Verstärker anschliessen

Diskutiere Verstärker anschliessen im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; hi leute ich möchte gerne meinen verstärker und subwoofer anschliessen. folgendes ist vorhanden: Pioneer TS-A2065 2x240watt max...

FeliSport

Guest
hi leute

ich möchte gerne meinen verstärker und subwoofer anschliessen.

folgendes ist vorhanden:


Pioneer TS-A2065 2x240watt max.

Pioneer TS-XW70 Subwoofer 250watt max.

Pioneer Radio DEH-1330R

Blaupunkt Verstärker GTA 2100 (2x100w o. 1x400w.)

Power Anschluss-Set 6mm "blue" v. HAMA

so nun meine fragen:

kann ich die beiden boxen und den subwoofer anschliessen?
oder nur den subwoofer?
wie würdet ihr mir es empfehlen?

der anschluss:


laut anleitung habe ich folgendes entnommen.

blaues kabel an den plus pol der batterie dann zum verstärker (dazwischen die sicherung)

schwarzes kabel (masse) an den minus pol der batterie?
oder vom verstärker irgendwo an die karosserie schrauben.

die beiden gelben kabel beim verstärker in line out?dann zum radio?!

*g* so jetzt könnt ihr mir helfen und vielleicht ne genauere anleitung schreiben.

ich komm mit der anleitung irgendwie nicht klar!

danke mfg kevin
 

Ivan

Guest
Autsch!
Blaue Kabel sind meisstens MINUS oder Masse!
PLUSPOL wird ueberwiegend ROT!!!!(kann aber eine unangenehme Ausnahme sein - obwohl bei Pioneer nicht ueblich)
Umtausch kann fatale (Rauch) Folgen haben.
Du kannst nicht die Boxen und Subwoofer zugleich anschliessen, den soweit ich es verstehe hast Du ein 2Kanal Verstaerker.
Am besten waere es, die Boxen an das Radio anzuschliessen und den Subwoofer aus dem gebruecktem Verstaerker (1x400W?) zu betreiben.
Empfehlenswert waere das ganze von jemandem, der sich auskennt, machen zu lassen, denn Fehler in der Elektroinstalation koennen zu Brand im Auto fuehren.
 

Saugdiesel

Guest
Hallo FeliSport

Hast Du pläne zu dem ganzen Zeug bekommen? Wenn ja scann die mal ein dann kann man das besser erklären, Prinzipell erst mal so...

Batterie > Sicherung > Verstärker. Die beiden Chinchkabel (Line Out vom Radio ) mit Line in an der Endstufe verbinden. Den Steuer oder Remoteausgang des Radios mit dem Remoteanschluss am Verstärker verbinden (Oranges Kabel, auch für motorantenne) Für den Subwoofer einen eigenen Verstärker vorsehen, die meisten Power Endstufen haben dafür eine sogenannte Bridged Schaltung, damit erreichst du das die 2x200 Watt zu einmal 400 zusammenkommen. wie das am Verstärker geschaltet wird und wie der Sub dann dort angeschlossen wird steht auch in der Anleitung. Die restlichen Lautsprecher kommen dann separat auf die 2. Endstufe (Verstärker) es gibt allerdings auch Mehrkanalendstufen wo Du dann die normalen LSP anklemmst und den Subwoofer einzeln. Manche Radios haben auch extra einen Line Anschluss nur für den SUB der wird dann ebenfalls mit Chinchkabel mit einer Endstufe verbunden. Bitte leg allerdings wenn Du 2 Endstufen hast 2 getrennte Stromkabel zu deinen Amp´s 1x 6 Quadrat kann bei der Leistung schon dünne werden....
Oder eben wie oben die LSP direkt ans Radio, den Topp an den AMP der soll ja nur Druck bringen ....
Sollte das nicht reichen dann scann mir bitte die Pläne zu den Teilen ( Radioanschlüsse, Verstärker.. usw... dann kann ich mir besser ein Bild machen....Am besten per Mail, damit das Forum hier nicht gesprengt wird.
Mfg Mario
 

FeliSport

Guest
hi mario

leider hab ich keinen scanner!

hmm danke erstmal aber ich glaub ich lass das lieber von einem fachmann machen.obwohl ich das schwasinnig finde da es wieder nen haufen geld kostet.

mein problem ist nur noch das anschliessen der kabel.

die gelben sind bestimmt für radio-->verstärker.
das blaue dicke mit der sicherung für batterie->verstärker
das schwarze masse kabel->verstärker-->erdung

naja mal sehn

mfg kevin

naja und nun frag ich mich wo der subwoofer angeschlossen wird.irgendwo am verstärker.
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
@ kevin

achte aber auch darauf, daß dein 6mm² Kabel für die zwei Verstärker ausreichend ist!! (Ist im Normalfall nicht der Fall, kenne aber die Verstärker nicht)

DIE SICHERUNG IMMER MIT DEM MAXIMUM AN DEM KABELQUERSCHNITT ANPASSEN !!! NICHT ANHAND DER VERSTÄRKER WÄHLEN!!!

D.h. bräuchten die Verstärker eine größere Sicherung als es der Kabelquerschnitt erlaubt, ist ein dickeres Kabel zu verlegen! Anders ist es, wenn man das Kabel stärker absichern dürfte, aber es anhand der Verstärker nicht bräuchte, dann nimmt man eine schwächere - auf die Verstärker abgestimmte - Sicherung!
 

Ivan

Guest
@Joker - ich will ja nicht an Deiner Methode unbedingt zweifeln aber die Sicherung wird anhand des Stromes, bei dem sie durchbrennt gekennzeichnet und sie nach der groesse, bzw. Durchmesser des Kabels anzupassen finde ich irgendwie "unprofessionell?" Schliesslisch kann es von verschiedenen Produzenten gleich groesse Sicherungen mit verschiedlichen Daten geben.
Dickere Kabel sind IMMER besser, aber nicht immer noetig. Aus dem Querschnitt des Kabels kann man den Widerstand pro Meter errechnen und damit den Spannungsverlust bei dem fliessendem Strom (Ohm Gesetz). Je groesser der Strom, desto mehr Spannung an anderem Ende und desto mehr Leistungsverlust in dem Kabel - das meisste wird in Waerme umgewandelt. Bei genug dickem Kabel bringt eben weiterer Widerstandreduzierung ( groesseres Querschnitt) kein nenneswerten Vorteil mehr.
 

Joker1976

Dabei seit
11.06.2002
Beiträge
1.759
Zustimmungen
4
Ort
Kreis Karlsruhe Deutschland
Fahrzeug
Superb II 170PS TDI DSG EZ'11 134tkm | O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 187000km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
Werkstatt/Händler
Jäger&Keppel, Speyer
Kilometerstand
194000
@ Ivan

Deinem Posting entnehme ich, daß du keine Ahnung davon hast! Bist wohl nur ein Hobby-Elektriker... Was jetzt nicht negativ gemeint ist...
Das was ich hier geschrieben habe, wird die jeder Elektriker bestätigen, der etwas von seinem Fach versteht. Und zu deinem Bedauern, ich habe es gelernt!

Du kannst ja auch ein 6mm² Kabel mit 200A absichern. Wenn du es dann konstant 190A belastest wird die Sicherung nicht auslösen, wodurch aber dann dein 6mm² Kabel in Flammen aufgehen wird!!

Je groesser der Strom, desto mehr Spannung an anderem Ende
Das sagt ja wohl alles... Als ob sich durch den Leitungswiderstand die Spannung am Ende erhöhen würde... :hihi:
 

Ivan

Guest
Ach was Joker! Fuehle Dich nicht persoehnlich angegeriffen!
Natuerlich hast Du recht - sollte Spannugsverlust heissen - oder weniger Spannung heissen. Ist ein "Schreibfehler!".
(Wuerde ich jetzt gerne editieren - es waere aber unfair) Ich stimme Dir auch natuerlich zu, dass die Kabel entsprechenden Querschnitt zu dem Strom haben muessen und genauso, dass 6mm* Kabeln bei 190A kontinuierlich abbrennen werden, wobei die 200A Sicherung nicht abbrennen wuerde.
Einzig - worauf ich reagiert habe war dies da.
DIE SICHERUNG IMMER MIT DEM MAXIMUM AN DEM KABELQUERSCHNITT ANPASSEN !!! NICHT ANHAND DER VERSTÄRKER WÄHLEN!!!
Erstens vertehe ich Querschnitt als was geometrisch messbares - und die Anpassung anhand der geometrischen Ausmasse finde ich irrefuehrend. Dazu hat die Sicherung genaue Daten und deren geometrische Groesse ist absolut irrelevant.
Vielleicht meinst Du das anders und ich habe wirklich keine Ahnung.
Den Strom bestimmt der Verstaerker und nicht die Kabel - also musst die Sicherung eindeutig dem vorgesehenem Strom angepasst werden. Uebersteigt der Strom bei irgendeinem Fehler den Normalbetriebswert, brennt die Sicherung durch und schuetzt das Geraet vor Folgeschaeden - eventuell vor dem Kurzschluss in der Autoelektrik usw..
Der Querschnitt des Kabels muss auch dem Strom (der von dem Verstaerker bestimmt wird - also dem Verstaerker) angepasst werden.
Damit ich Dich ueberzuege, dass ich doch Ahnung habe koennte ich jetzt in ein Paar einfache Formeln Daten ueber Abhaengigkeit des Widerstaendes des Kabels anhang des Querschnitts und Laenge schreiben - damit die Verluste (die in Waerme umgewandelt werden) bei konkretem Strom ausrechnen - und bei verschiedenen Querschnitten vergleichen.
So wuerdest Du sehen, dass bei z.B. 20A (um 200Watt am Verstaerker) und 2m Laenge - deutlicher Unterschied in der Verlustleistung zwischen 2mm*(sorry habe nicht das Zeichen fuer Quadrat) und 6mm* besteht, aber eher unbedeutender Unterschied zwischen 30mm* und 45 mm*. Sieht dan anders bei 500A aus - da die Leistung vom Quadrat des Stromes abhaengt. Da Du dich auskennst, verstehst Du sicher, wovon ich spreche.
Dies interessiert aber die anderen ziemlich wenig.
So nebenbei - ich bin kein Hobbybastler, sondern ein Elektroinginieur mit spezialisation Audio und Video Technik - was ich in 10 Jahren bei Bau mehrerer Fernseh-, Radio- und Aufnahmestudios mit viel Praxis verbinden koennte (ich bin ja ein Tick aelter).
Ich bedaure KEINESFALLS, dass Du den Fach gelernt hast - ich weiss nicht, wie Du dazu kommst. Es freut mich immer wenn ich mit jemandem, der sich auskennt polemisieren kann und hoffe weiterhin, dass Du es nicht persoehnlich nimmst (was mir bei Deinem Posting so schien) - das ist und war nie meine Absicht.
Fallst da noch irgendetwas unklares sein sollte, bedenke bitte auch, dass ich in Fremdsprache schreibe und entschuldige die Fehler. :kuss:
 

Saugdiesel

Guest
Hallo FeliSport

Wo wohnst Du genau? evtl könne man doch mal ein Treffen vereinbaren, die anklemmerei ist nicht so schwer wie es auf den ersten blick aussieht. Brandenburg? Berlin die ecke?? ich wohne in Halle/Saale. ich werde mal was aufzeichen und dir an deine mailadresse schicken. beim Profi machen lassen, ok, aber wie du schon sagst Teuer!!!! ich hab auch mal einen Feli gehabt, Toller Wagen bis ein LKW kam... Habe mir die Leitungen und den ganzen kram selber gezogen, ist bei dem Wagen kein problem. falls es also noch etwas 'Zeit hat dann meld dich mal... wäre dir da gern behilflich...
Mfg Mario
 

FeliSport

Guest
hi saugdiesel

vielen dank für deine hilfe,aber ich denke mal das die entfernung zu hoch ist nur um das alles anzuschliessen.

komme aus der richtung BAR (richtung bad freienwalde)

ich werd mal in meinem freundeskreis mal rumfragen ob da jemand ahnung hat.´leider komme ich derzeit nicht zum einbau da ich wenig zeit habe.

würd mich aber trotzdem freuen wenn du sowas wie nen bauplan hast.wie man halt alles anschliessen muss.

mfg kevin
 
Thema:

Verstärker anschliessen

Verstärker anschliessen - Ähnliche Themen

Antenne wechseln: Hallo, nach der ganzen Sauerei mit den Achsmanschetten-Wechseln ist nun die Hifi-Anlage dran. Ich will mir ein neues Radio und nen kleinen...
Superb I Navi DX mit China-Radio oder etwaigen 2DIN-Radio ersetzen: Hallo zusammen, habe leider zu diesem Thema keine Anleitung gefunden, daher poste ich mal meine Erfahrungen und einen kleinen Wissenstransfer...
I-sotec I-somap-Verstärker 4DS: Schon kurz nach dem Kauf habe ich die Serienpappen ( Skoda nennt das Türlautsprecher) ersetzt, was dem Klang schon mal ein ordentliches Stück weit...
Octavia III Subwoofer an Amundsen im O3 (MJ2016) anschliessen: Hallo, da ich leider keine Informationen beim Hersteller, noch hier im Forum (zum aktuellen Model!) finde, und der Einbau am Samstag gemacht...
Verstärker einbauen/ Stromdurchführung/Axton A480DSP: Kleines Vorgeplänkel: als ich den Rapid aus vollster Überzeugung kaufte, war er leider nicht "mängelfrei." Der Sound der kleinen integrierten...

Sucheingaben

blaupunkt gta 2100 anschließen

,

Lautsprecher pioneer ts-a2065 und - anschließen

,

g power verstärker ist irgendwo kurzschluss

,
möchte ein verstärker am pioneer anschließen?
, verstärker an bolero anschliessen, skoda yeti verstärker anschließen
Oben