Verbrennermotor - Die falsche Kaufentscheidung?

Diskutiere Verbrennermotor - Die falsche Kaufentscheidung? im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Achso, ja da hast du Recht. Aber ich habe mich auf den konkreten Falle hier bezogen ;)

  1. felicianer

    felicianer Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    14.812
    Zustimmungen:
    2.972
    Ort:
    In the middle of Nüscht.
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 1Z5 2.0 TDI Simson KR51/1K 1979 Simson SR4-2/1 1973
    Kilometerstand:
    265200
    Achso, ja da hast du Recht. Aber ich habe mich auf den konkreten Falle hier bezogen ;)
     
    michnus gefällt das.
  2. michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1.906
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Alles gut :thumbup:
     
  3. Badisch

    Badisch

    Dabei seit:
    08.12.2020
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    31
    Dito :) Firmenwagen sind einfach eine andere Welt als "selbst" bezahlt, neben den 0,5% sind die guten Leasingraten und "unsere Firma fährt nachhaltig" auch noch Gründe. Aber ich finde es okay ist der Türöffner für die E Mobilität (Gebrauchtmarkt und Akzeptanz). Zurück zum Topic, freu dich aufs Auto wird schon passen für die nächsten Jahre. Noch musst du das Benzin ja nicht auf dem Schwarzmarkt kaufen :D
     
  4. Jim Knopf

    Jim Knopf

    Dabei seit:
    15.07.2020
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    bei Augsburg
    Fahrzeug:
    Škoda O4 2.0 TDI 110kW, DSG in Moon-Weiß (Bj. 09/2020)
    Kilometerstand:
    700
    Oder in der Apotheke wie zu den Anfängen vor 120 Jahren ;)
    Meiner ist zwar noch in der Einfahrphase, aber mein Verbrauch liegt z.Z. um die 4,5L Diesel...finde das sehr, sehr gut....Da muss sich ein E-Auto schon sehr anstrengen um da Umwelttechnisch mitzukommen.
     
    michnus gefällt das.
  5. tschack

    tschack Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    13.045
    Zustimmungen:
    1.947
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Dann ist der Wagen quasi eh nix mehr wert, also mach dich deswegen nicht verrückt. Einen Käufer findet du sicher, egal welches Antriebskonzept du jetzt hast.
     
  6. Ravenclaw

    Ravenclaw

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    A29 ist mein Gebiet, NDS
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E Limo 1.4 TSI Elegance
    Kilometerstand:
    125000
    Man darf doch sowas nicht mehr verwehren wie eine Lademöglichkeit in der TG oder nicht? Gab es da nicht erst ein neues Gesetz? Bin der Meinung, dass bei Car Maniac gehört zu haben. Oder ich habe was falsch verstanden/gemerkt.
     
  7. Jim Knopf

    Jim Knopf

    Dabei seit:
    15.07.2020
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    bei Augsburg
    Fahrzeug:
    Škoda O4 2.0 TDI 110kW, DSG in Moon-Weiß (Bj. 09/2020)
    Kilometerstand:
    700
    Dass was geändert wurde (zugunsten der E-Fahrer/Ladestation in der TG) weiß ich, aber ich weiß nicht, ob dir das grundsätzlich von der Hauseigentümergemeinschaft genehmigt werden muss....Zudem kommen hier noch versicherungs- und brandschutztechnische Belange zur Geltung. Alles nicht ganz einfach.
     
  8. PiranhA

    PiranhA

    Dabei seit:
    10.09.2020
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    34
    Mit dem neuen Gesetz kann ein anderer Eigentümer es nicht mehr verhindern, aber er kann Forderungen zur Umsetzung machen, was natürlich den Preis nach oben treiben kann. Und es muss trotzdem einen Beschluss dazu geben. Und wenn man koordinierter vorgehen möchte und zB mehrere gleichzeitig umrüsten möchte, gibt es noch viele ungeklärte Detailfragen. Dann geht es ja zB ums Lastmanagement. Und wenn weniger als 2/3 der Maßnahme zustimmen, müssen die dagegen waren, gar nichts zahlen.
    Also ja, geht in der Theorie, aber wird evtl. teurer als geplant.
     
  9. Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    1.664
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    Seit 01.12.2020 nicht mehr. Das kannst Du HIER nachlesen.
    Die da wären?
    Doch - ganz einfach. Man muss nur machen (wollen). Wallbox vom Fachbetrieb anbauen lassen, mit 11 kW betreiben und dem Netzbetreiber anzeigen. Fertig.
     
    Jim Knopf gefällt das.
  10. Ken610

    Ken610

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    bei Augsburg
    Und bis das durch ist kann man sein Auto 1 Jahr woanders aufladen :D
    Allein aktuell bis sich die Eigentümergemeinschaft trifft bzw. einen Beschluss erlässt (abgesehen davon, dass es zu Corona Zeiten eh schwer möglich ist) vergeht schon eine lange Zeit. Dann noch Angebote einholen, Handwerker finden etc... wird sich natürlich mit der Zeit einspielen.

    Zurück zum Thema:
    Aber finde auch, dass der Verbrenner noch lange nicht ausgesorgt hat. Das neue Technologien kommen finde ich absolut ok, dass es eine Zeit dann Parallelbetriebe der verschiedenen Technologiengeben wird ist jedoch auch klar. Von daher sollte man hier sich nicht allzu große Sorgen machen, auch in 6-10 Jahre wird es noch genügend alte Verbrennungsmotoren geben :)
     
    michnus gefällt das.
  11. #31 dünnbrettbohrer, 13.01.2021 um 11:18 Uhr
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.241
    Zustimmungen:
    510
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    155000
    Ich blende den Wiederverkauf beim Fahrzeugkauf immer aus, das macht es wesentlich einfacher. Ich hab noch jedes Auto selbst kaputt bekommen oder zumindest soweit "abgefahren", dass der Widerverkaufswert keine Rolle mehr spielte.
     
    michnus und Badisch gefällt das.
  12. Jim Knopf

    Jim Knopf

    Dabei seit:
    15.07.2020
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    bei Augsburg
    Fahrzeug:
    Škoda O4 2.0 TDI 110kW, DSG in Moon-Weiß (Bj. 09/2020)
    Kilometerstand:
    700
    Dudenhöfer hat mal gesagt, dass das E-Auto nur für den Übergang geeignet ist in dieser Dekade. (aus der Erinnerung heruas geschrieben)...
    Ich denke auch, dass das E-Auto noch einen rel. weiten Weg hat...und vielleicht finden die "Wichtigen" dieser Entwcklung doch noch eine Lösung für alles...
    Ob es der Akku ist ohne Raubbau an dieser schönen Erde mit 1.000.000km Haltbarkeit oder ein wasserstoffbetriebenes Auto oder man den Tank mit Bananenschalen füttert...egal, es wird weiter gehen...

     
  13. fireball

    fireball Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    13.538
    Zustimmungen:
    5.151
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Mr. Fusion, Dilithium... ;)

    Ich seh das wie auch andere hier: momentan ist es schon schwierig und schon gar nicht pauschal beantwortbar, was das Beste ist, zumal da reichlich die eigene Situation (wohnen, Arbeitsplatz) reinspielt und wir schon gar nicht wissen können, was in 5-10 Jahren läuft.

    Da bin ich froh, dass mein 1Z noch ordentlich fährt und ich hoffentlich nicht so schnell Ersatz brauchen werde. Die gröbsten Renovierungen sind ja gemacht :D
     
    michnus und Jim Knopf gefällt das.
  14. Ken610

    Ken610

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    bei Augsburg
    Erstmal am neuen Auto erfreuen und nicht gleich nachdenken, was schon wieder alles negativ sein könnte :) Am besten wäre natürlich garkein Auto zu haben, aber dafür macht es mir persönlich zu viel Freude :)
     
    michnus und Jim Knopf gefällt das.
  15. #35 HHYeti, 13.01.2021 um 11:48 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2021 um 11:56 Uhr
    HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    788
    Fahrzeug:
    Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    noch nicht nennenswert
    stehe planerisch vor einem ähnlichen Gedankenspiel - in vss 2-3 Jahren werde ich den Bären abstoßen und mir was Neues kleineres zulegen. Und das wird mit ziemlicher Sicherheit wieder ein Verbrenner - zwar vermutlich erstmalig seit 20 Jahren ein Benziner, aber das ist dem geänderten Fahraufkommen als Rentner geschuldet - mehr als ca 8-10Tkm werden es pro Jahr nicht werden.
    Was mich am BEV abstößt ist nach wie vor die begrenzte Reichweite und die lange Wartezeit bis wieder fit für die nächsten 300km. Das Inszenierungspotenzial hier 600-700km im Tank schwappen zu haben und die Sicherheit an jeder Ecke binnen 5Min wieder voll machen zu können, ist mir den Wertverlust wert.
    Dass nebenbei BEV mehr oder weniger zusätzlich auch noch zu diesen Datenschnüffeldiensten zwingt und das Tanken zudem einen Vertrag mit einem Dienstleister erfordert, der mich dann auch noch ausschnüffelt, stößt mich erst recht ab.

    Meine theoretische Flexibilität und die bessere Hoheit über meine Daten macht für mich alle (möglicherweise) zukünftig eintretenden Nachteile wett. Und wenn ich hinterher drauf zahle, dann ists eben halt so. Aber BEV ist für mich keine Option.
     
  16. Badisch

    Badisch

    Dabei seit:
    08.12.2020
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    31
    ....das sehe ich ganz genau so und deckt sich mit meinen erFAHRungen:D. Restwert/Restwerterwartung setzte ich nach Erwerb immer auf Null Euro bis zum tatsächlichen Verkauf.
     
  17. Octavian62

    Octavian62

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    1.664
    Fahrzeug:
    KAROQ Sportline 2,0 TSi, 4x4 / Tesla Model S 100D
    @Jim Knopf Da Du so antwortest, dass man Deinen Beitrag nicht zitieren kann, versuche ich es mal so.

    Für etwas, auf dass Du seit 01.12.20 einen RECHTSANSPRUCH hast, musst Du Dir keine Argumente einfallen lassen. Das einzige Argument hat Dir der Gesetzgeber bereits geliefert.

    Und für eine Wallbox mit 11 kW braucht man weswegen eine Starkstromkabel mit Brandschotts?
     
  18. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    788
    Fahrzeug:
    Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    noch nicht nennenswert
    das Thema wird für mich Neuland - bislang habe ich die Fahrzeuge nach spätestens 4 Jahren getauscht. Allerdings wird man mit zunehmendem auch ruhiger
     
  19. #39 Alfred_ML, 13.01.2021 um 12:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2021 um 12:18 Uhr
    Alfred_ML

    Alfred_ML

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Sachsen/Anhalt
    Fahrzeug:
    Superb iV Limo
    Kilometerstand:
    700
    War das nicht der, der seine Flotte jetzt mit einem lautstarken Dieselgenerator lädt? Da kann man nur sagen, sauber recherchiert vor Anschaffung. Und sich dann beim MDR ausheulen. Ich hätte mir ohne eigene Lademöglichkeit nie einen iV angeschafft, temporäre Mehrwertsteuersenkung und BAFA-Prämie hin oder her. Und der stellt seine ganze Flotte auf E-Mobilität um und hat nur Klingeldrähte zu liegen...
     
  20. Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    691
    Nö, Starkstrom nicht aber Brandschutzschott eventuell schon. Kommt auf die Struktur der Tiefgarage an. Ist da eine Brandschutztür, an der ich mit meinem Kabel vorbei muss, ist auch ein Schott fällig. Da ist dann völlig egal was für ein Kabel dadurch läuft und wenn es nur Klingeldraht ist.
     
    Jim Knopf gefällt das.
Thema:

Verbrennermotor - Die falsche Kaufentscheidung?

Die Seite wird geladen...

Verbrennermotor - Die falsche Kaufentscheidung? - Ähnliche Themen

  1. DSG DQ250 falsche Gangwahl in 4, 5 und 6

    DSG DQ250 falsche Gangwahl in 4, 5 und 6: Guten Morgen zusammen, nach durchwälzen des halben Forums habe ich leider keinen bestehenden Thread zu genau meinem Problem gefunden. Seit zwei...
  2. Falscher Benutzer wird geladen

    Falscher Benutzer wird geladen: Habe ich es richtig verstanden, dass, je nachdem welcher Schlüssel zum Entspaerren des Fahrzeugs benutzt wird, die Einstellungen des jeweiligen...
  3. Frage Skoda Octavia 3 5e 2016 VCDS falsche Codierung

    Frage Skoda Octavia 3 5e 2016 VCDS falsche Codierung: Hallo erst mal, Bin der Kurt und komme aus nähe Wien Österreich. Ich hab ein Problem mit einen Ocavia 3 5e bj 2016, hab beim codieren vom...
  4. iV - wie den Verbrennermotor manuell starten?

    iV - wie den Verbrennermotor manuell starten?: Habe heute morgen die Scheiben enteist bei laufendem Gebläse und eingeschalteter Zündung. Die Hybrid Batterie war bei 0%. Jetzt kann ich nicht...
  5. Sicherungskasten Yeti 2015, Doku falsch?

    Sicherungskasten Yeti 2015, Doku falsch?: Hallo Leute, gestern ist meine 12V-Steckdose im Kofferraum ausgefallen. Also wollte ich die Sicherung überprüfen und kann leider anhand der Doku...