Verbundlenker- /Mehrlenkerhinterachse

Diskutiere Verbundlenker- /Mehrlenkerhinterachse im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; na ja, im Text taucht ja Octavia IV auf....

Aratier

Dabei seit
16.04.2021
Beiträge
44
Zustimmungen
16
Kennt jemand eine gute Seite, die die Fahrdynamischen Unterschiede mal erklärt? Leider habe ich dazu nichts gefunden.
 

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
2.925
Zustimmungen
534
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
Klar kann man das, aber wo sind die Unterschiede im Fahrverhalten? Das war ja die Frage.
 

Kundesbanzler

Dabei seit
28.05.2020
Beiträge
93
Zustimmungen
22
Fahrzeug
O4 1.5TSI
Laut VW Aussage haben alle Modelle (VW,Seat,Skoda,Audi) BIS 150 Ps eine Verbundlenkerachse. Dies wurde ausschliesslich aus Kostenerparnisse eingeführt.
 

stiVal

Dabei seit
26.02.2021
Beiträge
53
Zustimmungen
12
Laut VW Aussage haben alle Modelle (VW,Seat,Skoda,Audi) BIS 150 Ps eine Verbundlenkerachse. Dies wurde ausschliesslich aus Kostenerparnisse eingeführt.
hmmm, nicht unbedingt. Ich hab gerade für den Scout mit 150PS geschaut (also 4x4 - vielleicht deshalb?)
1623168454854.png
 

Roland Lutz

Dabei seit
15.12.2018
Beiträge
216
Zustimmungen
57
Ort
Brunn am Gebirge
Fahrzeug
Octavia 1.8 TSI 4x4 DSG Combi
Kilometerstand
35000
Klar kann man das, aber wo sind die Unterschiede im Fahrverhalten? Das war ja die Frage.
Nachdem nicht wirklich die Wahlmöglichkeit für die Mehrlenkerachse besteht, außer Diesel Allrad (150 PS) oder CNG Gas (130 PS) mit „weniger“ Leistung oder mehr Leistung (ab 190 PS) zu wählen, bleibt nur die Probefahrt, ansonsten siehe Beitrag Nr.13,.

Ich nehme mal an die handgeschaltene 150PS TDI Variante ist ein Druckfehler…LG Roland

4D180D46-9D3E-4EE0-BA4A-0C1F5DF8D4ED.png
 

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
1.631
Zustimmungen
319
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
Laut VW Aussage haben alle Modelle (VW,Seat,Skoda,Audi) BIS 150 Ps eine Verbundlenkerachse. Dies wurde ausschliesslich aus Kostenerparnisse eingeführt.
Vielleicht hat sich bei den Brot-und Butter-Motorisierungen auch nur die späte Erkenntnis durchgesetzt, dass die vorherigen Baureihen Passat 3B/3BG, Superb1 und Octavia 1 auch mit über 150 PS mit der hinteren Verbundlenkerachse keine schlechte Figur machten. Mein S1 hat jedenfalls auf Flickenteppich nicht so gehoppelt wie jetzt der S3 und auch flottere Gangart hat den nicht aus der Ruhe gebracht. Letztendlich ist diese Verbundlenkerachse ja quasi auch schon eine Art Einzelradaufhängung mit integriertem Stabilisator.
 

Richter86

Dabei seit
10.06.2011
Beiträge
5.356
Zustimmungen
406
Fahrzeug
Seat Leon ST FR
Die von dir aufgeführten Modelle haben die Fahrwerkskomponenten auch 1zu1 vom Mutterkonzern übernommen. Das ist ja nicht mehr so.
 

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
1.631
Zustimmungen
319
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
Und das war also in der Konsequenz so schlecht? Nicht alles was technisch möglich ist, ist auch immer sinnvoll. Im Übrigen wär mir das jetzt wirklich neu, dass Skoda das VAG-Fahrwerksrad neu erfinden durfte. Gibts da jetzt echt bei der Radaufhängung einen Unterschied zwischen aktuellem Passat und dem S3 (außer der Abstimmung)?
 

Richter86

Dabei seit
10.06.2011
Beiträge
5.356
Zustimmungen
406
Fahrzeug
Seat Leon ST FR
Nein eben nicht. Er schreibt ja das es damals nicht schlecht war.
Und ja, heute sind Unterschiede vorhanden. Keine Großen, aber es gibt sie, das ist halt der Nachtteil das Skoda so groß geworden ist. Da lohnt es sich dann doch eigene „Dinge“ zu machen.

Und da immer noch im Kopf aller ist, das da 1zu1 VW Technik drin ist, verkauft es sich halt weiterhin gut.
 

arxes

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
185
Zustimmungen
85
Ort
Berlin
Fahrzeug
Octavia iV Kombi Style
zwischen aktuellem Passat und dem S3 (außer der Abstimmung)?
Ich kann nicht für den S3 sprechen, aber mein Passat B8 Limo BiTurbo hat von der Hinterachse gepoltert, wie verrückt und doll. Das war echt eine Katastrophe. Viel schlimmer als mein damaliger Vorgänger CC auf B7-Basis.

Aussage der Werkstatt: der Kofferraum verstärkt das Poltern. Stand der Technik.
Dazu klappernde Bremssättel auf Kopfsteinpflaster. Hölle…

Das mit den Bremssätteln fällt mir nach nunmehr 6500 km auch beim O4 auf.
Trittst Du ganz leicht die Bremse, ist’s ruhig hinten.
Ansonsten ist er hinten erstaunlich ruhig.
 

Badisch

Dabei seit
08.12.2020
Beiträge
269
Zustimmungen
150
Grundsätzlich kannst du Starrachse und Einzelradaufhängung miteinander vergleichen
....sag das mal den Fahrwerksmenschen bei z.B. Porsche. Die werden dir sagen, ja an beide Achsen kann man Räder montieren, das war es dann auch schon. Bei der Mehrlenkerachse sind die einzelnen Freiheitsgrade für die jeweiligen Lenker aufgefangen und die Eigenschaften können deutlich besser nach Wunsch abgestimmt werden, gerade bei Kurvenfahrt. Die Verbundlenkerachse ist deutlich günstiger, leichter, einfacher konstruiert, baut in der Regel flacher und kann häufig mehr tragen. Hat aber bei weitem nicht die Möglichkeiten beim Einfedern auf Sturz und Spuränderungen zu reagieren.
Meiner Meinung ist es im Alltagsverkehr aber lange nicht so wichtig wie es sich liest, vermutlich werden die meisten Menschen den Unterschied nie "erfahren".
Aber über das Thema könnte man Bücher schreiben 😁
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

PolenOcti

Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
2.925
Zustimmungen
534
Ort
Leichlingen
Fahrzeug
VW Golf 7 Variant 1,5 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
Werkstatt/Händler
Markenhändler
@Roland Lutz
Ich glaube die haben so einige Druckfehler, denn laut vorheriger Infos von Skoda Media gibt es im CNG Octavia auch eine Verbundlenkerachse.
 

KON5E

Dabei seit
25.10.2016
Beiträge
63
Zustimmungen
17
und wo steht das?
Im Betriebsbuch (Bedienungsanleitung) des Octavia NX (ab 2020) unter technische Daten.

Auch beim Vorgänger Octavia 5E hatte der 1.4TSI G-Tec und der 1.5TSI G-Tec eine Mehrlenkerachse hinten.
Laut VW Aussage haben alle Modelle (VW,Seat,Skoda,Audi) BIS 150 Ps eine Verbundlenkerachse. Dies wurde ausschliesslich aus Kostenerparnisse eingeführt.
Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Der Golf 8 hat bis 96 kW, bzw. 131 PS eine Verbundlenkerachse, allerdings nicht der 1.5 TGI (CNG), dieser hat trotz der nur 96 kW eine Mehrlenkerachse. Der Golf hat bei 150 PS eine Mehrlenkerachse, der Leon und Octavia haben allerdings nur eine Verbundlenkerachse. Also wird bei Skoda und Seat doch noch etwas mehr gespart.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Verbundlenker- /Mehrlenkerhinterachse

Oben