Verdreht sich ein frisch montierter Reifen auf der Felge?

Diskutiere Verdreht sich ein frisch montierter Reifen auf der Felge? im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, Ich habe heute neue Hinterreifen bekommen. Zum Abschied meinte der Händler, ich solle jetzt mal 500 km (!) langsam fahren, sonst...

  1. #1 U.Ehrlich, 04.08.2017
    U.Ehrlich

    U.Ehrlich

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    Ich habe heute neue Hinterreifen bekommen. Zum Abschied meinte der Händler, ich solle jetzt mal 500 km (!) langsam fahren, sonst würde sich der Reifen auf der Felge verdrehen.

    Zum einen kommen mir 500 km ziemlich lang vor. Zum anderen zweifel ich, ob das überhaupt passiert. Bei einer Vollbremsung oder im Rennsport würden sich die Reifen ja dauernd verdrehen.

    Wie macht ihr das? Fahrt ihr vorsichtig und wenn ja, wie lange?

    Gruß
    Uli
     
  2. #2 Daniel610, 04.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2017
    Daniel610

    Daniel610

    Dabei seit:
    18.02.2016
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Niederbayern
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi, EZ 12/2012, 2.0TDI 170ps DSG
    Kilometerstand:
    280000
    Hallo,
    also passiert ist mir das in meinen letzten 130.000 gefahrenen Kilometern mit mehreren Neureifen noch nie, aber gehört habe ich davon schon. Passieren kann das, wenn entweder zu viel Montage"fett" (?) benutzt wird, oder sowohl der Reifen als auch die Felge genau an der Toleranzgrenze der Fertigung liegt. Selbst dann steht die Chance vielleicht bei 1:10000 dass sowas passiert.
    wenn du jeden tag 250km fährst, sind 500km Einfahrzeit ok :D ich würde einfach mal die erste Woche vielleicht keine Kilometerlangen Striche von der Ampel weg hinlegen etc. aber bei normaler Fahrt sollte da meiner Meinung nach nichts passieren, wenn die Arbeit ordentlich erledigt wurde.
    Das langsame einfahren von neuen Reifen (vor allem hintere) am Motorrad hingegen, ist sehr sinnvoll, da ein neuer Reifen ja etwas "schmiert" sozusagen..

    EDIT: wie das bei der Kombination aus sehr breiter Felge mit sehr schmalen Reifen ist, dazu kann ich nichts sagen. Ich gehe von Serienbereifung aus..
     
  3. #3 Gast54203, 04.08.2017
    Gast54203

    Gast54203 Guest

    Also das habe ich in 11 Jahren Autofahren und sehr vielen reifen Sätzen noch nie gehört.
     
  4. #4 Gast003, 04.08.2017
    Gast003

    Gast003 Guest

    Quatsch.
     
  5. #5 SuperBee_LE, 04.08.2017
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.839
    Zustimmungen:
    2.085
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Hast du Allradantrieb?
     
  6. #6 U.Ehrlich, 04.08.2017
    U.Ehrlich

    U.Ehrlich

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die schnellen Antworten! Da ich eigentlich nie sonderlich rase oder wie ein Irrer durch die Gegend heize, sollte ich ja wie gewohnt fahren können.

    Ja, wieso?
     
    Daniel610 gefällt das.
  7. #7 SuperBee_LE, 04.08.2017
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.839
    Zustimmungen:
    2.085
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Weil es mich sonst um so mehr gewundert hätte. :D
     
  8. #8 spacebacker, 04.08.2017
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    657
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Abarth 595 Custom
    Werkstatt/Händler:
    Als TZ aus Passau in den Norden geholt
    Kilometerstand:
    3500
    500km sind übertrieben.

    Ganz frisch nach dem Reifenwechsel habe ich das schon erlebt, auf einem Berlingo. Musste Vollbremsen, danach Unwucht.hin zum Händler, Reifen umgesetzt, alles wieder gut.

    Liegt daran, wenn ein schmaler Reifenwulst und ein Zuviel an Montagepaste zusammenkommen.
    Nach einem Tag ist die Paste nicht mehr schmierig.
     
  9. #9 fredolf, 04.08.2017
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.465
    Zustimmungen:
    1.279
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Das Anfahren wird wohl bei den hier vertretenen Autos eher kein Problem sein, denn dazu reicht das übertragene Drehmoment i.d.R. nicht aus. Bei Allradantrieb verteilt sich das im Ernstfall ohnehin und die Grundauslegung des Allradantriebs bei Skodas ist ja der Frontantrieb.
    (bei einem Porsche 911 mit Heckantrieb, Heckmotor und ordentlich Leistung ist das z.B. schon etwas anderes)

    Beim Bremsen sieht das für die Vorderräder auch bei leistungsschwachen Autos aber schon ganz anders aus (inkl. ABS...) und ob man sehr stark bremst, hängt ursächlich oftmals gar nicht mit dem eigenen Fahrstil zusammen, wie man an der Schilderung von @spacebacker sieht.
     
  10. #10 FabiaOli, 04.08.2017
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    21.196
    Zustimmungen:
    1.284
    Fahrzeug:
    Superb III Combi Sportline 2.0TSI 4x4 DSG
    Kilometerstand:
    12000
    Noch nie gehört, noch nie Probleme gehabt.
    Hab auch schon einige Reifen selbst aufgezogen.
    Läuft immer perfekt, wenn man ein 500PS Auto hat und das sofort am Limit bewegt, dann könnte das evtl. anders aussehen.
    Aber so würde ich ohne Bedenken einfach drauf losfahren.
     
  11. #11 4tz3nainer, 04.08.2017
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    9.725
    Zustimmungen:
    3.636
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >90000
    Ein sich drehender Reifen auf der Felge ist bei leistungsstarken Hecktriebler nichts ungewöhnliches. Porsche und auch AMG Fahrer können davon ein Lied singen.
     
  12. #12 Gast003, 04.08.2017
    Gast003

    Gast003 Guest

    Sind es da nicht eher sich in Reifen drehende Felgen?
     
  13. Pompom

    Pompom

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    150
    Fahrzeug:
    Octavia 3 FL 1.4 DSG
    Kilometerstand:
    19 891
    Nein der Reifen verdreht sich auf der Felge! :P
     
  14. #14 YetiSepp, 04.08.2017
    YetiSepp

    YetiSepp

    Dabei seit:
    05.11.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    83
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti | 2.0TDI 140PS | Ambition Plus | Motec Pantera 8,5Jx19 ET 45
    Beim Moped gelegentlich gesehen, aber eher selten. Beim Auto in der normalen Bürgerkäfigausführung eher unwahrscheinlich.
     
  15. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    24.681
    Zustimmungen:
    13.396
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    38800
    Wäre naheliegend. Aber die Erfahrung lehrt etwas anderes:
    Spacebacker hat völlig Recht. Kommt nicht oft vor, aber kommt vor.

    Pappnasen kommentieren ihnen unbekannte Vorgänge mit
     
    spacebacker, Ameise und Schrumpfkopf gefällt das.
Thema:

Verdreht sich ein frisch montierter Reifen auf der Felge?

Die Seite wird geladen...

Verdreht sich ein frisch montierter Reifen auf der Felge? - Ähnliche Themen

  1. Achsmanschetten verdreht

    Achsmanschetten verdreht: Hi. Ich hab im letzten Sommer meine Achsmanschetten jeweils Radseitig von einer freien Werkstatt tauschen lassen, da meine Werkstatt...
  2. Manuelle Klimaanlage - Wahlregler verdreht??

    Manuelle Klimaanlage - Wahlregler verdreht??: Hallo Community, :) ich habe ein Problem mit dem Wahlregler meiner Klimaanlage. (Skoda Fabia 2) Wenn ich diesen auf Fußraum gestellt habe kommt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden