Verkehrszeichenerkennung, ungenaues Navi

Diskutiere Verkehrszeichenerkennung, ungenaues Navi im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen Ich habe meinen Superb jetzt etwa ein Jahr (Modell 2017, 2Liter Diesel, 6MG, ca 20000km, Schweiz). Seit kurzem stelle ich...

Pookie

Dabei seit
04.12.2016
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ort
Schweiz
Fahrzeug
Superb 3, 2.0 TDI, 6MG
Hallo zusammen

Ich habe meinen Superb jetzt etwa ein Jahr (Modell 2017, 2Liter Diesel, 6MG, ca 20000km, Schweiz).

Seit kurzem stelle ich vermehrt Fehler bei der Verkehrszeichenerkennung fest. Komisch ist, dass es bei der selben Stecke einmal funktioniert und einmal nicht, d.h. wenn ich innerorts unterwegs bin, wo 50 km/h erlaubt sind, zeigt er mir plötzlich 30 km/h an, obwohl da weit und breit kein Signal war. Manchmal geschieht dies sogar auf der Autobahn. Oder andersrum; ich fahre innerorts und er meldet, das ich 80 fahren kann. Fahre ich dann dieselbe Stecke nochmals, funktioniert das Ganze ohne Probleme.

Die Signalerkennung, also wenn ich an einem Signal vorbeifahre und er dieses filmt, funktioniert eigentlich immer, selbst bei steilem Winkel oder schlechtem Wetter. Die Falschanzeigen treten fast immer dann auf wenn gar keine Signale in der Nähe sind.

Aus diesem Grund hatte ich das Gefühl, dass es etwas mit dem Navi zu tun haben könnte. Ich weiss zwar nicht ob das so funktioniert, aber kann es sein, dass das Auto nicht nur die gefilmten Verkehrssignale sondern auch die Navidaten zur Verkehrszeichenanzeige benützt?

Mir fiel bei meinem Amundsen-Navi von Anfang an auf, dass es meine Position immer etwa 30-50 m verzögert anzeigt; will heißen, erst wenn ich bereits abgebogen bin macht der Pfeil auf dem Navi-Display die Kurve hinterher. In einem Quartier mit vielen kleinen Sträßchen kann das schon mal verwirrend sein. Kann es sein, dass das Navi, falls 30-50 m neben der Autobahn ein Wohnquartier liegt, die 30er Geschwindigkeit von dort übernimmt, obwohl ich mit 120 auf der Autobahn unterwegs bin?

Zusammenfassend:
Habt ihr diese Probleme auch, dass
1. Die Verkehrzeichenanzeige nicht richtig funktioniert?
2. Das Navi ungenau (30-50m) ist?

und falls ja, was kann man tun?

Ich habe mit der Suchfunktion zwei alte (2009) Threads gefunden, die das Problem aber auch nicht gelöst haben.

Bei meiner Skoda-Garage war ich schon; die konnten sich das auch nicht erklären und wollen das jetzt mit Skoda abklären. Ich wäre nun froh, wenn ich beim meinem nächsten Termin etwas vorbereitet wäre.

Gruss Martin
 

renwal

Dabei seit
05.03.2002
Beiträge
137
Zustimmungen
12
Ort
AT, Steiermark
Fahrzeug
Octavia Combi III L&K 2.0 TDI DSG 4x4
Kilometerstand
35000
Die Probleme hatte ich nach einer Beschädigung der Antenne am Dach.
 

Spooner

Dabei seit
06.10.2016
Beiträge
1.552
Zustimmungen
467
Ort
Saalfeld
Fahrzeug
Superb III Style 2.0TSI, EZ: 04/2017
Kilometerstand
60000
Daher auch dein Uhrproblem (GPS Uhr) im anderen Thema.
 

Octavinius

Dabei seit
14.06.2009
Beiträge
2.372
Zustimmungen
881
Fahrzeug
SuperbIII, 2.0TDI
1. Ja. Nicht oft, aber es kommt vor. Deshalb habe ich auch die akustische Warnung bei Geschwindigkeitsüberschreitung ausgestellt.
2. Auch ja. Teilweise. Kommt immer darauf an, wie gut die GPS-Signale empfangen werden. Das kann an der Antenne liegen, aber auch am Wetter und der aktuellen Position.

Natürlich kennen die Navi-Hersteller das Problem und korrigieren den Standort mehr oder weniger kreativ. D.h. wenn Deine aktuelle Position 5m neben der Straße ist, wird sie auf die Straße korrigiert. Im Zweifelsfalle wird auch mal auf die falsche Straße korrigiert, wenn 2 Straßen dicht beieinander liegen.
Ich merke das immer dann recht deutlich, wenn ich von der AB abfahre, obwohl das Navi drauf bleiben möchte. Man muss dann schon einen gewissen Abstand zur AB haben, bis er das realisiert.
Von daher ist Dein Empfinden schon richtig. Und Jeder ist gut damit beraten, trotz aller Assis den Kopf nicht auszuschalten. ;)
 

tofix

Dabei seit
24.03.2017
Beiträge
163
Zustimmungen
48
Fahrzeug
Superb III Kombi 2.0TDi
Als ich ohne SD-Karte mit den NaviDaten im entsprechenden Slot vom Amundsen gefahren bin , kam permanent die Meldung "Verkehrszeichenerkennung nur eingeschränkt verfügbar ". Also greift das System wohl mit grosser Sicherheit auf diese Daten zurück .
Darum aktualisiere ich auch regelmässig mit den Kartenupdates die Skoda zur Verfügung stellt .
Fehler bei der Anzeige der Geschwindigkeit sind mir bisher noch nicht aufgefallen . Was manchmal irritiert , ist ,dass man manchmal bei "Strassengewirr " die Entfernung bis zum eigenen Abbiegepunkt der eingegebenen Route schlecht einschätzen kann . Muss man sich vorher einordenen , wird es bei dichtem Verkehr hin und wieder etwas problematisch .
 
Thema:

Verkehrszeichenerkennung, ungenaues Navi

Verkehrszeichenerkennung, ungenaues Navi - Ähnliche Themen

Octavia III Falsche Geschwindigkeitsdaten im Navi: Hallo, ich besitze einen Octavia 3 FL mit Amundsen Navi und Verkehrszeichenerkennung. Diese funktioniert soweit auch gut. Ein Problem ist aber...
Superb III Navi - inzwischen eine Katastrophe -sehr schlechte Datenqualität: Nun 2,5 Jahre alt (EZ Feb 2017) Am Anfang war das Navi gut. Jetzt unterirdisch. Habe von anderen Fahrern aus dem Konzern Ähnliches gehört. Die...
Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
Verkehrszeichenerkennung und Columbus: Hallo! Eine Frage, ob das jemand kennt: Autobahnabfahrt, sehr eng, daher Schild mit "50". Die Verkehrszeichenerkennung erkennt das Schild auch...
1 Jahr und 22.000 km Superb 3 Limo - Erfahrungsbericht: Hallo Fangemeinde, ich habe meine Superb 3 Sportline Limo heute 1 Jahr und 22.400 km. Für alle die, die es interessiert, hier mal mein...

Sucheingaben

octovia navi ungenau

Oben