Unzulässige Lampen kostet die Plakette

Diskutiere Unzulässige Lampen kostet die Plakette im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Unzulässige Lampen am Pkw gelten von Mai 2003 an bei der Hauptuntersuchung als "erheblicher Mangel". Nicht mehr zulässig seien Lichterketten...

Abductee

Guest
Unzulässige Lampen am Pkw gelten von Mai 2003 an bei der Hauptuntersuchung als "erheblicher Mangel". Nicht mehr zulässig seien Lichterketten, Firmenembleme sowie Namensschriftzüge aus Leuchtdioden und beleuchtete Figuren, teilt der TÜV Norddeutschland in Hannover mit. Zulässige Leuchten, die aber falsch angebaut wurden, wie gelbe Seitenmarkierungsleuchten an der Fahrzeugfront oder zu viele Scheinwerfer, können in Zukunft ebenso zur Verweigerung der Betriebserlaubnis führen.

Einen erheblichen Mangel stellen dem TÜV zufolge auch umgebaute Leuchten mit farbigen, nicht genehmigten Glühlampen dar. Ebenso sei die Verwendung von Schutzgittern vor den Scheinwerfern unzulässig. Auch Leuchten im Innenraum, die unmittelbar nach außen wirken, zum Beispiel Laufschriftzüge, Namensschilder und farbige Lampen hinter der Windschutzscheibe, sind verboten.

Bei allen unerlaubten Lampen müssen nach TÜV-Angaben zumindest die Kabel entfernt werden, gegebenenfalls auch die ganze Lampe abgebaut werden. Blinkende Lampen im Cockpit, bunte Glühlampen oder abgedunkelte Rückleuchten könnten andere Verkehrsteilnehmer irritieren und dazu führen, dass sie unter Umständen die Verkehrssituation falsch einschätzen und sich dabei gefährden, so der TÜV. Wer nach der Hauptuntersuchung seine unerlaubten Lampen und Lämpchen wieder in Betrieb nimmt ist nicht nur ohne Allgemeine Betriebserlaubnis unterwegs, auch der Versicherungsschutz ist nicht mehr gewährleistet. Bei einer Polizeikontrolle können die Beamten das Fahrzeuge an Ort und Stelle stilllegen.

Quelle

mfg
Abductee
 
luckyconcept

luckyconcept

Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
124
Zustimmungen
0
Ort
Hannover
Fahrzeug
Škoda Octavia Kombi 2.0 TDI
Werkstatt/Händler
Autohaus Liebe Lutherstadt Eisleben
Kilometerstand
8200
:graus:
Sollte das denn auch heißen, das ich, wenn ich nun was im Bezug auf meine Lampen umbaue, oder anschraube ich noch ne extra TÜV Abnahme brauche, oder ich nen Strafzettel bekomme, da mein TÜV ja momentan noch bis nächstes Jahr geht???
 

Kromi

Guest
@littlemania: Was konkret willst Du denn an den Leuchten umbauen?


Ich verstehe das so, dass der ordnungsgemäße Anbau von Leuchten mit ABE am Fahrzeug, die keiner gesonderten TÜV Abnahme bedürfen, nach wie vor zulässig sind.

Ich glaube in erster Linie geht's hier um die Jungs, die das Standlicht an Ihrem Fahrzeug grün färben und u.U. sogar die Farbe des Abblendlichts ändern. Wenn man z.Bsp. Seitenmarkierungsleuchten den Vorschriften entsprechend anbaut (Höhe, Farbe, etc), passiert nix.

Was ich gar nicht mal schlecht finde ist die Sache, dass man einer Stilllegung des Fahrzeugs nur mit sofortigen Maßnahmen wie z.Bsp. dem Trennen der Kabel entkommen kann. Der Spruch "Werd ich morgen gleich ändern." hat sich dann erledigt.

Die Überlegung zum Handeln rührt sicherlich davon, dass in den letzten Jahren vermehrt rollende 'Weihnachtsbäume' auf den Straßen unterwegs sind.

In der Praxis wird's jedoch weiterhin so aussehen: Vor dem TÜV ist nicht nach dem TÜV.

Gruß! Kromi
 

Puschkin

Guest
Kann mir jetzt noch mal jemand erklären ob das bloße vorhandensein oder das einschalten verboten ist? Wollte mir nähmlich eine Unterbodenbeleuchtung holen und habe gehört das es auf Geländen wo die Stvzo nicht gilt erlaubt ist, nur muss ich da ja erst einmal hinkommen.

mfG Puschkin
 
Thema:

Unzulässige Lampen kostet die Plakette

Oben