Vergleich bisheriges Fahrzeug vs. mein neuer Octavia. Was sagt Ihr?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von TigerTransporter, 20.03.2013.

  1. #1 TigerTransporter, 20.03.2013
    TigerTransporter

    TigerTransporter

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo und Skoda Octavia Combi
    Huhu ihr Lieben.
    Ich warte ja sehnsüchtig auf meinen Octavia Combi 1.4 TSI und vertreibe mir die Zeit bis dahin. Da ich von vielen in meinem Umfeld gefragt werde, ob ich mir ne mobile Gehhilfe bestellt habe (1,4 Liter, ist das ein Bobbycar???) habe ich mir mal die Mühe gemacht und ihn mit den Daten meines bisherigen wagen verglichen.

    Ich fahre bisher einen Opel Astra H Caravan 1.9 CDTI (MKB: Z19DTL) 74 KW / 101 PS
    Ich habe im Netz folgende Daten dazu gefunden (Leider nur für den Motor Z19DT; 88 KW/120 PS-ist genau der gleiche Motor, meiner ist nur per Software gedrosselt):

    0-100 km/h
    10,6 s (bei meinem sollen es so 12,5 Sek, sein, stand im Netz)

    0-130 km/h
    18,7 s

    Elastizität 60-100 km/h (4.Gang)
    7,4 s

    80-120 km/h (5./6. Gang)
    11,2/14,7 s

    Verbrauch min./max./Mix
    5,4/10,3/6,8 l

    Mein neuer TSI hätte dann:

    Beschleunigung
    0–50 km/h
    3,9 s

    0–100 km/h
    10,7 s

    0–130 km/h
    17,8 s

    Zwischenspurt
    60–100 km/h
    5,7 s

    80–120 km/h
    7,7 s

    Testverbrauch – CO2
    7,0 l – 165 g/km



    Also rein von den Werten sollte ja mein neuer mindestens genau so gut, wenn nicht sogar deutlich besser gehen, wie mein bisheriger (Die gemessenen Werte für den Astra waren für eine Limo mit der Maschine mit 20 PS und 20 NM mehr als mein jetziger.)

    Das einzige, mein bisheriger ist halt ein Diesel und fühlt sich nach ziemlichem Punch an, wenn er loslegt. Hat vielleicht vorher jemand einen ähnlichen Wagen gefahren und kann dazu was sagen? Mir gehen derzeit nur die doofen Kommentare meiner Bekannten auf den Keks(allerdings sind die Kommentare und meine Reaktion darauf natürlich mit einem gewissen Augenzwinkern).

    Also wer kann Astra H Caravan CDTI 101 PS mit einem Octavia II Combi 1.4 TSI vergeichen?

    Ich bin mal gespannt. Und schonmal vielen Dank für`s Antworten.

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunzi

    sunzi

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bamberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Best Of, 1.2 TSI
    Vergleichen kann ich da leider nichts.

    Bei mir ist die Situation (Fragen wegen Gehhilfe) aber änlich, da ich von einem 1.9 TDI PD im Fabia Combi auf einen 1.2 TSI im Octavia Combi wechsele. Bin mal gespannt wie sich der Alltag mit der kleinen Luftpumpe im "großen" Octavia anfühlt. Zum Vergleich bleibt noch ein A3 mit dem 1.9 TDI im Fuhrpark.
     
  4. #3 Octarius, 21.03.2013
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Ich bin den 1,2 Liter TSI gefahren. Für einen Motor in der Größe hat er einen unglaublichen Durchzug, fühlt sich mindestens wie ein 1,8 Liter Motor an.

    Der 1,4er dürfte noch um einiges besser gehen. Du hast dank Turbolader ordentlich Drehmoment.
     
  5. Fahrer

    Fahrer

    Dabei seit:
    26.02.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markranstädt/ Leipzig/ Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3,6L V6 DSG 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Wir haben auf Arbeit als Firmenwagen nen Combi mit 1,4... geht schon nicht schlecht für nen 1,4...
     
  6. Sillek

    Sillek

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kamenz/München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, 2,0 TDi 125kw 6-Gang
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kamenz
    Kilometerstand:
    59800
    Ich denke du wirst Freude haben und deinen alten lässt du stehen damit. Am Sonntag kam erst ein Vergleich zwischen Diesel und Benziner (Turbo) es hat erst bei den großen nen Sinn gemacht Diesel zu nehmen, zumindest was das finanzielle betrifft auf 3 Jahre bezogen
     
  7. #6 Chieves, 21.03.2013
    Chieves

    Chieves

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mondbasis Alpha 1
    Fahrzeug:
    Octavia Combi II 1.4 TSI
    Du wirst deinen alten jedenfall´s nicht vermissen :D
    Der 1.2 TSI geht schon sehr gut ab mit seinen 175NM ab 1550 Umdrehungen und der 1.4er hat nochmal 25 NM mehr und fühlt sich wirklich sehr gut an im Octavia.
    Ich würde deinen bisherigen Motor irgendwo zwischen 1.2er und 1.4er TSI sehen aber näher am 1.2er :D
    Sag deinem Umfeld einfach es wäre eine 1.8er Maschine verbaut, den Unterschied merken die nie...

    Edit: Habe gerade gesehen das der 1.9CDTI mit 101PS 260NM hat, wie kann das sein!? :cursing:
    Als ich das letzte mal mit dem Motor Beigefahren bin kam er mir nich so dolle vor...
     
  8. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Die 120PS Variante ist natürlich schon etwas näher drann... der 101PS ist aber gegen den 1.4 TSI im Octavia chancenlos und hätte schon mit dem 1.2 TSI absolut Not:

    Hier fndest Du 12,5s für 0-100
    Und hier sind es dann 13,9.
    Und auch der ADAC schreibt von 12,5s.

    Wird die Leistung ausgenutzt, fährt man im Octavia dem Opel bei gleichzeitigem in der Nase bohren davon. Wie sich das anfühlt steht auf einem anderen Blatt. Das kann aufgrund von unterschiedlicher Charakteristik (z.B. Turboloch und dann brachial einsetzender Beschleunigung; ähnlich wie Pumpe Düse Diesel vs. Common Rail Diesel bei VW) und auch unterschieden bei der Dämmung etc. schon mal subjektiv(!) "schwächer" sein. Defacto hast Du in jedem Fall eine deutliche Leistungssteigerung unterm Hintern. Bezüglich dummer Kommentare der Kollegen: Dem Caravan mit diesem Motor fährt jeder auch nur etwas besser motorisierte Kleinwagen auch älterer Bauart (z.B. schon eine Fabia I mit dem 1.4 Sauger mit 101PS bzw. dem Diesel-Pendant :P) davon.

    PS: Der Octavia II Combi mit dem 1.4 TSI schafft die 0-100 nach Datenblatt in unter 10s... und nicht in knapp unter 11 wie im Eingangspost dargestellt. Das zusammen mit der um mehr als 20km/h höher liegenden VMax des 1.4 TSI macht klar wo der Hammer hängt. Einzig beim Verbrauch bei Leistungsabruf (150+ als Reisegeschwindigkeit auf der BAB) macht sich der Unterschied Benziner/Diesel dann sicher bemerkbar. Aber auch da scheint der Opel kein Musterkind zu sein.
     
  9. #8 TigerTransporter, 21.03.2013
    TigerTransporter

    TigerTransporter

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo und Skoda Octavia Combi
    Huii...erstmal DANKE fürs Feedback.
    Das kommt davon, wenn man einen Motor "blind" bestellt.
    Dazu kommt dann noch, dass ich sehr ungeduldig bin....frei nach dem Motto:

    Als die Geduld verteilt wurde, stand ich gerade hupend im Stau!

    Außerdem freue ich mich wie Sau auf mein Auto. Aber dann wird die Zeit des Einfahrens nochmal sehr spannend......habe ja gerade erst den neuen Citigo meiner Lebensgefährtin eingefahren.
    Konnte übrigens schon die ersten Sachen und Tipps aus dem Forum gebrauchen. Mein freundlicher verbaut direkt ein Eibach Pro Kit 30mm sowie die 17" Felgen Cygnus aus dem Style Paket. Außerdem wird direkt die Tachoinszenierung und CH/LH auf NSW programmiert.
    Ich freue mich darauf die ersten Fotos hier zu posten.

    LG

    TT
     
  10. #9 TigerTransporter, 21.03.2013
    TigerTransporter

    TigerTransporter

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo und Skoda Octavia Combi
    Also das Thema Verbrauch ist fast das enzige, worüber ich mich beim Astra nicht beschwere.
    Laut Opel ist das Auto im Drittel mit 6.0 Liter zu fahren.
    Ich bewege das Auto zwischen 5.8 und 6.3 Litern (ausgelitert, nicht nach BC) und im Mittel genau mit 6 Litern. Also wenigstens mit Werksangabe zu bewegen. Obwohl neuere Diesel (Octavia mit 105 PS) das ganz dann schon mit 4.9 Litern können. Aber deswegen habe ich natürlich auch die Hoffnung, dass ich den Octi auch in Richtung der Werksangabe bekomme. Mein Fahrprofil ändert sich ja nicht.
     
  11. #10 Autobahnheizer, 22.03.2013
    Autobahnheizer

    Autobahnheizer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Man kann keinen Diesel mit dem Benziner vergleichen. Und die Werte sind alle fürn Hintern, denn in der Praxis zählt das Drehmoment, damit fühlt sich ein Auto eben kräftiger an und deshalb gibts ja auch diesen Dieselbumms. Ich bin etliche Motoren gefahren, vom 1,2 TSI (105 PS), den 1,4 TSI, den 1,9 cdti (120 PS) und zig andere Motoren. Selbst die 6 Zylinder von BMW kommen nicht an einen kräftigen Diesel im Alltag an. Der beste Motor und das beste Auto, welches ich jemals gefahren bin, war eine E-Klasse (W212) mit dem E250 CDI.

    Dennoch machen die TSI Motoren Spaß und leisten für den Hubraum sehr gute Arbeit und was andere Leute dazu meinen, darauf kann man doch nichts geben. Dummes Gesülze von pubertären Kiddies. Wahrscheinlich finden die einen 1,8 90 PS Golf nicht für eine Gehhilfe.
     
  12. #11 papa_joe, 22.03.2013
    papa_joe

    papa_joe

    Dabei seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Family 2.0 TDI 81KW
    Kilometerstand:
    15000
    Vor meinem jetzigen Diesel-Octi (2.0 110PS) hatte ich einen Golf Variant (steht zum Verkauf) mit der 1.4er 122 PS Maschine und davor einen Touran PD-Diesel mit 105PS.

    Die Fahrleistungen des TSI sind schon prima, das braucht wohl nicht weiter erläutert werden, steht ja schon genug geschrieben. Geräuschnivea ist dazu auch sehr niedrig.

    Aber - und das ist der Grund warum ich meinen gerade verkaufe, er braucht mir persönlich zu viel Sprit. Im Stadtverkehr säuft der TSI, ist kaum unter 9l zu bekommen, im Winter auch gut über 10l. Auf der Bahn bei V>140km/h verbraucht meiner so ca. 7,5-8 Liter, darüberhinaus wird es ganz schnell viel mehr, bei flotter Fahrweise (180km/h) 9,5l zu verbrauchen ist kein Problem. Auf der Landstrasse sind hier bei uns (Erzgebirgsvorland) um die 7 Liter möglich, da muss man aber sehr weitsichtig fahren. Im Flachland bei 90km/h auf der Landstraße geht's auch mal mit knapp über 6l, aber "flach" gibt's hier daheim einfach nicht ;). Mein Durchschnittsverauch der letzten 4 Jahre bei moderater Fahrweise liegt aktuell genau bei 8,0l/100km (lt. Tankquittungen). Das sind 27% über Werksangabe, mir persönlich ist das zu viel.

    Mein Fazit: Werksangabe ist für mich mit dem TSI nicht erreichbar und wenn man mal bei Spritmonitor schaut, scheinen sehr viele deutlich daran zu scheitern. Mit den beiden Dieseln fahre ich recht problemlos in unmittelbarer Nähe der Werksangabe. Der TSI hat Kraft, ist leise und kann im Flachland sparsam gefahren werden. Im Gebirge ist "sparsam" mit dem TSI jedoch faktisch unmöglich. Die Charakteristik der Dieselmotoren scheint für das Gebirge besser gemacht zu sein.

    Also, je nachdem wie hügelig deine Gegend ist, wirst du mit dem TSI entweder mehr oder viel mehr Kraftstoff verbrauchen als mit dem Opel. Aber - und das will ich nicht vergessen, es wird deutlich mehr (Fahr-)Spaß machen ;).

    PS: Wer in einem Skoda Forum Interesse an einem Golf Variant hat, der darf mir gern eine PN schreiben ;).
     
  13. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Und noch einer der in seinem Auto kein Getriebe und dafür nur Drehmoment hat...

    Was Du als "Dieselbums" bezeichnest ist das unharmonische einsetzen des Turbos nach einem Turboloch. Nicht mehr und auch nicht weniger. Harmonische Beschleunigung ist vielleicht nicht so spürbar, aber kann man sich dann ja gern von hinten anschauen. Und bitte dabei nicht alte Saugbenziner mit Turbodieseln vergleichen. Da gab es tatsächlich einen gewissen Unterschied sowohl faktisch als auch subjektiv innerhalb der gleichen "Leistungsklasse".
     
  14. #13 Autobahnheizer, 22.03.2013
    Autobahnheizer

    Autobahnheizer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Das "unharmonische" Einsetzten des Turbos ist aber im Alltag viel wichtiger oder ziehst du die Gänge jedesmal bis an den Begrenzer?
     
  15. R2D2

    R2D2 Guest

    Wieso nicht? Vergleichen kann man so ziemlich jeden Motor mit einem anderen, auch einen vom Smart Diesel mit nem V8 Mustang. ;) Die Frage ist, was man sinnvoll miteinander vergleichen kann und da geht schon was Diesel vs. Benziner. Allerdings wirds nicht auf einen Vergleich 1,2 Saugbenziner mit nem 1,9 TDI o.ä. raus laufen. Turbobenziner mit Turbodiesel und etwas gleichen Nennleistungen kann man aber sicherlich gut miteinander vergleichen.
    Der altbekannte Fehler des TDI Drehmomentype. ;) Ein Turbobenziner hat genauso untenrum schon recht viel Leistung anliegen, daher geht auch der untenrum schon sehr gut.

    Der größte Unterschied dürfte sich beim (sinnvoll) nutzbahren Drehzahlbereich ergeben, was sich auf die Getriebspreizung/-abstufung auswirkt und da haben die Benziner nen riesen Vorteil.

    Zu den Werten von TigerTransporter sag ich lieber mal nur wenig, da sollten schon erst mal die richtigen Werte vom Opel her; es dürfte aber zu erwarten sein, dass der Octavia besser geht.
     
  16. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Darum geht es nicht. Wenn Du auf den ersten 50% Deines zur Verfügung stehenden Drezahlbandes gleichmäßig beschleunigst kommt Dir das nicht so kräftig vor wie wenn dann mal irgendwo zwischen 15-20% der Tritt ins Kreuz nach verlassen des Turbolochs einsetzt (weil eben erst dann mal so langsam aber ruckartig beschleunigt wird). Bei harmonischer Leistungsentfaltung spürt man das einfach nicht so stark, ist aber ggf. schon ein paar Meter weiter. Darum geht es. Nicht um das ausdrehen von Gängen etc. Das Turbomotoren an sich einen Vorteil zu Saugern haben mögen was die Fahrbarkeit/Leistunsgentfaltung betrifft mag zutreffen. Hier wurde aber der alte Drehmoment-Schwachsinn + Diesel vs. Benziner (gern kombiniert; beides falsch/sinnlos) bemüht der in diesem Fall schlicht nicht zutrifft.

    Was zählt ist die Radzugkraft die entwickelt wird (und das auch nicht punktuell sondern über ein definiertes Drehzahlband hinweg; wegen mir auch nur 50% des verfügbaren). Und da ist nun mal zwischen Motor und Rad bekanntlich noch ein Getriebe im Spiel...
     
  17. #16 Enrico296, 22.03.2013
    Enrico296

    Enrico296

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1

    Ich geb auch mal einen zum besten. Ich finde, das neben der Motorleistung viele andere Parameter enorm wichtig sind.
    Man sollte nicht alles auf die Motorleistung reduzieren.

    Meine Erfahrungen stellen sich wie folgt dar:

    Octavia II 1,9 Tdi PD 105 PS (vor Facelift) - insgesamt aber ein super Fahrgefühl, schwärme heute noch von den Fahreigenschaften
    - untendrum viel druck, elastisch, hintenraus eher zäh, Getriebeübersetzung kurz (5G), Schaltung butterweich, Motor laut
    - Knarzen und Knistern in der Karosse bei Verwindung des Fahrzeugs

    Octavia II 1,6 Tdi CR 105 PS (Facelift) - würde ich nicht mehr kaufen
    - untenrum schlapp, Anfahrschwäche, hintenraus mehr Luft, Getriebeübersetzung viel zu lang (5G), Schaltung hakelig, Motor angenehm leise
    - Karosse deulich verbessert zum Vorgänger, kein Knarzen und Knistern, alles ruhig, Fahrwerk komfortabler, klasse

    Octavia II 1,6 Tdi CR 105 PS (DSG) - fährt sich sehr relaxed, hat mir gut gefallen
    - auch nicht sehr spritzig, aber sehr viel angenehmer wie Handschalter wegen 7-Gang DSG

    Fabia 1,2 TSi 86 PS - absolut zu empfehlen und wie ich finde eine gute Alternative zum Diesel, Verbrauch zwischen 5,5 und 6,5 L
    - untenrum viel druck, hintenraus spürbar abfallend, Getriebeübersetzung kurz, Schaltung butterweich, 6. Gang fehlt, Motor superleise

    Golf 6 1,4 TSi 122 PS
    - Charakteristik wie 1.2TSi, aber hintenraus auf der AB mehr Luft, Getriebeübersetzung kurz, 6 Gänge
     
  18. #17 Slaigrin, 22.03.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Seh ich genau andersrum, der 105 PS 1.6 TDI harmoniert meiner Meinung nicht so richtig mit dem DSG, schaltet einfach viel zu früh hoch, der Motor brummt im Stadtverkehr elendig und richtig was voran geht auch nicht. Wenn man den Handschalter etwas mehr ausdrehen lässt kann man (wenn man will) das Turboloch gut überspringen und fährt harmonischer. Auch auf der Autobahn ist die Drehzahl mit 5 Gängen noch angenehm niedrig.
     
  19. #18 Enrico296, 22.03.2013
    Enrico296

    Enrico296

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ja die Beschreibung stimmt, allerdings empfinde ich die Charakteristik des 1.6 DSG eher als angenehm.
    Wenn man viel Autobahn fährt ist der Schalter OK, aber das ständige Ausdrehen von Gängen nervt.

    Auf Landstraßen schaltet man ständig zwischen 4. und 5. Gang hin und her, und bei Tempo 50 traut man sich kaum in den 4. zu schalten
    Fahren im Stau ist auch ätzend, weil der erste Gang so lang übersetzt ist. Sobald man in den 2. schaltet hängt man dem Vordermann im Kofferraum,- so wie der Wagen dann abhaut -, also fährt man im 1. Gang eher hochtourig weiter.

    Beim Pumpe-Düse brauchte man einfach nur Kupplung kommen lassen, würde ich mich beim 1.6 nie trauen, der geht aus.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Slaigrin, 22.03.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Okay da kann ich deinen Erfahrungen zustimmen, aber gerade das gefällt mir eigentlich am Handschalter. ;) Sieht wohl jeder bisschen anders.

    Für mich war es eigentlich nur ne Umgewöhnung da ich vorher Benziner gefahren bin, allerdings finde ich das Anfahren beim Diesel entspannter, einfach Gas geben, dann die Kupplung kommen lassen und ohne durchdrehende Räder losfahren. Klar muss man dann erstmal schalten und erst im 3. Gang kann man wirklich "beschleunigen", aber daran hab ich mich schnell gewöhnt.

    Gerade am Dienstag stand ich wieder im Stau und man konnte/musste viel im ersten Gang fahren. Auch in Parkhäusern schalte ich selten in den 2. Gang, das stimmt. Aber auch das finde ich nicht weiter schlimm, letztendlich muss man dann noch weniger schalten, kann also bisschen fauler fahren. :D
     
  22. #20 TigerTransporter, 22.03.2013
    TigerTransporter

    TigerTransporter

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel
    Fahrzeug:
    Skoda Citigo und Skoda Octavia Combi
    Hallo zusammen !

    Ersteinmal danke für die rege Beteiligung. Es freut mich, so viele Meinungen zu hören. Mir ist es klar, dass ein direkter Vergleich der Motoren nicht immer leicht ist....aber Autos sind ja nun mal Beide ;)

    Ich bin aber auch schon viele verschiedene Motoren gefahren....vom 1.6 8V mit Pierburg 1b1 Vergaser (Ascona C 1.6) über 2,0 8V(Mitsubishi Galant) über 1.8 20V(VW Passat3b) sowie 2.0 CDTI(Astra s.o) über 3.0 24v Reihensechser (BMW e90 325i)bis hin zum 4.4 L V8(BMW 740i) habe ich schon so ziemlich alles bewegt. Nur ein kleiner Turbo Benziner.....der ist neu.
    Deswegen meine doofe Frage die vielleicht Anlass zur Diskussion gegeben hat.

    @R2D2 Ich hätte gerne mit den richtigen Werten aufgewartet. Leider sind die Werte im Netzt nicht zu finden. Und von eigenen Messversuchen mit der "Eieruhr" wollte ich wegen der ungenauigkeit absehen....so kommen nämlich die ganzen Autos in den Foren zustande die mit 75 PS eine Beschleunigung auf Ferrari Niveau haben. Deswegen habe ich einfach den nächst größeren genommen, denn die Motoren sind bis auf die Software identisch.

    LG
     
Thema: Vergleich bisheriges Fahrzeug vs. mein neuer Octavia. Was sagt Ihr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. z19dtl wie gedrosselt

    ,
  2. skoda octavia facelift 2012 Motor dröhnt

    ,
  3. astra h vs octavia 2

Die Seite wird geladen...

Vergleich bisheriges Fahrzeug vs. mein neuer Octavia. Was sagt Ihr? - Ähnliche Themen

  1. Amundsen vs. Columbus

    Amundsen vs. Columbus: Hallo allerseits, bei der Konfiguration des Kodiaq ist die Entscheidung, welches der beiden Systeme man nehmen soll, im Vergleich zu den...
  2. Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe

    Neuer Superb starkes Abrollgeräusch bitte hilfe: Hallo zusammen, Ich bin Neu in diesem Forum und fahre seit einer Woche einen Neuen Superb Kombi 2. TDI 190 PS Style. Von Anfang an als ich Ihne...
  3. Privatverkauf Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry

    Pekatronic AKS 800 (Neu) für Keyless Entry: Verkaufe eine Pekatronic AKS 800 Heckklappensteuerung 3200-8002 Sie liegt bei mir seit über einem Jahr OVP rum und ich komme zeitlich nicht dazu,...
  4. Privatverkauf 4x Alaris Kompletträder *NEU*

    4x Alaris Kompletträder *NEU*: Hallo Leute, ich habe hier 4x nagelneue Alaris Felgen. Die Felgen waren nur bei der Werksüberführung montiert. Hier noch die Daten der Reifen:...
  5. Lackkratzer auf neuer Stoßstange

    Lackkratzer auf neuer Stoßstange: Hallo zusammen, mein zwei Monate alter Octavia hatte einen Auffahrschaden (Riss) an der hinteren Stoßstange. Diese ist nun als...