Ventilschaftdichtungen und / oder Kolbenringe

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von masster, 21.10.2014.

  1. #1 masster, 21.10.2014
    masster

    masster

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Romania
    Mein Felicia brennt 1 Liter Motoröl je 1000 km. Ist es möglich nur schlechte Ventilschaftdichtungen haben? Oder diese Ölverbrauch bedeutet Kolbenringe sind sicherlich schlecht? Der Motor hat 180.000 km.

    ==================
    My Felicia burns 1 liter of engine oil each 1000 km. Is it possible to have only bad valve stem seals? Or this oil consumption means piston rings are surely bad? The engine has 180,000 km.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hatza3000, 21.10.2014
    Hatza3000

    Hatza3000

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,3 MPI 40kw BJ 98
    Selbiges Problem hab ich auch schon lange :-( scheinbar ist das eine 1.6er Krankheit weil beim 1.9er oder 1.3er hab ich sowas noch nie so oft gelesen :/
     
  4. #3 masster, 21.10.2014
    masster

    masster

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Romania
    Mein Auto hat einen 1,3-Liter-Motor.
     
  5. #4 rapid 136, 22.10.2014
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda 120 L Bj 1982
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo masster,

    Um es genau sagen zu können müsste man mal die Kompression messen.

    Ich denke aber daß die Ventilschaftdichtungen verschlissen sind.

    Die Kolbenringe und auch die Zylinder halten eigentlich länger.

    Moritz.
     
  6. #5 masster, 22.10.2014
    masster

    masster

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Romania
    Kompressionstest

    1) 10.5 bar
    2) 11.4 bar
    3) 11.1 bar
    4) 10.7 bar
     
  7. #6 freitom, 26.10.2014
    freitom

    freitom

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Pick Up Fun, Citroen C5 III, VW 181, Audi 72, EN 500, Peugeot 103
    Kilometerstand:
    130
    Das ist okay soweit.
    Um die Kolbenringe auszuschließen musst die Benzinpumpe stilllegen ( Sicherung ziehen), das eingespritzte Benzin wäscht den Ölfilm an den Zylinderwänden ab und verfälscht das Ergebnis.
    Drosselklappe Vollgas und prüfen, danach in jeden Zylinder vor der Prüfung nacheinander etwas Öl geben und nochmal prüfen. Wird das Ergebnis besser liegt Verschleiß im Zylinder vor.

    Was ich bei mir bemerkt habe ist wenn man gutes Öl verwendet, z.B. 5W40 o. 5W50 selbst bei 10W Öl der Ölverbrauch steigt.
     
  8. #7 masster, 26.10.2014
    masster

    masster

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Romania
    Das Service-Handbuch sagt eine neue Motor hat 14 bar Kompression und ein total verschlissen Motor hat 9 bar Kompression.

    Ich habe den Kompressionstest mit voller geöffneter Drosselklappe und ich habe auch die von Ihnen beschriebenen "nassen" Kompressionstest. Die Kompression war nur geringfügig höher.

    Ich benutze gute Qualität Motoröl 5W40 vollsynthetisch.
     
  9. #8 freitom, 26.10.2014
    freitom

    freitom

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Pick Up Fun, Citroen C5 III, VW 181, Audi 72, EN 500, Peugeot 103
    Kilometerstand:
    130
    Ich denke um die 11 bar sind für die Kilometerleistung okay, ist ja kein hochverdichteter Sportmotor.
    Wenn die Kolbenringe durch sind wird eher Benzin ins Öl gedrückt und es wird verdünnt und es ist dadurch wenig Verbrauch feststellbar, zumindest im normalen Betrieb. Bei viel Langstrecke verdunstet das Benzin im Öl.

    1 Liter auf Tausend ist echt viel, der müsste schon aus dem Auspuff qualmen.

    Versuchs mal mit 15W40 mineralischem Öl, dafür wurde der Motor entwickelt, damals war vollsynthetisch kein Thema. Vielleicht bekommst den Verbrauch etwas runter und das Nachfüllen ist günstiger.
     
  10. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ich denke auch das 5W40 etwas dünn ist. Wie schon erwähnt wurde, war ursprünglich 15W40 vorgesehen.
    Probier es alternativ mal mit 10W40 aus.


    ...getapatalked.
     
  11. #10 Tanktourist, 27.10.2014
    Tanktourist

    Tanktourist

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    19
    Leute, den Unterschied zwischen 5W40, 10W40 und 15W40 kann man nur beim Kaltstart und bei extremen Minusgraden feststellen. Bei normalen Temperaturen sind die Öle in der Regel gleich flüssig. Lediglich mit überteuerten Longlife-Ölen ist erhöhter Ölverbrauch feststellbar, warum auch immer.

    blaue Wolke beim Kaltstart = Ventilschaftdichtungen
    blaue Wolke beim Gaswegnehmen bzw. immer = Kolbenringe

    Ganz ehrlich: bis 1 Liter auf 1000km ist normal, haben teilweise sogar Neufahrzeuge und dies ist kein Grund zur Reklamation. Trotzdem kann man bei diesen nichts an den Abgasen sehen.

    Also billigeres Öl kaufen, regelmäßig nachfüllen (so lange keine Pfütze unterm Auto ist), fahren und glücklich sein. 180Tkm ist doch keine Laufleistung für einen modernen Motor.
     
  12. #11 masster, 27.10.2014
    masster

    masster

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Romania
    Dem stimme ich zu.

    Ich stimme nicht zu.
    Das könnte auch für Felicia 1,6 Liter-Motoren von VW gemacht, aber die 1,3-Liter-Motor ist nicht Trabant gegen Öl und Benzin zu verbrennen.
     
  13. dirk11

    dirk11

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    258
    Überhaupt nicht.
     
  14. #13 Feli-man, 27.10.2014
    Feli-man

    Feli-man

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    14776 Brandenburg
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant im Alltag, VW T4 im Sommer, Skoda Felicia im Winter und sporadisch Skoda 1000MB
    Werkstatt/Händler:
    selbstschraubender Meister
    Kilometerstand:
    345000
    Also ich denke, den Liter auf 1000Km kann sich ein in die Jahre gekommener Motor ruhig gönnen. Zumal hier wohl zu dünnes Öl drauf ist und den Verbrauch noch nach oben treibt. Dazu kommt auch noch die Fahrweise. In meiner Sturm und Drangzeit hat mein 1300er auch fast nen Liter auf 1000Km durchgezogen....mit dauerhaft vollgeöffneter Drosselklappe auf Deutschlands Autobahnen und der Nadel jenseits der 160 auf dem Tacho...und bei normaler Fahrweise war kein Ölverbrauch feststellbar. Ich denke, einfach weiterfahren und beobachten

    Marko
     
  15. #14 skodasüd, 27.10.2014
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Laut Skoda und VW ist 1 Liter Ölverbrauch auf 1000km vollkommen normal,steht so in der Betriebsanleitung. Der1,6l Motor braucht nur 10W40,da damals bei der Konstruktion des Motors,er geht vom Block her auf das Jahr 1983 zurück noch kein 5W40 zur V erfügung stand. Daher ist 5W40 für diesen Motor im kalten Zustand zu dünn und er zieht es durch Kolbenringe und Schaftdichtungen in den Brennraum. Also 10W40 oder 15W40 und alles wird gut. :)
     
  16. #15 masster, 28.10.2014
    masster

    masster

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Romania
    ch verstehe wirklich nicht, wo hast du diese Theorien über Motoröl zu bekommen ... Es sieht aus wie jeder Autofahrer ist ein Experte und hat seine eigenen Hypothesen über Motoröle. Das einzige Problem ist, dass alle wirklichen Experten (von Motoröl Unternehmen) widersprechen diese Mythen von der Wissenschaft. Doch die Menschen sind sehr stur und erfinden neue Mythen.

    Lassen Sie uns über die Art der Öl ich vergessen. Warum?

    - Weil ich habe mit 5W40 Öl für den letzten 6 Jahren (im Sommer und Winter) ohne Probleme und ohne Ölverbrauch
    - Weil echte Experten nicht verbieten mit synthetischem Öl bei älteren Motoren, die sie empfehlen es noch so lange wie Sie es bezahlen können

    Alles andere ist Folklore.

    Ich werde den Motorkopf zu entfernen und ich werde Fotos machen. Meine Hypothese ist, dass einige Ventile sind nicht gut Abdichten und einige Ventilschaftdichtungen sind "gebraten". Das sollte die niedrige Kompression und Ölverbrauch zu erklären. Getestet habe ich die Kompression auf 8 Felicia 1,3 Autos (120,000 bis 230,000 km) und Kompression war 13-14 bar. Der Besitzer des Autos gehalten ihnen durch das Buch und nicht missbrauchen.

    Lassen Sie uns abwarten und sehen.

    ============================
    I really don't understand where did you get those theories about engine oil... It looks like every car driver is an expert and has his own hypotheses about engine oils. The only problem is that all real experts (from engine oil companies) contradict these myths by science. Yet people are very stubborn and invent new myths.

    Let's forget about the type of oil I use. Why?

    - because I have been using 5W40 oil for the last 6 years (in summer and winter) without any problem and with no oil consumption
    - because real experts do not forbid using synthetic oil in older engines, they even recommend it as long as you can pay for it

    Everything else is folklore.

    I will remove the engine head and I will take photos. My hypothesis is that some valves are not sealing well and some valve stem seals are 'fried'. That should explain the low compression and oil consumption. I tested the compression on 8 Felicia 1.3 cars (120.000 - 230.000 km) and compression was 13-14 bar. The owner of the cars maintained them by the book and didn't abuse them.

    Let's wait and see.
     
  17. #16 freitom, 01.11.2014
    freitom

    freitom

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Pick Up Fun, Citroen C5 III, VW 181, Audi 72, EN 500, Peugeot 103
    Kilometerstand:
    130
    Synthetisches Öl macht schon einen Unterschied, es gibt kaum Ablagerungen weil es alle Fremdstoffe im Öl hält und es zum Filter transportiert.....das ist durchaus gewollt aber manchmal sind Ablagerungen an der richtigen Stelle kein Fehler. Richtig alte Motoren brauchen diese Ablagerungen sogar, okay ganz so alt sind unsere nicht. ;)
     
  18. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Sorry aber das ist absoluter Unfung!!! Warum gibts dann verschiedene Viskositäten, wenn alle Öle gleich flüssig sind?

    Im Bezug auf einen Ölverbrauch durch den Brennraum gehe ich mit, dass die Ölsorte (ob 5W oder 15W) nicht entscheident zum Verbrauch beiträgt, wo man schon ein Unterschied beobachten kann, wenn man 0W statt 20W drin hat und ob man nur durch die Stadt grukt oderständig mit Volllast auf der AB unterwegs ist. Wohl macht es aber einen Unterschied bei der Abdichtung nach außen. Auch einen Motor älterer Bauart kann man mit einem dünnen Öl fahren. Das Problem ist aber, das Alter und auch die Gesamtlaufleistung des Motors.
    Mit der Zeit lassen sämtliche Dichtungen nach, egal ob Simmerringe, "Pappdichtungen" oder Dichtmassen.

    Und hier kann man, bei Verwendung von einem 0W oder 5W, deutlich früher äußere Leakagen beobachten. Wenn man so einen alten Motor neu aufgebaut hat, so kann man den schon mit dünnem Öl fahren, aber eben nicht wenn die Hütte schon 20 Jahre alt ist und 200tkm runter hat. Auch braucht der Motor es nicht, weil er einen recht einfachen 8V Aufbau und keine Nebenaggregate hat die mit geschmiert werden müssen.

    Das ist leider auch Unsinn!!! Kolbenringe sind heute aus keinem anderen Material als 1983, die Bohrung hat in etwa die gleiche Passung wie 1983 und auch die Schaftdichtungen haben sich nicht geändert.
     
  19. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bei Betriebstemp. sind alle diese Öle "gleich dünn", weil die alle in die selbe Viskositätsklasse bei 100°C gehören, nämlich SAE40. Moderne synth. Öle habe da noch den Vorteil, daß sie diese Viskositäten über längere Zeiten behalten, während einfache Mineralöle schneller "ausdünnen".

    Unterschiedlich ist die Niedrigtemp.-Viskosität. Hier ist ein ein 0W Öl tatsächlich dünner als ein 15W, was beim Kaltstart Vorteile auf Grund schnellerer Durchölung des Motors (weniger Mischreibung, d.h. weniger Verschleiß) und geringerem Durchdrehwiderstand (hilft dem Anlasser) hat.

    Grüße
     
  21. #19 masster, 02.11.2014
    masster

    masster

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Romania
    Menschen, ERFAHREN SIE welche Motoröl-Experten über das was sie am besten kennen sagen. Hör auf zu denken sie sind alle Idioten und Sie klug sind.

    Außerdem ist mein Thema nicht darum was Motoröl ist am besten. Bitte erstellen Sie ein neues Thema wenn Sie über Ihre persönlichen Mythen über Motoröle bekämpfen wollen. Car-Foren sind voll von dieser endlosen Debatte.

    Mein Thema ist etwa der Ölverbrauch auf 1,3 Liter-Motor durch Ventilschaftdichtungen oder Kolbenringe. Ich habe bereits erwähnt dass ich früher vollsynthetisches Öl 5W40 seit über 6 Jahren auf meinem Felicia. Ich hatte null Ölverbrauch (im Winter oder Sommer), keine Öllecks um Dichtungen, nicht anders Motorsound. Erst in den letzten 3-4 Monaten der Ölverbrauch um 1 Liter / 1000 km angehoben. Ich weiß dass Handbücher sagen es ist noch akzeptabel, aber ich werde nicht warten bis mein Auto läuft auf Benzin und Öl wie Trabant.

    Ich habe einen großen Respekt vor deutschen Technologie, Wissenschaft und Qualität. Bitte mein Eindruck durch die Verbreitung nicht-wissenschaftlichen Stellungnahmen nicht ruinieren.

    ==================================
    People, please read what engine oil experts say about what they know best. Stop thinking they are all idiots and you are smart.

    Furthermore, my topic is not about what engine oil is best. Please create a new topic if you want to fight about your personal myths about engine oils. Car forums are full of this endless debate.

    My topic is about oil consumption on 1.3 liter engine due to valve stem seals or piston rings. I already mentioned that I used fully synthetic oil 5W40 for over 6 years on my Felicia. I had zero oil consumption (in winter or summer), no oil leaks around gaskets, no different engine sound. Only in the last 3-4 months the oil consumption raised to 1 liter/1000 km. I know that manuals say it is still acceptable, but I will not wait till my car runs on gasoline and oil like Trabant.

    I have a tremendous respect for German technology, science, and quality. Please don't ruin my impression by spreading non-scientific opinions.
     
Thema: Ventilschaftdichtungen und / oder Kolbenringe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia ventilschaftdichtung überprüfen

    ,
  2. ventilschaftdichtung skoda oktavia

    ,
  3. smart 450 ventilschaftdichtungen defekt qualmt

    ,
  4. untrrschied ventilschafftdichtung kolbenring,
  5. ölverbrauch durch ventilschaftdichtung,
  6. ventilschaftdichtung defekt citroen,
  7. ist 5w40 im sommer zu dünn,
  8. ventilschaftdichtungen oder Kolbenringe,
  9. ventilschaftdichtung oder kolbenringe,
  10. Oktavia 1 6 Kolbenringe
Die Seite wird geladen...

Ventilschaftdichtungen und / oder Kolbenringe - Ähnliche Themen

  1. Neue Kolbenringe und Honen

    Neue Kolbenringe und Honen: Nächste Woche wird auf dem Auto meiner Garage sehr wahrscheinlich für die Kolbenringe Ersatz kommen. Ich sage "wahrscheinlich", weil ich nur einen...
  2. Kolben, Kolbenring als Ersatzteil für Skoda Fabia II 5J BZG

    Kolben, Kolbenring als Ersatzteil für Skoda Fabia II 5J BZG: Ein freundliches Hallo in die Skoda-Runde, und vorab schon ein Dank, dass es dieses kompetente Forum überhaupt gibt. Folgendes Problem: Bei...
  3. Fabia1: Kolbenringe - Reperatur oder einstampfen?

    Fabia1: Kolbenringe - Reperatur oder einstampfen?: Hallo, mein 2000er 1.4 16V gehört zu den Ölfressern, also das scheiß Kolbenringeproblem inklusive der Folgeprobleme: ständiges Drosselklappe...
  4. SUCHE Kolbenringe für 110r Coupe

    SUCHE Kolbenringe für 110r Coupe: Hallo Leute, kann mir jemand sagen wo ich einen Satz neue Kolbenringe für meinen S 110r Coupr finde? Gruss
  5. Verklebte Kolbenringe?

    Verklebte Kolbenringe?: Hallo! Nachdem mein Octi I einen erhöhten Ölverbrauch hat, er schlecht ansprang und bei kaltem Motor unrund lief und ständig abgestorben ist,...