Unfall Schuldfrage

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von ddlfreak, 31.03.2009.

  1. #1 ddlfreak, 31.03.2009
    ddlfreak

    ddlfreak

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1
    Werkstatt/Händler:
    Nero Automobile
    Kilometerstand:
    86000
    Hey Leute,

    Also folgendes,

    Ich wollte heute Rückwärts einparken und mich will eine Audifahrerin überhohlen...
    ich schere natürlich aus und sie fährt mir leicht vorne links rein und wollte mich während des einparkens an mir vorbei fahren....
    Wer trägt die schuld?
    Ich habe kaum schaden an meinen fabia nur 2 kleinere stellen an der lack ab ist...(sieht man nur von nahem) und die Audifahrerin eingebeulte stoßstange vorne rechts und lackschäden....
    SIe hat von mir daten aufgenommen Polizei haben wir nicht gerufen....nun weiß ich nicht ob sie sich bei mir meldet und was passiert, da ich noch in der Probezeit bin sollte es besser nicht an die Versicherung gelangen da ich sonst im nächsten Jahr hochgestuft werde. :(

    danke für Meinungen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dathobi, 31.03.2009
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.233
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Haste die Daten von der Audifahrerin? Kennzeichen, Personalien? Ich würde sage das beide Schuld haben, demnach trägt eigendlich jeder seinen eigenen Schaden. Immerhin konnte man wohl sehen das jemand einparkt.
     
  4. #3 ddlfreak, 31.03.2009
    ddlfreak

    ddlfreak

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1
    Werkstatt/Händler:
    Nero Automobile
    Kilometerstand:
    86000
    nee das war meine Dummheit das hab ich glatt vergessen...hab mir nix aufgeschrieben von der...
    aber mir solls recht sein wenn sie sich nicht meldet das jeder seinen eigenen schaden aufkommen sollte weil meiner Meinung auch geteilte Schuld ist...
     
  5. matti2

    matti2

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Rapid 1.2 TSI 77kW Green Tec/ehem. Roomster und Fabia1 Combi Fahrer
    Werkstatt/Händler:
    Auto(h)aus Europa
    Kilometerstand:
    75000
    Du hast von der Unfallgegnerin nichts aufgeschrieben? Wie naiv kannst du denn sein!

    Im übrigen sind Parkplatzunfälle in den meisten Fällen 50/50. Das bedeudet aber nicht, das du deinen Schaden und sie ihren alleine trägt. Im Normalfall beide Unfälle geteilt durch 2.

    Na wart mal ab, wie es weiter geht und poste mal das Ergebniss. Viel Glück
     
  6. #5 KleineKampfsau, 31.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Nimm mir das nicht persönlich, aber wie dumm muss man sein ? Sie hat deine Daten, du hast nichts von ihr ... Rechne mal 1 + 1 zusammen und wenn der Groschen nicht fällt = 2.
    Würde meinen Allerwertesten verwetten, dass da noch ne kleine Rechnung auf dich zu kommt.

    Andreas
     
  7. #6 ddlfreak, 31.03.2009
    ddlfreak

    ddlfreak

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1
    Werkstatt/Händler:
    Nero Automobile
    Kilometerstand:
    86000
    neja das is quatsch die wird mir wohl kaum einfach ne Rechnung schicken so gehts nun auch nicht...
    das mit den daten kann ich auch nicht mehr rückgängig machen... und außerdem weiß ich ja wo sie wohnt das hat sie mir gesagt...
    ich kann nur das beste hoffen..
     
  8. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fabia² Combi
    Für zukünftige Unfälle solltest Du Dir jedenfalls diese Dinge merken, sonst kann es auch mal massiv in die Hose gehen !

    Desweiteren kostet ein vorgefertigter Unfallbericht den Du immer im Fahrzeug haben solltest (bekommt man bei allen Automobilclubs, bei Deiner eigenen Versicherung, im fast jedem Büroartikel-/Papiergeschäft) nur wenige Euro, die in diesem Falle sehr gut investiert sind. Neben diesem Unfallbericht, sollte man auch etwas zum Schreiben im Fahrzeug haben; - und nicht vergessen, das ganze auch zu benutzen ... . :(

    Dein Gutdünken in allen Ehren, aber da wird noch etwas auf Dich zukommen. Gab es wenigstens Zeugen oder saßt Du allein im Fahrzeug ?
    Bei solchen Parkplatzunfällen, sofern sie denn auf reinen Parkplätzen statt fanden, werden in der Regel kostenmäßig 50:50 geteilt. Also die Gesamtsumme der Schäden an beiden Fahrzeugen durch zwei ... "kostenlos" wird das also für Dich nicht bleiben ... . Dessen kannst Du Dir sicher sein.
     
  9. #8 KleineKampfsau, 31.03.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Ich wünsche es dir .... Aber denke eher, dass sie es deiner Versicherung als Unfall melden wird. Wenn ihr euch objektiv beide einig gewesen sein wollt, warum hat sie dann deine Daten ? Und was bringts dir, wenn du weißt, wo sie wohnt ... Beweismittel (Fotos, Zeugen) hast du hoffentlich ...

    Andreas
     
  10. #9 turbo-bastl, 01.04.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Nachdem der Schaden Deiner Versicherung gemeldet wurde, wird die von Dir i. d. R. ein Statement dazu einfordern. Kommt es zu einer Regulierung, informiert sie über die Schadenshöhe und bietet eine Selbstregulierung an - letztere ergibt Sinn, wenn man sich aus einer ungünstigen SF noch massiv verschlechtern würde.

    Zum Verhalten bei einem Unfall wurde ja bereits alles gesagt... bleibt zu hoffen, dass sich eine gütliche Einigung findet. Ich würde mal zu der Unfallgegnerin hinfahren und erfragen, wie hoch der Schaden ist. Wenn es nur um eine Lackierung von ein paar Hundert EUR geht, sollte man doch zusammenkommen können.
     
  11. #10 ddlfreak, 01.04.2009
    ddlfreak

    ddlfreak

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1
    Werkstatt/Händler:
    Nero Automobile
    Kilometerstand:
    86000
    also heute hat sie angerufen ich war bei ihr...und sie war erst mal net da und ich war in dem Büro ihrer Mannes der Versicherungsberater ist...und der fing gleich an wenn die Versicherungen es Anschauen und sie entscheiden 50:50 will er klagen und nen Anwalt kann ich mir schonmal nicht leisten. sein Kotflügel ist kaputt bei einem audi tt mit speziallack kostet mich 500-600 euro.....also bin ich am arsch egal was ich am unfallort gemacht hätte...wenn ich den unfall meiner versicherung melde werde ich hochgestuft und ich bin bei 140 prozent weil ich erst seit 2 monaten fahre...Is echt zum Heulen der scheißversicherungskerl noch so hochnässig das ist ne spezialanfertigung im wert von 55000 euro........mit dem hat sich net reden lassen.....kann euch nur wünschen das ihr nicht mit so nem arschloch ein unfall habt....... :( :( :( :(
     
  12. carguy

    carguy

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 2,0 TDI Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Ja, bin ich!
    beim besten willen wenn es hier wirklich kein aprilscherz ist (diese naivität lässt das vermuten) mein beleid.. um es mal klar zu sagen da bist du echt am arsch.. sei froh wenn sie nicht noch zum arzt geht hws syndrom bringt immer ein paar hundert schmerzensgeld, dazu evt. nutzungsausfälle und und und.. nur ein tip: geh zum anwalt! sonst kriegen die dich noch richtig dran

    und vor allem schreib hier nicht sachen wie "vergessen in spiegel zu gucken" = schuldeingeständniss!
     
  13. #12 Superb*Pilot, 01.04.2009
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Deiner Haftpflicht solltest du den Schaden sofort melden. Nach Schadensabwicklung innerhalb einer bestimmten Frist (das kann dir deine Versicherung sagen) hast du die Möglichkeit den Schaden an die Versicherung zu begleichen dann erfolgt keine Rückstufung. Aber auch bei Bagatellschäden kommen schnell große Summen zusammen!

    Die Schuldfrage spielt auch eine zentrale Rolle.
     
  14. #13 Memphis01, 01.04.2009
    Memphis01

    Memphis01

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Leuna/Sachsen-Anhalt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2 1.4 TSI Combi Sport Edition
    Werkstatt/Händler:
    Ich nach möglichkeit/ AH Rudolph, AH Reinhardt
    Kilometerstand:
    21801
    falls es dazu kommt, das die nen Anwalt einschalten kannst du immernoch Prozesskostenhilfe beantragen um dir einen ANwalt nehmen zu können. Als Tipp würde ich dir raten deinen ersten thread nochmal zu überarbeiten und wie es carguy schon sagt das Schuldgeständniss löschen.
     
  15. #14 Igelchen, 01.04.2009
    Igelchen

    Igelchen

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1,9 TDI
    Wer hier welche Teilschuld bekommt hängt von vielen Faktoren ab:

    Zunächst einmal hast du wahrscheinlich langsam gemacht, hast den Blinker gesetzt und den Rückwärtsgang eingelegt. War das andere Auto unmittelbar hinter dir, musste die Fahrerin nicht damit rechnen, dass du sofort einschlägst und einparkst.

    Andererseits hat sie sich auch eindeutig zu verhalten: Wenn sie mit genügend Abstand hinter dir stehen bleibt und keinen Blinker zum Vorbeifahren setzt, kannst du wieder davon ausgehen, dass sie dir die Zeit zum Einparken lässt. Du gängige Praxis, erst zu warten, dann das Steuer herumzureißen und plötzlich vorbeizufahren, wird man ihr anlasten müssen.

    Ganz wesentlich ist auch, wie schnell der Audi war. In bestimmten Situationen, z.B. in Einkaufsstraßen am Samstagvormittag, wird erwartet, dass mit erhöhter Vorsicht gefahren wird.
     
  16. #15 turbo-bastl, 01.04.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Zum Glück ist die Welt noch nicht so schlecht, dass Urteile durch Versicherungsverkäufer gefällt werden :) Also nur die Ruhe bewahren... ob man wegen wenigen Hundert EUR einen Prozess anzetteln muss, sei mal dahingestellt. Ob der dann negativ für Dich verlaufen würde, ist auch mehr als fraglich. Zudem besteht ja evtl. auch eine Chance, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Von daher würde ich mich von dem Auftritt nicht einschüchtern lassen. Vielleicht tritt er bei Gericht ja genauso auf, dann wird sich ein Richter sein Bild schon machen können ;)
     
  17. kbv

    kbv

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia 1,9 TDI, Tour, Bj.2009
    Kilometerstand:
    83000
    also wie ich das sehe, wird man in erster Linie versuchen dir das Ding in die Tasche zu stecken(besondere Sorgfalt beim Wenden, Rückwärtsfahren und Linksabbiegen). Im übrigen bringt es auch nichts zu behaupten der Andere wäre "gerast", denn das läßt sich ersten kaum beweisen und zweitens ändert das nichts an der Sorgfaltspflicht. Allerdings sehe ich noch keine 50:50, sondern eher eine 80:20 gegen dich, weil dem anderen Beteiligten in der Regel nur angelastet werden kann, daß er bei einer "uneindeutigen"Verkehrssituation hätte anhalten können um den Unfall zu verhindern. Also eher einen Tribut an die "Gefährdungshaftung" die durch das in den Verkehr bringen eines KFZ generell greift, auch wenn ein direktes Verschulden nicht nachweisbar ist(z.B.auch wenn dein Auto sein Öl nicht für sich behalten kann und ein Umweltschaden entsteht...)
    Die Schadenteilung läuft dann so, daß der Andere von dir 80% seines Schadens ersetzt bekommt und du 20% von Ihm, also nicht Gesamtsumme geteilt.
    Zu dem Schaden gehört allerdings Alles. Werkstatt, Gutachter, Rechtsanwalt, also kannst du den Rückkauf in der Regel vergessen wenn du 50 oder mehr Prozent tragen sollst...
    Nimm in jedem Fall einen Anwalt, weil ohne den hast du keine Chance und bekommst das Ding evtl sogar zu 100% angelastet. Und wenn du ein Schreiben des gegnerischen Anwalts bekommst wirst du damit eh nicht alleine klarkommen, weil das was der schreibt so hart klingen wird, daß du fast selber davon überzeugt sein wirst ein schlechter Mensch zu sein!
    Nebenbei bemerkt wird heutzutage fast jeder Unfall irgendwie geteilt, ein Schelm der Arges dabei denkt, aber die Assekuranzen sind darüber sicher nicht allzu sauer, können sie dann doch beide Hochstufen...
    Was ich hier geschrieben habe sind reale Erfahrungswerte, weil ich seit fast 20 Jahren in der Versicherungsbranche, speziell Autoversicherungen arbeite.
    Und für die Zukunft, nie mehr ohne Polizei, möglichst Zeugen und schnell rechtsschutzversichern(greift für den Schaden allerdings nicht mehr!)
     
  18. #17 trubalix, 01.04.2009
    trubalix

    trubalix

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir Leid dir das schreiben zu müssen, aber du wirst höchstwahrscheinlich die Kosten tragen müssen,da du beim Rückwärtsfahren darauf achten sollst und nicht einfach ausscheren.
    In USA ist es einfacher, da hat man beim Parken sowas wie Vorfahrt und man muss warten. In D aber nicht.
    Der Gegner wird bestimmt behaupten, dass du ihn mit deinem Manöver noch weiter auf die Gegenspur gedrängt hast und er hat alles dazu gemacht um dem Unfall mit Gegenspur zu vermeiden, was viel schlimmer ausgehen könnte,
    du aber nicht. Außerdem darfst du nicht rückwärts fahren, wenn die Fahrzeuge von hinten kommen.
     
  19. #18 ddlfreak, 01.04.2009
    ddlfreak

    ddlfreak

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1
    Werkstatt/Händler:
    Nero Automobile
    Kilometerstand:
    86000
    Ich werde morgen sehn wiehoch der kostenvoranschlag sein wird...
    Denn wenn ich die Haftplflicht bezahlen lasse, dann werd ich hochgestuft und das wird dann noch teuerer als den Schaden zu bezahlen....Der Schaden an meinem Auto ist fast unscheinbar, 2 kleine stellen wo ich mit dem lackstift drüber gehen kann...
    ich werde dann morgen schreiben was herauskommt...
    danke für alle Meinung und Erfahrungen
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Noerstroem, 01.04.2009
    Noerstroem

    Noerstroem

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Facelift Limo 1.8 TSI
    Kilometerstand:
    165000
    Ich schlage vor den schaden deiner versicherung melden - dazu bist du verpflichtet.

    Die beiden versicherungen streiten dann wer was bezahlt. Wenn Unfallgegner damit nicht einverstanden muss er klagen; aber gegen deine versicherung - nicht gegen dich!

    Wenn dann deine Versicherung mitteilt dein zu tragender Schaden ist summe "x", kannst du immer noch entscheiden ob du selbst zahlst oder die versicherung in anspruch nimmst und hochgestuft wirst.

    Also lass das deine versicherung machen - nicht alleine regeln.

    evtl. war ja am audi schon ein vorschaden vorhanden, evtl. war das schon der 10. parkcrash von der frau - alles sachen die du nicht weißt, die versicherung aus eigeninteresse zumindest flüchtig prüfen wird.

    viel glück!
     
  22. #20 ddlfreak, 02.04.2009
    ddlfreak

    ddlfreak

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1
    Werkstatt/Händler:
    Nero Automobile
    Kilometerstand:
    86000
    war heute nochmal bei ihr ich hab es meiner Versicherung gemeldet und sie ihrer....die werden das nun austragen wer schuld hat usw....
    habe es nochmal fotografiert und werde das bild mitschicken.....
    und ich werde sehn wie der fall weiter verläuft....
     
Thema: Unfall Schuldfrage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unfall geteilte schuld

Die Seite wird geladen...

Unfall Schuldfrage - Ähnliche Themen

  1. Unfall, Fahrerflucht was darf sowas kosten?

    Unfall, Fahrerflucht was darf sowas kosten?: Hi leider ist mir aufm Parkplatz jemand in meinem Rapid gescheppert ohne sich zu melden :( Der Wagen ist jetzt 2 Monate alt und es ärgert mich...
  2. Unfall mit Fahrerflucht, benötige Infos

    Unfall mit Fahrerflucht, benötige Infos: Hallo an Alle, leider ist mir anscheinend letzte Woche beim Rangieren jemand in den Grill gefahren und hat Fahrerflucht begangen. Dabei ist mein...
  3. Erfahrungen mit Unfall und Reparatur

    Erfahrungen mit Unfall und Reparatur: Hallo zusammen. Nach nicht mal 1800km und 1,5 Monaten ist es soweit: Auf glatter Straße ist mir heute ein Polo ins Heck gerutscht. Habe nun...
  4. Unfall mit Anhänger...

    Unfall mit Anhänger...: Hallo, habe mal eine Frage, hat die originale Skoda Anhängerkupplung (abnehmbar) beim 5E eine Art "sollbruchstelle" in der Halterung? Hatte...
  5. Stilllegung nach Unfall

    Stilllegung nach Unfall: Meine Freundin hatte kurz vor Weihnachten einen Unfall. Sie war nicht Schuld. Da der Schaden so groß ist und das Auto von 2003, wird sich die...