Völlig dumme Fragen zu Batterie und Standheizung

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von HerrÜbbel, 05.12.2010.

  1. #1 HerrÜbbel, 05.12.2010
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Hallo,
    das Count-Down zum 13.12. 2010 läuft. Dann wird meine Webasto-Standheizung in der Bosch-Werkstatt für 998 Teuronen eingebaut. Nun lese ich hier im Forum diesbezüglich, dass es mit der ausreichenden Batterie-Spannung später hapern könnte. Ein User hat die (sehr teure) Bosch S6 vorgeschlagen, die mir zu teuer ist.

    Ich weiß noch von früher, dass mir beim Golf 3 SDI mit Standheizung 3 Batterien innerhalb von 9 Jahren "verreckt" sind.

    Nun habe ich eine völlig dumme Frage : Kann man eine wartungsfreie (!) Batterie überhaupt selbst nachladen ? Reicht es aus, wenn ich die Batterie ab und zu mit einem Ladegerät (Optimate 3) nachlade ? Kann die Batterie dabei im Auto und an den Polen angeschlossen bleiben ? Explodiert die Batterie nicht beim Laden, weil ja keine abschraubaren Plastikstopfen zum Nachfüllen des Wassers mehr vorhanden sind ?8)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rudi5

    Rudi5

    Dabei seit:
    28.03.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Skoda´s & Konzernauto´s
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Partner
    Hallo !!!
    erstens , es gibt keine dummen Fragen , nur dumme Antworten.
    Heizzeit sollte nicht länger als Fahrzeit sein , ist ne Faustregel. und zum laden wartungsfreier Batterien must du keine Bedenken haben, Ladegerät rann und mal ne Nacht durchladen schadet keiner Batterie egal ob Standheizung oder nicht. Wer auch nur um Kirchturm fährt bekommt die Batterie auch nicht vom fahrne voll.

    mfg. .
     
  4. R2D2

    R2D2 Guest

    Natürlich kannst du die Batterien problemlos nachladen, tut die LiMa in deinem Auto ja auch ständig. ;)

    Wichtiger ist aber eigentlich, dass du schaust, sie mit der Standheizung bzw. dem dann laufenden Gebläse von der Lüftung, nicht zu leer "zuzelst"; Kurzstrecken und Standheizung auf Auto mollig war vertragen sich beispielsweise nicht. ;) Nach dem SH-betrieb musst du einfach lange genung, damit die Batterie wieder genügend geladen ist, dann geht auch nix schief. Grobe Faustregel ist, mindestens so lange zu fahren, wie die SH gelaufen ist. Je mehr elektrischen/elektronischen Firlefanz man während der Fahrt an hat, um so länger muss man dann natürlich fahren...
     
  5. #4 trubalix, 05.12.2010
    trubalix

    trubalix

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Steuereinheit der Standheizung, sowie die Standheizung selbst im Betrieb auch wie jedes andere Gerät Ruhestrom bzw. Betriebsstrom zieht, obwohl die Batterie in dem Moment nicht geladen wird. Das kann logischerweise zum Entleeren der Batterie führen und dann bei der Standardbatterie zum erschwerten Kaltstart. Sollte die Batterie unterdimensioniert sein, dann geht es ihr an den Kragen.
     
  6. #5 HerrÜbbel, 05.12.2010
    HerrÜbbel

    HerrÜbbel

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    22
    Vielen Dank für die Antworten !

    Aber das ist es ja gerade, mein Arbeitsweg dauert nicht so lange wie die Standheizung arbeitet. Möchte aber trotzdem nicht auf sie verzichten. Einen Unfall wegen zugefrorener Scheiben kann auch (oder gerade) auf einer Strecke passieren, die nur 10-15 Minuten dauert.

    Ist es richtig, dass das "so lange fahren wie die Standheizung arbeitet" so gemeint ist, wenn frühmorgens die Standheizung in Betrieb war, dass man im Laufe des Tages diese Zeit fahren sollte. ? Oder ist es so zu verstehen, dass man direkt (!) nach dem "Standheizen" mindestens dieselbe Zeit fahren sollte (z.B. 45 Minuten Heizzeit danach sofort 45 Minuten Fahrt) ?

    Hört sich vielleicht alles etwas korinthenmäßig an, aber zu viele Batterien sind mir in der Vergangenheit krepiert.8)
     
  7. Rudi5

    Rudi5

    Dabei seit:
    28.03.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Skoda´s & Konzernauto´s
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Partner
    Hallo!!!

    ja du solltst halt nicht 30-45min heizen und 5min zum Bäcker fahren. aber bei mir ging es auch übern Tag.... 30min Heizen 15-20min fahren morgends und nochmals abends.
    ab und an gut Laden die Batterie und gut.
    mfg..
     
  8. #7 Octavia_TDI, 05.12.2010
    Octavia_TDI

    Octavia_TDI

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich Linz
    Fahrzeug:
    Superb 1.8TSI; Octavia RS 1.8T
    Ich heize immer 20 Minuten, und fahr dann auch immer nur ganz kurz, und bist jetzt hab ich keine Probleme damit. Die Batterie hat jetzt aber auch erst ihren 2ten Winter vor sich.

    Bis jetzt hab ich immer nur morgens geheizt, aber vielleicht probier ichs jetzt mal aus auch abends zu heizen, da der vorgewärmte Motor eindeutig besser anspringt als wenn er kalt ist.

    Und alle 3 Jahre eine neue Batterie wie du geschrieben hast find auch noch nicht für abnormal.

    Es gibt halt auch bei den Batterien ziemliche Qualitätsunterschiede!!
     
  9. #8 Bernd64, 05.12.2010
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo HerrÜbbel

    Was hast du jetzt für eine Batterie drin ?
    Alle Leute, die kenne und die sich nachträglich eine Standheizung haben einbauen lassen,
    haben sich gleichzig eine Batterie mit größerer Kapazität einbauen lassen.
    Bei deinem Fahrprofil ist die serienmäßig verbaute Batterie mit Sicherheit sehr schnell am Ende.

    Gruß Bernd
     
  10. R2D2

    R2D2 Guest

    Eine größer Batterie bringt rein gar nix, wenn er nicht nach lädt, außer, dass die beim ersten mal etwa länger hält. Das kann man in etwa mit (vollen) Wasserkanistern vergleichen, Ein 5 l Kanister wird nur schneller leer, als ein 10 l Kanister, wenn man immer 1 l raus lässt und nur nen halben l nach kippt.

    Bei dem Fahrprofil ist dringen anzuraten, die SH deutlich weniger lang laufen zu lassen (es reicht ja, wenn die Scheiben frei sind und der Motor etwas war, muss ja nicht mollig warm im Auto sein) oder eben zusehen, dass man die Ladung auf andere Weise hin bekommt. Die Ladezeit über den Tag verteilt, dürfte schon hin hauen, grunsätzlich ist m.E. aber doch anzuraten, die Ladezeit möglichst mit einer Fahrstrecke zu realisieren, die weiteren Startvorgänge ziehen ja auch ordentlich Kapazität aus der Batterie.
     
  11. #10 Bernd64, 05.12.2010
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Na klar bringt das was. Die Intervalle, in denen er nachladen muß,
    werden deutlich länger. Schreibst du doch selbst :)

    Gruß Bernd
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    Ja, aber nur dann, du suggeriertest mit deiner Antwort ein wenig, dass die größere Batterie alleine schon die Lösung wäre; ist sie aber nicht, sind wir uns ja einig. :thumbup:
     
  13. #12 Bernd64, 06.12.2010
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo R2D2

    Jaja, du hast ja auch recht :)

    Vor einiger Zeit habe ich mich auch mal nach einer Standheizung umgesehen.
    Im Gespräch kam man dann immer ganz schnell auf die Größe der vorhandenen Batterie zu sprechen.
    In den meisten Autos ist die seriemäßig verbaute Batterie immer gerade so ausreichend,
    daß man damit über die Acculebenszeit kommt.
    Wird jetzt eine Standheizung eingebaut, ist die serienmäße Batterie sehr schnell am Ende ihrer Kapazität angelangt.
    Deshalb empfehlen die meisten Werkstätten, die Standheizungen verbauen,
    zu Recht finde ich, den Einbau einer größeren Batterie.
    Man muß es ja nicht machen, aber logisch finde ich es trotzdem.
    Wie dann später das Fahrprofil aussieht, ob man diese größere Batterie trotzdem nachladen muß,
    das steht dann wieder auf einem anderen Blatt, da hast du recht :)

    Gruß Bernd
     
  14. #13 digidoctor, 06.12.2010
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Die größere Batterie löst das Problem nicht. Der Vergleich mit dem Eimer ist da perfekt. Mehr mag ein effizienteres Laden helfen. Ich weiß nicht, ob es da Änderungen geben kann. Das dürfte teurer werden.

    Die meisten vergessen ja, das zusätzlich zum Sprit während der Heizphase der Mehrverbauch beim Nachladen der Batterie kommt. Und wer meint, er würde ja sowieso fahren und das fällt dabei ab, der hat in Thermodynamik nicht aufgepasst.
     
  15. #14 Bernd64, 06.12.2010
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Doch ! Richtig lesen :D
    Das löst das Problem des TE dahingehend,
    daß er mit einer größeren, als die serienmäßig verbaute,
    nicht alle drei Jahre eine völlig neue kaufen müßte, wie er ganz oben selbst schreibt.
    Denn das war ja sein eigentliches Problem.
    Wenn er eine Standheizung nachrüstet, ist in dem Moment höchstwahrscheinlich
    seine serienmäßige Batterie völlig unterdimensioniert.
    Die wird dann (trotz Nachladen) auch nur zwei/drei Winter halten und dann ihren Geist aufgeben.
    Wählt er dagegen gleich eine entwprechend größere Starterbatterie, dann muß er diese zwar trotzdem
    bei seinem Fahrprofil regelmäßig nachladen, aber er wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach
    die Neuanschaffung einer neuen Batterie alle zwei/drei Jahre ersparen.

    Und außerdem noch ...
    Ich habe mir damals zwei Angebote für die Nachrüstung machen lassen.
    Bei beiden war im Kostenvoranschlag schon eine größere Batterie enthalten :)

    Gruß Bernd
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. R2D2

    R2D2 Guest

    Danke für das Lob, aber wenn du alles gelesen hättes, hättest du auch gemerkt, dass die Sache schon geklärt war. ;)
     
  18. 123tdi

    123tdi Guest

    Bei der Batterie du müssen Aufpassen. Wenn dein Auto haben eine AMG Batterie du müssen wieder eine AMG Batterie einbauen. Wenn du keine AMG Batterie haben dann nix gehen muss andere Umbau gemacht werden, AMg Batterien brauchen andere Ladespannung und Regelung und wenn dein Fahrzeug nicht hat werde noch teurer der Umbau.... Aber Bosch Dienst könne dir da weiterhelfen was AMG Batterien angeht.

    AMG Batterien Bsp S6 sind gute ERfindung.. nehmen Energie besser auf (Höherer Wirkungsgrad) aber wie du schon erkennen sehr teuer...

    Also nicht jeder Vorschlag sein auch realisierbar!
     
Thema: Völlig dumme Fragen zu Batterie und Standheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schädige ich meine batterie mit standheizung

    ,
  2. wie lange nach standheizung fahren

    ,
  3. wie wird standheizung batterie aufgeladen

    ,
  4. kann eine standheizung eine batterie aufladen,
  5. standheizung batterie,
  6. eberspächer Batterie laden
Die Seite wird geladen...

Völlig dumme Fragen zu Batterie und Standheizung - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  2. Standheizung

    Standheizung: Da meine Standheizung abartig gequalmt hat und nun nichts mehr geht, würde ich gerne versuchen, die Störentriegelung, durch rausnehmen des Relais,...
  3. Frage zum Klimamenü

    Frage zum Klimamenü: Hallo, in der Anzeige (siehe Foto) steht links oben und unten "Auto" bzw. "Man.". Das oben korrespondiert mit der LED auf dem Drehrad, d. h. ob...
  4. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...
  5. Frage zum Parklenkassistenten

    Frage zum Parklenkassistenten: Hallo Zusammen, hab meinen dicken seit diesen Freitag und bin gerade dabei alles zu entdecken was es zu entdecken gibt. Dabei stellt sich mir...