Undichtigkeit an Ölwanne behoben!

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von dathobi, 27.11.2012.

  1. #1 dathobi, 27.11.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Ich muss höchstwahrscheinlich die Ansaugbrücke an meinem Roomy demontieren um die darunter liegenden Dichtungen zu tauschen...muss dazu der Kraftstoffverteiler und die Einspritzventile demontiert werden?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 skodabauer, 27.11.2012
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Hast du an der Unterseite des Saugrohres Öl dran? Dann kommt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht aus dem Saugrohr selber-wo soll es denn dort herkommen-sondern im Normalfall von der rechten Antriebswelle. Schau dir mal den Bereich des Simmerings des Flansches am Getriebe an. Das Öl wird durch die Drehbewegungen der Welle nach oben geschleudert und landet so am Saugrohr.

    Mach mal bitte Fotos vom Saugrohr und vom Flasch der Antriebswelle und poste die mal.
     
  4. verdi

    verdi

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    28832 Achim Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia II Sport 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Richter, Meißen
    Kilometerstand:
    78000
    Hallo dathobi,

    wenn es bei Dir so vollgesabbert ist, wie es auf den Fotos zu sehen ist, dann wird es an einen undichten Antriebswellengelenk liegen, wie skodabauer geschrieben hat.

    Bei mir wurde es kurz vor Garantieende kostenfrei abgedichtet - Austausch wurde von SAD nicht genehmigt :thumbdown:

    Viel Erfolg bei Deiner Lecksuche

    wünscht verdi
     

    Anhänge:

  5. #4 skodabauer, 27.11.2012
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Gute Fotos danke! ich denke mal das es bei Dathobi ähnlich aussieht.
     
  6. #5 dathobi, 28.11.2012
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Bei mir wurden die Dichtungen der Antriebswellen schon im zuge der Kupplungsreparatur getauscht, eben weil ein Öltropfen am Gehäuse hing vom Getriebezipfel hing(Übergang Getriebe/Abdeckblech-Unterseite), Simmering im Getriebe wurde auch getauscht.
    Und jetzt habe ich wieder an der gleichen Stelle einen Öltropfen gefunden. Ich werde es mal versuchen zu Prüfen und auch ein Foto zu machen.
     
  7. #6 dathobi, 01.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    So, habe Heute wieder die Gelegenheit gehabt mal der Ursache auf dem Grund zu gehen...es sieht tatsächlich so aus wie oben auf dem Bild.
    Die Dichtungen sind aber wie bereits geschrieben, erneuert worden...was nun?
     
  8. strup

    strup Guest

    Mit Sicherheit keine Altverschmutzung? Weil der Bereich um die Antriebswelle sieht ja sauber aus, so wie ich es auf den Bildern sehe.

    Wenn es doch von dem Wellendichtring kommen sollte, so kann es sein das der Neue nicht dicht ist, weil der Alte in die Anlauffläche am Flansch eingelaufen ist.

    Manchmal hilft den neuen Dichtring weiter oder weniger Weit einzutreiben. Ob dies hier möglich ist weis ich nicht. Ansonsten wird ein neuer Flansch fällig.

    Den Flansch auf nächste Wellendichtring - Größe abzudrehen, schleifen, finischen, wäre auch eine Möglichkeit,-wenn genügend Materialstärke vorhanden-, wird aber in keinem Verhältnis in Aufwand und Kosten zu einem neuen stehen.

    Des weiteren besteht die Möglichkeit, das die Lager zu viel Spiel bekommen haben und der Flansch im Wellendichtring eiert, dann wird er auch Undicht. Dabei wäre die Antriebwelle auch zu prüfen!

    Auf jeden Fall ist so was immer unschön
     
  9. #8 dathobi, 01.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Die Bilder sind nicht von meinem Auto....nur das mal vorweg.
    Bei mir sieht es seeehr ähnlich aus um nicht zu sagen genau so. Bei mir wurden bei der Getriebereparatur auf meinem Wunsch hin die Wellendichtungen und auch der Simering im Getriebe gewechselt, eben weil ich da schon mal Öl hatte. Jetzt aber immer noch. Vom Simering kommt es nicht das wurde in meinem Beisein geprüft.
    Also werde ich es nach bester Möglichkeit Reinigen und weiter Beobachten.
    Wer noch einen weiteren Tipp für mich hat, immer her damit.
    Ausschließen kann ich auf jeden Fall schon mal den Ölabscheider, da ist alles trocken.
     
  10. #9 skodabauer, 01.05.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Hatte auch schon den ein oder anderen Fall bei dem war der eigentliche Flansch der Verursacher. Grund: die Bohrung für die Befestigungsschraube ist ein wenig zu groß( wahrscheinlich so im 100stel-mm Brereich) und so krabbelt das Getriebeöl an der Schraube vorbei und wird an der Trennstelle Flansch=>Antriebswelle ausgeschleudert.

    Zu prüfen am besten in dem die Stelle gründlichst gereinigt wird und das Lecksuchspray eingesetzt wird. Dieses sorgt für einen trockenen weissen Film auf dem Getrieb der die undichte Stelle eigentlich recht schnell ersichtlich macht.
     
  11. #10 dathobi, 01.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Ist das handelsübliches Lecksuchspray oder was "besonderes"?
    Also Reinigen und dann? Eine Runde Fahren und sehen was passiert?
    Welche Bohrung meinst Du? Zentralschraube?
     
  12. #11 skodabauer, 01.05.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Ich kenne nur das Zeug von VW. Ist glaub ich von Kent. Aber ich denke mal das gibt es auch von anderen Herstellern.

    Das sieht so aus dass das Spray einen weissen Film hinterlässt( ähnlich wie Talkum) und deswegen kann man eigentlich gut sehen wo das Öl herkommt.



    Ich meine die kleine Befestigungsschraube mit der der Flansch am Getriebe festgeschraubt wird.
     
  13. strup

    strup Guest

    Der Lecksuchspray ist nicht mit dem Seifenwasser für Druckluft oder dem Lösungsmittelspray für den Ansaugtrack zu verwechseln.

    Der dort benötigte Spray hinterlässt einen weissen Kreidebelag im aufgesprühten Zustand. Dort sieht man den Ölaustritt genau.

    OK Skodabauer, warst schneller.... :D
     
  14. #13 skodabauer, 01.05.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Sagt meine Frau auch immer ... :D
     
  15. #14 dathobi, 01.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Daher auch die Frage ob es handelsübliches Spray ist, das hätte ich fast in Angro vorhanden. Wie heißt das Zeug in etwa?
     
  16. #15 dathobi, 01.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Gehen wir mal davon aus das es diese Zentralschraube und deren Bohrung ist...was währe eine dauerhafte Abhilfe?
     
  17. #16 skodabauer, 01.05.2013
    skodabauer

    skodabauer

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    AUDI A4 Avant 1,8 TFSI VW Passat 35I Variant 2,0
    Kilometerstand:
    144600
    Bisher hat der Ersatz der Flanschwelle geholfen.
     
  18. #17 Patrick B., 01.05.2013
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Wenn kein Lecksuchspray aufzutreiben ist, das von VW hat als "Wirkstoff" Talkumpuder.

    Wenn die Schraube das Problem ist, was ich auch für möglich halte könnte Dirko helfen.
    Bei unseren Renngetrieben schmiere ich davon etwas unter den Schraubenkopf, und dann außen um selbigen nach der Montage.
    Bisher war das immer ABSOLUT dicht.

    Ich würde mir aber auch mal die Dichtung Antriebswellengelenk <--> Flanschwelle ansehen. die verschieben sich auch gerne mal bei der Montage.

    Mfg Patrick
     
  19. #18 dathobi, 02.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Schön! :thumbdown:
    Mal sehen, erst mal Reinigen und dann mal Talkum anwenden.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    und wie wärs wenn man nur das Gewinde bzw. die "zu große Bohrung" der Schraube abdichtet? Schraubensicherung (ölbeständig) bzw. Gewindedichtung? Ich hab für sowas Loctite 572...

    Wär ein billiger Versuch....
     
  22. #20 dathobi, 02.05.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.202
    Zustimmungen:
    714
    Kilometerstand:
    114500
    Dazu muss doch das Getriebeöl raus, oder nicht?
    Ist dieser Flansch Federgelagert? also, springt mir das Teil entgegen, wenn ich die Zentralschraube löse?
    Würde es ausrauchen nur die Schraube am Gewinde mit dem Dichtmittel zu überziehen, oder ist der Flansch noch anders abgedichtet? Die Flanschwellendichtungen wurden bereits erneuert.
    Ein neuer Flansch kostet übrigens gute 90€...
     
Thema: Undichtigkeit an Ölwanne behoben!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. talkum spray lecksuche

    ,
  2. materialstärke Ölwanne skoda

Die Seite wird geladen...

Undichtigkeit an Ölwanne behoben! - Ähnliche Themen

  1. Spritzwasserbehälter undicht

    Spritzwasserbehälter undicht: Hallo, mein Spritzwasserbehälter tropft seit zwei Wochen. Komme Ich nur von unten ran, oder auch von oben. Wie geht die Stoßstange ab? Oder muss...
  2. Undichte Scheinwerfer

    Undichte Scheinwerfer: Hallo, mir ist gestern aufgefallen dass in die Scheinwerfer wohl Feuchtigkeit eindringt und sie dann anlaufen. Ist das normal oder gehört das...
  3. Scheinwerfergehäuse undicht?

    Scheinwerfergehäuse undicht?: Hi, ich war letztes Wochenende etwas länger unterwegs bei niedrigeren Temperaturen (unterhalb bzw. um die 10°C) und nach ca. 2.5h mit...
  4. Hochdruckpumpe (2.0TDI CR) schon wieder undicht

    Hochdruckpumpe (2.0TDI CR) schon wieder undicht: Hallo, ich hatte ab Werk bei meinem RS eine leicht undicht Hochdruck (CR) Pumpe verbaut. Die Zahnriemenverkleidung im Bereich der Pumpe war immer...
  5. Panoramadacht evtl. undicht?

    Panoramadacht evtl. undicht?: Hallo liebe Skoda-Gemeinde, Bei meinem Rapid SB plagt mich folgendes Problem. Wenn ich das Fenster auf der Fahrerseite ein wenig geöffnet...