vollaktiv - bringts das wirklich

Diskutiere vollaktiv - bringts das wirklich im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; hallöchen, bringt der vollaktive betrieb eines 2-kompo-systems wirklich was und wenn ja - wie viel? und ganz wichtig: die trennfrequenz...

63Michael

Guest
Servus!

Der vollaktiver Betrieb eines Zweiwegesystems bringt in der Regel keine besonderen Vorteile. Mit einer Aktivweiche lässt sich zwar die Übergangsfrequenz der Einzellautsprecher variabel einstellen, aber diese Variabilität bringt mehr Probleme mit sich, als Vorteile. Denn wenn die EInstellung nicht passt, klingt's eher bescheiden. Was bringt eine variable Übergansfrequenz, wenn die Entwickler der Passivweiche des Lautsprechersystems ihre Arbeit schon gut gemacht haben? Nichts, denn wovon sollte der Klang dann besser werden als vorher?

Die Übergangsfrequenzen hängen von den verwendeten Lautsprechern und von der Fahrzeugakustik ab. Außerdem kann ein Hochtöner recht schnell Rauchzeichen von sich geben, wenn er mit zu niedrigen Frequenzen "befeuert":stinkig: wird.

Einen wirklichen Vorteil bringt das ganze erst, wenn man einen Soundprozessor mit Laufzeitkorrektur hat (gibts auch in manchen High-End-Radios). Dann lassen sich alle Lautsprecher so einstellen, dass das Signal von TMT und HT zeitgleich beim Fahrerohr eintreffen. Dadurch gibt es weniger akustische Auslöschungen und die "Bühne" lässt sich mittig vor den Fahrer platzieren.

Also, meiner Meinung nach bringt der Aufwand des Vollaktivbetriebs nur dann wirklich etwas, wenn die einzelnen Lautsprecher auch laufzeitkorrigiert werden. Das bedeutet aber dann natürlich nochmal zusätzlichen Geld- und Arbeitsaufwand. Ohne LZK ist es meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld.

MfG Michael
 
StefanS

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
29
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

hier sind die Vor- und Nachteile der möglichen Anlagenkonzepte aufgeführt:

Anlagenplanung

Gruß

StefanS
 

mauwges

Guest
@stefanS

hi, danke für den link; ABER: mit der theorie bin ich vollstens vertraut - ich möchte in diesem thread ehr praxis erfahrung zusammentragen, da ich gelesen habe das hier eineige ihre frontlautsprecher vollaktiv fahren (bsp: focal auf 4fach-genesis)
 

fawel

Guest
Vollaktiv hat unter anderem den Vorteil das du HT und TMT genau aufeinander einpegeln kannst und keine Leitungsverluste durch die Weiche hast... Allerdings geht manchmal etwas vom Klangcharackter des Systems durch die Weiche verloren, mann muss an HU / Amp genug Einstellmöglichkeiten haaben um zu Filtern... Richtig Sinn mach Vollaktiver Betrieb erst mit LZK weil man da noch die Laufzeit verändern kann, was das ganze noch etwas High Endiger (tolles Wort) mac ht
 
StefanS

StefanS

The Riddler
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
763
Zustimmungen
29
Ort
63165 Mühlheim
Fahrzeug
Fabia Combi III Monte Carlo
Werkstatt/Händler
Autohaus Best, Offenbach/Main
Kilometerstand
16.000
Hallo,

OK, dann also ein Erfahrungsbericht:

Anlage war in einem Golf verbaut:

3 x Endstufe Protovision (je. 2-Kanal, Bez. weiß ich nicht mehr)
1 x Endstufe Alpine MRV 1000 für den Baß
1 x Kenwood Aktivweiche
1 x Bass Emphaser 30er (irgendeiner in ner fertigen Kiste)
1 x Hecksystem Rainbow 2-Wege
1 x Frontsystem Rainbow best. aus 2 16ern und einem 10er Koax

Vorteile:

Super Klang und unzählige Einstellmöglichkeiten

Nachteile:

Enormer Platzbedarf, 1000de Meter zu verlegende Kabel mit den üblichen Problemen (Störgeräuschen usw.)

Das ganze hat viel Spaß gemacht und ich konnte eine Menge über Hifi im Auto lernen. Irgendwann hatte ich aber die Nase voll von der ganzen Einpegelei und über den verschwendeten Platz.

Den ganzen Krempel hab ich dann verkauft und mir eine kleine, aber feine Anlage zusammengestellt und eingebaut:

Radio Becker Mexico Pro MD
Endstufe Audison LR605R (5-Kanal)
Rainbow 2-Wege-System
Phase-Linear Aliante 10"

Diese Anlage hat mir dann auch mal einen Pokal auf einem Sound-Off (bei einem VW-Treffen) beschert und wartet nun geduldig auf den Einbau in meinen Superb...

Allerdings hab ich aus technischen Gründen die Endstufe und das Frontsystem getauscht:

Focal 165K2 (2-Wege-System)
Rockford-Fosgate Punch 600a4 Endstufe

Mein Fazit:

Vollaktiv gut & schön, wenn man die Zeit und die Muße hat, wochenlang an diversen Aktivweichen rumzudrehen und die ideale Einstellung zu suchen...

Für mich wäre das nix mehr, ich möchte mich ins Auto setzen, den On-Knopf drücken und Musik genießen. Für Basteleien bin ich zu alt!

Gruß

StefanS
 

tb007

Guest
Moin,

ich denke, es kommt darauf an, was man will und ob man sich den Aufwand antun will. Ich habe jetzt erstmals bei mir was vollaktives verbaut, da ich mir neue Hochtöner zugelegt habe und man nicht immer weiss, ob diese mit den bestehenden Komponenten (Weiche und TMT) harmonieren.

Ich kann nur sagen, es hat sich für mich gelohnt. Man hat mehr Möglichkeiten Einfluss auf die Abstimmung zu nehmen. Des weiteren finde ich es etwas dynamischer.Der Einbauaufwand war etwas höher.

Aber ich denke, man kann keine generelle Aussage treffen. Passiv ist gut und Aktiv nicht oder umgekehrt.

Sorgfältige Auswahl der Komponenten, vernünftig eingebaut und entsprechend abgestimmt klingt dann sowohl Aktiv wie auch passiv gut.

Gruß
Torsten

Fahre mit DEX P99R. MBQuart QM 218.01 Q TMT, Exact HT, 2* Next AL20, Helix HXA 400 und Precision Power A404.
 

63Michael

Guest
Hi Torsten!

Freut mich, dass dir deine Abstimmung der Aktivweiche so gut gelungen ist!
Die von dir beschriebene Anwendung einer vollaktiven Ansteuerung halte ich z.B. wieder für sehr sinnvoll. Denn bis man eine Passivweiche auf ein "neues" Zweiwegesystem abestimmt hat, das erfordert einiges an Fleiß und Geduld und mit der Aktivweiche kann viel schneller und einfacher an den Trennfrequenzen und den einzelnen Pegeln rumspielen. Ich hab nur leider nicht daran gedacht, als ich meinen Beitrag geschrieben hab. :O

Aber bei einem fertig gekauften Zweiwegesystem sollte normalerweise die mitgelieferte Weiche zu den LS passen. Zumindest wenn man ein Markenprodukt kauft. Und da halte ich den Aufwand einer Aktivweiche dann nicht mehr für gerechtfertigt. Dass man damit evtl. einen minimal verbesserten Klang hinbekommt ist mir schon klar, aber mit einem Equalizer kann man z.B: noch viel mehr Einfluß auf den Klang nehmen. Oder wenn man wirklich das letzte an Klang aus der Anlage rauskitzeln möchte und schon hochwertige Komponenten verbaut hat. Andernfalls ist es sinnvoller, sich ersteinmal ein anständiges Frontsystem zu kaufen, bevor man an Vollaktivbetrieb denkt (Ist nicht auf dich bezogen!!!).
Wenn ich genug Geld übrig hätte und etwas Zeit und Lust, dann würde ich mit vielleicht auch eine Aktivanlage aufbauen, allerdings dann mit LZK. Aber das kostet richtig eckiges Geld! :-(



Naja, viel Spaß noch beim hören :mucke:

MfG Michael
 

tb007

Guest
Hi Michael,

ich gebe dir völlig recht. Gutes Passivsystem mit vernünftiger Endstufe und vernünftig eingebaut und abgestimmt erfüllt sicher die Forderungen nach gutem Klang.

In meinem Fall war die beschriebene Alternative aber auch die günstigere und einfachere, wie beschrieben.

Aktiv und passiv ist irgendwie eine ewige Philosophiefrage.

Auch dir viel Spass beim hören.
Gruß
Torsten
 

Ivan

Guest
Wenns um High End geht, bin ich Vertreter der alten Schule - je weniger wir dem Signal in den Weg stellen, desto weniger koennen wir ihn negativ beeinfluessen. LZK, EQ und andere Sachen koennen zwar die negativen Sachen des Autohoerraums beeinfluessen, haben aber betraechtliche Wirkung auf die Dynamik des Signals.
Was die aktiven Anlagen angeht, stimme ich voelleig 63Michael zu.
 

Hero

Guest
@ stefan s

Hast du die Anlage in den Superb nun eingebaut?
Frage nur, weil ich ebenso eine Anlage oder guten Klang ins Auto bringen will! Habe mir das Alpine 9815 gekauft und diese an die originalen Lautsprecher angeschlossen. Aber bei Liedern mit kräftigen Bass verzerren die Lautsprecher doch einwenig!
Also würde ich mir gerne einen Subwoofer einbauen!
Aber das darf keinen Platzverlust bedeuteten.
Kanns du mir weiterhelfen?

mfg
 
Thema:

vollaktiv - bringts das wirklich

vollaktiv - bringts das wirklich - Ähnliche Themen

Soundsystem aufbessern (verwendbare Sachen): Servus zusammen! Vorweg.. Mir ist bewusst, dass es bereits diverse Threads gibt, aber ich würde gerne nochmal ein paar Dinge erfragen und hoffe...
Modellübergreifend Mein Radio wurde geblitztdingst -> Fast alle Funktionen weg: Hallo zusammen. Seit nunmehr fast 5 Jahren bin ich ein (meistens) glücklicher Fahrer eines Skoda Octavia 3 Kombi. Außer ein paar kleinen...
hoher Dieselverbrauch beim Octavia RS 2.0 TDI mit DSG BJ 2010: Hallo zusammen, ich war bis jetzt 2 mal volltanken da ich den Octavia noch nicht so lange habe, und ehrlivh gesagt streichel ich das Auto nur und...
Leasing - Keine Rechnung vom Autohaus für Sonderzahlung: Hallo zusammen, ich habe schon einige Theme durchsucht und viel zu Problemen mit der Bafa gefunden aber leider nichts zu meiner speziellen...
Größe der Phonebox Superb MJ2021: Zunächst wünsche ich mal schöne Weihnachten in die Runde :) Und aus diesem Anlass kann man ja auch mal an ein neues Smartphone nachdenken. Aktuell...

Sucheingaben

vollaktiv car hifi

,

auto hifi vollaktiv

,

car hifi vollaktiv

,
car hifi vollaktives system
, Frontsystem vollaktiv, 3 wege vollaktiv einstellen, carhifi bühne, vollaktives frontsystem, vollaktiv car hifi lohnt das, voll aktiv Lautsprecher , wie vollaktiv anlage, vorteil von vollaktiv 2 Wege, Was bringt ein Vollaktiv system?
Oben