ungleichmässige reifenabnutzung und 4x4 probs

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von splash, 05.08.2002.

  1. splash

    splash Guest

    Hallo,

    habe am Wochenende endlich mal Zeit gehabt nach DD zu fahren um endlich neue Reifen drauf machen zu lassen. Die alten waren schon extrem runter bis gar nichts mehr :respekt: In Ostdeutschland sind sie einfach viel billiger, nur mal so (Dunlop P9000 225/45ZR17-->142,-Teuros inkl.Mwst pro Reifen)
    Beim runtermachen ist mir aufgefallen das hinten die Spur wieder mal komplett aus der Reihe tanzt. Alle Reifen hinten total nach rechts abgefahren. Aber extrem auffällig war die punktierte oder flächenweise (weiss nicht wie ich es genau erklären soll) Abnutzung der hinteren Reifen. Also nicht wie üblich über die ganze Fläche gleichmäßig abgefahren. Dabei waren schon extreme Profilunterschiede von 1-2mm (kein Mist !!!) Ich hatte auch gleich an den Stoßdämpfer gedacht, der aber nach einer Prüfung noch gut war (ca.52000km) Was kann das nur sein ? Habe auch keine ähnlichen Postings im Forum gefunden. Und an die breiten Reifen wird es wohl denke ich auch nicht liegen, ebenso wenig an der Spur ?!
    Nächstes Problem, zum zweiten mal sind die Bremsen. Die flattern wieder extrem, da ja nun die Reifen neu sind fällt es mehr auf. Ich hatte die "Spielzeugbremsen" (Scheiben vorne) schon mal genau vor einem Jahr wechseln lassen. Aber anscheinend sind die Originalen für den 4x4 wirklich zu klein. Und das Kommentar nach einer straffen Bremsung auf dieser im Stand bleiben zieht nun auch nicht mehr, da man ja den Fehler bekanntlich nicht noch einmal macht. Mir ist es auch nie Bewusst gewesen das ich zB nach einer Autobahnfahrt mit viel Bremsen dann mehrere Sekunden an einer Ampel bremsend länger dastehe. Diese Probleme kannte ich schon seit meinem 1.Golf, und seit daher mache ich dass nie mehr so (Angewohnheit). Ich denke es darf daher wohl nicht angehen das nun schon wieder nach einem Jahr und ca.20000km die Bremsanlage schon wieder getauscht werden muß ?! Und wenn dann wieder gegen den originalen Sch...weil es ja nur darauf Garantie gibt. Diesmal will ich ordentliche Scheiben drinn haben, aber auch nicht auf meine Garantie verzichten. Es kann ja nicht sein jedesmal im Jahr, auch wenn halb Garantie, 150,-Teuros für die Bremssteine zu legen und der Rest (Scheibe etc) Kulanz. Was ich eh schon Hammerhart fand. :stinkig: Hatte es aber aus zeitlichen Gründen in Westdeuschland machen lassen. Wenn ich für 300,-Euros eine komplette Non-Fading Scheibe mit Sport-Klötzen bekomme die sicherlich länger als 3 Jahre hält. Aber wie gesagt glaube ich kaum das mir das Skoda einbaut und darauf noch Garantie gibt? :teufelchen:

    Ich wäre ganz dankbar über ähnliche Erlebnisse und eventuelle Lösungsvorschläge.
    Bitte, Bitte schreibt...wie ich das am besten machen könnte mit den Bremsen und Reifen. Oder hat schon jemand ein anderes Bremssystem drinnen ?

    Danke und Gruß
    Splash
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. splash

    splash Guest

    @all

    hat wirklich niemand eine Idee ? Mit der komischen Reifenabnutzung wird wohl nicht nur am Sturz liegen, oder ? Den lasse ich ja machen.

    THX
    Splash
     
  4. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Also mein Vater hat das bei seinem Bus gehabt das die Reifen aussen und innen stark abgefahren waren.

    Sein Reifenhändler sagte ihm dann das der Angegebene Druck im Tankdecke viel zu sehr auf Kofort und nicht auf lebensdauer ausgelegt sei und das er ein Bar mehr Luftdruck fahren soll (fährt jetzt 3,2 glaub ich). Gerade bei Breiten Reifen muss man auf den richtigen Druck achten da sie bei zuwenig druck Aussen Stark abnutzen und bei viel druck innen.

    Frag bitte bei dem Reifenhersteller an, oder wenn du deinem reifenhändler traust diesen, die werden dir die richtigen Drücke verraten, fackt ist, das im tankdeckel ist meisst viel zu wenig.

    Aber ich kann dich da auch Falsch verstanden haben, du sagtest Punktierte abnutzung, hab ich so verstanden das es an einer stelle am reifen mehr abgenutzt ist als eine halbe drehung weiter.

    lg
    Benni
     
  5. splash

    splash Guest

    @benni

    genau habe mich bestimmt irgendwie falsch geäußert. Das mit dem einseitig abgenutzen Reifen ist schon klar, das bekomme ich ja auch weg in dem ich den Sturz einstelle, aber es ist echt so das die Reifen "extrem" punktiert abgefahren waren. Weiss halt absolut nicht woran es liegen könnte ? Die Stoßdämper habe ich ja schon testen lassen, die sind es nicht.

    ThX
    Splash
     
  6. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Könnte ja auch sein das die reifen Fehlerhaft waren, kan mir das irgendwie nicht vorstellen.

    Aber ich denke auch hier hilft dir auch dein reifenhändler weiter und hat erfahrungen oder ideen dazu.
     
  7. muc

    muc Guest

    Kannst du das mit dem komischen Profilbild mal genauer beschreiben? Warens "Auswaschungen" oder eher ein "Sägezahnprofil"? Ein Bildchenwäre richtig gut, aber das wird wohl nichts mehr...
     
  8. splash

    splash Guest

    Hallo,

    ich denke mal das dieser Thread noch für andere sehr wichtig sein könnte oder wird. Zur Begründung: Da ich die Reifen "wirklich" extrem abgefahren habe (max 2,5mm) fiehl mir das so richtig auf.
    Bilder habe ich leider keine gemacht, ich Depp. Reifen sind nun natürlich da wo sie hin gehören...Müll oder Formel 1 :zwinker:
    Ich versuch es nochmal zu erklären(schwierig). Es war jedenfalls an der jeweils abgefahrerenen Seite ersichtlicher was ich meine. Sah so aus als ob die Stoßdämper defekt sind. Ein ungleichmäßiger Fleckenartiger Abrieb von immer ca 5cm Durchmesser. Also keineswegs gleichmäßiger Abrig über die gesammte Fläche.
    Habe mir schon überlegt ob nicht doch die Federn des 4x4 etwas zu laschig sind ? Ist auf jeden Fall sehr interressant. Und ich würde es halt gern vorher wissen bevor ich die Werkstatt besuche, denn die können ja viel erzählen.

    THX
    Splash
     
  9. #8 toaster, 06.08.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Ohne hier jemandem Nahe treten zu wollen, aber die Probleme mit den Reifen und den Bremsen liest man hier im Forum ja häufiger. Mir ist aber aufgefallen dass es sich dabei eigentlich nie um Serienfahrzeuge handelt.
    Vielleicht sind 17 Zoll auf dem Octavia doch zu viel?

    Und vielleicht fahrt ihr einfach zu aggressiv? Hab hier zum Vergleich einen Lupo, der extrem geheizt wird - Bremsbeläge waren nach grob 11tKm runter, Scheiben sind wellig. Als Vergleich meinen vorsichtig gefahrenen Fabia, dessen Bremsanlage nach 22tKm nahezu keinen Verschleiß zeigt.

    Wie gesagt, will hier keinen angreifen - nur häufig sitzt die Quelle für Probleme hinterm Steuer....
     
  10. smhu

    smhu Guest

    Hi

    Ich habe ja auch 225/45er auf 17 Zoll und kann keinen übermässigen Verschleiss feststellen, trotz Tieferlegung, FWD und 193 PS auf der Vorderachse.

    Es ist bekannt, dass Allradfahrzeuge einen etwas höheren Reifenverschleiss haben (Spannungen im Antriebsstrang und Schieben beim Rangieren), vielleicht liegt es daran. Die Audi S3 Fahrer beklagen auch hohen und unregelmässigen Verschleiss. Dein Problem sieht - wie von Dir richtig vermutet - nach falsch eingestellter Spur aus.
     
  11. splash

    splash Guest

    Hallo,

    Ihr könnt euch ja da vor stellen wie laut es war ?!
    Ab120km war ein normales Gespräch nicht mehr führbar.
    Ich möchte ja auch nur auf eventuelle euch zukommende Fehler hinweisen, die wir hier gemeinsam vielleicht lösen und bearbeiten können.

    THX
    Splash
     
  12. splash

    splash Guest

    Hallo,

    ich melde mich nochmal.
    Also rasen tu ich bestimmt nicht, wie auch mit nur 66kW und knapp 1400kg ? Das beim 4x4 im straffen Anfahren kurzzeitig die Haldex kommt und somit die Reifen hinten radiert werden ist mir auch bewußt, mache ich aber nicht. Wie geschrieben trat das Problem nur an der Hinterachse auf. Vorne waren die Reifen schön gleichmäßig abgefahren. Ich würde mich auch nicht als straffen Fahrer behaupten, ich schau schon das das Auto mit allem drum und dran etwas länger hält. Zum blöd rumheizen habe ich ja noch einen alten Peugeot, da tut es mir nicht so weh wenn mal was kaputt ist. Aber der hat ja auch nicht so viel gekostet wie der Octi. Am Reifendruck liegt es jedenfalls auch nicht (min2.5bar) da die Reifen hinten weder innen (zuviel Druck) noch außen (zuwenig Druck) abgefahren waren sondern nur hinten links, rechte Radhälfte stark und hinten rechts, ebenfalls rechte Radhälfte stark abgefahren. Also denke ich mal es kommt vom Sturz...aber ich hätte nie gedacht das er sich so extrem verstellt. Ich hatte ihn schon vor ca 1 1/2 Jahr schon mal einstellen lassen, da ich in Italien vorne an einer Bordsteinkante getrauchelt bin. Ich hoffe nur das geht mit einer Achsvermessung und Einstellung wieder weg und hält auch etwas länger, das ist nur mein Anliegen dazu.
    Zu meinem Bremsen Problem habe ich schon eine E-Mail an Skoda geschrieben, die mir auch prompt freundlich antworteten, leider ohne das was ich hören wollte. Es sind ja bekannte Probleme http://www.billigerdrucken.de/fabia...id=&hilight=bremscheiben wellig&hilightuser=0
    Jedenfalls werde ich wohl leider Skoda kaum dazu bewegen können mir die Powerdisks einbauen zu lassen. Gänge mir ja nur um die Einbaugarantie, falls was mit den Bremsen sein sollte. Das ich es machen werde steht schon fest, da ich ja nicht jedes Jahr neue Scheiben und Klötze einbauen lassen will. Ich will endlich mal Ruhe damit haben und meinen Geldbeutel schonen.

    Gruß
    Splash
     
  13. frommi

    frommi Guest

    schönen abend,

    habe eine Idee:

    kann es sein, daß die kreisförmigen ubermäßigen Abnutzungen am Reifen vom Blockieren der Reifen kommen können ?

    Kann ja von einer Vollbremsung her kommen oder von Problemen der hinteren Bremsanlage,welche einfach so blockiert .:grübel:

    Grüße Frommi
     
  14. splash

    splash Guest

    Hallo,

    ist gar keine ganz abschüssige Idee. Denke aber das hier das ABS (weiß das Verhältniss nicht von Vorder zu Hinterachse) eine übergeordete Rolle spielt und daher dies eigentlich nicht davon sein kann. Ich nehme an das hinten auch ABS ist ?!
    Übrigens die alten Pneus waren von Pneumant,war überhaupt nicht begeistert von denen.

    Passt zwar nicht hier her, aber wenn ich bedenke das ich vor 2 Wochen bei Skoda Autohaus Rüdiger war und dieser jetzt kurz vor Land unter steht kommen mir die Tränen. Und das wird wohl nicht der einzigste sein. http://www.bild.t-online.de/?body=/...s/dresden/dresden.html&toc=/news/toc/toc.html
    Bei meiner Mutter und Schwiegermutter gibt es seit 3h kein Strom und Wasser mehr und sind total abgeschnitten von der Aussenwelt. Will nur hoffen das es mal aufhört mit schütten. Und ich sitze hier im trockenen in Heidelberg, na toll...

    THX
    Splash
     
  15. frommi

    frommi Guest

    Hallo Splash,

    kann aber doch sein,wenn die Hinterräder mechanisch blockieren(warum auch immer) daß das ABS dann auch hilflos dasteht ?Ist ja auch nur Elektronik.

    Grüße Frommi
     
  16. ncp

    ncp Guest

    Hallo,

    Das wegen der seltsamen Reifenabnützung: Mein Vater hatte das gleiche Bild auf den Hinterreifen seines Wohnmobiles, damals hiess es, das kommt von dem grossen Überhang des Hecks, da die für die Fahrzeuglänge recht kurze Radstände haben. Der Händler meinte, dass durch diesen Überhang das Heck unmerklich schwingt, was diese Vertiefungen erzeugt. Mein Vater liess die Federn (Blattfedern) hinten nachhärten, was das ganze abschwächte, aber nicht verschwinden liess. Das einzige was dann noch half waren andere Reifen. Da dieses Problem öfter aufzutauchen scheint hat Michelin damals einen speziellen Reifen herausgebracht (ein C-Reifen, also nicht freuen), bei dem es dieses Problem nicht mehr gibt.
    Für den Oktavia Combi könnte das mit dem langen Überhang hinten durchaus auch zutreffen, da der Radstand doch ein wenig kurz ist. Ich habe meinen Oktavia erst zu kurz, als dass ich bereits eigene Erfahrungen damit hätte, aber vielleicht konnte ich ja ein wenig das Dunkel erhellen.

    Grüsse Herbert
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Thomas D, 14.08.2002
    Thomas D

    Thomas D Guest

    Hallo,

    ich denke da stimmt das Zusammenspiel von Allrad, Bremsen, Electronik nicht!
    Das wirklich beim Anbremsen die Räder leicht blockieren oder so!
    Hat der 4x4 eine Differenzialsperre? Vieleicht liegt es daran? Bei Kurvenfahrt radieren die Räder innen oder außen?
    :grübel:
    Gruß Thomas
     
  19. #17 octavius, 14.08.2002
    octavius

    octavius

    Dabei seit:
    14.01.2002
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ich habe bei meinem 4x4 noch keine der geschilderten Probleme (hab aber erst >9Tkm).
    Jedoch weisen meine Hinterräder an der Aussenseite einen um 1-2 mm höheren Abrieb auf, als die Vorderräder an deren Aussenseite. An Radmitte und Radinnenseite ist noch alles OK. Ich habe aber wesentlich größere Bremsscheiben.
     
Thema: ungleichmässige reifenabnutzung und 4x4 probs
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda superb 4x4 hintere reifen abgefahren

    ,
  2. reifenabnutzung skoda superb

    ,
  3. skoda superb reifenverschleiß

    ,
  4. komische reifenabnutzungen,
  5. kleinwagen mit allrad hinterreifen stark abgefahren,
  6. reifenabnutzung allrad,
  7. reifenverschleiss hinten skoda 4x4,
  8. starke Reifenabnutzung bei Skoda Octavia,
  9. reifenabnutzung am hinterrad eine stelle,
  10. tieferlegung reifenabnutzung audi s3,
  11. Skoda allrad vorne hinten reifenabnutzung,
  12. allrad reifenabnutzung
Die Seite wird geladen...

ungleichmässige reifenabnutzung und 4x4 probs - Ähnliche Themen

  1. Fazit nach 150.000km (3T Kombi 4x4 125kW)

    Fazit nach 150.000km (3T Kombi 4x4 125kW): Hallo! Anbei mein Fazit oder auch Erfahrungsbericht nach rund 4 Jahren und 150.000km Superbwanderungen: EZ: 11/2012 Heute (11/2016): 155.000km...
  2. Skoda Yeti 1,8 TSI, 4x4 kaufen...

    Skoda Yeti 1,8 TSI, 4x4 kaufen...: Liebe Forumsmitglieder, als neues Forumsmitglied möchte ich mich kurz vorstellen. Ich komme aus Hannover, bin 55 Jahre alt und möchte mir gern...
  3. Octavia Combi 4x4 L&K 2.0 TDI DSG

    Octavia Combi 4x4 L&K 2.0 TDI DSG: So nach 4 Jahren BMW endlich wieder ein Octavia. Letzten Freitag beim Händler im Schauraum entdeckt, Anfang November kommt er dann zu mir....
  4. Erkennung 4x4 Antrieb

    Erkennung 4x4 Antrieb: Hallo, kann mir jemand sagen woran man erkennen kann ob man einen Allrad Superb besitzt? Müßte ja eigentlich in den Papieren stehen und woran...
  5. Octavia RS 4x4, nach 21000km Ölleuchte Gelb

    Octavia RS 4x4, nach 21000km Ölleuchte Gelb: Hi Leute, ich habe nun 21000 km mit meinem Octavia RS 4x4 drauf. Gestern ging die Ölleuchte an, gelb. An der Tankstelle habe ich kein 50700 Öl...