unsympathische und arrogante Skodahändler

Diskutiere unsympathische und arrogante Skodahändler im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Ich als Verkäufer sehe mich selbst als einen für den der Kunde auf Platz 1 steht, egal ob er für 9.000€ einen Citigo kauft oder für 55.000€ einen...

  1. #61 JayKay187, 20.01.2017
    JayKay187

    JayKay187

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Freising
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Christl & Schowalter Freising
    Ich als Verkäufer sehe mich selbst als einen für den der Kunde auf Platz 1 steht, egal ob er für 9.000€ einen Citigo kauft oder für 55.000€ einen Superb. Es ist halt für jeden auch immer viel Geld, somit hat es der Kunde verdient, ordentlich behandelt zu werden.

    Leider wird mir auch von Kunden über andere Häuser und Verkäufer berichtet, wo ich selbst nur den Kopf schütteln kann.

    Allerdings muss ich da auch mal etwas zum Thema Preis sagen: Ich berate und informiere sowohl Kunden als auch Interessenten sehr gern über alles und führe auch gern eine professionelle Bedarfsanalyse durch.
    Wenn dann allerdings der Kunde mit einem Internetangebot ankommt, wo er ja deutlich mehr Nachlass bekäme auf ein Auto, wo ich vorher die Zeit mit Ihm gemeinsam investiert habe um dies erstmal so zu finden, dann könnte ich manchmal schon durch die Decke gehen.
    Es ist immer ein geben und ein nehmen, denn der Absagegrund "Ihre Beratung war perfekt, aber der Preis kann mit dem Angebot von Sixt/meinauto/Autohaus24... etc. nicht mithalten" ist bei mir leider der häufigste Grund, weshalb der Kunde absagt.
     
    Nochnix, Firestorm91, Stalker85 und 2 anderen gefällt das.
  2. #62 ottensener, 20.01.2017
    ottensener

    ottensener

    Dabei seit:
    22.02.2016
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    741
    Fahrzeug:
    Fabia II - 1,4
    Kilometerstand:
    130.000+
    Naja, ein paar tausend Euro mehr für die gute Beratung ist sicher auch "etwas" hoch angesetzt... ;)
     
    chris193, JuppiDupp und robinc gefällt das.
  3. #63 JayKay187, 20.01.2017
    JayKay187

    JayKay187

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Freising
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Christl & Schowalter Freising
    Ich rede nicht von ein paar tausend, manchmal gehts um maximal 500-1000 €, bei über 2000 € Unterschied frag ich mich manchmal wie andere Händler das machen, verstehe dann aber auch den Kunden.
     
    Nochnix, Firestorm91, Black Amber und 2 anderen gefällt das.
  4. Caven

    Caven

    Dabei seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    165
    Fahrzeug:
    2017er Fabia III Combi "Monte Carlo" 1.2 TSI, 110 PS, DSG
    Kilometerstand:
    11111
    Ich schließe mich dem an, aber es geht in der Tat nicht nur um die Beratung. Das Gesamtpakt muss halt stimmen. Inzahlungnahme, ggf. Finanzierung ( Zinssatz ) , Service ( Leihwagen, Mobilitätsdienst usw ). Und was die Internetangebote angeht. Ja, man zahlt vor Ort mehr als im Internet. Das ist doch heutzutage bei fast allem so. Die Frage ist doch ob einem das Gesamtpaket das Wert ist. Es geht ja preislich nicht um einen neuen Toaster.
     
    kohllege gefällt das.
  5. #65 Moritz993, 20.01.2017
    Moritz993

    Moritz993

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    37
    Das kann ich als langjähriger Autoverkäufer nur bestätigen.
     
  6. #66 kohllege, 20.01.2017
    kohllege

    kohllege

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Ruhrgebiet/NRW
    @JayKay187

    Du hast so ziemlich das selbe Problem, wie ich auch... Ich bin allerdings im Versicherungsvertrieb tätig....
    Es gab mal die Idee, für Beratungen ohne Abschluss Honorarrechnungen ausstellen zu dürfen... Am Anfang habe ich mich gegen diese Idee gesträubt... Aber so langsam.... Hier werden Bedarfsanalysen ausgearbeitet und dem Kunden ein Konzept zur Lösung ausgearbeitet und der läuft mit diesem dann rum und kauft die Lösung im Internet.... Und ich sitze in meinem bezahlten Büro, mit dem bezahlten Strom/Heizung/Werbung/Kaffee und Angestellten....


    Autos habe ich und werde ich auch immer vor Ort bei einem Händler mit Niederlassung kaufen... Man merkt es den Verkäufern teilweise richtig an, dass Sie glücklich darüber sind dass jemand ohne "im Internet geht das aber" Verhandlung ein Auto kauft. Spätestens wenn der Wagen dann bei der Inspektion ist und man einen kostenneutralen oder kostenreduzierten Leihwagen für die Dauer bekommt, revanchiert sich der Verkäufer.

    Zum Thema "arrogante Verkäufer".... Aufstehen, gehen, Beschwerdemail ans Autohaus und sich zurücklehnen... Im Verkauf hat es keine Arroganz zu geben! Punkt aus!

    Es grüßt... der Klinkenputzer :-D
     
    Stalker85, trainer22 und JayKay187 gefällt das.
  7. #67 Schwarz(b)renner, 20.01.2017
    Schwarz(b)renner

    Schwarz(b)renner

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Teltow
    Fahrzeug:
    O³ Combi Elegance 2,0TDI
    Mein Händler war (wenn man alles bereinigt) nur ein paar 100 Euro teurer als das Internetangebot. Man darf halt nicht nur den Fahrzeugpreis sehen, sondern auch, was von Seiten des Händlers (Zulassungsservice, Altfahrzeug-Inzahlungnahme, Abholort) über den reinen Kaufpreis hinaus gemacht wird. So bin mit der alten Karre zum Händler hin, abgestellt, Octavia Übergabe, Kaffee, Small-talk, Handschlag, 3h später zu Hause. Für das i-net Angebot hätte ich da noch im Zug gesessen zum Abholort...
     
    Firestorm91, General70, tehr und 2 anderen gefällt das.
  8. #68 trainer22, 20.01.2017
    trainer22

    trainer22

    Dabei seit:
    30.09.2013
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    597
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Fahrzeug:
    BMW 218i AT /F3 - 1,2 TSI Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Max Moritz/Hagen
    ...und wenn was an der Karre ist - einfach anrufen und/oder vorbei fahren. Das ist der Unterschied zu "Geiz ist geil".
    Wenn ich geizig sein möchte, dann kaufe ich mir keinen Skoda sondern einen Lada. Der fährt ja auch.

    Handeln und einen besseren Preis rausschlagen kann man immer, aber bitte auch da die Kirche im Dorf lassen. Gilt für beide Seiten, wenigstens einigermaßen fair kaufen und verkaufen. Müssen nicht beide mit einem ordentlichen Gefühl aus der Nummer raus gehen? So habe ich das immer gesehen.

    Habe auch einen EU-Wagen, aber
    a) war er besonders günstig
    b) hat er eine Farbe, die kein anderes AH bestellen konnte.

    Auf meine Frage, ob da am Preis noch etwas zu machen wäre, zeigte mir der Verkäufer einfach seinen Einkaufspreis und sagte: "80€". Kurzer Blick auf seine Bestellung für das Fahrzeug geworfen und dann war das für mich okay. Punkt und aus. Ich hatte einen guten Preis, er hat wenigstens etwas verdient und beide Seiten waren nicht unzufrieden.
     
  9. #69 Black Amber, 20.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2017
    Black Amber

    Black Amber

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    2.037
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Octavia III FL Combi 2.0 TDI DSG Soleil
    Werkstatt/Händler:
    Es gibt nur einen ;-)
    Kilometerstand:
    0
    Das Liebe ich an meinem Händler, es gibt grundsätzlich Zulassung, Fußmatten, Verbandskasten und Warndreieck dazu, das ist SELBSTVERSTÄNDLICH für meinen Verkäufer. Im Internet informiere ich mich nicht über Preise, ich will einen Ansprechpartner haben, dem ich vertrauen kann, und sehe beim Service immer wieder was das bringt....;)
    Da springt schon mal ein Vorführer, übers Wochenende raus..:D oder ein Kostenloses Ersatzfahrzeug, weil er weiß das ich so, auch wieder ein Auto bei ihm Kaufe...:thumbup:

    Deshalb, stimme ich ihm voll und ganz zu....

     
    Firestorm91, niklasMA und General70 gefällt das.
  10. mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    152000
    Wobei diese Service-Leistungen des Händlers normalerweise extra auf der Rechnung in der Position "Überführungskosten" auftauchen. Als ich 2003 unseren Fabia gekauft habe, gab es da auch noch die Position "Zulassung" mit 100 €. Das war also keineswegs im Fahrzeugpreis eingerechnet.
     
  11. #71 Eisenbieger, 20.01.2017
    Eisenbieger

    Eisenbieger

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    85
    Fahrzeug:
    Octavia RS TSI DSG (1Z FL Combi)
    Meine Erfahrung beim Kauf meines RS:
    Damals habe ich mir den Wagen als Dienswagen bestellt. Leasing 3 Jahre. Der Preis war zwar nicht sehr gut, mir aber zunächst egal, da eben Dienstwagen. Nach 2,5 Jahre hatte ich dem Händler gesagt, dass ich den Wagen zum Leasingende gerne privat kaufen möchte. Man hatte mir unter Berücksichtigung des Wertes am Leasingende vorab ein interessantes Preiangebot unterbreitet zu dem ich den Wagen übernehmen könnte.

    Bei Rückgabe am Leasingende habe ich den Händler dann erneut signalisiert, dass ich gerne den Wagen zu den damals genannten Kondition kaufen möchte. "Ja, man müsse erst einmal die Formalitäten mit dem Leasingeber klären, den Wagen überprüfen und zum Aufbereiter geben, Wir melden uns"... hieß es. Dann knapp 3 Wochen funkstille.
    Habe dann mal beim Händler zum Stand der Dinge nachgefasst. Antwort: "Ach so. Der steht schon auf unserer Homepage als Gebrauchtwagenangebot. Soll xx.xxx Euro kosten. Wir haben schon Interessenten. Wenn Sie ihn kaufen möchten, sollten Sie schleunigst vorbeikommen." Nicht nur, daß sich der Händler nicht gemeldet hatte, jetzt sollte der Wagen auch noch 2.500 Euro mehr kosten, als das damale Angebot.
    Ich war natürlich entsprechend erzürnt.

    Wir haben uns dann doch noch zähneknirschend bei einer Summe geeinigt, da ich den Wagen eben gerne weiterfahren wollte. Da wusste ich, was ich habe. Aber inzwischen fühle ich mich dort als Kunde 2. Klasse, bekomme z.B. im Gegensatz zu früher beim Werkstattaufenthalt keinen Leihwagen mehr. Vorher war das alles kein Thema.

    So funktioniert keine Kundenbindung. Ich hatte vor meinen O2 durch einen Neuwagen zu ersetzen, aber warum sollte ich noch zu diesem Händler gehen?
     
    JvT und Caven gefällt das.
  12. #72 0²ctavist, 20.01.2017
    0²ctavist

    0²ctavist

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    bei Toulouse
    Fahrzeug:
    07er Brückentechnologie VFL Combi, 1.9 Tdi, DSG, schwarze Abdeckkappe für nicht vorh. AHK, Pfefferminzdose in Türablage, Hupton in Wagenfarbe
    Werkstatt/Händler:
    Selbst bzw. With a little help from my friends
    Kilometerstand:
    185000
    Dieser Trend ist im gesamten Handel und auch im Handwerk so, angefangen von Lebensmittel über Kleidung, Medikamente bis Autos. Das ist eben der Segen unserer modernen Welt und der Handel hat bisher nur wenig bis gar kein Konzept dagegen entwickelt und heult nur den alten guten Zeiten hinterher.

    Wieviele Angebote(sind im Handwerk immer noch umsonst) ich schon für Firmen, Architekten usw. ausgearbeitet habe und dann werden die Preise abgedeckt und meine Vorarbeit einfach kopiert und an 10 Mitbewerber geschickt. Viele Einkäufer und auch viele Architekten denken halt Sie sind Schweinchen Schlau und lassen sich die gedankliche Vorarbeit von einem Handwerker für lau ausarbeiten......aber das ist mir auch nur einmal passiert. Besonders schön, wenn dann der Mitbewerber ebenfalls faul ist und meine Maßangaben nicht kontrolliert...da kann eine Maßanfertigung schon mal für die Tonne sein.
    Da kann man 15 Jahre zur vollen Zufriedenheit irgendwo gearbeitet haben und stimmt einmal der Preis nicht, ist man weg vom Fenster...
     
  13. #73 Moritz993, 20.01.2017
    Moritz993

    Moritz993

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    37
    Kosten für Überführung und Zulassung sind in Deutschland nicht im Fahrzeugpreis enthalten.
    Sollte das so sein, dann ist es ein zusätzlicher Preisnachlaß des Verkäufers.
     
  14. #74 Schwarz(b)renner, 20.01.2017
    Schwarz(b)renner

    Schwarz(b)renner

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Teltow
    Fahrzeug:
    O³ Combi Elegance 2,0TDI
    Diese Position gab es bei mir nicht. Und auch die Position "Fußmatten" gab es nicht, ebensowenig die Position "Warndreieck/Verbandskasten" oder Abmeldung des Altfahrzeugs.
    Ich denke hier sind wir wieder bei der Eingangsfrage, wie sich ein Händler um Kunden bemüht. Und bei einem kann sich mein Händler sicher sein: jegliche Wartung und Reparatur sowie Reifenwechselservice läuft in seiner Werkstatt, nicht in der bei mir um die Ecke.


    Letztens auch nen schönes Beispiel erlebt, als ich ein Angebot für ein neues Motorrad haben wollte. 2 Händler dieser Marke in Berlin (der 3. Händler steht bei mir auf der black list, weil er beim letzten Mal extrem clever und geschäftstüchtig sein wollte), bei beiden auf der Matte gestanden.
    Händler 1 hatte erst nach ner ganzen Weile Zeit, Kaffeemaschine war schon aus, wollte gerne Pakete im Ganzen verkaufen ohne Rücksicht ob alle Bestandteile für mich sinnvoll sind, (das Paket wäre ja günstiger als die Einzelpreise), optimistische Angaben zum Lieferzeitpunkt, Nachfrage per Email bisher ignoriert.
    Der 2. Händler kam schon fast auf mich zugestürzt als ich in den Laden rein bin. Er hat gefragt, Erklärungen gegeben, mir auch von einer Ausstattung abgeraten (mit plausibler Begründung und sinnvoller Alternative an der er kein Geld verdient) und nicht versucht mir Ausstattungspakete schmackhaft zu machen (O-Ton: wenn sie nur den einen Bestandteil wollen und Ihnen der Rest unwichtig ist, wozu mehr Geld ausgeben...). Und zur Lieferzeit hat er auch eine eher konservative Angabe gemacht, da vom Hersteller bisher keine belastbaren Aussagen vorliegen.
    Preislich waren beide (ausstattungsbereinigt) auf Augenhöhe, aber ich weiß ganz genau, beim wem ich den Kaufvertrag unterschreiben werde.
     
    JvT und JayKay187 gefällt das.
  15. #75 Lutz 91, 20.01.2017
    Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.317
    Zustimmungen:
    4.117
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Geh zu einem anderen.
     
  16. DaSto

    DaSto

    Dabei seit:
    20.01.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    17
    Ich muss zu dem Thema auch mal etwas sagen.
    Ich habe mir letztes Jahr einen Rapid Spaceback auf meinauto.de zusammengestellt und mir das Angebot schicken lassen. Von meinauto.de wurden meine Daten anscheinend an einen Händler in meiner Nähe weitergegeben, der mir ebenfalls ein Angebot geschickt hat. Bei ihm habe ich dann sogar eine Probefahrt machen können und er ist mit mir noch einmal meine Zusammenstellung durchgegangen, woraufhin ich noch 2-3 Sachen geändert habe.
    Sein Angebot und das von meinauto waren allerdings noch etwa 2000,-€ auseinander. Wie gesagt: er hat meine Daten von meinauto bekommen, wusste also zumindest ungefähr was ich da bezahlen würde. Er hat aber trotzdem nicht mehr mit sich handeln lassen, auch nach dem Hinweis, dass ich ja dann auch die Inspektionen bei ihm machen lasse wenn ich bei ihm das Auto kaufe, hat er ignoriert.
    Mir ging es nicht darum, bei ihm den gleichen Preis wie bei meinauto zu bekommen. Im Gegenteil, ich wäre bereit gewesen, ein paarhundert Euro "draufzuzahlen" - eben für den Service und für einen Ansprechpartner vor Ort.
    Aber da er dann direkt abblockt hat, habe ich das Auto letztendlich über meinauto bestellt.
     
    chris193 gefällt das.
  17. #77 Marine1988, 20.01.2017
    Marine1988

    Marine1988

    Dabei seit:
    27.10.2016
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Umkreis Ludwigshafen
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.8 TSI L&K 6-Gang (MJ2018)
    Werkstatt/Händler:
    Händler: Autozentrum Josten Heiligenhaus GmbH / Werkstatt: noch suchend
    Kilometerstand:
    2600
    Kann da leider nur ähnliches berichten....
    Ich habe mir meine konfiguration zusammengestellt und bin dann hausieren gewesen... einen sehr guten Preis habe ich bei einem Händler, nicht gerade um die Ecke, erhalten.

    Dennoch wollte ich den Händlern in der Umgebung die Chance geben mich als Kunde zu gewinnen.
    Viele hatten allerdings den L&K nicht auf dem Hof stehen.. war entscheidend mitunter wegen dem Interieur...

    Dennoch einen Besuch gewagt mit Termin. Dieser Termin hat erst mal ca. Eine halbe Stunde später stattgefunden, während der Wartezeit würden wir allerdings mit Getränken versorgt.
    Großartige Führung zwecks den Ausstattungen wurde nicht als nötig erachtet, autofarben wurden uns durch die Scheibe per Fingerzeig gezeigt und unsere Konfigurator nahm er dankend an um sie im System aufzurufen...

    Nachdem er schnell rumgeklimpert hatte, hat er uns einen Preis ausgespuckt, der nicht ansatzweise in die Richtung meines Angebotes ging. Auf den dezenten Hinweis, dass ich da schon bessere Angebote gesehen hätte und ob da nicht noch was möglich sei, hat er gefühlt die dritte Nachkommastelle etwas angepasst und meinte, dass das Angebot was ich habe niemals so stimmen kann und auch nicht so eintreten wird.

    Naja war ein Reinfall... ich hätte ebenfalls mehr gezahlt, dafür , dass ich ihn in der Nähe gehabt hätte und für den gewissen Service... aber das war einfach nur ein Witz...

    Bin. Ich am überlegen ob ich ihm ausgeschwärzt meinen Kaufvertrag dann noch zukommen lasse ...-.-

    Widerrum bei einem anderen Händler, bei dem ich nach der Bestellung den L&K mit annähernd identischer Ausstattung gefunden hatte, wollten wir ihn uns lediglich anschauen, damit ich meine Frau zwecks der innenfarbe beruhigen konnte...
    Der Verkäufer dort machte sogar eine Führung und bot uns auch eine Probefahrt an.... da kam man sich echt schon schlecht vor.
    Allerdings verkaufte er es nicht, sondern sein Kollege... emailverkehr mit diesem war alles andere als höflich und kundenorientiert. Nebenbei war der Preis etwas unverschämt für einen vorführwagen mit den Kilometern.. :-D

    Naja am Ende hoffe ich mal alles richtig gemacht zu haben mit meiner Entscheidung und Bestellung..:-)
     
  18. #78 mck, 20.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2017
    mck

    mck

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Eckernförde
    Fahrzeug:
    Fabia I Extra 1.4 55 kW
    Kilometerstand:
    152000
    Das ist richtig. Hier wurde aber von @Schwarz(b)renner der Eindruck vermittelt, dass z. B. der Zulassungsservice kostenlos für den Kunden wäre.

    "Überführungskosten" müssen übrigens nicht zwangsweise berechnet werden. Dazu gibt es kein Gesetz. Es ist die freie Entscheidung des Händlers "Überführungskosten" in Rechnung zu stellen. Diese oder auch die Höhe ist zwischen Verkäufer und Käufer verhandelbar. Wissen bloß nicht alle.
     
  19. #79 Bremsklotz, 22.01.2017
    Bremsklotz

    Bremsklotz

    Dabei seit:
    12.03.2014
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    18
    Interessehalber: Wie siehst du es in Fällen, bei denen der Kunde sich zuvor selbst informiert hat und mit einer fertigen Konfiguration zu dir kommt, für die er gerne einen Vergleichspreis hätte? Ich rede also speziell von Fällen, bei denen keine Begutachtung eines Ausstellungsfahrzeugs, keine Probefahrt und keine weitergehende Beratung stattfindet.
     
  20. #80 Michaf35, 22.01.2017
    Michaf35

    Michaf35

    Dabei seit:
    31.03.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid 1.4 TSI DSG Mj 2016
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus24.de / Jost Monheim
    Kilometerstand:
    30000
    Also ich kann mir kaum vorstellen, das man anders behandelt wird, wenn man das Auto direkt im Autohaus kauft.
    Man hat auch bei einem Internetkauf ein Anrecht auf den gleichen Service bei einem Händler vor Ort!

    Habe bei meinem ca. 5000 € gespart. Ist also ein riesen Unterschied und keine Kleinigkeit.
    Und ja, hatte auch schon eine Beanstandung, wo ich relativ Unterschiedliche Erfahrungen gemacht habe, je nachdem
    welcher Serviceberater gerade Zeit hatte.
    Von freundlich und zuvorkommend bis ziemlich unfreundlich und unverschämt!

    Ich finde allgemein sind die Händler eher alles andere als Serviceorientiert leider, das fängt schon beim Verkauf an!
     
Thema: unsympathische und arrogante Skodahändler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autoverkäufer unsympathisch

    ,
  2. arrogante autoverkäufer

    ,
  3. die superhändler arrogant

    ,
  4. Skoda Jost leasing Probleme,
  5. arrogante mazda händler,
  6. autohändler arrogant,
  7. Autoverkäufer überheblich,
  8. Skoda genau so arrogant wie vw
Die Seite wird geladen...

unsympathische und arrogante Skodahändler - Ähnliche Themen

  1. Skodahändler im Raum Karlsruhe / Pforzheim

    Skodahändler im Raum Karlsruhe / Pforzheim: Hallo, ich stelle mich erst einmal kurz vor. Mein Name ist Martin, ich bin seit kurzer Zeit 30 Jahre alt und habe bisher hier fast nur gelesen....
  2. Klappergeräusche beim Skodahändler melden

    Klappergeräusche beim Skodahändler melden: Hallo, ich habe ein Problem bei dem Rapid mit der 1.2Tsi Maschine (105ps). Im Frontbereich klappert irgendwas bei Kurvenfahrten und Unebenheiten....
  3. Gestern beim Skodahändler

    Gestern beim Skodahändler: Hallo alle miteinander, zuerst: Ich bin Besitzer eines Fabia-Combi Bj 2001 (also Fabia 1) den ich damals neu gekauft habe. Für den 100 PS...
  4. Die besten Skodahändler 2011, 2012, 2013, 2014

    Die besten Skodahändler 2011, 2012, 2013, 2014: Skoda Deutschland hat am vergangenen Wochenende die besten Händler ausgezeichnet. Wie der Importeur am Dienstag mitteilte, werden die Gewinner...
  5. Wintereifen-Kosten Skodahändler

    Wintereifen-Kosten Skodahändler: Hallo, ich habe heute ein Angebot für meine Winterreifen von meinem :) bekommen. Ich habe mir die Goodyear UltraGrip 7+ ausgesucht mit 15"...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden