USA rufen auf zum Boykott deutscher Autos wegen Irak-Haltung!

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von M.Herrmann, 06.03.2003.

  1. #1 M.Herrmann, 06.03.2003
    M.Herrmann

    M.Herrmann Forengründer
    Moderator

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Winnenden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus-Toepner.de
    Kilometerstand:
    30000
    USA: Deutsche Autos stinken

    Zwei US-Webpages rufen zum Boykott deutscher und französischer Autos auf. Grund ist die bisherige Weigerung beider Länder, im Weltsicherheitsrat einem Angriff auf den Irak zuzustimmen. Die Internet-Seiten www.germanystinks.com und www.francestinks.com rufen wahre US-Patrioten dazu auf, Produkte aus den beiden Ländern nicht mehr zu kaufen. Die Liste der zu meidenden deutschen Autos umfasst Audi, Mercedes-Benz, Porsche, BMW und die anderen Auto-Hersteller des Landes sowie Marken, die von deutschen Unternehmen übernommen wurden oder mit ihnen zusammenarbeiten.

    Porsche im Visier: Markteinführung verlangsamen


    Porsche haben die Initiatoren dabei ganz besonders ins Visier genommen: Der Aktienwert sei sehr verletzlich, und "der neue Cayenne ist absolut wichtig für den Erfolg des Herstellers". Daher müsse nun "massiver Druck aufgebaut werden, um die Markteinführung zu verlangsamen". Garniert mit Comic-Bildchen und Witzen, könnte die Seite auch eine Satire sein - ist sie aber nicht. Die Links führen zu einschlägigen konservativ-reaktionären Publikationen, Politikern und Prominenten wie Rush Limbaugh und Oliver North.


    USA, ein Volk von Fußgängern?


    Für Dienstag (4.3.) hatten die Betreiber nun zur "Great American Tea Party" aufgerufen. Am 16 Dezember 1773 hatten als Indianer verkleidete Siedler aus Protest gegen die britischen Steuerpolitik eine Schiffsladung Tee ins Meer gekippt und so den Beginn der Unabhängigkeit markiert. Nun sollten Amerikaner feindliche Produkte durch die Toiletten jagen. Wie aber würden zu allem entschlossene US-Patrioten es bloß schaffen, ihre Volkswagen und Peugot-Modelle ins und durchs WC zu befördern? Auf eine Interview-Anfrage von auto.t-online.de zur Klärung dieser und anderer Punkte reagierten die Webpage-Betreiber jedoch nicht.


    Und so müssen auch andere Fragen ungeklärt bleiben, wie die nach den automobilen Alternativen. "Was sollen die Amerikaner denn nun überhaupt noch fahren dürfen?", hatten wir gefragt. "Christliche Gruppen, Umweltschützer und Prominente setzen sich dafür ein, dass Benzinschlucker wie SUV nicht mehr gekauft werden - zum Beispiel auch, weil durch Erdöl-Gewinne angeblich Terrorgruppen bezahlt werden. Deutsche und französische Modelle sollen nun aus politischen Gründen tabu sein. Japan ist auch gegen einen Irak-Krieg, und Marken wie Chrysler, Rolls Royce, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Seat, Skoda und Mini-Cooper stehen auf der Boykottliste. Was bleibt dann übrig? Ist dies der erste Schritt, die USA zu einer Gesellschaft der Fußgänger zu machen?" Wie gesagt, eine Antwort blieb leider aus.


    In den USA stoßen die Seiten bereits auf ein breites öffentliches Interesse. Das Wall Street Journal wählte sie bereits Mitte Februar zu den Webpages des Tages, erst kürzlich wurden sie auch im Time-Magazin erwähnt.

    quelle auto.t-online.de
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StefanS, 06.03.2003
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
    Die spinnen, die Amis!

    Nur weil nicht jeder dem Bush hinten reinkriecht und für den Krieg ist boykottieren die alles mögliche?

    Gruß

    Stefan S

    @Admin: Wenn das jetzt zu politisch ist bitte löschen! :polizei:
     
  4. SiCN

    SiCN Guest

    Locker bleiben, das die alle nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, wussten wir doch schon immer. Wahrscheinlich hat der Webseitenbetreiber gerade einen Steifen und freut sich über jeden, der seine kindische Webseite besucht.

    edit fabioso: ich hoffe du meinst seinen hals...*mitderzensurscherewinke* - Natürlich meine ich seinen Hals.
     
  5. Conse

    Conse Guest

    Über die Amis könnt ich mich den ganzen Tag lang aufregen.Allein ihre Schutzpolitk gegenüber europäischer Waren ist eine Frechheit.Da ihre Ökonomie zur Zeit ein wenig stagniert, was aufgrund der schwachsinnigen Politik seitens Bushs auch nicht mehr verwunderlich ist, werden unsere Exportprodukte in Amerika mit Zöllen verteuert oder vom Markt fern gehalten wie nun Manu angesprochen hat.

    Ebenso seh ich es nicht ein, den Amerikanern in den Popo zu kriechen,wie es die lausigen Inselbewohner aus Europa handhaben.Der Bush muss einfach mal richtig eins auf die Mütze bekommen, damit er sieht wo es lang geht.Weil so wie es zur Zeit läuft,ist es in meinen Augen katastrophal.Spannend wird auch die weitere Entwicklung Europas sein, da hinter Europa einer extrem starke Wirtschaftskraft steckt,was den Amis bekanntlich stinkt.Und wenn nun die einzelnen Mitgliedsstaaten von Europa gemeinsam außenpolitisch agieren würden,wäre Europa ein starkes Gleichgewicht von der militärischen Seite her, was die Amis sicherlich mit allen Mitteln verhindern werden.Dabei wird England und die Türkei sicherlich noch eine große Rolle spielen.


    MfG Conse

    PS:Mal schaun wie das mit Nordkorea ausgeht *g*
     
  6. #5 olbetec, 06.03.2003
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Ich freue mich jedesmal, wenn es wieder wetterbedingte Schäden in den USA gibt. Sie merken es zwar nicht, aber die besonders ausgeprägte Verschwendungssucht der Amerikaner ist schuld, damit einhergehend der hohe Spritkonsum und sonstiger Energiehunger. Die hohe CO2-Emission (USA sind Weltmeister im pro-Kopf-Ausstoß) verändert das Klima, und dann wundern sich die Leute mit den superdicken Hintern (verursacht durch die 100m Fahrten auf die andere Straßenseite zum Drive-In-Briefkasten) über den Schneesturm mitten im Sommer...
    Ach ja, und dann waren da noch die nunmehr zur Neige gehenden Spritreserven: Um den Lebensstandard aufrechtzuhalten, brauchen die USA neue Quellen. Und sie wollen bewußt nicht ihre eigenen Reserven ankratzen. Huch, da ist ja noch der Irak...
    Aber pauschal die Amerikaner abzuurteilen würde mir nicht in den Sinn kommen, ob die Texas-Cowboy-Regierung nun deswegen Krieg führen möchte oder nicht. Nicht alle Amerikaner stehen dafür ein. Deswegen finde ich es auch genau so verwerflich pauschal die Deutschen oder die Franzosen zu verurteilen, weil sie die nichtmillitärische Entwaffnung vorziehen...
    Und zu guter letzt freu ich mir jedesmal ein zweites Loch in den Ar..., wenn ich bedingt durch das sparsame Triebwerk den Obulus an die Ölabhängigkeit minimieren kann.
    Munter (CO2) gespart
    OlBe
     
  7. #6 M.Herrmann, 06.03.2003
    M.Herrmann

    M.Herrmann Forengründer
    Moderator

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Winnenden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus-Toepner.de
    Kilometerstand:
    30000
    kurzer ironischer einwurf von mir:
    was würde die amerikanische film- und musikindustrie ohne die nun so verteufelten benz, porsche und bmw machen?

    was ist ein rap-video ohne fetten benz?
    was sollen die bösewichte in hollywood-produktionen für schwarze noname schlitten fahren?

    die können es sich doch gar nicht leisten, ihre "krauts"-erzeugnisse zu verschrotten oder wie auf der seite aufgefordert, das klo runterzuspülen, weil sie in ihrer konsumsucht viel zu viel kohle dafür hingelegt haben!
     
  8. Ivan

    Ivan Guest

    Na so schlimm wuerde mit den Corvetts, Vipers, Mustangs, Hummers... auch nicht aussehen.
    Ich denke aber - auch wenn es ernst gemeint sein sollte - es ist ein Privatausruf und nicht der Ausruf von USA. Da gibt es auch genug Leute die dem Praesidentem langsam Feuer unter dem Allerwertestem machen.
    Ausserdem fahren die "wahren Patrioten" schon seit der Japanautoexpansion in den 70ern nur Amiautos.
    Die Nonnen, die zu der "Was wuerde Jesus fahren" Aktion gegen die grossen SUVs ausgerufen haben - fuhren mit den Gasgetriebenen Toyotas...
     
  9. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    [ironie]
    Boykottiert ab sofort Opel, Volvo, Saab und Ford!!
    Sonst gibts Krieg!
    :zensur:
    [/ironie]
    Was ein Unfug!
    Das würde genausowenig funktionieren...
    Schwachsinniger Aufruf!

    PS: und Ford Galaxy=Sharan/Alhambra, soviel zur Zusammenarbeit. Und Chysler und Freightliner gehört Daimler...
    Blieben Chevy, Buick und GM und einige kaum bedeutende Hersteller!
     
  10. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    Boykottiert ab sofort Mc Donalds !!!! :D
     
  11. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Wie sagte es ein deutscher Entertainer so treffend: "Die Amis müssen froh sein das es die Europäer gibt - sonst wären sie alle Indianer!" :hihi:

    Ich denke auch nicht, das der gebildete Bevölkerungsteil der USA der Meinung vom IchTilgeDieSchmachMeinesVatis ist. Der grosse Rest weiss gerade mal das sie in den USA leben und haben keine Ahnung von der Welt. Also lasst sie weiter ihre Burger essen und fertig.

    IGNORE THE FOOLS!
     
  12. mc

    mc Guest

    Man muß sich nur den AN OPEN LETTER TO OUR FRENCH AND GERMAN VISITORS mal genauer anschauen. Da möchte er doch mit allem Ernst, der ihm aus den Fingern rinnt, ausdrücken, daß Haßtiraden und persönliche Beleidigungen sowie Pauschalisierungen per Mail an ihn nichts bringen und daß Deutsche, Franzosen und andere Leute aus den Ländern, die in Konflikt mit den USA stehen, deswegen auf dieser Seite ignoriert würden.
    Und im gleichen Brief erzählt der Typ so viel pauschalisierenden Blödsinn voller Haß und Beleidigungen (incl. dem vielzitierten und bei den Amis weit verbreiteten "The only good *** is a dead ***", wobei *** für alle Menschengruppen stehen kann die man grad nicht mag)... Ich glaub, ernst nehmen kann man den wirklich nicht.

    Grüße,
    mc
     
  13. Titzi

    Titzi Guest

    Hallo Leute,

    meiner Meinung nach haben wir das hier schon mal gehabt, vielleicht ist es jetzt noch nicht so schlimm, aber wer nicht in das Schema der US-Politik paßt, dem wird gedroht, beschimpft und Wirtschaftliche Sanktionen angedroht!
    Das denken erinnert mich persönlich stark an die Zeit hier, von 1933 bis 1945! Da durfte man hier auch nicht anders denken, sonst :umfall:

    Aber ich denke mal das die Amis und Inselaffen losschlagen werden, koste es was es wolle, aber die haben die Rechnung Garantiert ohne den Wirt gemacht (oder der OPEC :hihi: )! Und alles nur für Oel... :nee:

    Dieser Beitrag spiegelt nur meine persöhnliche Meinung und meiner Eltern wieder.....

    All Zeit Gute Fahrt
     
  14. #13 SkodaDuke, 06.03.2003
    SkodaDuke

    SkodaDuke Guest

    naja, ich hoffe mal das nicht alle amis so einen "nationalgeist" haben wie der webmaster, sonst könnten wir wirklich noch nen problem bekommen.
    und ich hoffe auch das herr schröder bei seiner kein krieg einstellung bleibt, da stehe ich voll hinter ihm, aber nur da....


    mfg andré
     
  15. #14 MICHA-UWE, 07.03.2003
    MICHA-UWE

    MICHA-UWE Guest

    hi allen friedliebenden fabiisti,

    ich habe inzwischen das Gefühl,das den Amerikanern der 11.September noch nicht gereicht hat.Und damals, nach dem mehrtägigen Schock,keimte sicher nicht nur bei mir die Hoffnung auf,das Amerika seine umstrittene Rolle als Weltgendarm überdenkt.

    Und vielleicht doch endlich Geld - statt für Waffenlieferungen,Bestechungen und der Installation von Diktatoren (Bsp. Sadam Hussein vor 30 Jahren) - dafür aufwendet,um die weltweite immer noch herrschende Armut zu lindern, Obdachlosigkeit zu begegnen,Ausbildung zu ermöglichen und Perspektiven zu schaffen.Auch endlich zu tolerieren,das es andere Religionen weltweit gibt.Denn die arrogante Vorherrschaft,die Dauerräsenz,Einmischung und Bevormundung der USA wird der Hauptgrund des Haßes im Nahen Osten sein.Und jetzt wollen die dummen Amerikaner,die scheinbar nichts begriffen haben,die Welt neu ordnen.

    Aber halt! NICHT DIE AMERIKANER.

    Es ist eine Hand voll (drogen -und alkoholabhängiger) Größenwahnsinniger ,wie Bush,der erst mit 40 Jahren vom ständigen Alkohol los kam.Die Zeit muß allerdings gereicht haben,um seinen Verstand versoffen zu haben.Und dazu gesellen sich jetzt irgendwelche Wirtschaftsbosse,die neue Wirtschaftsmärkte wittern.Und das deutsche Autos in USA seit Jahren so guten Absatz finden,wird GENERAL MOTORS und FORD schon lange ein Dorn im Auge sein.Blöd nur,das es solche Kooperationen wie Daimler/Chrysler gibt....

    Gute Fahrt!Micha
     
  16. #15 toaster, 07.03.2003
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Ohne zu politisch werden zu wollen:

    Ich hatte in der letzten Woche besuch eines Kollegen aus Washington. Unter anderem kamen wir auch auf das Thema Irakkrieg.

    Naja, er ist - wohl berufsbedingt - ziemlich europäisch eingestellt.

    Ich mag die Politik der USA nicht wirklich, dennoch musste ich ihm in einem Punkt rechtgeben.

    Die amerikanische Regierung handelt im Sinne seiner Bürger - ohne Rücksicht auf andere.
    Ich möchte das hier sicher nicht schönreden - aber in Deutschland sieht es so aus dass wir uns immer schön an europäische Gesetzte halten bzw. diese einführen. Egal ob man damit Deutschland schädigt oder auch nicht.

    Mir fehlt in der deutschen Politik einfach die Ausrichtung auf die Bürger... sowohl wirtschaftlich als auch politisch...

    Dennoch, alle Welt will keinen zweiten Irakkrieg - dabei sind wir schon mitten drin...
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Conse

    Conse Guest

    @toaster:

    Ich stimm dir da schon weitgehend zu, dass die Regierung im Sinne der Bürger handeln sollte, aber was die USA zur Zeit abzieht finde ich ein wenig übertrieben mit ihren Sanktionen und Drohungen usw.

    Und das Deutschland in der New York Times und in anderen amerikanischen Zeitungen auf eine Ebene mit Verbrechern u.a. gestellt wird, finde ich einfach nur noch primitiv.

    MfG Conse
     
  19. #17 toaster, 07.03.2003
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Ich hatte ja geschrieben, nicht in der Form wie es die Amerikaner halten. Es gibt auch andere Lösung als die Methode Dampfhammer. Zumal meiner Ansicht nach für die westliche Welt keine Gefahr vom Irak ausgeht. Ich glaub wir haben auf der Welt größere Sorgen...

    Aber so ein Krieg lenkt halt von Misserfolgen im Kampf gegen den Terror und wirtschaftlichen Problemen im Land ab....

    Und ganz ehrlich, wer glaubt denn noch dass es keinen zweiten Irakkrieg geben wird?
    Die Amerikaner wollen den Krieg. Ob da nun Raketen zerstört werden, es eigentlich keinen Grund gäbe oder was auch immer - es interessiert nicht mehr...
     
Thema:

USA rufen auf zum Boykott deutscher Autos wegen Irak-Haltung!

Die Seite wird geladen...

USA rufen auf zum Boykott deutscher Autos wegen Irak-Haltung! - Ähnliche Themen

  1. Frage wegem dem Winter Grill

    Frage wegem dem Winter Grill: Hallo es geht um diesen Winter Grill : http://www.superskoda.com/Skoda/SUPERB-II/Superb-II-winter-grille-cover Dazu mal eine Frage. Wie ist es...
  2. Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?

    Geliebten 2002er Fabia abstoßen wegen hohem Fehlersuchaufwand?: Hallo, ich bin am überlegen, ob ich meinen 2002er fabia durch einen neuen ersetzen soll. Eigentlich ist er noch gut in Schuss. Kaum sichtbarer...
  3. OBDeleven und nicht-VW-Autos

    OBDeleven und nicht-VW-Autos: Hallo! Weiß jemand ob man OBDeleven auch mit nicht-VW-Autos nutzen kann um den Fehlerspeicher auszulesen, quasi wie die Universaldongles von eBay...
  4. Skoda Kodiaq - Deutsche Bruttolistenpreise & Angebote

    Skoda Kodiaq - Deutsche Bruttolistenpreise & Angebote: ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- In diesem Thread...
  5. Problem mit Webasto Heizung wegen Zeitumstellung

    Problem mit Webasto Heizung wegen Zeitumstellung: Hi, hab das Problem mit der unten beschriebenen Fehlermeldung. Soweit ist mir das auch klar was zu tun ist. Ich weiß nur nicht wo und wie ich die...