Verbraucher im Motorraum richtig anschließen / Funktion nur bei ausgeschalteter Zündung

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von RustyNail, 29.05.2014.

  1. #1 RustyNail, 29.05.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Moin Moin!

    Ich möchte in meinem Motorraum einen elektrischen Verbraucher einbauen der nur läuft wenn der Motor bzw. die Zündung aus ist. Laut Einbauanleitung soll dazu der "Minus-Draht" an Klemme 15 angeschlossen werden. Angeblich soll hier bei vielen Fahrzeugen, bei ausgeschalteter Zündung, Masse anliegen. Bei eingeschalteter Zündung wie gewohnt 12 V Bordspannung vorhanden sein. Im Sicherungskasten habe ich unbelegte Sicherungssockel gefunden die dafür in Frage kommen würden. Damit ich nichts zerschneiden muss würde ich einen Flachsicherungsadapter benutzen. Damit sollte ich eigentlich alles zerstörungsfrei und sicher Montieren können.

    Kann man das gefahrlos so machen wie ich mir das vorstelle? Bei laufendem Motor liegen so ja bei dem Plus und dem Minuskabel je 12V an, d.h. kein Potentialunterschied, keine Gefahr? Schließlich möchte ich nicht mein Auto abfackeln.... Die Plusleitung ist Werksseitig übrigens mit einer Sicherung ausgestattet.

    Danke schon mal für eure Hilfe,

    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dllwurst, 29.05.2014
    dllwurst

    dllwurst

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Köln
    Fahrzeug:
    Felicia 1.3 GLXI (verkauft)
    Kilometerstand:
    142000
    Hallo,

    wenn die Klemme 15 bei ausgeschalteter Zündung wirklich auf Masse liegt könntest du das so machen. Aber ob da wirklich zu 100% Masse ist, kann ich dir nicht beantworten.

    Aber was willst du denn anbauen? Marderschreck?
     
  4. #3 RustyNail, 29.05.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Leider liegt bei Zündung aus, an der gedachten Stelle, doch keine Masse im Sicherungskasten an. Siehe Anhang roter Kreis. Der vollständigkeit halber auch noch ein Bild vom Sicherungskasten im Motorraum. Bleibt also die Frage gibt es eine Stelle die bei Zündung aus Masse und bei laufendem Motor Spannung führt.

    Aus diplomatischen Gründen nenne ich das Gerät Akustikgeber und gehe nicht weiter darauf ein. :D
     

    Anhänge:

  5. #4 Suerlänner, 29.05.2014
    Suerlänner

    Suerlänner

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 3.6 L&K und Citigo Monte Carlo 44kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heider Hagen
    Kilometerstand:
    41000
    Mach ein einfaches Schaltrelais rein, Vorteil Du bekommst auch keinen Fehlstrom in ein Bauteil.
     
  6. #5 RustyNail, 29.05.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Kein Fehlstrom klingt gut! Laut BA benötigt der verbraucher unter 2mA, die eingebaute Sicherung hat eine Belastbarkeit von 1A. Was könnte ich da nehmen? Einen Lötkolben und Schrupfschlauch hätte ich da. Nach Möglichkeit sollte das ganze möglichst Versteck eingebaut werden. Wenn ich das ganze durch einen einfachen Schalter ausschalten könnte wäre es perfekt. Der Schalter könnte auch imm Motorraum untergebracht sein, Wasserfestigkeit mal vorrausgesetzt. Das Gerät an sich soll nahe der Batterie angebracht werden.

    Sorry das ich so blöd frage, ich möchte auch nicht das das man mir alles vor kaut. Nur komme ich mit dem Thema nicht so recht weiter...also danke für Anregungen und Lösungsvorschläge! :thumbsup:
     
  7. #6 Scanner, 29.05.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    verstehe ich richtig: du brauchst dann saft, wenn Schaltstrom aus ist?
    Nimm ein Relais mit Wechslerkontakt oder ein Öffnerkontakt, das du mit Klemme 15 steuerst.
    In deinem benötigten Fall soll das Relais bei Klemme15-an die Batterieleitung abschalten.
    Vorteil: Das Relais benötigt nur Strom, wenn die Zündung an ist,
    und liefert deiner Schaltung dann Strom, wenn deine Zündung aus ist.
     
  8. #7 RustyNail, 29.05.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Genau das ist der Punkt! Das Gerät soll ja laufen wenn die Zündung aus ist, das Fahrzeug verschlossen und ich nicht vor Ort bin. Leider habe ich wirklich keine Ahnung davon welche Teile ich dafür verwenden/kaufen kann, noch wo ich sie anbringen kann. Wo kann ich mich schlau machen oder kann mir jemand einen Link geben bei dem ich entsprechende Teile bekommen kann. Bei Conrad habe ich Railais gefunden, die sehen aber irgendwie nicht nach KFZ-Tauglichkeit aus....


    Tante Edith sagt: Irgendwie hätte ich bei einem Relais drei Kontakte erwartet ich finde meist welche mit vier oder fünf Pins....kann mir das jemand erklären?
     
  9. #8 Suerlänner, 29.05.2014
    Suerlänner

    Suerlänner

    Dabei seit:
    09.07.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Sauerland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 3.6 L&K und Citigo Monte Carlo 44kw
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Heider Hagen
    Kilometerstand:
    41000
    Klemme 30 (plus), deine Klemme 15 ( geschaltete Plus) und die Masse über den Kontakt geschaltet (2x).

    Macht 4 Anschlüsse
     
  10. #9 Scanner, 29.05.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    ein Relais besteht aus:
    Einem Elektromagnet (Spule) mit 2 Anschlüssen
    ferner sind Kontakte, die durch das Magnetfeld geschaltet werden.
    Das sind weitere 2 oder 3 Anschlüsse für jede Schalteinheit.
    Im Relais können aber auch mehrere Schalteinheiten drin sein
    und somit hat je nach Anwendung ein Relais mindestens 4 oder 5 Kontakte oder ein Vielfaches von 2 oder 3 Kontekte mehr .....
    Nimm ein kostengünstiges 12V-Wechslerrelais mit 1 Wechslerkontakt (= 2 + 3 Anschlüsse)
    Wenn du des Elektronikbastelns nicht mächtig bist,
    such dir einen, der die aus Lochrasterplatinen eine Grundhalteplatte mit den passenden Anschlüssen fertigen kann.

    Du brauchst
    1 Relais
    1 Universalplatine Lochraster
    4 Einlötschraubanschlüsse
    ein Kunststoffgehäuse, in dem alles platz findet
    und ein wenig Draht.

    Schon kannst du dir dein eigenes Steuergerät selbst herstellen (lassen)

    EDIT: Link
    und du könntest dazu noch Sicherungen verwenden ... ;)

    EDIT2: siehe in der Zeichnung S5
    Anschluss 30 -> über sicherung an Dauerplus
    Anschluss 85 -> an Zündungsplus
    Anschluss 86 -> Masse
    Anschluss 87 -> leer lassen
    Anschluss 87a -> deine Verbraucherleitung zum Kofferraum "nur Plus bei Zündung aus"

    Edit3:
    und zum Schutz deiner Bordelektronik nimmst du noch eine Diode 1N4148,
    die du parallel in Sperrichtung zur Speisespannung an der Wicklung des Relais schaltest
     
  11. #10 Scanner, 29.05.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    würde ich nicht machen, denn du weißt ja nicht, ob die zur Anwendung kommende Elektronik Masse zB für Ton oder Bild verwenden muss
     
  12. #11 RustyNail, 29.05.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Ok, langsam beginne ich das ganze zu verstehen. Da sich die reinen Materialkosten in Grenzen halten werde ich mich persönlich um das Löten kümmern.:)
    Ich brauche ein Relais, einen Sockel, Sicherungen und ein passendes Gehäuse + optional einen Schalter. Morgen mache ich mal eine Zeichnung mit Teilenummern wie ich mir das ganze vorstelle. Wäre nett wenn ihr euch das ganze dann noch mal anschaut um grobe Fehler zu korrigieren.

    Nun muss ich aber erst mal zu Bett, morgen früh ruft die Arbeit....
     
  13. #12 Scanner, 29.05.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    kommt jetzt drauf an, welche Bauform deine Teile haben.
    Wenn du ein Relais aus meinem Link nimmst,
    brauchst nicht mal löten, nicht mal ein separates Gehäuse.
    Du brauchst das Wechslerrelais, isolierte Kabelschuhstecker und einen Sicherungshalter mit Schraubanschluss.
    Das Relais schraubst an irgend eine Seitenwand, wo nichts im Weg ist und die Leitungen kurz gehalten werden.
    Die Anschlüsse werden ja durch die Kabelschuhe isoliert, sodass nur der einzelne unbelegte Anschluss zu isolieren ist.
    Einziges, die Diode solltest du direkt an die Steckkontakte einlöten (Richtung dazu unbedingt beachten!!!!)

    viel Spass beim Einbau
     
  14. #13 RustyNail, 31.05.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Sorry, aber wo die Diode hin soll verstehe ich nicht.


    Eine kleine Zeichung habe ich schon gemacht (siehe Anhang). Da fehlen noch Sicherungen, konkrete Teilenummern und ein Schalter falls der Akustikgeber mal nicht laufen soll. Vor Löten habe ich übrigens keine Angst, das mache ich im Modellbau gelegentlich. :)

    Zu meinen Fragen:
    • Wohin mit der Diode?
    • Der "Aus-Schalter" zwischen 87a und Verbraucher?
    • Ganz wichtig! Verursache ich über das Relais so nicht einen Kurzschluss? Zwischen Plus und Masse hängt je nichts...
     

    Anhänge:

  15. #14 Scanner, 31.05.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    prima, deine Skizze ist korrekt.

    1. die Diode:
    sie ist ein Schutzelement, das du parallel zur Spule anschließen solltest.
    Der Grund liegt an der Eigenschaft einer Spule.
    Denke an einen Trafo -> da ist auch eine Spule, die Energie gibt, und eine weitere, die diese Energie wieder hergeben soll.
    Strom erhältst du aber nur, wenn sich das Magnetfeld ändert, also bei Wechselstrom.
    Die Relaisspule ist ja auch eine Spule, die ein Magnetfeld aufbaut.
    Schaltest du die Steuerleitung aus, so fällt das Magnetfeld in sich zusammen.
    Diese Änderung im Magnetfeld induziert eine Spannung zurück in die Spule (wie in der zweiten Spule vom Trafo)
    und die Spule gibt daher beim Abschalten einen kleinen Impuls zurück.
    Die Diode soll eben diesen Impuls kurzschließen, also vernichten.
    Du schaltest die Diode von 86 in Richtung zu 85 (also in Sperrichtung)

    2. einen Schalter kannst du bedenkenlos vor oder nach dem Relais anbrigen.
    Ich persönlich würde die Dauerplusleitung von der Batterie in eine Sicherung, dann ich einen Schalter und dann durch das Relais führen.
    Dann ist im Zweifelsfall (bei Schalter aus) auch das Relais stromlos.

    3. wieso Kurzschluß? Da hängt ja nichts dran.
    Das würde aus heißen, dass du eine nicht benützte Steckdose zum Kurzschlußbereich definierst.
    Das, was du machst, ist nichts anderes wie ein Verlängerungskabel, in dem du zur Steuerung einen Schalter (Unterbrecher) einbaust.
    Und wenn du an das Kabel nichts anschließt, dann ist da eben kein Verbraucher.

    Dann mal gutes Gelingen mit deinem Steuergerät.

    Heinz
     
  16. #15 RustyNail, 01.06.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    So ich hab dann mal bestellt.... etwas mehr als benötigt. Aber so habe ich Luft für meine nächsten Erweiterungen.

    Bestellt habe ich bei voelkner.de, da hatte ich alle Teile schnell gefunden.

    Q85567 Diode 1n4148 150 Ma/ 75 V 20 0,06 € 1,20 €
    S71570 Kfz-Relais 12V/DC Grl-S-112df 1 2,95 € 2,95 €
    S71552 Kfz-Relais-Sockel GRL CS3770 1 3,17 € 3,17 €
    C17955 Flachsicherungs-Set, Standard 6-teilig 1 1,85 € 1,85 €
    C35722 Flachsicherungs-Set, Mini 6-teilig 1 1,85 € 1,85 €
    C35682 Flachsicherungshalter (Kabel 2mm²) 1 2,55 € 2,55 €
    D25706 Quetschverbinder-Set 230 Teile 1 9,99 € 9,99 €
    D79792 Kfz-Kippschalter R13-18c-Sq Sw Hebel 2 1,57 € 3,14 €
    C19992 Mini-Flachsicherungsadapter mit Abgriff 1 5,95 € 5,95 €
    C19993 Flachsicherungsadapter mit Abgriff 1 5,95 € 5,95 €


    @Scanner Ich hoffe die dioden passen auch, haben nicht ganz die gleichen Parameter.

    Als nächstes möchte ich eine 12V Steckdose die nur läuft wenn der Motor an ist. Evl. schließe ich dann noch einen RaspberryPi am Columbus an.
     
  17. #16 Scanner, 02.06.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    den Anschluss hättest du automatisch, wenn du an deiner jetzigen Schaltung an Klemme 87 anschließt.
    Es ist bereits abgesichert, es wird durch Relais gesteuert und erfüllt alle Anforderungen, die du für ein 12V-Kleingerät erfüllen musst.

    Du hättest dir die 3,17 Euro sparen können (hab ich ja schon mal geschrieben),
    weil das Rlais eine Anschraubfahne hat, aber der Relaishalter sieht für mich wie ein fliegendes Teil aus ....
    und für die Isolation ist ja der Steckverbinder gut genug ....
    Hast du im Sicherungskasten freie Sicherungspätze? Die könntest du mit deiner Kreation doch belegen
    und du hättest keine fliegende Sicherung rumhängen.

    Aber ich denke, du weißt, was du machst,
    denn im Modellbau musst du auch alles korrekt herstellen.

    Top :thumbsup:

    Heinz
     
  18. #17 RustyNail, 16.06.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Leider hatte ich so viel auf der Arbeit zu tun das ich zu nix gekommen bin.....


    Nachdem ich mir zu meiner Bestellung dann noch Polklemmen und ausreichend Kabel besorgt habe konnte ich heute einen (fast)kompletten Versuchsaufbau erstellen.

    Rote Kabel stellt bis zum Relais Dauerplus dar, im Sicherungshalter befindet sich eine 7,5A Sicherung. Im Relais mündet das ganze im Anschluß 30 und geht bei 37A(blau/rot) weiter. Nach dem Relais ist das rote Kabel geschaltet. Werksseitig ist vor dem Verbraucher noch mal eine Sicherung verbaut, nach dem Verbraucher geht es weiter zur Masse.

    Das Grüne Kabel repräsentiert Klemme 15 und wird durch einen einfachen Kippschalter simuliert. Wenn ich das ganze in mein Auto einbaue würde ich vor dem Relais noch mal eine kleine Sicherung einbauen. Im Relais geht das ganze vom Anschluß 85 zu 86 und wird mit dem schwarzen Kabel, also der Masse verbunden.

    Die Diode (weiße Kabel) sind zwischen 85 und 86. Kann es sein das ich die verkehrt herum eingebaut habe? Siehe Nahaufnahme.


    Mein "Projekt" dauert etwas, meine Zeit ist halt knapp und ich möchte dabei mein Auto natürlich nicht beschädigen. :P Danke für die Geduld!
     

    Anhänge:

  19. #18 Scanner, 16.06.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    die Diode muss mit dem Balken zum geschalteten Plus,
    sonst hast du ja einen Dauerkurzschluss.
    Ich schrieb ja, dass die Diode in Sperrichtung eingesetzt werden muss,
    also mit Balken zum Plus (geschaltetes Plus).

    EDIT:
    einen weiteren Fehler konnte ich jetzt nicht entdecken.
    die weißen Strippen zur Diode würde ich noch gegen die führenden Farben tauschen,
    also auf der negativen Seite das schwarze Kabel, auf der Schaltplusseite dementsprechend das grüne Kabel.
    So behältst du den Überblick, in welcher Richtung die Diode einzusetzen ist.

    EDIT 2:
    Wenn du die Schaltung bereits unter Strom gestellt hast,
    ist die Diode mit Sicherheit schon hinüber.
    Du solltest das zumindest mit dem Messgerät testen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RustyNail, 18.06.2014
    RustyNail

    RustyNail

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI 103KW
    Die Diode ist hinüber.....zum glück habe ich noch ein paar! :D Die Kabel konnte ich mangels farblich passender Kabel nicht mehr anders gestalten! Anders herum eingebaut ist sie jedenfalls heil geblieben und mir ist nun auch klar was ich falsch gemacht habe. Wieder ein guter Grund mehr für meinen Versuchsaufbau. *grins*

    Als nächstes besorge ich mir einen Sicherungssockel für den Sicherungskasten(die Einbauanleitung dafür habe ich bereits) und überlege mir in welches Gehäuse ich meine Schaltung vernünftig einbauen kann. Zwischen Batterie und Amaturenbrett geht ein dicker Kabelstrang in den Innenraum, da werden bestimmt noch ein bis drei Leitungen durch passen.

    Was mir noch nicht ganz klar ist, was zeigt mein Multimeter an? Eigentlich hätte ich in der einen Richtung ein Pipen erwartet, in der anderen die 1 die angezeigt wird wenn kein Kontakt besteht. Hab mich nur kurz bei Wikipedia belesen, misst mein Multimeter die Sperrspannung?

    Ich werde weiter berichten....wenn alles klappt wäre es eigentlich ne gute Gelegenheit für eine Anleitung als PDF. :)
     

    Anhänge:

  22. #20 Scanner, 18.06.2014
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    ich finde es super klasse, wenn sich überhaupt noch jemand mit der angewandte Elektronik beschäftigt.
    Es ist ja schon so, dass viele Bauteile schon so klein sind, dass man spezialwerkzeug zur Bearbeitung braucht.

    Ich wiederhole mich jetzt ganz gerne wieder:
    Weiter oben hab ich schon mal beschrieben, wie ich das räumlich und technisch lösen würde.
    Dein Relais hat ja eine Anschraublasche.
    An diese würde ich das Relais an irgend eine Seitenwand in Nähe deiner Stromquelle(n) schrauben.
    Den Sockel weglassen und mit den Leitungen direkt an die Relaisanschlüsse gehen.
    Das Teil hat ja Steckanschlüsse und ich würde mir einfach isolierte Kabelschuhe nehmen,
    die ich dann über die Anschlüsse schieben würde. Dann braucht das auch kein Gehäuse.
    Wenn ich denn ein Gehäuse nehmen würde, dann mit Leiterplatte und mit Schraubklemmanschlüsse,
    die ich denn durchnummerieren würde und das dann wie ein richtiges Steuergerät ausschaut ... :whistling:
    aber das :whistling: wäre mir einfach zu viel Arbeit und zu umständlich....

    Was du an der Dioge gemessen hast, ist die Spannung, die die Dotierung in der Diode braucht, um leitend zu werden.
    Die Spannung fällt dann an der Diode dauerhaft ab.
    Was du als Sperrspannung meinst, wäre bei einer Zenerdiode der fall, die wird ab einer speziellen Spannung in Sperrichtung durchlässig
    und du wirst sowas zur Spannungsstabilisierung hernehmen ....

    fröhliches Strippenziehen und gutes Gelingen
    Heinz
     
Thema: Verbraucher im Motorraum richtig anschließen / Funktion nur bei ausgeschalteter Zündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia 1.6 glx sicherungskasten eingebaur

    ,
  2. skoda octavia marderschreck einbau klemme 15

    ,
  3. grl-s-112df anschließen

    ,
  4. Masse im Motorraum octavia ,
  5. skoda fabia Sicherungen Skizze,
  6. verbraucher im motorraum nach der zündung
Die Seite wird geladen...

Verbraucher im Motorraum richtig anschließen / Funktion nur bei ausgeschalteter Zündung - Ähnliche Themen

  1. VW RCD210 im Fabia - Schaltet sich nicht mit Zündung ein

    VW RCD210 im Fabia - Schaltet sich nicht mit Zündung ein: Hallo Zusammen, das originale Dance-Radio in unserem Fabia 2, EZ 08/2008 war leider defekt und musste getauscht werden. Ich bin günstig an ein...
  2. öl verbrauch 1.8 TSI

    öl verbrauch 1.8 TSI: Hallo allen Ich hab mall eine frage Wir haben uns in august einem Skoda Superb Combi 1.8 TSI gekauft Jetzt hore und lese ich viele problemen das...
  3. Klappern aus Motorraum (Skoda Octavia 1Z5 Combi)

    Klappern aus Motorraum (Skoda Octavia 1Z5 Combi): Hallo zusammen, ich wollte Mal hier im Forum nachfragen ob jemand das gleiche Problem hatte wie ich aktuell. Zum Fahrzeug: Ist ein Octavia Kombi...
  4. Welche Reifen sind richtig?

    Welche Reifen sind richtig?: Hallo, ich habe einen Roomster 1,2, Bj. 08.2009.Im Schein stehen diie Reifen 185/65 R14 86T (2x). Ich möchte jetzt Winterreifen (gebraucht)...
  5. Geräusch Motorraum / Getriebe

    Geräusch Motorraum / Getriebe: Hallo liebe Community, wir haben einen Fabia 2 von 2009 mit 1.6l HPT mit 130.000km. Dieser macht nun Geräuche, wahrnehmbar im Stand und Leerlauf....