Versicherungsschutz mit gelber Plakette bei Unfall in einer Umweltzone

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Super-Bee, 16.01.2012.

  1. #1 Super-Bee, 16.01.2012
    Super-Bee

    Super-Bee

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB
    Kilometerstand:
    230000
    Hallo zusammen,

    wie verhält sich denn der Versicherungsschutz, wenn man mit einer gelben Plakette in eine Umweltzone fährt und einen Unfall verursacht bzw in einen Unfall verwickelt ist. Zahlt die Versicherung dann trotzdem die Schäden beim eigenen bzw gegnerischen Fahrzeug ?

    Im Internet bin ich nirgends fündig geworden und wollte mal eure Meinungen hören

    LG

    Super-Bee
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Joker_Face, 16.01.2012
    Joker_Face

    Joker_Face

    Dabei seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuhofen
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Mühlenberg Ludwigshafen
    Kilometerstand:
    8500
    Umweltschutzplakete hat doch nix mit der Versicherung zu tun! Die müssen Zahlen! Du bekommst höchstens noch eine Strafe vom Ordnungsamt wenn gelbe Plaketen in der Zone nicht zugelassen sind!
     
  4. #3 barney11, 16.01.2012
    barney11

    barney11

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    F² 1.2 TSI
    Ganz so einfach würde ich mir das nicht machen. So blöd ist die Überlegung gar nicht, man könnte sich durchaus vorstellen, dass ohne die richtige Plakette in bestimmten Regionen die Betriebserlaubnis für ein Fahrzeug erlöschen könnte (!). Falls dies so ist, dann könnte man auch durchaus darüber nachdenken, ob noch Versicherungsschutz besteht oder ob ein solcher Fall analog zu einer illegalen technischen Veränderung ablaufen könnte und die Versicherung bspw. zahlt, aber 5000 EUR Selbstbehalt einsetzt o.ä.

    Mit ein bisschen Verwarnungsgeld ist es nämlich inzwischen nicht mehr getan, ein derartiger Verstoß ist inzwischen im Punkte-Bereich.

    Ich kenne das Ergebnis nicht, finde aber die Überlegung wie gesagt hochinteressant. Vielleicht sollte man diese Frage einmal in einem Jura-Forum stellen. Das Ergebnis würde mich interessieren...
     
  5. #4 Naserot, 16.01.2012
    Naserot

    Naserot

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55437 Ockenheim
    Fahrzeug:
    Fabia Sport 1.6 16V , umgerüstet auf LPG & Kia Sportage 2.0 HP CRDi AWD & Trekkingrad & Pedes & Mistral 680
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer
    Kilometerstand:
    75000
    • Bußgeldkennzahl: 141621
    • Tatbestand: Mit einem Kraftfahrzeug trotz Verkehrsverbots zur Verminderung schädlicher Luftverunreinigungen (Zeichen 270.1, 270.2) am Verkehr teilgenommen.
    • § 41 Abs. 2, Nr. 6, § 49 Abs. 3, Nr. 4, StVO; § 24 StVG; 153 BKat
    • Regelsatz in Euro (EUR): 40 EUR
    • Punkte: 1


    Die Betriebserlaubnis eines Fahrzeugs erlischt nicht durch den Umstand, dass eine gesperrte Zone befahren wird.

    Der Versicherungsschutz eines Fahrzeugs ist auch bei einem Verstoß gegeben. Die Versicherung überrüft im Rahmen ihrer abgeschlossenen Verträge (abhängig vom Anbieter) den Regress bei zumindest "grob fahrlässigem" Verhalten im Zusammenhang mit Tatsachen, die ursächlich für die Herbeiführung eines Verkehrsunfalls sind.



    Fahrlässig handelt derjenige, der "die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht läßt" (§ 276 BGB).

    Grob fahrlässig schließlich handelt derjenige, der "die im Verkehr erforderliche Sorgfalt gröblich, im hohen Grade außer Acht läßt, wer nicht beachtet, was unter den gegebenen Umständen jedem einleuchten müßte (ständige Rechtsprechung seit RG, Bd. 141, . 131). Grob fahrlässig sind "schlechthin unentschuldbare Pflichtverletzungen, die das gewöhnliche Maß erheblich übersteigen" (BAG, VersR 68, S. 738). Grob fahrlässig ist derjenige, der "unbekümmert und leichtfertig handelt" (BGH VersR 66, S. 745) bzw. "die Sorgfalt außer Acht läßt, die sich aus den nie ganz vermeidbaren Fahrlässigkeitshandlungen des täglichen Lebens als auffallende Sorglosigkeit heraushebt" (BGH VersR 89, S. 830). Grob fahrlässig handelt schließlich derjenige, der "einfachste Überlegungen nicht anstellt und keine Maßnahmen ergreift, die jedermann einleuchten müssen" (BGH VersR 94, S. 314).

    Populär ausgedrückt: Grob fahrlässig ist ein Handeln immer dann, wenn sich jeder vernünftige Mensch an den Kopf langt und sagt: "Wie kann man nur...!"



    Ein einfacher Verstoß gegen ein Verbotszeichen des §41 StVO fällt nicht darunter.
     
  6. #5 Super-Bee, 16.01.2012
    Super-Bee

    Super-Bee

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB
    Kilometerstand:
    230000
    die frage ist dann. ist es grobfahrlässig in die umweltzone zu fahren obwohl man es laut gesetz nicht darf ?
     
  7. #6 Malikinho, 16.01.2012
    Malikinho

    Malikinho

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1,9TDI
    Kilometerstand:
    193000
    Man müsste sich dann die Frage stellen: Welche konkrete Gefahr geht denn von demjenigen aus, der mit einer gelben Plakette verbotswidrig in eine Umweltzone fährt?

    Ausser, dass er mehr Russ in die Luft schleudert, passiert da gar nix und ist (mMn) in keinster Weise eine Gefährdung des Verkehrs und deren Sicherheit in einer Umweltzone.
     
  8. #7 Allgaydriver, 16.01.2012
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Meiner Meinung nach, ist das Vorsatz. Weil ich weis das ich nur eine gelbe Plakette habe und bewusst oder absichtlich in eine Umweltzone einfahre, die nur für eine Grüne Plakette frei ist. Gerade wenn man aus der Gegend ist könnte man recht leicht Vorsatz unterstellen. Einem Ortsunkundigen könnte man noch Fahrlässigkeit gelten lassen.

    Aber ich bin kein Rechtsexperte.
     
  9. #8 Malikinho, 16.01.2012
    Malikinho

    Malikinho

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1,9TDI
    Kilometerstand:
    193000
    Der Vorsatz bezieht sich aber nur auf das "verbotene" Fahren in eine Umweltzone und nicht auf das Verursachen eines Unfalls.

    Natürlich könnte man jetzt eine kleine Kausalitätskette estellen a la: "Wäre er nicht in die Umweltzone gefahren, hätte es auch keinen Unfall gegeben." Aber ich finde, dass das Einfahren an sich keine unangemessenes erhöhtes Risiko für einen Unfall ergeben würde, wie z.B. das Handy am Steuer, der abgelaufene TÜV, defekte Birnen oder das Missachten von Schildern (Geschwindigkeit, zul. Gesamtgewicht,etc.).

    Bin zwar auch kein Jurist, aber finde die Diskussion ganz interessant ;)
     
  10. #9 Allgaydriver, 16.01.2012
    Allgaydriver

    Allgaydriver

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Sophienstädt
    Fahrzeug:
    FABIA CRS
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Autohaus Schweiger Reutte/ Nesselwang Verkäufer: AutoCenterWeber Leipzig Lindenthal
    Kilometerstand:
    112000
    Der Vorsatz, war ja auch nur auf das befahren der Umweltzone gemeint. Aber wenn die Versicherungen zahlen sollen, finden diese immer einen Grund warum sie nicht zahlen, möchten können oder wollen.
     
  11. R2D2

    R2D2 Guest

    Na ja... man kann alles her konstruieren. Die Versicherung zahlt ja auch, wenn du in ne Einbahnstr. verkehrt einfährts, das ist ein vielleicht in etwa hin kommender Vergleich, aber auch kein wirklich guter denn bei der Einbahnstr. ist der Vorsatz sicher noch gaaanz anders zu bewerten, weil die ja eine Regelung ist, die der Verkehrssicherheit dient und nicht der Umwelt. Ich glaube kaum, dass eine Versicherung mit dem Aspekt der Umweltzone durch kommt, zumal sie ja auch erst mal drauf kommen muss, wer guckt da schon auf die schnöde Feinstaubplakette.
     
  12. #11 Timeagent, 16.01.2012
    Timeagent

    Timeagent Guest

    Die Versicherung zahlt. Umweltzone hin oder her.
    Stellt euch mal den Witz an der Sache vor, wenn jemand mit einer grünen Plakette ein Auto mit einer gelben oder roten Plakette anbummst!
    Würde dann die Versicherung des Verursachers argumetieren, das der Unfall ja gar nicht stattgefunden hätte, wenn der Unfallgegner nicht in den Bereich der Umweltzone eingefahren wäre!! Also ist er dann selber an dem Unfall schuld. :rolleyes: !!! Ich möchte das Verkehrsgericht sehen, welches dieser Argumentation dann beipflichtet.
    Es wird gezahlt. Die Ordnungswirdrigkeit hat nix mit dem Unfall zu tun.

    Es wird nur drauf geachtet, ob du mit gültigem TÜV rumfährst. Die ASU ist dabei völlig egal bei einem Unfall
     
  13. R2D2

    R2D2 Guest

    Spitzfindigkeitsmodus ON:
    ASU gibts schon seit ewigen Zeit nicht mehr, die wurde von der AU abgelöst und selbst die AU (die mit der Plakette vorne) ist schon wieder Vergangenheit, weil inziwschen in der HU integriert. ;) *SFM OFF* ;)

    Das mit der abgelaufenen HU ist auch wieder so ein Thema, da wird die Versicherung ggf. nämlich auch erst mal den Zusammenhang mit dem Unfall nachweisen müssen, wenn sie nicht zahlen will...
     
  14. #13 Timeagent, 16.01.2012
    Timeagent

    Timeagent Guest

    ASU ist bei mir halt immer noch so drin im Kopf OK!!! Hat was mit den grauen verkalkten Zellen zu tun!!! :S
    Ich arbeite jeden Tag der Demenz entgegen!!!! Mal mit mehr mal mit weniger Erfolg!!!

    Auf die HU achten die Versicherungen aber doch, spätestens nach dem Gutachter, der sowas natürlich vermerkt!!
    Bei Bagatellschäden ist das eh egal, da bis zu einer gewissen Summe überhaupt nix geprüft wird!!! Es sei denn es besteht ein Grundverdacht.
     
  15. #14 geronimo, 16.01.2012
    geronimo

    geronimo
    Moderator

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 16V
    Kilometerstand:
    79567
    Wenn man bei google nach "Feinstaubplakette Versicherungsschutz" oder ähnlichem sucht, dann bekommt man nur Treffer, die sich damit beschäftigen, ob bei einem Unfall mit Schaden an der Frontscheibe die Versicherung die Kosten für die neue Feinstaubplakette übernimmt. Auch bei der Suche nach "Umweltzone Versicherungsschutz" gibt es keinerlei Treffer, die sich mit erloschenem Versicherungsschutz beschäftigen - bis auf diesen Thread hier im Forum ;) . Von daher ist davon auszugehen, dass es diesen Fall einfach nicht gibt. Denn wenn schon mal eine einzige Versicherung auf Grund einer fehlenden oder falschen Plakette die Leistung verweigert hätte, dann würde man in den Weiten des WWW was dazu finden.

    Jetzt bleibt nur zu hoffen dass die Diskussion hier im Forum die Versicherungen nicht auf die Idee bringt... :whistling:
     
  16. #15 Bernd64, 16.01.2012
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Wenn jemand mit abgelaufener HU rumfährt, bekommt er maximal ein Ticket.
    Je nachdem, wie weit er drüber ist, wird es entsprechend teuer.
    Der Versicherungsschutz spielt da keine Rolle. Er darf trotzdem weiter fahren !
    Sonst würde es ja den Generalverdacht geben, das Auto wäre zu diesem Zeitpunkt nicht verkehrsicher.
    Und aus diesem Grund ist ja auch das Gesetz wegen der Rückdatierung der HU-Plaketten wieder abgeschafft worden.

    Gruß Bernd
     
  17. R2D2

    R2D2 Guest

    Wenn die HU überzogen ist und man aufgrund eines technischen Defekts einen Unfall baut, dann schaut das aber ganz anders aus.

    Das ist noch nicht wieder abgeschafft und der Grund ist ein ganz ein anderer. ;)

    Wenn die Fälligkeitsdatierung abgeschafft wird, kommt dafür übrigens auch die 20% teurere HU bei mehr als 2 Monate Überziehung. Kann man munter drüber philosophieren, was da besser und gerechter ist und ob eine HU-Deluxe nicht die normale HU entwertet, zumal die normale HU ggf. ja eh schon die vertieften Untersuchungen vor sieht. IMHO sind die 20 % höhere Gebühr nicht zu rechtfertigen und nix anderes, als eine Strafe, die dann TÜV und Co eintreiben müssen.
     
  18. #17 Bernd64, 16.01.2012
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ok. Du weißt jedenfalls, was ich meine :)

    Gruß Bernd
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Malikinho, 16.01.2012
    Malikinho

    Malikinho

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1,9TDI
    Kilometerstand:
    193000
    Wenn der TÜV abgelaufen ist und ein TÜV-relevanter Mangel Ursache für den Unfall ist, würde ich aber schon dazu tendieren, dass es ein grosses Problem mit der Versicherung geben wird.

    So viel ich weiss, wird selbst bei grob fahrlässigem Verhalten oder gar Vorsatz die Versicherung für den von ihrem Versicherungsnehmer verursachten Schaden IMMER übernehmen, also zahlen. Die Versicherung wird ihren Versicherungsnehmer aber im Anschluss daran in Regress nehmen. Bei Kaskoschäden wird bei sowas jedoch aber von Anfang an nicht gezahlt.
     
  21. #19 PilsnerUrquell, 18.01.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    ganz ehrlich gesagt:

    wenn eine Versicherung sagt: keine Kostenübernahme weil unerlaubt eingefahren in die Umweltzone....

    tja, dann entscheidet wohl das Gericht und nicht dieses Forum...
    bis jetzt kam nur noch keine Versicherung drauf, das einfach mal zu sagen
     
Thema: Versicherungsschutz mit gelber Plakette bei Unfall in einer Umweltzone
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unfall in umweltzone ohne plakette

    ,
  2. unfall in umweltzone

    ,
  3. unfall verursach mit gelber plakette in der umweltzone

    ,
  4. unfall und keine grüne plakette,
  5. ohne plakette in umweltzone unfall,
  6. umweltzone plakette rot unfall
Die Seite wird geladen...

Versicherungsschutz mit gelber Plakette bei Unfall in einer Umweltzone - Ähnliche Themen

  1. Keine Plakette - CO-Wert zu hoch

    Keine Plakette - CO-Wert zu hoch: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Fabia , Bj. 2002, 1.4 16V BBY, Limousine. Und zwar war ich beim TÜV, es lief auch alles soweit...
  2. Octavia RS 4x4, nach 21000km Ölleuchte Gelb

    Octavia RS 4x4, nach 21000km Ölleuchte Gelb: Hi Leute, ich habe nun 21000 km mit meinem Octavia RS 4x4 drauf. Gestern ging die Ölleuchte an, gelb. An der Tankstelle habe ich kein 50700 Öl...
  3. Yeti Diesel, Blaue Plakette

    Yeti Diesel, Blaue Plakette: Hallo Mein Name ist Tom, Ich bin neu hier und hoffentlich bald ein Skoda Yeti Besitzer. ;-) Ich fahre zur Zeit einen Skoda Fabia aus und seit...
  4. Umrüstung TFL von gelben Licht auf weißes Licht

    Umrüstung TFL von gelben Licht auf weißes Licht: Hallo, bei meinen Rapid Ambition Bj. 2016 mit Xenon Scheinwerfer ist das TFL ein normales gelbes Licht. Verbaut ist eine H15 Lampe, diese gibt es...
  5. Octavia 2 Rs Fl Gelbe Nebelscheinwerfer

    Octavia 2 Rs Fl Gelbe Nebelscheinwerfer: Suche gelbe Nebelscheinwerfer gibt es die irgendwo zu kaufen evtl Frankreich niederlande oder so??? Oder kann man diese folie die es gibt auch gut...