Unterstützung - Verkauf oder weiterfahren

Diskutiere Unterstützung - Verkauf oder weiterfahren im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Octavia Gemeinde, ich stehe wie jeder Autofahrer einmal, vor der Frage weiterfahren oder sich einen Neuen (Tageszulassung, EU-Import,...)...

Neuer Wagen sinnvoll?


  • Umfrageteilnehmer
    13

Powerkorni777

Dabei seit
10.08.2015
Beiträge
41
Zustimmungen
3
Ort
Austria
Fahrzeug
Skoda Octavia 1,6 TDI
Kilometerstand
182.000
Hallo Octavia Gemeinde,

ich stehe wie jeder Autofahrer einmal, vor der Frage weiterfahren oder sich einen Neuen (Tageszulassung, EU-Import,...) zu organisieren und möchte mir jetzt ein paar Meinungen von Gleichgesinnten einholen.

Mein Octavia Baujahr 09/2010 (1,6 TDI, 181.500km) war mir bis jetzt immer ein treuer Begleiter, jedoch merkt man ihm langsam sein KM-Anzahl an. Mich persönlich stören diese optischen Feinheiten (Lenkrad wirkt langsam abgegriffen, ...) nicht, jedoch bei einem Autoverkauf wird das alles einberechnet und man landet mal schnell bei einem VKP von nur € 5.800,-- oder niedriger vom Händler und auch mit einem VB von 7.500,-- ist kein Interesse am Fzg. von Privatpersonen vorhanden.

Warum ich aber an einen Verkauf denke ist, das ich bis jetzt kaum etwas in den Wagen investieren musste und nun befürchte, das mit dem Alter eventuell alles schnell auf einmal kommen kann. Bis jetzt wurden außer die planmäßigen Services nur ein Injektor, der Zahnriemen inkl. Wasserpumpe und 2x der Kraftstofftemperatursensor und der Unterdruckschlauch des Turbos getauscht. Ansonsten ist alles noch original bis auf natürlich die Bremsen.

Vieles hat eventuell mit meinem Fahrprofil (Langstreckenfahrten, Kalt- inkl. Warmfahren) zu tun, aber irgendwann, ist meine Meinung, werden die teuren Reparaturen (Zweimassenschwungrad, AGR, ...) kommen und ob das es noch Wert ist zu investieren, stellt sich bei mir die Frage, da natürlich die Kosten der Reparaturen das Budget für meinen "Neuwagen" schmälern.

Nun frag ich die "Profis" und "Erfahreren" um deren Meinung.

- Günstiger abstoßen und sich eine neueres Model kaufen.
- Die Investitionen in Kauf nehmen und damit gegenrechnen, das ein Neuwagen im ersten Jahr sicher einen größeren Wertverlust hat.

Mein "Problem" ist auch das mir die Relation ein wenig bei den Händlern fehlt. Den neuen Facelift Octavia mit Wunschausstattung bekomme ich für knapp 26.000 inkl. Händlerrabatt und die Jungwagen (VFL Modell - meist ca. 8.000km) mit ähnlicher Ausstattung oder schlechterer Ausstattung und durch die Anmeldung verringerten Herstellergarantie wollen sie für 23.900,-- loswerden. Da fehlt mir dann irgendwie die Relation.

Vielen Dank für eure Meinungen und schönes WE
 

Lamensis

Dabei seit
12.09.2013
Beiträge
2.382
Zustimmungen
739
Ort
Edermünde
Fahrzeug
Jaguar XF Sportbrake 2.2D
Kilometerstand
102000
Ich bin ja bei ähnlichen kilometerstand bei ähnlichem Fahrzeug(habe bisher auch wenig gehabt,siehe mein Thema ), wobei du ja scheinbar noch mehr Kilometer als ich fährst. Wenn sich daran nichts geändert hat,und du wieder einen Diesel brauchst,weiß ich nicht,ob das gerade eine gute Idee ist. Euro 5 und sogar Euro 6 sind ja schon fast wieder obsolet...

Ich glaube,wir beide haben einfach den rechtzeitigen Absprung verpasst, meiner liegt laut DAT bei ~7500, und dafür fahre ich ihn lieber bis er auseinanderfällt, in der Hoffnung,dass die Reparaturstatistik ähnlich bleibt wie sie bisher war.
Wenn dich natürlich die neuen Modelle reizen, dann musst du entscheiden, ob du der Emotion der Vernunft vorziehst^^

Seit: Mein Plan für das nächste Auto ist,weils bei dem aktuellen gut geklappt hat, wieder nen 3-4 Jahre alten Leasing-Rückläufer mit ~100Tkm. Das wäre sogesehen der Mittelweg zwischen deinen beiden Optionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Calvineis

Dabei seit
09.07.2016
Beiträge
1.303
Zustimmungen
538
Ort
Plaidt
Fahrzeug
Fabia III, Octavia 1U RS, Octavia 4 RS
Werkstatt/Händler
Autohaus Donath
Kilometerstand
86.000, 185.000, 3500
Wenn du deinen Wagen noch magst und bis jetzt kaum Probleme hattest würde ich ihn definitiv weiter fahren bis er dir persönlich zu alt ist oder halt irgendwann nicht mehr geht. Begründung: Deiner scheint kaum Probleme zu haben und könnte dir noch lange Freude bereiten. Der Wertverlust eines Neuen/Vorführer ist in den ersten Jahren am größten. Die neuen kommen jährlich zur Inspektion damit häufiger beim Händler. Wenn du Pech hast bekommst du einen der nach 3-4 Jahren Probleme bekommt ( Montagswagen gibts ja auch). Und die neuen haben AdBlue was auch nochmal kosten bringt. Wenns nen Diesel wird.
Fazit: ich würde ihn weiter fahren bis er nicht mehr geht und dann einen neuen kaufen
 

kaffeeruler

Dabei seit
26.04.2010
Beiträge
540
Zustimmungen
112
Ort
Wüsting (oldb)
Fahrzeug
Focus MK4 2.0l Superb 3U4 2,5 TDI
Werkstatt/Händler
Skoda Rüdebusch
Kilometerstand
357000
Die Antwort kannst du dir nur selbst geben und dich dann evtl ärgern falls doch rep kommen.
Ansonsten kann es dir mit jedem anderen Fahrzeug auch schlechter ergehen als jetzt
 

tehr

Dabei seit
15.12.2015
Beiträge
8.783
Zustimmungen
3.784
Ort
Landkreis DH
Fahrzeug
S3 Style Limo, 110 kW TDI
Kilometerstand
90000
Ich stand vor einem Jahr vor einer ähnlichen Entscheidung, mein O2 EZ 12/2009 hatte 187 tkm gelaufen und mich nie enttäuscht oder durch unplanmäßige Werkstatt genervt.

Trotzdem wuchs die Angst, dass bald eine teure Reparatur anstehen könnte. Da ich nach 187 tkm auch mal Lust auf etwas Neues hatte, steht seit Juli 2016 ein S3 mit fünf Jahren Garantie in der Garage.
 

Powerkorni777

Dabei seit
10.08.2015
Beiträge
41
Zustimmungen
3
Ort
Austria
Fahrzeug
Skoda Octavia 1,6 TDI
Kilometerstand
182.000
Hallo,

danke für euer Feedback. Tja es ist so wie die derzeitige Mehrheit meint - ich werde meinen wohl noch paar Monate oder Jahre weiterfahren, je nachdem wann man merkt das wirklich größere Reparaturen in kürzeren Abständen anstehen. Die Meinung in mir ist ja bereits gewachsen, aber mein Umfeld will mir einen Neuwagen schmackhaft machen. Liegt wohl daran das ich meistens der Fahrer bin bei Ausflügen oder Urlauben und keiner schieben will. :D

Schnäppchen bei Tageszulassungen sind extrem selten und einen Gebrauchten oder Leasingrückläufer will ich eigentlich nicht, da das Risiko groß ist einen verrückten Vorbesitzer zu haben. Und natürlich ist die Dieseldiskussion ja auch nicht zu vernachlässigen, obwohl für mich nur ein Diesel in Frage kommt mit meinem Fahrprofil, den ein Durchschnittsverbrauch von 5,4l auf 182.000 km sind eindeutig ein Pro.

Ich bedanke mich mal in die Runde für die Meinungen.

Lg
 

RootsPlague

Dabei seit
02.11.2014
Beiträge
227
Zustimmungen
65
Wenn du die Kiste noch ein paar Jahre fahren willst musste natürlich mit deutlich höherer Reparaturanfälligkeit als bisher rechnen, alles andere wäre wohl Wunschdenken...

Ich würde die Entscheidung davon abhängig machen: Willst/kannst du selber schrauben?
Das müssen nichtmal die großen&teuren Reparaturen sein, mein Exemplar z.B. (11 Jahre und 220tkm) nervt in den letzten zwei bis drei Jahren laufend mit irgendwelchen Kleinigkeiten, hauptsächlich Elektronikprobleme.
Das kann in Summe auch schnell ziemlich teuer werden und für jemanden der wegen sowas immer auf die Werkstatt angewiesen ist wäre dieses Auto schon lange nicht mehr wirtschaftlich
 

Powerkorni777

Dabei seit
10.08.2015
Beiträge
41
Zustimmungen
3
Ort
Austria
Fahrzeug
Skoda Octavia 1,6 TDI
Kilometerstand
182.000
Tja damit rechne ich auch - ich bin ja kein Realitätsverweigerer. So wir mir natürlich auch bewusst ist, das wenn ich mir einen neuen anschaffe, dies kein Freibrief für wieder 6,5 Jahre problemlosen fahren sind.

Leider wurde ich mit 2 linken Händen geboren was generell handwerkliche Themen angeht, dafür habe ich eine super freie Werkstatt, die wirklich fair sind. Bei mir wurde ja eigentlich ein Turboschaden prognostiziert und meine Werkstatt hat neuen Turbo bestellt und beim Ausbau bemerkt, das der Unterdruckschlauch einfach undicht war. Und da wurde nur der Unterdruckschlauch getauscht und der Turbo wieder retour geschickt. Möchte nicht wissen wie viele Werkstätten gleich den Turbo auch getauscht hätten, weil Sie ja am Ersatzteil auch mitverdienen + Arbeitszeit. Und die Rechnung hat sich von prognostizieren € 1.500,-- auf € 180,-- minimiert.

Das war auch das Ereignis wo ich zum ersten mal ernsthaft überlegt habe meinen abzugeben.
 

Noerstroem

Dabei seit
01.04.2009
Beiträge
483
Zustimmungen
63
Fahrzeug
Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
Kilometerstand
207000
Servus,
auf Grund des Kilometerstandes ist der zukünftige Wertverlust pro Jahr eher gering. Also warum nicht weiter damit fahren?
Meiner (1.8TSI 180 TKM) hat auch nur Elektronikprobleme und ist mechanisch gut in Schuß. Aber Elektronikprobleme kann ein Neuer auch haben. Nachdem jetzt gerade die neuen Octis vom Band laufen und der VW-Konzern die ersten Kunden gerne zu Beta-Testern macht - würde ich noch 12 Monate abwarten und dann erst entscheiden.
 

matti2

Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.122
Zustimmungen
119
Ort
Berlin
Fahrzeug
Scala1.0 / 85kW - vorher Rapid Limo, Roomster und Fabia 1 Combi Fahrer
Werkstatt/Händler
Auto(h)aus Europa
Kilometerstand
15.000
Fahren bis er auseinanderfällt. Geld gibt's für den Motor mit der Fahrleistung sowieso kaum noch. Die von dir im ersten Post genannten VK Preise sind eh Mondpreise, die du kaum erzielen wirst. Wenn er ohne große Probleme fährt, fahr weiter.
 

Octavist

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
771
Zustimmungen
45
Ort
96049 Bamberg
Fahrzeug
Octavia Combi 1,8TSI CDAA
Werkstatt/Händler
derzeit Skoda-AH
Kilometerstand
ca. 230000
Immer diese blöde Entscheidung zwischen Vernunft und Emotion. :rolleyes:
Ging mir letztens genauso.
Die Lust auf was Neues war nach knapp 7 Jahren da. Aber es ist eben auch ein durchrepariertes Auto, welches immernoch sehr gut läuft, in der Garage.
Wechseln würde Geld wegschmeissen bedeuten. Also muss die Kistn erstmal weiterlaufen, solange nix größeres (reperatur- und kostentechnisch) anfällt.
Die gesparte Kohle lässt sich auch anderweitig super "verbraten".
 

RS_Soldier_22

Dabei seit
01.04.2008
Beiträge
149
Zustimmungen
4
Fahrzeug
SIII SL quarz-grau <3
Moin.

Ich geb dir auch den Tipp ihn zu fahren bis er auseinander fällt.
Hatten letzten August auch überlegt meinen RS zu verkaufen bevor er Probleme macht.
Knapp 7 Jahre alt und 170tkm gelaufen, mittlerweile hab 184tkm runter.
Geärgert habe ich mich irgendwie schon weil seitdem Bremsen fällig waren, was aber ja mal sein kann.
Dann ist mir noch das Staubschutzblech an der Bremse hl weggerostet, Radlager hl musste auch neu und morgen geht der Wechsel der Ansaugbrücke mit Stellmotor von statten. Ja Reparaturen werden früher oder später auch noch auf dich zukommen aber wenn dir dein Auto bisher ein treuer Begleiter war, so ist es jedenfalls bei mir, würde ich ihn nicht verkaufen :)
 

turrican944

Dabei seit
06.10.2011
Beiträge
1.159
Zustimmungen
80
Ort
Bargfeld
Fahrzeug
Octavia 1z 2.0 TDI 4x4, Octavia 1z 1.6 TDI, Porsche 944 S3
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
245000
Moin
die lust auf was neue kann ich nachvollziehen, aber du da ja wie gesagt eh nicht mehr viel bekommst und bislang keine Probleme hast würde ich weiterfahren. Wenn was großen kommt kannst du immer noch abwegen ob er dann wegkommt.
Meiner hat 210tkm gelaufen und bislang noch keine wirklich großen Probleme gemacht. Da ich aber eh Endverbraucher bin was Autos angeht und ich vieles selber mache werden die Kiste meist so lange gefahren bis nix mehr oder ich keine lust mehr habe und dann was anderes Kaufe.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Evil-Skoda

Dabei seit
07.01.2017
Beiträge
76
Zustimmungen
12
Ort
Umstadt!!!
Fahrzeug
Skoda Octavia 2 1.8 TSI
Werkstatt/Händler
Eigene Garage
Kilometerstand
147000
Fahren bis das der Tüv euch scheidet.

Je nach Geschick und Erfahrung kann man kleinere bis größere Reparaturen selber machen, was den Geldbeutel schon und das Vertrauen in das Fahrzeug steigert oder je nach Substanz auch verschlechtern kann.

Hast du einen bekannten der gerne schraubt und auch hilfsbereit ist? Der kann ja auch mal drüber gucken und wird dir je nach zustand des Fahrzeuges eine ehrliche Antwort geben.

Wenn sich jemand an dem optischen Zustand des Fahrzeuges stört, dann soll er bitte mal auf http://www.lederzentrum.de/ nach den entsprechenden Produkten gucken und den Einkaufswagen voll machen.

Mit den richtigen Pflegeprodukten sieht er innen wie außen wieder aus wie neu und weil das Auge mit fährt, fährt er sich nach der optischen verjüngungskur auch gleich viel besser.
 

Michal

Forenurgestein
Dabei seit
26.11.2001
Beiträge
2.913
Zustimmungen
320
Ort
Ilmenau / Thüringen
Fahrzeug
Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
Werkstatt/Händler
mal diese und mal jene Schusterbude...
Kilometerstand
175000
Mit den richtigen Pflegeprodukten sieht er innen wie außen wieder aus wie neu und weil das Auge mit fährt, fährt er sich nach der optischen verjüngungskur auch gleich viel besser.

Du sprichst mir aus der Seele - DAS STIMMT! In einer ähnlichen Situation war ich bis zur letzten Woche auch! Und als ich mir mal zwei Nachmittage Zeit genommen hatte und das Auto innen und außen wieder in etwa Neuzustand erreicht hat, sind sämtliche Gedanken und Mobile-Clicks erst einmal wieder Geschichte.
Es ist unglaublich, wie tatsächlich das Auge mitfährt und man sich auch ganz schnell wieder beruhigt!
Vielleicht ist das auch ein Ansatz bzw. "Baustein" für den Themenstarter ("Vernunft vor Emotion")

Nette Grüße,

Michal
 
Thema:

Unterstützung - Verkauf oder weiterfahren

Unterstützung - Verkauf oder weiterfahren - Ähnliche Themen

Neuer Fabia Kombi gegen alten Fabia? Brauche Rat!: Hallo zusammen, seit Juli 2017 fahre ich mit großer Zufriedenheit meinen Fabia Kombi, 110 PS, 1-L-Maschine, jetzt 67500 km, mit AHK. Jetzt, in...
Curetias blauer Superb Combi: Hi, mein Name ist Martin, ich bin 35 und komme aus Berlin, so viel zu meinen Details. Nachdem ich jetzt 12 Jahre einen E36 328i (Baujahr 1995)...
Skoda Scala 1.5 gekauft: Hallo zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet, weil ich sicher früher oder später ein paar Fragen zu meinem neuen Auto haben werde. Zu mir: In...
Schleifendes Geräusch beim Lenken: Hallo, ich habe heute beim Einparken bemerkt, dass bei großem Lenkwinkel und langsamer Fahrt ein schleifendes Geräusch vorne entsteht. Genauer...
Skoda Fabia II RS Pendlerfahrzeug oder nicht?: Hallo Gemeinde, ich bin momentan auf der Suche nach einem Zweitwagen. Als Familienkutsche fahren wir einen Octavia II RS Combi und für meinen...

Sucheingaben

skoda octavia reparaturanfälligkeit

,

Reparaturen Zittau

,

skoda octavia 9 jahre alt verkaufen oder weiterfahren

Oben