Verwend. v. Schneeketten nicht zulässig

Diskutiere Verwend. v. Schneeketten nicht zulässig im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Habe mir letzte Woche bei ATU nach einem "Beratungsgespräch" Winterreifen (Continental 195/50 R15) mit Aluflegen (7Jx15, Einpresstiefe 28 ) auf...
Andre H.

Andre H.

Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
636
Zustimmungen
2
Ort
Lemgo
Fahrzeug
BMW 5er Touring
Kilometerstand
60000
Habe mir letzte Woche bei ATU nach einem "Beratungsgespräch" Winterreifen (Continental 195/50 R15) mit Aluflegen (7Jx15, Einpresstiefe 28 ) auf meinen Fabia TDI montieren lassen.
Nun viel mir heute auf, das mir die DEKRA unter Ziffer 33 die Bemerkung "VERW.V.SCHNEEKETT.NICHT ZULAESS." eingetragen hat.
Wie jetzt ?! Warum darf ich denn keinen Schneeketten fahren? Davon hat mir niemand etwas gesagt!
Können nur die Felgen beschädigt werden, was mir bei den 99 DM/Felge egal wäre (das ist mir ja auch bewusst gewesen).
Was ist also der genaue Grund für dieses Verbot?

Grüße
André
 

?

Guest
Nach einigen Recherchen, habe ich folgende Info bekommen:
Im Teilegutachten zur Felge (Rad/Reifenkombination) wird wohl der Hinweis zu finden sein, das die Verwendung mit Schneeketten nicht geprüft wurde, daher erteilt der TÜV/DEKRA keine Freigabe dafür. Im Gutachten ist vermutlich dieser Satz vermerkt 'A9) Die Bezieher sind darauf hinzuweisen, daß die Verwendung von Schneeketten nicht zulässig ist', daher kann der Prüfer dir keine Freigabe für die Ketten erteilen.
Wenn du nun dennoch die Ketten aufziehst, erlischt die Betriebserlaubnis, du fährst somit mit einem nicht zugelassenem KFZ und im Falle eines Unfalles kann (und wird) dich deine Haftpflicht-Versicherung in Regress nehmen, bzw. deine Kaskoversicherung jede Schadensregulierung ablehnen. Verkehrsrechtlich würde bei Erlöschen der Betriebserlaubnis eine Strafe von 100.- DM und 3 Punkten auf dich zu kommen.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.767
Zustimmungen
2.136
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Wenn ATU dazu wirklich kein Wort verloren hat,dann erkenne ich deren fachliche Kompetenz,denn wenn ich mir ein Komplett-Winterrad kaufe,ist von der Schneekettennutzung auszugehen.
Erfrage doch,ob sie die Alus gegen kettenzulässige Alus tauschen,wenn nicht würd ich da mal ne Runde Budenzauber veranstalten.
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.717
Zustimmungen
666
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Das man mit den ATU-Felgen keine Schneeketten benutzen darf war mir bekannt. Das ist bei den meisten Alus der Fall. Jedoch ist sehr verwunderlich, dass man Alufelgen für seine Winterreifen kauft, und nicht darüber in Kenntnis gesetzt wird. Immerhin wirbt ATU ja damit "Billigalus für den Winter" oder so. Hier liegt eindeutig ein Versäumnis (Aufklärungspflicht) von ATU vor, denn es kann nicht vorausgesetzt werden, dass man über den Inhalt der ABE informiert ist.
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
@KKS

Bist du dir da sicher? Ich meine ist es nicht so dass ich als Halter abklären muss ob eine technische Kombination für mein Fahrzeug eine Betriebserlaubnis besitzt oder nicht? Ich vergleiche dass jetzt einmal mit dem Anbau "zu breiter" Reifen. Ich kann mich doch auch nicht rausreden mit "hab ich nicht gewusst". Hier muss ich mich doch auch informieren, ob die Felgen- /Reifenkombination für mein Fahrzeug zugelassen ist.

Unabhängig davon sollte ATU auf diesen Umstand dennoch hinweisen...

Kurz und knapp, aus meinem Verständnis heraus hat ATU nicht die Pflicht mich darauf hinzuweisen dass ich keine Schneeketten benutzen darf.

Oder lieg ich damit falsch? Wie kann man das Begründen ?( - Danke!
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.717
Zustimmungen
666
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Kann es sein, dass Du die Postings nur überfliegst, um deinen Senf dazuzugeben ?

Also noch mal:

Als Käufer habe ich das Recht, auf Auflagen und "Sanktionen" hingwiesen zu werden. ATU hat hier die Pflicht !
Immerhin müssen die ATUler dafür sorgen, dass die allgemeine BE des Autos weiter Bestand hat.

Ansonsten könnten Sie dir 265/30/18 auf 10x18 für den fabi andrehen, und nachher behaupten, dass du dich vorher hättest erkundigen müssen, obs die dinger überhaupt passen.

Eigentlich müsste man von selbst drauf kommen, dass man beraten wird und nicht die ATUler nach allen eventualitäten fragt.
 

?

Guest
@Toaster

Andre schrieb: Habe mir letzte Woche bei ATU nach einem "Beratungsgespräch" Winterreifen (Continental 195/50 R15) mit Aluflegen (7Jx15, Einpresstiefe 28 ) auf meinen Fabia TDI montieren lassen.

Da hier eindeutig die Rede von Winterreifen war, sollte dem Verkäufer schon klar sein, das da auch evtl. ein Schneeketteneinsatz geplant sein kann.

Aber wenn ich mal nen Anwalt brauche wende ich mich sicher an dich (kurz vorm Sauerland ist ja nicht weit von mir), du bringst selbst in den Wahnsinn noch Logik.

:narr: :schuss: :nikolaus:
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Ich habe es ganz einfach mit dem Domainrecht verglichen. Die Informationspflicht liegt hierbei ganz klar bei mir, nicht beim Provider...
Ich sprach hier die ganze Zeit von der rechtlichen Variante. Und da bedeuten Winterreifen auf Alu´s nicht dass auch Schneeketten benutzt werden wollen.

Dass ist aber alles Haarspalterei. Ein guter Verkäufer sollen seine Kunde informieren, eindeutig.
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.717
Zustimmungen
666
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Und da bedeuten Winterreifen auf Alu´s nicht dass auch Schneeketten benutzt werden wollen.

Wohin sollen sie dann ? Ziehst du etwa auf deine Sommerreifen Schneeketten drauf ? Sorry, ich kann dich hier einfach nicht verstehen (wie häufig).

Was ist denn dann der Sinn von Schneeketten ???????

Egal ob für Alus oder Stahlfelgen, wenn ich Winterreifen habe, möchte ich i.d.R. auch Schneeketten draufziehen (bei Bedarf).
 
Andre H.

Andre H.

Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
636
Zustimmungen
2
Ort
Lemgo
Fahrzeug
BMW 5er Touring
Kilometerstand
60000
Was ist denn eigentlich mit diesen Spikes-Spider-Quick (http://www.atu.de/aktuell/Beinzel/02.html) , oder den Freifahrhilfen? Dürfen die benutzt werden? Sind ja nun wirklich keine Schneeketten!

André
 
Thema:

Verwend. v. Schneeketten nicht zulässig

Sucheingaben

j7 schneekette nicht zulässig

,

verwendung end.v. schneek. nicht zuläss.

,

verwendung von schneeketten nicht zulässig

,
schneeketten zulässig
, fabia schneeketten nicht zulässig, spikespider & atu, skoda fabia verbot schneeketten 195/50 R15
Oben