Verbot für China-Warndreiecke

Diskutiere Verbot für China-Warndreiecke im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Warndreiecke aus China dürfen in Deutschland nicht mehr verwendet und verkauft werden. Dies geht aus einer Mitteilung des Kraftfahrtbundesamtes...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

?

Guest
Warndreiecke aus China dürfen in Deutschland nicht mehr verwendet und verkauft werden. Dies geht aus einer Mitteilung des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) hervor. Das Verbot erstreckt sich auf Warndreiecke (Typ: YJ-D7-2, Fabrik- oder Handelsmarke: GWM beziehungsweise YJ mit der ECE-Genehmigungen Nr. 031143 und 031144) des Herstellers Zhejiang Yuyao Yongjia Electerics Factory.

Warndreieck_148.1006854211667.1.jpg

Tests des KBA ergaben, dass die China-Dreiecke weder standfest, noch wasserdicht waren. Darüber hinaus lagen die Rückstrahlwerte deutlich unter der geforderten Mindestanforderung. Damit sei die beabsichtigte Warn-Wirkung nicht gegeben.
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Daran sieht man mal wieder was für Sorgen die deutschen Behören so alles haben... Ob es da nicht "wichtigere" Dinge gibt? ?( :rolleyes:
 

Daniel

Guest
Wenn Du vielleicht mal mit Vollgas in einen Unfallort gerast bist, dann denkst Du anders.

Manchmal wird mit der Bürokratie bestimmt übertrieben... aber wenn es um Sicherheitsrelevantes geht, dann sollte man doch froh sein!
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Ich könnte jetzt anfangen mit "Wer mit Vollgas ein Warndreiecke sieht wird sicher auch eine Unfallstelle erkennen können, gleiches gilt erst recht bei Dunkelheit". Ich lass es aber.

Es gibt Sache auf deutschen Straßen die ungleich gefährlicher sind als "schlecht reflektierende" Warndreiecke - um die sollte man sich eher kümmern.
 

?

Guest
Original von toaster
Daran sieht man mal wieder was für Sorgen die deutschen Behören so alles haben... Ob es da nicht "wichtigere" Dinge gibt?

Bürokratie hat durchaus auch ihre guten Seiten, das KBA kümmert sich zum Beispiel auch um Rückrufaktionen bei Fahrzeugmängeln, denn von der Flensburger Behörde werden betroffene Fahrzeughalter angeschrieben. In solchen Fällen würde sich wohl jeder Autofahrer über Schluderigkeit aufregen und da ist mir diese Bürokratie doch viel lieber.
Allerdings wissen viele Autofahrer nichtmal wo sie in ihrem Fahrzeug das Warndreieck oder den Verbandskasten untergebracht haben, mit dem Umgang mit diesen Dingen sind sie zudem auch überfordert, wie kann man da erwarten das verstanden wird, das solche sicherheitsrelevanten Dinge auch funktionieren müssen?
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Ich habe nie gesagt dass das KBA überflüssig ist - dass ist es sicher nicht. Es hat schließlich auch seinen Grund warum die Wahrscheinlichkeit in Deutschland bei einem Autounfall ums Leben zu kommen RECHT gering ist. Dass ist sicher ein Verdienst der Bürokratie. Nur ist wie du gesagt hast dass Hauptproblem der Mensch - und hier wird fast nichts getan. Stattdessen bekommt der Fahrschüler immer mehr Ökofragen aufgebrummt - wäre nicht evtl. ein Sicherheitstraining sinnvoller?

Was die Technik angeht, so sind wirklich große Sicherheitsverbesserungen kaum noch möglich, zumindest nicht ohne den Fahrer wirklich einzuschränken. Was die Ausbildung des Menschen angeht, hier ist viel viel mehr möglich!
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
674
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Wo fängt man an, wo hört man auf, über den Sinn und Unsinn solcher "kleinen" sicherheitsrelevanten Teile nachzudenken ? Wenn selbst kleinste Sicherheitsdetails nicht funktionieren, was dann bitte, wo ist das Problem ?

Ich denke, das größte Sicherheitsrisiko ist der fehlende Inhalt mancher Kraftfahrer unter der Schädeldecke und da sollte auch eine ECE- Norm geschaffen werden X( .
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Sagen wir das ganze noch einmal anders. Man schiebt immer mehr Verantwortung auf die Technik ab. Dass aber auch der Mensch mitdenken muss, darüber machen sich die wenigsten Gedanken.

"Ich hab so viel Technik im Auto, ich brauche keine Winterreifen. Und wenn es rutscht wird es die Technik schon richten"

...und so isset nunmal nicht!
 

Daniel

Guest
hmm... bessere Ausbildung fordern, aber dabei die Bürokratie einschränken??

Tolle Idee, wird aber wohl kaum funktionieren... man kann ja den Fahrlehrern vorschlagen, sie sollen doch bitte so net sein und den Fahrschülern mehr beibringen??
 

?

Guest
@Toaster
Was das ganze nun damit zu tun haben soll, das Billig-Warndreiecke nicht mehr erlaubt sind verstehe ich nicht ganz.
Die Dinger sind einfach riesen Müll und werden deshalb nicht mehr zugelassen, auch ein Winterreifen oder sonstige Teile im und am Auto müssen gewisse Normen erfüllen und wenn sie das nicht tun, schreitet das KBA zu recht ein. Wieso jemand das bemängelt kann ich nicht verstehen, nee eigentlich will ich das auch nicht verstehen.
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Was dass ganze damit zu tun hat? Es kommt nicht auf die Qualität eines Warndreiecks an ob ein Unfall oder eine gefahrenquelle von einem Autofahrer erkannt wird. Wenn ein Warndreieck nötig ist damit ein Autofahrer eine Gefahrenquelle hat man eh etwas falsch gemacht. Wie oft sieht man "vergessene Warndreiecke" auf der Straße stehen? So bringt mir fandenscheinige Sicherheit gar nichts.

Nebenbei möchte ich mich jetzt auch verabschieden.
Es gibt in diesem Forum leider nicht die Möglichkeit eine unterschiedliche Meinung zu besitzen. Dass liegt sicherlich auch daran dass eigentlich immer nur eine "kleine handvoll Leute" antworten und so die Spannweite der Meinungen nicht so sehr auseinandergeht.
Wird sind nicht hier um uns aufzuregen, das kann nicht Sinn der Sache sein... Ich will niemandem hier die "Schuld" geben, ich bin an der recht agressiven Stimmung sicher auch beteiligt gewesen.

Ich wünsch euch noch viel Freude mit euerem Skoda und vor allem auch eine "sichere Zeit" - das Gleiche gilt auch für mich ;-)

Vielleicht sieht man sich ja mal wieder!?
Markus / toaster
 

Daniel

Guest
Aber... wenn es eh egal, ist welche Qualität ein Warndreieck hat, warum stellt man dann welche auf?

Und was ist denn hinter einer Kurve? Man kann noch so angepasste Geschwindigkeit fahren, wenn quer über die Fahrban ein Auto liegt dann dürft die Vorwarnung durch ein Warndreieck doch schon etwas Sicherheit bringen!

Wenn man auf die Qualität verzichtet, ist es ja auch egal, ob Straßenschilder reflektieren (wäre ziemlich lustig, wenn alle auf der Autobahn abbremsen, um zu sehen, wann die nächste Ausfahrt kommt?).

Ausserdem könnten ja dann Auch die LKW-Fahrer auf die Leuchte verzichten, die sie zusätzlich zum Warndreieck aufstellen müssen...

Ich finde es gut, das sich jemand um die Qualität der im Straßenverkehr verwendeten Dinge kümmert... denn wen man anfängt kleine Sachen verschlampen zu lassen, ist demächst was größeres dran, und dann nochmehr und nochmehr und irgendwann ist es dahin...
Dafür gibts aber auch keine Bürokratie mehr.
 

quincy

Guest
Original von toaster
Was dass ganze damit zu tun hat? Es kommt nicht auf die Qualität eines Warndreiecks an ob ein Unfall oder eine gefahrenquelle von einem Autofahrer erkannt wird. Wenn ein Warndreieck nötig ist damit ein Autofahrer eine Gefahrenquelle hat man eh etwas falsch gemacht. Wie oft sieht man "vergessene Warndreiecke" auf der Straße stehen? So bringt mir fandenscheinige Sicherheit gar nichts.

Bitte entschuldige, wenn ich hier anderer Meinung bin. Was nützt bitte ein Warndreieck, daß zur Absicherung der Unfallstelle dient (und damit auch das Leben potentieller Retter schützt), wenn es durch zu schwache Rückstrahler oder sonstiges nicht wahrgenommen werden kannn??? Außerdem gehst Du von einem ständig wachsamen und aufmerksamen Fahrer aus. Das ist falsch. Fahrer ist ein Mensch, der Fehler macht. Außerdem können auch andere Umstände die Gefahrenquelle unsicher machen, die mit 80 kmh so nicht ausgemacht werden können. Ein Warndreieck ist nichts weiter als eine Warnung. Vorsicht fahr langsamer! Sei bereit! Nicht mehr und nicht weniger. Und diese Funktion sollte das Teil einwandfrei erfüllen können.

Den Hinweis mit den vergessenen Warndreiecken kann ich auch nicht nachvollziehen. Verunfallte oder Retter hatten evtl. anderes im Kopf und das Ding da stehen lassen. Nachfolgende Autofahrer schadet das doch nicht - es sei denn sie fahren etwas vorsichtiger.

Fadenscheinige Sicherheit - sorry - kann ich nicht nachvollziehen. Es sind immer die kleinsten und einfachsten Dinge - wie z.B. ein Warndreieck, die in einem Notfall funktionieren MÜSSEN. Und gerade darauf sollte man ein Augenmerk haben.

Was Bürokratie anbelangt. Ich arbeite beim Staat - und ich hasse die Bürokratie. Aber wir in Deutschland müssen uns mal vor Augen halten, daß sich der Staat um alles kümmert. Von unserer Geburt an, bis zu unserem Tot. Die meisten Richlinien sind zwar für uns lästig aber unbedingt notwendig. Denkt mal dran was wäre, wenn der Staat keine Einrichungen wie den Tüv hätte - was für lebensgefährlicher Müll wäre dann in unseren Haushalten zu finden (Silvester steht vor der Tür - jeder Knallertyp wurde gecheckt - mal vor Augen halten), von den verrückten die Ihre Autos in fahrende Särge tunen würden ganz zu schweigen.

Zum Schluß - natürlich hast Du das Recht eine andere Meinung zu haben. Und so agressiv fand ich die Stimmung gar nicht. Es war halt eine Diskussion. Dient doch eigentlich dazu aus den verschiedenen Meinungen der anderen zu lernen - oder?

cu quincy
 

ancient motorist

Guest
Nebenbei bemerkt:
ein kleiner Tip um die armen Warndreiecke nicht auf den Autobahnen auszusetzen, sprich: zu vergessen.
Die Hülle für das Warndreieck nach Entnahme einfach auf den Fahrersitz legen, erinnert an die Mitnahme des aufgestellten Warndreiecks vor der Weiterfahrt.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.835
Zustimmungen
2.200
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
...und wenn der Wagen auf den Trailer kommt?;-) *joke* Ne,mal im Ernst.Ich möchte hier nich mit diskutieren,da muss ich Markus recht geben,etwas aggressive Stimmung kam schon in letzter Zeit mal auf,aber ich bleib uns treu.Kann ja ruhig mal zur Sprache gebracht werden.
Zum ursprünglichen Thema:es wurde was von einer ECE-GENEHMIGUNGSNUMMER geschrieben.Schön,das das KBA sich drum kümmert,dazu ists ja da.Doch wer hat den Mist dann GENEHMIGT?(da könnte man wieder diskutieren,wer bei den Zulassungsprüfungen gefuscht hat... ;-) )
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Ich bin ehrlich gesagt nicht gerade ein Fan der Bürokratie und glaube auch nicht, daß man mit mehr Vorschriften mehr Sicherheit erreichen kann.

Im Falle von Warndreiecken, die bei etwas Wind umfallen und schlecht reflektieren, kann ich das Verbot aber gut nachvollziehen und finde es auch ok.

Es gibt Bereiche, da erscheint mir eine Norm eher als unnötige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, z.B. wenn es um die Länge und Krümmung von Bananen geht.

Gruß Reiner
 
boomboommelli

boomboommelli

Forenurgestein
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
386
Zustimmungen
5
Ort
Ehringshausen
Fahrzeug
Skoda Felicia Fun
Werkstatt/Händler
Fa.RH-Design,Oberthulba/Scheich&Scheuer,Flieden
Kilometerstand
160000
Wenn Warndreiecke gut wahrnehmbar sein sollen,dann frage ich mich,warum bisher niemand auf die Idee gekommen ist,diese mit einem aktiven Leuchtmodul (z.B.LED oder Neon,gespeißt von einer einschaltbaren Batterie) auszustatten !Dies hätte noch den Vorteil,daß auch der betroffene Warndreieckaufsteller auf dem Weg zum Aufstellort (bes.bei Dunkelheit )besser zu erkennen wäre ! Soll ich's als Patent anmelden? :D
 

Daniel

Guest
Falls soetwas eingeführt werden würde, wäre ja hier das KBA dahinter, und würde dafür sorgen, das hier nur Geräte zugelassen werden, die soweit funktionsbereit wären!
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
674
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
@toaster

Ich finde die Idee mit den LED/Neonlicht eigentlich sehr gut. Warum ist da bloß niemand früher drauf gekommen. Wäre sicher ein richtiger Schritt in die Sicherheit bei Dunkelheit. Und schon deshalb verstehe ich die sinnlose Antwort von dir nicht.

Wenn Du Sterne brauchst, schau bitte in den Himmel, oder biete dich als Mod an (schau lieber in den Himmel).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Verbot für China-Warndreiecke

Oben