Volkswagen: Runter mit den Pfunden

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von HR1004, 19.08.2002.

  1. HR1004

    HR1004 Guest

    Der Volkswagen-Konzern will seine Kosten durch eine straffere Modellpolitik und weniger Modellüberschneidungen sichern. Zudem sollen künftig sämtliche Konzern-Fabriken markenübergreifend produzieren.
    Nach Angaben der Branchenzeitung "Automobilwoche" hat die Wolfsburger Produktstrategiekommission (PSK) schon die ersten bislang geplanten Modellvarianten und Neuentwicklungen gestrichen oder verschoben. So sei keine Entscheidung über den Bau des geplanten Polo Roadsters getroffen worden; offen sei auch, ob der VW Sharan, dessen Produktion 2005 ausläuft, einen Nachfolger bekomme.

    Polo-Ableger als Weltauto aus Brasilien

    Serienreif soll hingegen ein Kleinwagen für Entwicklungsländer sein. Das Auto basiert auf dem neuen Polo, kommt aber mit einfacherer Karosse und weniger Ausstattung auf den Markt und soll weniger als ein VW Lupo kosten. Gebaut wird das Auto ab Jahresende in den brasilianischen VW-Werken, die derzeit nicht ausgelastet sind. Auch die Motoren, darunter neue Alkohol-Triebwerke 8o , kommen aus Brasilien. Die Zielmärkte für das Auto reichen von Kanada bis Feuerland und Afrika.

    Skoda: Offroader & Superb gestrichen :heul: - Seat: Aus für den Alhambra

    Besonders betroffen ist dem Bericht zufolge die Konzern-Tochter Skoda: Den geplanten Offroader und einen Kleintransporter werde es nicht geben. Ebenso gestrichen im künftigen Modellmix wurde der erst kürzlich eingeführte Mittelklasse-Skoda Superb. Über die Modelle Fabia und Octavia hinaus soll es keine weiteren Skoda geben. Modellüberschneidungen wolle Volkswagen deutlich zurückfahren, Modelle ohne Rendite würden aufgegeben. Dazu gehörten die im Absatz schwächelnden Kombivarianten von Polo, Ibiza, Bora (Foto unten) und der Seat Alhambra (Foto oben). "Auch wir müssen sparen, wenn die Marktsituation nicht mehr so günstig ist", bestätigt VW-Technikvorstand Wilfried Bockelmann die Pläne.

    VW: Golf kommt vier Wochen nach der IAA 2003

    Andererseits sollen Renditebringer forciert auf den Markt kommen - so werde der Golf V nur vier Wochen nach seiner Vorstellung zur Frankfurter IAA im September 2003 zu den Händlern rollen. Generell wolle VW-Konzernchef Bernd Pischetsrieder alle neuen Modelle zügiger auf den Markt bringen. Bockelmann: "Wir konzentrieren uns auf die Beschleunigung der Serienreife." Für die Produktion habe Pischetsrieder zudem das Aus für "markenexklusive Produktionsstätten" verkündet. Ab sofort produziere der Konzern dort, wo Kapazitäten frei seien.

    Quelle: dpa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HR1004

    HR1004 Guest

    Ich finde diese Politik besonders Skoda gegenüber ziemlich erbärmlich !!! Skoda baut sehr schöne Autos und kann auch mehr als „nur“ Fabia und Octavia. Wenn man von den Modellüberschneidungen im VW Konzern einmal absieht, sehe ich eher Skoda anstatt Seat :bandito: als die Junge – Trendige - Sportliche Marke im Konzern.

    Skoda Tudor
    [​IMG]
    ... wir werden dich nie vergessen.
     
  4. #3 poitsch, 19.08.2002
    poitsch

    poitsch Guest

    Schade, dann wirds wohl auch nichts mehr mit dem Superb Kombi :traurig:

    Vielleicht wird der Superb jetzt ja eine echte Rarität, Wertsteigerung inklusive.


    just my 2c
    Kai
     
  5. #4 Štefan, 19.08.2002
    Štefan

    Štefan

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Konstanz/Bodensee
    Fahrzeug:
    Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
    Werkstatt/Händler:
    Gohm + Graf Hardenberg Aach
    Kilometerstand:
    499
    Das ist wirklich erbärmlich. Mit dem Tudor hat Skoda ja erst wieder gezeigt, wozu man fähig ist. Statt dessen gibts den Tudor nun als VW. :nee: :stinkig:
    Den Superb zu streichen ist sicher ein Fehler - gerade für Flotten ist er ideal (auch in England als Flotten & Dienstfahrzeug sehr beliebt).
    Hoffentlich darf Skoda weiter schöne Autos entwickeln, ein Fabia oder Ocavia Coupe wären doch noch was schönes. Vielleicht überlegen die Herren in den Chefetagen nochmal.... wer weiß
    Gruß Stefan
     
  6. #5 Stylist, 20.08.2002
    Stylist

    Stylist Guest

    Mit nur Octavia und Fabia kann Skoda alleine bestimmt sein Image jahrelang nicht halten. Was Innovation angeht!

    Aber was ist mit dem Lupo den VW bei Skoda bauen lassen will? Auch sprechen Verkaufszahlen für sich.
    Zudem gibt es auch viele Kunden die von Mercedes kommen und diesen fürn Superb in Zahlung geben. :umfall:

    Falls die Chefetagen sich dies nicht nochmal überlegen wären Sie für´ne geschlossene bei mir vorgesehen.

    Ich lasse doch kein Gewinnbringendes Projekt wie Skoda vor sich hin weggetieren.

    Sollen lieber bei Bugatti 8o und Seat ;-( sparen. :hihi:
     
  7. dan

    dan Guest

    Hi!

    Ich schätze mal das soll nicht heißen das der Superb sofort aus dem Programm genommen wird sondern eben bis jetzt nur kein Nachfolgemodell geplant ist.
    Als Modellreihe selbst soll der Superb sicher erst mal 5 Jahre laufen. Wir werden ja dann in 5 Jahren sehen ob es einen neuen Superb geben wird oder nicht.

    CU Dan
     
  8. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Ist alles nicht so schlimm finde ich, ich als Chef hätte es schon lange so gemacht. Was mir wirklich stört und wo ich schwarz sehe ist das hier:

    Die Autos waren doch so schon nicht Marktreif, was soll denn das werden wenn da noch mehr Zeit gestrichen wird. Der neue Polo steht schon mehr in werkstätten als man ihn auf der Strasse trifft.

    Im grossen und ganzen hab ich nicht ein funken vertrauen in die neue Konzernspitze.

    lg
    Benni
     
  9. HR1004

    HR1004 Guest

    Das der Superb nicht sofort aus dem Programm genommen wird ist klar. Wenn VW sagt es wird keinen neuen mehr geben, dann wird auch keiner mehr entwickelt und ergo in z.B. 5 Jahren wird es dann auch keinen Nachfolger geben.

    Leider sprechen die Zulassungszahlen auch nicht für den Superb ...

    Fabia
    • Juni 2002: 3.711
    • Gesamt 2002: 19.281
    • Diesel: 30 %
    Octavia
    • Juni 2002: 3.406
    • Gesamt 2002: 17.764
    • Diesel: 54 %
    Superb
    • Juni 2002: 921
    • Gesamt 2002: 2.241
    • Diesel: 58 %
     
  10. #9 toaster, 20.08.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Genau das macht mir auch Sorgen.... die Kisten sind jetzt schon im gesamten VAG-Konzern alles andere als ausgereift - besser wird es so bestimmt nicht....

    Mir fällt kaum ein Auto aus dem Konzern ein dass nicht schon durch Mängel bekannt geworden ist. Seien es Probleme mit dem Zahnriemen (und somit Motorschäden) bei den Dieseln, ABS- und Motorsteuergeräten oder auch einfach nur die zu kleine Bremsanlage.
     
  11. #10 AngelofDeath, 20.08.2002
    AngelofDeath

    AngelofDeath Guest

    :-( Das ganze kotzt mich langsam echt an, dauernd wolln sie neue modelle rausbringen, das noch schneller und alles nur das man möglichst schnell ein veraltetes auto hat und um wieder mitreden zu können ein neues fahrzeug erstehen muss.. und nochdazu wollen sie ja nichtmal die gebrauchten zu nem anständigen Preis in Zahlung nehmen!! Dann wundern die sich ernsthaft wenn leute was anderes kaufen als irgend ein auto ausm VW Konzern! Da bemühen sich sämmtliche Koreaner mehr, auf den Markt zu kommen, als es Skoda überhaupt DARF. Abgesehn davon ist es sowieso seltsam das man Seat als "billigsportmarke" verkauft und nem skoda nur maximal 180 ps zubilligt.. da wäre dann doch angebracht auch die Motoren anzupassen und im Superb den 2,8er 6zylinder anzubieten.
    Das der Konzern an nem Passat mehr verdient als an nem Superb ist sogar mir klar, aber verdienen tun die doch sowieso, und lieber verkauf ich doch 2 supis als 1 passat oder??

    Ich blick jedenfalls nicht durch, wie die mit ihrer politik überhaupt noch ein auto verkaufen wollen und weigere mich einfach ein neues auto zu kaufen.. wenn auch unfreiwillig :zwinker:
     
  12. #11 Stylist, 20.08.2002
    Stylist

    Stylist Guest

    Wusste bei uns im AH niemand was davon das es keinen Superb mehr geben soll.

    P.s. Auf Zulassungszahlen kann man jetzt nicht zugreifen. Da auch damals der Octavia erst richtig nachdem zweiten Jahr auf dem Markt richtig ins rollen kam.
    So dauert es auch noch ne Zeit bis man weiß das es nen Superb gibt und wie er doch besser ist. (Wissen trotz Werbekampagne wirklich wenige!) Viele meinen sieht fast aus wie Passat ist auch einer. BASTA. :grübel:
     
  13. ?

    ? Guest

    Dieses Politik im VAG-Konzern zeichnete sich schon seit langem ab, der Rückgang bei den Gesamtverkäufen beschleunigte diese Entwicklung auch nur. Der Superb ist allerdings noch ein junges Auto und daher noch lange nicht Tod, auch wenn es keinen Nachfolger gebene sollte. Allerdings hat das sicvher auch etwas positives, den Gelder die man für die Entwicklung eines neuen Modelles einspart, die stehen dann natürlich für Weiterentwicklungen bestehender Modelle zur Verfügung.
    Nicht zu vergessen ist natürlich auch das die Meldung oben von der Autobild stammt und wie es diese Zeitung mit der "Wahrheit" hält dürfte jedem klar sein, also einfach mal abwarten ob diese Meldung so auch woanders auftaucht.

    Zulassungszahlen Superb:
    Ich halte die Zulassungszahl des Superb nicht für gering, denn eines darf man nicht vergessen, der Superb wurde in Deutschland erst am 23.März.2002 offiziel bei den Händlern vorgestellt. Da niemand die Katze im Sack kauft, benötigen Kunden auch immer "Bedenkzeit" um sich zu entscheiden und dann kommen natürlich auch noch die Lieferzeiten hinzu. Jeder der einen Neuwagen bestellt hat, weis das von der Bestellung bis zur Auslieferung des Wunschfahrzeuges einige Wochen oder Monate vergehen können. Wenn wundert es da, das noch nicht so viele Superb zugelassen wurden?
    Laut Auskunft meines Händlers ist die Anzahl der Bestellung wiedererwarten hoch, womit man nicht gerechnet hatte.

    Siehe dazu auch den Topic: Zulassungszahlen Superb .
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Marccom, 20.08.2002
    Marccom

    Marccom Guest

    Aus einer unbesagten Quelle:

    Die Verkaufszahlen des Superb sind höher als erwartet.
    Trotzdem ist man sich inzwischen darüber im klaren, dass die Marketing-Massnahmen für den Superb etwas zu "dezent" ausgefallen sind. Das Potential des Superb wurde besonders im gewerblichen Bereich unterschätzt. Man wird im Laufe der Zeit langsam aber sicher nachbessern.

    Eine Kombi-Version des Superb wird es nach aktuellem Beschluss nicht geben. Mittlerweile ist man sich aber einig, dass man an dem Superb festhalten will:
    "Wir haben nicht gekämpft und investiert, um wie Pheonix aus der Asche zu steigen, um wiederum in einigen Jahren wieder in der Versenkung zu verschwinden. Über Skoda wird man noch viel reden."

    Gruß

    Marc
     
  16. #14 Marccom, 21.08.2002
    Marccom

    Marccom Guest

    Noch was neues aus einer unbesagten Quelle:

    "Die Lagerbestände für Octavia TDI-Modelle sind niedrig wie nie. Der Verkauf der 'Überbleibsel' wird durch diverse Massnahmen angekurbelt (Skoda-Steuersparaktion). Das hat seinen Grund: Der neue Octavia kommt erst 2004. Vieles spricht dafür dem Octavia noch vor dem Modellwechsel neue Motoren zu gönnen."


    Gruß

    Marc
     
Thema:

Volkswagen: Runter mit den Pfunden

Die Seite wird geladen...

Volkswagen: Runter mit den Pfunden - Ähnliche Themen

  1. Hintere Bremse 190 PS 4x4 runter

    Hintere Bremse 190 PS 4x4 runter: Hallo und Servus, Musste heute mit Erstaunen feststellen das meine hintere Bremse beidseitig bei km -Stand 16000 die 20000 km Marke nicht...
  2. Volkswagen: Keine neuen Dieselmotoren mehr

    Volkswagen: Keine neuen Dieselmotoren mehr: http://heise.de/-3160667 Ich halte das für einen Aprilscherz....
  3. Privatverkauf Volkswagen/Skoda/Seat Navi Update DVD V9

    Volkswagen/Skoda/Seat Navi Update DVD V9: Hallo, da ich nächste Woche meinen Octavia abgebe, hab ich noch eine Navi Update DVD V9 übrig, es ist die "Europa West (V9)" Version. Ist für...
  4. Skoda Fabia 1/ Scheiben fahren hoch beim schließen / runter beim öffnen (Nachrüst Fernbedienung)

    Skoda Fabia 1/ Scheiben fahren hoch beim schließen / runter beim öffnen (Nachrüst Fernbedienung): Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe in meinem Skoda Fabia 6Y (1) eine nachrüst Fernbedienung installiert, wie im Internet beschrieben (mit...
  5. Privatverkauf Volkswagen Navigation DVD V13 West RNS 510

    Volkswagen Navigation DVD V13 West RNS 510: Verkaufe hier eine originale Navigations DVD V13 West für das RNS 510/810/Seat Mediasystem/RNS Columbus. Ist momentan die aktuellste Navi DVD. Die...