Unfall und Gutachter, wer hat paar Tipps.

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Thommy82, 29.07.2011.

  1. #1 Thommy82, 29.07.2011
    Thommy82

    Thommy82

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grünhain-Beierfeld 08344
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi "Elegance" 63KW TSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Möckel Raschau/Ot Langenberg
    Kilometerstand:
    49
    Hallo,

    ich bräuchte mal eure Hilfe,

    und zwar hab ich am letzten Mittwoch einen richtig dummen Unfall gehabt. ich wollte auf einem kleinen Parkplatz rückwärts mit dem Auto meiner Frau (VW Fox) ausparken. Neben dem Parkplatz ist ein Neubaublock, von dessen Weg kam ebenfalls ein Auto (Suzuki Jimni)eines privaten Postanbieters rückwärts angefahren und ist mir hinten links reingefahren.
    Die bestellte Polizei hat alles aufgenommen und hat gesagt, das die Schuldfrage sehr schwer zu klären sei, da ich ja auch schon einen Meter aus meiner Parklücke rausgefahren war. Es wird wohl auf 50/50 hinauslaufen.

    Schäden:

    - große Delle Stoßstange Hinten Links ca 25cm Durchmesser
    - Delle über der Stoßstange bis Höhe Rücklicht
    - Zerkratztes komplettes linkes Rücklicht
    - linke Halterung der Stoßstange ausgebrochen.

    Nun meine Fragen, die gegnerische Versicherung möchte gerne einen Gutachter schicken. Was kommt da auf mich zu. Das ist mein erster Unfall den ich habe und dadurch absolutes Neuland für mich.
    Muss ich irgendetwas beachten?

    Kann der mir irgendwelche Fragen stellen, woraus mir Nachteile entstehen?

    Darf ich das Auto dann auch nicht reperieren lassen, solange der Gutachter nicht entschieden hat?

    Was gibt es evt noch zu beachten.

    Hab ich irgendeine Möglichkeit zu erfahren was meine KFZ Versicherung unternimmt beim Unfallgegner?


    Vielen Dank für eure Hilfe

    Gruss Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octi2007, 29.07.2011
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Also ich bin zwar kein Anwalt und mein letzter Unfall ist (Gott sein dank) auch schon über 10 Jahre her.
    Ich würde aber folgendes tun:
    Ich würde mich aber ersmtal nicht verrückt machen; solange du bei der Wahrheit bleibst hast du erstmal nicht viel zu befürchten (meiner Meinung nach)
    Im Zweifel würde ich mich (sofern vorhanden) mit meinem Versicherungsagenten darüber unterhalten und mir Tipps holen worauf zu achten ist.

    Im Zweifelsfalle:
    Es muss ja nicht immer gleich der Anwalt sein. Aber wenn man Rechtsschutz versichtert ist hat man (zumindest bei mir ist das so) ein Anwaltstelefon kostenlos mit im Vertrag. Dort würde ich anrufen und mich zu einem entsprechenden Fachanwalt durchstellen lassen. Der kann dir dann auch rechtlich verbindliche Auskünfte geben.
    Sollte es im Nachgang tatsächlich noch zu weiteren Problemen kommen bzw. der Gutachter "dir einen reinwürgen" wollen kannst du die Sache immer noch zu einem Rechtsanwalt deines Vertrauens übergeben.

    Kleiner Tipp noch von mir bzgl. dieses Anwaltstelefons:
    Als ich noch nicht Rechtsschutz versichert war, habe ich gelegentlich die "Deutsche Anwaltsholtine" kontaktiert. Die bieten ihre Dienste über eine 0900-Nummer an. Klar kostet die pro Minute Geld; aber ein Anwalt will ja auch bezahlt werden. Und wenn man sich gut auf das Gespräch vorbereitet (Fragen im Vorfeld überlegen und notieren), dann ist so´n Gespräch auch durchaus in 5 Minuten soweit geführt, dass man rechtliche Sicherheit hat. Da halten sich die Kosten vergleichsweise klein und man weiß woran man ist.

    Und zum Thema was deine Versicherung beim Unfallgegner unternimmt: Ich würde einfach nachfragen. Dafür bist du dort Kunde bezahlst Beiträge.

    Viele Grüße
    Octi2007
     
  4. #3 Thommy82, 29.07.2011
    Thommy82

    Thommy82

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grünhain-Beierfeld 08344
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi "Elegance" 63KW TSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Möckel Raschau/Ot Langenberg
    Kilometerstand:
    49
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Tipps. Den Anwalt woll ich erstmal raushalten. Soweit ich weis kann man ja auch beim Adac eine erste kostenlose Beratung kurz in anspruch nehmen als plus mitglied.

    Meine Versicherungsagentin ist zurzeit im Babyjahr und ihre Vertretung noch zwei Wochen im Urlaub, deshalb ist mir nur die Schadenhotline geblieben und die können darüber keine Auskunft geben.

    Gruss Thomas
     
  5. rego

    rego

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin deutschland
    Fahrzeug:
    Roomster 1,4 16V Plus Edition mit Vialle Autogasanlage
    Werkstatt/Händler:
    Service inzwischen Autohaus Europa Berlin
    Kilometerstand:
    98000
    Nimm die kostenlose Anwaltsberatung des ADAC in Anspruch, die können dir genaues sagen, und wenn es notwendig ist, können die auch weiter tätig werden. Das sind auf Verkehrsrecht spezialisierte Anwälte, die dir erst mal die wichtigsten Fragen beantworten können
     
  6. OciMan

    OciMan

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    3.057
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    MD
    Fahrzeug:
    Octavia ² FL Combi Ambiente/Piaggio Zip
    Werkstatt/Händler:
    AH Wunderlich Berlin
    Kilometerstand:
    101000 / 22500
    Solange der Gutachter nicht da war, wird nix repariert.

    Das mit dem Rückwährts fahren und dan noch beide ist natürlich unglücklich, da ja da eine größere Aufmerksamkeit gilt, also jeder trägt dan wohl sein Schaden selber, den wunderts mich das die gegneriche Versicherung ein Gutachter schickt :wacko:

    Mit dem Anwalt: du könntest dir ja erstmal ein beratungsgespräch anhören.
     
  7. #6 Nebukadnezar, 29.07.2011
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Eine Schuldverteilung von 50/50 heißt nicht, dass jeder seinen Schaden selber trägt, sondern jeder bekommt von der gegnerischen Versicherung 50% seines Schadens ersetzt. Wobei man immer noch bedenken muss, dass sich Versicherungen nicht untereinander absprechen und jede auch zu einer andern Quotelung kommen kann.
     
  8. #7 Thommy82, 29.07.2011
    Thommy82

    Thommy82

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grünhain-Beierfeld 08344
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi "Elegance" 63KW TSI
    Werkstatt/Händler:
    AH Möckel Raschau/Ot Langenberg
    Kilometerstand:
    49
    Hallo,

    ja das mit der erhöhten Aufmerksamkeit ist richtig, deswegen mussten der Unfallgegner und ich auch jeweils 35€ an die Polizei zahlen.

    Vielleicht ist folgendes Detail noch wichtig, der Unfall ist ja auf einem Parkplatz einer Wohnungsgenossenschaft zustande gekommen. An der Einfahrt ist Verkehrszeichen. Einfahrt verboten, ausser für Mieter dieser Wohnungsgenossenschaft. Der Unfallgegner ein Privates Postunternehmen dürfte da evt. garnicht hineinfahren. Aber das weis ich nicht genau, ob für solche Unternehmen Ausnahmeregeln existieren.


    Gruss Thomas
     
  9. #8 Octi2007, 29.07.2011
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Das ist ja im Grunde genau was ich sage. Man muss ja nicht immer gleich zum Anwalt gehen. Aber wenn du wirklich verbindliche Aussagen benötigtst ist ein Gespräch mit selbigem Unumgänglich; ohne ihm jetzt gleich die ganze Angelegenheit zur Klärung zu übergeben.
    Und wenn der ADAC soetwas sogar kostenlos anbietet (wusste ich gar nicht)... umso besser und einfacher

    Es geht einfach nur darum, deine Fragen an Leute zu stellen, die tagtäglich damit zu tun haben und auch wissen wovon sie reden; und letztlich nicht an Hobbyanwälte, die meinen irgendwann schon mal irgendetwas gehört oder gelesen zu haben. Damit will ich NIEMANDEN persönlich ansprechen oder gar angreifen; nur diese Threads verlaufen eigentlich immer gleich. Irgendwann entbrennt eine Diskussion über Sinn und Unsinn von Anwälten; wie Sch.... doch Versicherungen sind usw. Und diese Informationen werden dir vermutlich herzlich wenig nützen.

    Gruß
    Octi

    P.S. mit der Ausnahmeregelung für Postunternehmen kann natürlich gut sein. Bliebe aber die Frage, ob die Polizei das überhaupt geprüft hat. Falls nicht würde das die Schuldfrage in ein ganz anderes Licht stellen. Auch eine Frage, die dir vermutlich eine Rechtsberatung genauer beantworten kann.
     
  10. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Hallo Gemeinde,
    ich muss diesen Thread leider mal rauskramen. Mir ist eine Dame aufgefahren, leider gab es an meiner Dicken paar Dellen und Kratzer. Auch läuft Wasser bei Regen in den Kofferraum trotz das die Spaltmaße noch top aussehen. Die Unfallgegnerin hat die Schuld eingebilligt bei Ihrer Versicherung. Die Versicherung will nun einen Gutachter schicken, kann ich dem dann auch Vertrauen, oder soll ich lieber einen eigenen Gutachter nehmen, bei dem ich dann eventuell die Kosten vorstrecken müsste? Ich möchte dem Gutachter nichts unterstellen, aber vielleicht handelt er dann bisschen zu sehr für die Versicherung und gegen mich. Habe in der Richtung absolut keine Ahnung, wie ich mich verhalten soll.
    Vielleicht hat jemand den einen oder anderen Tipp für mich.
    Vielen Dank im Voraus! Lg
     
  11. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Also grundsätzlich sollte ein Gutachter natürlich das feststellen, was kaputt ist. Aber deine Vermutung ist nicht ganz abwägig: Man kann alles schön- und schlechtrechnen. Bestehe auf jeden Fall auf einen unabhängigen Gutachter und sei bei der Begutachtung unbedingt dabei, guck dir vorher schon alles selbst ganz genau an. Wenn er irgendwas "vergessen" sollte, dann darauf hinweisen. Wenn man selbstbewusst auftritt und weiß wovon man redet, wird die Gefahr, besch*** zu werden deutlich kleiner...
     
  12. #11 dathobi, 01.02.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.242
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Wen Dir jemand drauf fährt ist dessen Versicherung zur Zahlung aller Kosten verpflichtet. Und dazu zählen: Unkosten(Telefonate/Briefverkehr), Gutachterkosten, evt. Anwaltskosten, ein Ersatzwagen oder eine Ausfallpauschale.
    Du must nicht auf den Gutachter der Gegenversicherung warten, Du darfst Dir einen eigenen nehmen, was ich auf jeden Fall empfehlen würde...
     
  13. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Danke dathobi,
    Anwaltskosten werden wohl nicht entstehen, das Sie sich als schuldig gegenüber der Versicherung geäußert hat. Für Telefonate gibt es ein Pauschale von 25€, Und halt Ersatzwagen oder 50€/Tag. Der Gutachter hat mich angerufen mir ein Termin vorgeschlagen, den ich aber nicht wahrnehmen kann. Nun steht mir, laut gegnerische Versicherung frei, ob ich den Gutachter nehme, oder einen eigenen Gutachter nehmen. Das werde ich wohl auch so machen. Bei einem Fahrzeug von fast 10 Jahren Alter gibt es sicher keine Wertminderungszahlung, oder? Gilt nur bei neueren Fahrzeugen. Oder habe ich hier auch noch einen Anspruch?
     
  14. #13 Malikinho, 01.02.2012
    Malikinho

    Malikinho

    Dabei seit:
    20.07.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1,9TDI
    Kilometerstand:
    193000
    Hi cikey,

    ich würde einen eigenen Gutachter wählen, da die von der VS angebotenen ja mit denen arbeiten und natürlich auch im Sinne der VS kalkulieren werden.

    Willst du den Wagen bei SKODA reparieren oder fiktiv abrechnen lt. Gutachten, dir die Summe (minus MwSt.) auszahlen lassen und selbst reparieren (lassen)?

    Anwalt muss man nicht immer nur einschalten wenn die Schuldfrage unklar ist, Versicherungen können einen auch so schon Stress genug machen (lange Regulierungszeit, Kürzungen im Gutachten, etc.). Ich mache es meistens, da ich schlechte Erfahrungen gemacht habe ohne fachlichen Beistand, und möchte nicht, das es nochmal passiert.

    Natürlich sind nicht alle Versicherungen die "Bösen", und es gibt Versicherungen die regulieren so schnell, dass man es kaum glauben kann, aber es gibt so viele schwarze Schafe.
    Und wenn die VS anfängt mit Aktionen und Dingen die nicht korrekt sind, würde ich dir raten zum Anwalt gehen. Ausserdem ist es

    a)dein Recht

    b)nicht so viel, was die gegn. VS für deinen Anwalt zahlen, wenn sie korrekt und umgehend zahlen.

    Hauptsache ist, dass sie wissen, dass du fachlich und kompetenten Beistand hast.

    PS: Ich habe nämlich grade so einen ähnlichen Fall.


    gruss
    Malikinho
     
  15. #14 Berndtson, 01.02.2012
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Hallo Cikey
    Ruf bei der gegnerischen Versicherung an und frage ob ihnen ein unabhängiger Gutachter von einer der KFZ-Prüfstellen genehm wäre. Dies solltest du dir schriftlich bestätigen lassen, eventuell ja schon mit einer Vorgangsnummer mit der der Gutachter seine Kosten direkt mit der Versicherung abrechnen kann.

    mfg Berndtson
     
  16. #15 Bernd64, 01.02.2012
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo Cikey

    Wen die Schuldfrage schon geklärt ist und weil ich es mit dem Auto meiner Frau gerade auch 2x durch habe ...
    Mach nichts selber !!
    Bring deinen Dicken in eine Skoda-Werkstatt deines Vertauens !
    Dort unterschreibst du denen eine Reparaturkostenübernahme oder wie das Ding heißt.
    Dann läuft alles seinen Gang !
    Die setzen sich mit der gegnerischen Vers. in Verbindung und holen sich die Reparaturfreigaben.
    DEINE Werkstatt erstellt dann ein Gutachten und rechnet ALLES mit der gegenerischen Versicherung ab.
    DU brauchst dann eigentlich nur noch dein fertiges Auto abholen und hast KEINE Kosten.
    DU selbst holst dir eigentlich von der gegnerischen Versicherung nur das Nutzungsausfallgeld.
    Außerdem hast du auf alle Arbeiten und Teile 2 Jahre Garantie.
    Was man nicht hoffen soll, aber man weiß nie....
    Falls es später zu Reklamationen im Zusammenhang mit dem Unfallschaden geben sollte,
    hast du immer einen Ansprechpartner, auf den du das abwälzen kannst ;)
    Denn stell dir vor, dir fährt dann noch jemand rauf und es stellt sich raus,
    daß es an der gleichen Stelle einen Vorschaden gibt, den du selbst repariert hast
    oder du dir das Geld hast auszahlen lassen.....

    Gruß Bernd
     
  17. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    @ Malikinho und Berndtson: Danke euch beiden für die Tipps. Mir wurde vorhin schon am Telefon angeboten, einen Gutachter meines Wunsches beauftragen zu können. Eine Vorgangsnummer habe ich auch schon, sodass ich fast schon auf der sicheren Seite zu scheinen bin. Aber wie schon gesagt, eine schriftliche Genehmignung ist sicher nicht verkehrt und kann durchaus Ärger ersparen.

    Jetzt wäre nur noch eine Frage zu klären, habe ich Anspruch auf eine Ausgleichszahlung für Wertminderung?

    Was die Reparatur angeht, bin ich noch am Überlegen, ob ich mich nicht selbst darum kümmere und mir den Betrag auszahlen lasse. Da werde ich vielleicht mal lieber noch eine Nacht drüber schlafen.
     
  18. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Bernd, danke für deine Ausführung. Die Begründung ist gerechtfertigt und plausibel. Ich denke, da werde ich mal meine Werkstatt des Vertrauens anrufen, meines Wissens haben die auch einen hauseigenen Gutachter. Somit müsste ich den Wagen nur hinstellen, und irgendwann wieder abholen. Ohne das ich viel Ärger und Rennerei habe.
     
  19. #18 Octarius, 01.02.2012
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Das wäre eine der Möglichkeiten. Die andere ist die, einen eigenen Gutachter zu beauftragen und den Schaden so zu beziffern. Eine eventuelle Wertminderung wird er ebenfalls feststellen. Auch eine durch die Reparatur eingetretene Werterhöhung - neu für alt stellt er fest bzw. schließt es aus. Dann hat die Versicherung hinterher keinen Anhaltspunkt für Kürzungen.

    Dann würde ich nicht bei der Versicherung anrufen um nach Deinen Rechten zu fragen. Dir steht ein Gutachter und ein Ausgleich Deiner Kosten zu. Dazu brauchst Du keine Genehmigung durch den Unfallgegner.

    Ich selbst würde jeden Schaden über einen Rechtsanwalt abwickeln. Dieses Recht hast Du auch. Die Versicherung beschäftig ja auch selber Juristen, mit denen Du garantiert kein Gleichgewicht herstellen kannst. Der Anwalt muss nicht unbedingt streiten. Er nimmt Dir einfach jede Arbeit ab. So bekommst Du kein Stress und wartest einfach auf Dein Geld. Diese Entscheidung muss aber jeder für sich selber treffen.

    Ganz dumm ist es zunächst einmal abzuwarten wie sich die Versicherung verhält und dann erst auf einen Anwalt zurückzugreifen. Die Versuicherungen regulieren sehr gerne schnell, jedoch oft mit Kürzungen. Dann hast Du kaum noch Streitwert und der Anwalt windet sich zum Einen weil er in eine laufende Sache einsteigt, Du eventuell im Vorfeld schon blöde Sachen gemacht hast und er bekommt kaum Geld für die gleiche bzw. Mehrarbeit. Daher rate ich generell sofort zu einem Anwalt.

    Die andere Option ist es, die Regulierung der Werkstatt zu überlassen. Hier hast Du aber keinen Einfluss auf den Fortschritt der Verhandlungen und ziehst im Zweifelsfall den Kürzeren.

    Ob der Schädiger vor Dir nett erscheint und seine Schuld eingesteht ist eine Sache. Wie die Versicherung darauf reagiert eine andere.

    Viel Erfolg :)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    @ Octarius, danke für deine Einschätzung. Hab schon irgendwie das Gefühl, das der ganze Mist schief geht. Werde mal noch den Adac zur Seite nehmen, als Plus-Mitglied soll man da ja eine Rechtsberatung dabei haben.
     
  22. #20 Bernd64, 01.02.2012
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hi Cikey

    Kleine Ergänzung meinerseits :)
    In meinen Fällen habe ICH jedesmal die gegnerische Versicherung angerufen und dort den Fall geschildert.
    Von denen wurde mir auch mitgeteilt, ob und wie sich der Unfallgegner gegenüber seiner Versicherung geäußert hat.
    Daher habe ich dann schon bei diesem Gesprächen erfahren, ob es Probleme geben kann!
    In den beiden Fällen bei mir (der letzte liegt gerade 6 Wochen zurück) war das zum Glück nicht der Fall.
    Beide Unfallversursacher haben ihre Schuld zugegeben.
    So hatte meine Werkstatt innerhalb von 24 Stunden eine Reparaturfreigabe.
    Drei Tage später hatten wir das Auto wieder.
    Hätte ich in diesen Fällen vorher schon einen Anwalt beauftragt, hätte die ganze Angelegenheit
    sich über Monate hinziehen können. Das hat mir meine Werkstatt auch bestätigt.
    Denn die wollen ja auch ihre "Daseinsberechtigung" begründen ;)
    Und da wird eben auch heute immer noch fast alles mit der guten alten Post verschickt.
    Und das dauert eben :!:
    Also kann ich dir nur raten, schalte erst einen Anwalt ein, wenn du merkst, daß versucht wird,
    die Schuldfrage in Frage zu stellen !

    Gruß Bernd
     
Thema: Unfall und Gutachter, wer hat paar Tipps.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tipps unfall gespräch mit gutachter

    ,
  2. kfz gutachter tipps

    ,
  3. gutachter auto tipps

    ,
  4. person fast angefahren beim ausparken
Die Seite wird geladen...

Unfall und Gutachter, wer hat paar Tipps. - Ähnliche Themen

  1. Octavia III Columbus - Sortierung Musik SD-Card / Playlist / Genre - Tipps gesucht

    Columbus - Sortierung Musik SD-Card / Playlist / Genre - Tipps gesucht: Hallo liebe Musik-Experten hier. Seit 3 Monaten habe ich ja endlich meinen O³ mit Columbus Business Paket. Vorher hatte ich 6 Jahre meinen Ford...
  2. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...
  3. Wer bin ich?

    Wer bin ich?: Hallo allen, Ich wollte mich mall vorstellen, ich bin Jeroen Hamann lebe in Venray Niederlande in der nahe von Deutschland. Ich fahre ein Skoda...
  4. Hallo und direkt mal ein paar Fragen

    Hallo und direkt mal ein paar Fragen: Hallo Zusammen, Ich bin seit heute stolzer (und verzweifelter) Besitzer eines silbernen Superb 1 pre Facelift 03.2006. Ich liebäugel schon länger...
  5. Wer durfte bisher am längsten auf seinen Superb 3 warten?

    Wer durfte bisher am längsten auf seinen Superb 3 warten?: Inspiriert duch die langen Wartezeiten auf einen Superb 3 und den damit verbundenen Diskussionen und Unannehmlichkeiten, stelle ich hier mal die...