Viele fahren ohne Licht

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Spanpro96, 01.12.2007.

  1. #1 Spanpro96, 01.12.2007
    Spanpro96

    Spanpro96

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.9 TDI DPF
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida
    Kilometerstand:
    150000
    Nachdem ich beim Durchlesen des Themas "Härtere Strafen für Raser" in diesem Forum überlegt habe, was mich eigentlich sonst noch ziemlich aufregt an anderen Verkehrsteilnehmern, ist mir heute mal wieder aufgefallen, wie viele Leute in dieser Jahreszeit bei schlechten Lichverhältnissen ohne Licht fahren. Nicht selten erkennt man sie erst relativ spät. Keine Ahnung, ob sie zu dämlich sind, das Licht anzumachen oder Angst haben, dass ihre Glühbirnen dann ja kaputt gehen könnten.
    Ist euch Selbiges auch schon aufgefallen? Was ist eigentlich aus der Forderung geworden, auch bei Tag Licht anhaben zu müssen? Ist das Thema noch aktuell oder ist es bereits vom Tisch?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 böhmenpower, 01.12.2007
    böhmenpower

    böhmenpower

    Dabei seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid 1.2 TSI 77 KW
    Kilometerstand:
    50000
    ja das is mir auch schon aufgefallen oder fahren nur mit einer funktionierenden birne rum, ich denke mal viele wissen gar net was das für ein sicherheit plus ist, also ich persönlich fahre immer mit licht ( auch wenn es jetzt wieder welche gibt die sagen sprit verschwendung oder sieht man die motorradfahrer net im sommer )

    das es um meine sicherheit geht, sind mir die ein paar cent egal und im sommer muß man sowieso mehr auf passen wegen motorradfahrer und viele von denen, habe ich diese jahr gesehen, haben noch ne warnweste an, also wenn man die net erkennt is man selber schuld !!
     
  4. #3 digiman25, 01.12.2007
    digiman25

    digiman25

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe
    Fahrzeug:
    Seit Sylvester 13: KIA Venga. Bis dahin: Skoda Fabia Combi 2.0 mit Prins Autogas
    Kilometerstand:
    7000
    Ich kann Böhmenpower nur zustimmen: eigentlich nur mit Licht, denn weil man mich besser sieht wird ein anderer ja nicht schlechter gesehen...
    Und zum ach-so-großen Mehrverbrauch: da gibt es zig Stellen, wo man sinnvoller Sprit (oder Gas) sparen kann.
    Natürlich wird das Licht auch regelmäßig überprüft und die Leuchtweite angepasst - ich will ja nicht zu den vielen trüben Tassen oder Blendern gehören.
    Gruß aus Lippe
    Walter
     
  5. #4 turbo-bastl, 01.12.2007
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
  6. #5 felicianer, 01.12.2007
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Immer mit Licht.
    In der Stadt nicht immer, aber auf der Autobahn und Landstraße und so immer!
     
  7. #6 Spanpro96, 01.12.2007
    Spanpro96

    Spanpro96

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.9 TDI DPF
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida
    Kilometerstand:
    150000
    Mir geht es ja auch darum, dass sehr viele Autofahrer und Autofahrerinnen ohne Licht fahren, wenn es die Lichtverhältnisse eben (fast) nicht mehr zulassen und selbst dann, wenn man auf der Landstraße oder der Stadtautobahn ist.
     
  8. #7 shorty2006, 01.12.2007
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    es gibt hersteller deren tachobeleuchtung ist immer an, somit ist im gehirn die automatik: "ich kann tacho nicht erkennen = muss licht anmachn" ausgeblendet.

    grund warum man immer mehr mit nur einem funktionierendem abblendlicht sieht: H7 sind einfach anfälliger als H4 und da immer mehr H7 haben wird sich dieser zustand im strassenbild häufen.

    fakt ist: mit licht wird man eher gesehen als ohne, darum fahre ich immer mit licht.
     
  9. #8 miezekatze79, 02.12.2007
    miezekatze79

    miezekatze79

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stockstadt/Hessen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II
    Kilometerstand:
    30000
    Ich hab manchmal so das Gefühl "Fahren ohne Licht bei schlechter Sicht" wird so ne Art Volkssport: wer macht das Licht als Letzter an. Ist mir nicht nur einmal passiert: hast irgendso nen Hütchenfahrer oder Sonntagsoppa in der Abenddämmerung oder bei schönem Sauwetter vor dir . . . zuckel zuckel . . . 60 auffer Landstraße . . . schön freie Sicht . . . ahhh kommt nix . . . Blinker an . . . rübber . . . oh scheiße . . . da kommt ja doch was . . . eyyy man du Sack . . . kannste kein Licht anmachen???? Nicht umsonst heißt es: Sehen und gesehen werden. Und jeder der was anderes behauptet, sollte sich mal seiner Verantwortung im Straßenverkehr bewusst werden. Und ich finde auch die ewige Diskussion über den dadurch entstehenden Spritmehrverbrauch absolut lächerlich. Da setzt plötzlich der Sparsinn des Lichtgegners ein. Und da das Auto des Deutschen liebstes Kind ist, wie wir alle wissen, steckt er die gesparten Cents voller Stolz in die Anschaffung eines neuen Duftbäumchens oder einer neuen Klorollenabdeckung zur Verschönerung des Innenraums.

    Aber noch schlimmer sind manche Fahrradfahrer bei Nacht. Das wird lustig wenn man mit ner Hundert auffer Landstraße angeblasen kommst und plötzlich taucht da so ne schwarze Gestalt ohne Licht vor dem Fahrzeug auf. Da möchte man, nachdem man die erste Herzattacke überwunden hat, und vor Schreck fast in den Gegenverkehr gedonnert wäre, die Person am liebsten vom Fahrrad zerren und ihm erst mal Licht ans selbige machen.

    Drum bin ich für Lichtpflicht. :thumbsup:

    Mieze
     
  10. #9 superb-fan, 02.12.2007
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Naja ich hab wennschon Standlicht bei der Fahrt an am normalen Tag. Sonst aber auch relativ früh dann richtiges Abblendlicht. Aber dasses son "Wettbewerb" ist wer als letztes Licht anmacht hab ich auch schon festgeestellt.

    LG Basty
     
  11. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe sowieso schon seit langem den Automatismus drin: Motor an, Licht an - unabhängig von Jahres- und Tageszeit. Tut mir nicht weh und auch grade im Sommer, wenn die Sonne hell scheint, finde ich, daß ich Autos, die Licht anhaben, besser und eher sehe.

    Ich habe mir deswegen auch das Tagfahrlicht-Relais einbauen lassen, dann spare ich mir, zumindest wenn es draußen hell ist, die zusätzliche Schalterdrehung.... ;-)
     
  12. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.472
    Zustimmungen:
    542
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Eher das Gegenteil kann ich berichten. Es gibt viele die auch noch mit Neblern am Tag fahren, oder eben mit Standlicht dazu. Viel häufiger sind Autos mit defekten Lampen. Ich frage micht, kontrollieren die vor Fahrtantritt die Beleuchtung nicht?
     
  13. #12 Felix Blue, 02.12.2007
    Felix Blue

    Felix Blue

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17087 Altentreptow
    Fahrzeug:
    Octavia²FL Combi
    Werkstatt/Händler:
    Aheimer & Behm in Neubrandenburg
    Kilometerstand:
    15000
    wenn ich zur abreit fahre oder zurück immer mit licht. (Ist auch notwenig) leider sieht man viel zu viele mit defekter Beleuchtung.

    Auch am Tage fahre ich fast immer mit licht Auf Autobahn sowie so und in Kollone auch. Bin ja gewohnt am Tage egal Somemr oder Winter mit Licht zu fahren.
    Da es in Einsatzfahrzeugen (Krankenwagen Feuerwehr Polizei) Vorschrieft ist. Und ich des öfteren mit unseren Feuerwehr Auto unterwegs bin.

    Gruß Andreas
     
  14. #13 turbo-bastl, 02.12.2007
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    @miezekatze79:
    der Mehrverbrauch mache nicht viel aus, ist natürlich ein schönes Argument, wenn man aus der Froschperspektive heraus denkt. Ich zitiere aus meinem oben verlinkten FAZ-Artikel:
    Keine Frage, wenn es dunkel ist, ist da Licht anzuschalten. Darüber braucht man doch gar nicht zu diskutieren. Aber die Einstellung "ich fahre immer mit Licht" ist meines Erachtens absolut daneben. Sie nutzt auch nicht der Sicherheit im Straßenverkehr (s. o.g. Artikel) - im Gegenteil: schwächere Verkehrsteilnehmer werden eher zusätzlich gefährdet.
     
  15. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.472
    Zustimmungen:
    542
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    die österreicher haben ja herausgefunden, dass eine generelle lichtpflicht keinen gewinn an sicherheit mit sich bringt.
     
  16. #15 turbo-bastl, 02.12.2007
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Sie erhöht sogar die Risiken für Fußgänger und Radfahrer

    Die alte Quelle: http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05...A680102AF3571FF20D~ATpl~Ecommon~Scontent.html
     
  17. #16 Steve O., 02.12.2007
    Steve O.

    Steve O.

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre immer mindestens mit Abblendlicht (Tag und Nacht /Sonne wie Regen).

    Die Statistik der Österreischer lese ich übrigens wie folgt:
    Für den Verkehrsteilnehmer mit Licht ergibt sich eindeutig ein Sicherheitsvorteil. Für Verkehrsteilnehmer ohne Licht (Fußgänger) ist es jedoch leider ein Nachteil. Zumindest auf Autobahnen und den meisten Bundes- und Landstraßen gibt es jedoch keine Fußgänger, und daher gibt es dort auch nicht den von der Statistik aufgezeigten Nachteil.
    Oder kurz gesagt: Fahren mit Licht auch am Tage bringt mir einen eindeutigen Sicherheitsvorteil, und hat auf Bundes- und Landstraßen sowie Autobahnen keinen Sicherheitsnachteil.

    Den Kraftstoffmehrverbrauch nehme ich übrigens wissend in Kauf. - Diesen Aspekt finde ich im Zusammenhang mit immer schwerer werdenden Autos, Klimaanlagen, Breitreifen, x-Watt Soundsystemen etc. übrigens fast schon Amüsant.

    Steve O.

    P.S. Was mich zum Thema Licht übrigens noch mehr aufregt, sind falsch genutzte Nebelschlußleuchten.
     
  18. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Ich fahr schon seit 17 Jahren immer mit Licht. Obs was bringt? Allein die Tatsache, dass manche entgegenkommenden Autofahrer mich nett zeichengebend drauf hinweisen, zeigt: Die sehen mich.
    Gerade bei den jetzigen Modefarben Silber und anthrazit bei ebenfalls grauem Wetter sieht man manchen Wagen wirklich recht spät - also ich bin ein Befürworter von IMMER MIT LICHT.
     
  19. #18 Bump Digger, 02.12.2007
    Bump Digger

    Bump Digger

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wernigerode
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,6 GLX
    Werkstatt/Händler:
    Koch, Lutter am Bahrenberge
    Kilometerstand:
    210000
    Ich habe seit geraumer Zeit Tagfahrleuchten montiert und bin damit sehr zufrieden. So kann man nicht vergessen das Licht einzuschalten und man wird meiner Meinung nach auch besser gesehen. Außerdem ist der Stromverbrauch bei meiner Version des Tagfahrlichts gegenüber Abblendlicht um 108 Watt geringer.
    Wobei ich gestehen muss dass der primäre Grund der Anschaffung des Tagfahrlichts optischer Natur ist. Die Sicherheit ist da ein attraktiver Bonus.

    Zu dem Fahren mit deffekten Leuchtmitteln: Ich denke man erkennt schon durch die ungleichmäßige Ausleuchtung, dass das Leuchtmittel in einem Scheinwerfer deffekt ist und es ist wohl keine große Sache diese so schnell wie möglich auszuwechseln. Ich persönlich hab ein Set mit allen Leuchtmitteln im Auto liegen, um das deffekte Leuchtmittel gleich wechseln zu können.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Octi2007, 03.12.2007
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    wie so häufig kann ich meiner mieze darin nur zustimmen und hab nur wenig hinzu zufügen.

    Was mich am meisten aufregt sind (wie bereits gesagt wurde) speziell dunkle Fahrzeuge die selbst im Dämmerungslicht (bei aktuellen Verhältnissen reden wir von 16.30 - 17.00) noch immer ohne Licht fahren. Frei nach dem Motto: Ich sehe ja noch genug. Genau das gleiche gilt bei Nebel.

    Ein Beipsiel: Als ich am Freitag in Richtung Darmstadt unterwegs war herrschte Nebel mit Sichtweiten von 70-100 Meter (gemessen anhand der Begrenzungspfosten). Bereits auf den ersten 1,5 Kilometern kamen 4 Autos ohne Licht entgegen. Besonders spaßig wird das ganze, wenn man (wie bei mir an diesem Tag) einige Meter später Landwirtschaftlichen Verkehr vor sich hat, der mit 30 - 40 dahinzuckelt. Leider kann man nicht so weit einsehen und nur sehr schwer abschätzen, ob da nun einer kommt oder nicht. Überholen daher immer ein wenig wie russisch-Rollett. Zumal eben diese "netten Leute" ja nichtmal im Traum daran denken, ihr Fahrverhalten den Gegebenheiten anzupassen. Da kommt man eben mit ner geschätzten 100 - 110 aus´m Nebel ohne Licht geschossen. Schei... drauf, ich spar die 0,0... Liter /100 Km und fahre ohne Licht.

    Genauso schlimm sind die Leute die nicht in der Lage sind regelmäßig mal um´s Auto zu gehen und zu schauen ob die Lampen noch alle funzen. So hatten ich und mieze mal ein Schlüsselerlebnis im letzten Winter als wir plötzlich stockfinstern einen Corsa mit vollständig ausgefallener Heck-Beleuchtung vor uns hatten. Lebensgefährlich wie das ganze war, hab ich sie mittels Lichthupe geradezu gezwungen an zu halten. Nicht viel hätte gefehtl und ich hätte die Rennleitung dazu geholt.

    Aus eigener Straßen-Verkehrserfahrung meine Meinung: Auch bei vermeindlich guten Sichtverhältnissen (strahlend blauer Himmel, Sonnenschein) ist man mit Licht IMMER besser zu sehen als ohne. Auch im Sommer, wenn man das berühmte Hitze-Flimmern auf der Straße hat. Demnach wird mein Octi auf kurz oder lang noch ein LED-Tagfahrlicht spendiert bekommen...

    Gruß

    Octi2007
     
  22. #20 TheSmurf, 03.12.2007
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Moin!

    Also, wie ihr schon an meiner Signatur sehen könnt... Ich bin ein "Mit-Licht-Fahrer". Ich wohne in einer stark bewaldeten Gegend und auch im sommer ist es dort oft recht düster oder zumindest wechselhaft. Wenn schon nicht immer mit licht, dann empfinde ich den Lichtassistenten als recht hilfreich, damit die Leute, die mit dem Autofahren an sich schon überfordert sind nicht auch nocht an Licht denken müssen. (Bis auf nebel & Wald funktioniert es recht akzeptabel)

    Der Mehrverbrauch ist eine reine populistische Sache, denn schaut doch einfach mal nach, wieviel leistung ein normales CD-Radio hat und wieviel TFL! Selbst wenn man die Scheinwerfer als TFL ungedimmt schaltet sind das nur 110W, wem das zu viel ist, der sollte einfach das Radio auslassen und die Heizung nicht so hoch stellen. Und wenn ich nur etwas sanfter beschleunige und etwas vorrausschauender Fahre, kann ich locker mehr als 0,2 l / 100km sparen.

    Eine andere Anregung wäre auch die Italienische Lösung! In der Stadt, ist das TFL wirklich nicht so notwendig. Und ausserhalb geschlossener Ortschaften wesentlich weniger Fußgänger unterwegs!

    Eine weitere Anmerkung noch: "Ist in der östereicher Statistik auch erfasst, ob die Verunglückten Radfahrer richtig beleuchtet waren?"

    Alex
     
Thema: Viele fahren ohne Licht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was passiert wenn man immer nur ohne licht fährt

    ,
  2. ohne licht autofahren forum

Die Seite wird geladen...

Viele fahren ohne Licht - Ähnliche Themen

  1. FL Greenline Fahrer gesucht

    FL Greenline Fahrer gesucht: Hi, ich bin mal ganz unbürokratisch auf der Suche nach jemandem mit einem 1Z Facelift Greenline. Zwei Fragen dazu: 1) Thema "Anlassen": ist es...
  2. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  3. Suche Fensterheber vorne links Fahrer 3t 2008

    Fensterheber vorne links Fahrer 3t 2008: Suche einen fensterheber, also da wo die seine drin sind das Teil. Vll kann ja jemand nettes aus dem Form helfen. FAHRZEUG ist eine skoda superb...
  4. Wie viele Winterräder passen in den OIII Combi Kofferraum?

    Wie viele Winterräder passen in den OIII Combi Kofferraum?: Hallo Zusammen, folgende Situation: ich möchte eingelagerte Winterräder (15 Zoll, 195, nicht für den Skoda) abholen und in meinem OIII Combi...
  5. Steuerkette ist fällig – wie weit kann ich noch fahren?

    Steuerkette ist fällig – wie weit kann ich noch fahren?: Moin moin, ich denke mal, es ist kein Roomster-spezifisches Problem, deshalb in diesem Unterforum: Bei unserem Roomster (BJ2009, 1.2, 51kW)...