 

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
13.983
Zustimmungen
2.061
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Einparkassistent, Spurerkennungssyteme, Abstandsradar sind ja schon feste automobile Realität.
In Stausituationen, aber auch in plötzlichen Gefahrensituationen stelle ich mir dieses Systeme wirklich als sehr entlastend und unterstützend für den Fahrer vor.
Das Selberfahren denke ich, wird dadurch nicht abgeschafft.
 

JulianStrain

Dabei seit
28.07.2008
Beiträge
1.342
Zustimmungen
1
Fahrzeug
Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
Irgendwie muss ich da jetzt an Shadowrun denken wenn der Autor was von Spatzenhirn des Autopiloten geschrieben hat.
@ Alwag.
Vielleicht gibts auch Riggerkontrollen, dann wird man zum Auto. :whistling:
Besonders Aussagekräftig fand ich das Vid jetzt nicht.
Rechtsfahrgebot kennt das Auto nicht unbedingt.
Blinken bevor man die Spur wechselt, kennt es auch nicht unbedingt.
Na mal gucken wieviel Reifezeit das Spatzenhirn des Autopiloten noch braucht. :whistling:
Ich hätte nicht unbedingt was dagegen mit Autopilot zu fahren.

Edit
Naja, Feuertaufe im Stadtverkehr.
Verwinkelte Nebenstraßen mit Rechts vor Links und ähnliche Nettigkeiten, das wäre Stadtverkehr.
 

Superb*Pilot

Dabei seit
21.03.2009
Beiträge
2.636
Zustimmungen
9
Fahrzeug
Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
Die nächste Ausbaustufe wäre dann "bei Anruf Taxi". Taxi auf Bestellung ohne Fahrer. :D
 

Einzelkämpfer

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
75
Zustimmungen
0
Ort
Allgäu
Fahrzeug
SuperB 2.5TDI V6
Kilometerstand
235000
das schlimmste is ja, dat das ding wie ne Frau heißt ^^

*duck-und-weg*
 

Homer J.

Dabei seit
25.03.2008
Beiträge
805
Zustimmungen
1
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
Kilometerstand
181873
Nette spielerei. Im Alltag wohl nie (?) umsetzbar, allein wenn ich an das rechtliche denke... Angenommen es kommt zu einem Unfall (ist ja nie ausgeschlossen), wer ist dann Schuld? Das Auto? Ich? Ich bin ja nicht gefahren. Bevor ich sowas brauche, soll doch jemand das Beamen erfinden und serienreif machen, dann brauch ich gar kein Auto mehr ;) Ich frage mich langsam wieviel "Fahrerassistenzsysteme" man wirklich braucht... Ein "KITT" (oder LEONIE) gehört IMHO definitiv nicht dazu. Im Stau würde der Abstandsradar völlig ausreichen, hält er doch einen fest eingestellten Abstand ein. Fährt der Vordermann ein Stück, wird aufgeschlossen, jedenfalls bei Automatik- und DSG-Fahrzeugen ist das kein Problem. Bei genauerer Überlegung würden mir bestimmt noch ein paar Sachen einfallen, aber es ist spät und ich geh ins Bett :)

Zum Rechtsfahrgebot: in der Stadt gilt freie Fahrstreifenwahl. Aber blinken sollte es schon beherrschen.
 

ALWAG

Dabei seit
12.06.2007
Beiträge
3.523
Zustimmungen
9
Ort
Linz, O.Ö.
Fahrzeug
Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
Kilometerstand
12600
saVoy schrieb:
Einparkassistent, Spurerkennungssyteme, Abstandsradar sind ja schon feste automobile Realität.
In Stausituationen, aber auch in plötzlichen Gefahrensituationen stelle ich mir dieses Systeme wirklich als sehr entlastend und unterstützend für den Fahrer vor.
Das Selberfahren denke ich, wird dadurch nicht abgeschafft.
Diese (durchaus nützlichen) Systeme meinte ich eh nicht.
Ich bezog mich auf den vom TE eingestellten Artikel: "... Führerlos bewegte sich das Forschungsauto durch Braunschweigs Straßen. ..."
 

Scanner

Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen
Dabei seit
01.12.2002
Beiträge
3.022
Zustimmungen
27
Ort
Schmiechen 86511 Deutschland
"Es wird wohl nie mehr als 1 Million Autos geben, da es zu wenig Chauffeure geben wird..."
Zitat eines Autobauers

Was die Ingenieurskunst in der Zukunft noch alles zu bieten hat, wird sich zeigen.
So ein "Spielzeug" ist doch eine ganz nette Geschichte.
So zB hätte mancher heute eigeben können: Community Saisonabschluss Kassel
und du kommst entspannt und ausgeruht dort an :D

Aber ich weiß schon (ich war früher selbst so)
ich war auch mal Automatikgegner: "Ich rühre lieber selbst im Tank um..." :rolleyes:

Ich kann der Entwicklung nichts negatives abgewinnen :thumbup:

Heinz
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

rabbit

Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
6.681
Zustimmungen
1.158
Ort
Wolfsburger Umland
Fahrzeug
Octavia³ Combi "CLEVER" 1.8 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
Werkstatt/Händler
Škoda Zentrum Wolfsburg
Kilometerstand
62938
Leonies "Vorgängerin" Caroline (Leonie ist eine Weiterentwicklung des Versuchsfahrzeugs Caroline, das 2007 bei der Darpa Urban Challenge auf einem ehemaligen Militärgelände in den USA eingesetzt wurde) war ebenfalls schon sehr erfolgreich. Mehr dazu hier.
Dann gab es da noch den VW Junior. Mehr zu dem Fahrzeug gibt es hier.
Erwähnenswert wäre da auch der Touareg Stanley, dazu hier mehr.
Und als wenn das alles noch nicht genug wäre, will Audi mit dem TTS den legendären Pikes Peak im US-Staat Colorado erklimmen. FAHRERLOS!!!! Bericht gibt es hier.
 
Thema:

Vollautomatisch gesteuertes Forschungsfahrzeug im Stadtverkehr

Oben