Und schon das nächste Problem :-) Wie bekomm ich die Trommeln runter?

Diskutiere Und schon das nächste Problem :-) Wie bekomm ich die Trommeln runter? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hi Leute, also nach vielen nützlichen Hinweißen bei meinem letzten Problem mit dem quitschenden Trommelbremsen an mienem Fabia I, wollte ich diese...

Schraub07

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
45
Zustimmungen
0
Hi Leute,
also nach vielen nützlichen Hinweißen bei meinem letzten Problem mit dem quitschenden Trommelbremsen an mienem Fabia I, wollte ich diese heute nun reinigen. Also hab ich das Rad abgebaut, die kleine Kreuzschraube an der Trommel gelöst und wollte nun die Abdeckung abziehen. Das geht aber irgendwie nicht. Der Reifen ließ sich auch schwer drehen als er noch dran war und ich vermute das die Bremse noch nicht ganz gelöst ist.
Nun wollte ich fragen ob ich da irgend etwas beachten muss, wenn ich die Trommel (also die Abdeckung) entfernen möchte.
Muss ich da vllt irgendwo nen hebel ansetzen oder so?
Danke schonmal
schraub07
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
Du mußt durch die Bohrung von der Radschraube den Nachstellkeil hochdrücken. Das die Handbremse dabei nicht angezogen sein darf versteht sich von selbst (paß aber auf, daß Dir dabei der Wagen nicht wegrollt!). Schau mal hier:
http://www.autoschrauber.de/content/000036/trommelbremse-golf-reparieren.php
Die Trommelbremsen aller älteren VW/Audi/Seat/Skoda sollten ähnlich aufgebaut sein. Mach am besten ein Foto, bevor Du alles auseinandernimmst. Alle Teile müssen hinterher wieder richtig sitzen! Trommelbremsen quietschen übrigens sehr oft. Habe bei meinem VW alles neu mit ATE-Teilen neugemacht, da die Radbremszylinder+Beläge futsch waren - trotzdem quietscht es einige Wochen später gelegentlich beim Lösen der Bremse.

Gruß
Tanktourist
 

Schwaneweder

Dabei seit
06.08.2010
Beiträge
430
Zustimmungen
0
Ort
Berliner Weg 28790 Schwanewede Deutschland
Fahrzeug
Fabia Kombi 1.4 16V, 75PS, in silber
Kilometerstand
121000
Mit dem Quittschen hab ich auch. Wollte die dann Reinigen und mußte nach einigen suchen feststellen, das es ein allgemeines VAG Problem ist und dies schon ewig ein Thema ist. Die Trommelbremsen wurden wohl nie wirklich geändert und somit bleibt dir das Problem erhalten. Ich habs dann gelassen, weil ein Teil aufjedenfall ersetzt werden muß (ich weiß nicht mehr genau welches), nach dem öffnen. Auf jedenfall kann es halt nicht nur Bremsstaub sein, sondern auch Feuhtigkeit, die das Quittschen verursacht. Wenn es wärmer wird, verschwindet dein Quittschen auch mit bißchen glück.
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
Gewechselt werden muß in jedem Fall der Sicherungssplint und etwas Fett in die Abdeckkabe bzw. Radlager kann auch nicht schaden). Der wird ganz zuletzt durch die Radnabe gesteckt, damit sich die Mutter nicht mitdrehen und so lösen kann! Das richtige Anziehen der Mutter ist auch ganz wichtig. Auf keinen Fall zu fest! Ich habe es so gehandhabt, daß ich sie zuerst mit dem Maulschlüssel nur ganz leicht!!! anziehe, anschließend wieder löse und dann nur mit zwei Fingern ohne Werkzeug! so fest anziehe wie es geht. Macht man das nicht so, kann es passieren, daß man nach zwei Wochen schon wieder nachstellen muß, weil zu viel Spiel ist (weil sich das Lager durch wegdrücken des Fetts gesetzt hat) und schon wieder neue Sicherungssplinte verbauen muß. Zur Kontrolle: die Scheibe unter der Mutter darf sich mit einem Schraubenzieher gerade so verschieben lassen - ohne sich mit dem Schraubenzieher dabei irgendwo abzustützen! Dann stimmt das Spiel.

Gruß
Tanktourist
 

Schraub07

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
45
Zustimmungen
0
Ich will ja nur das trommelgehäuse ab haben und nich die ganze trommel -> dachte das ghet, ohne das Radlager bzw die abdecknabe zu zerlegen oO Hab auch den Keil für die Handbremsrückstellung gefunden und nach dem hochdrücken drehte sich die Trommel einwandfrei -> Allerdings bekomm ich trotzdem die Trommel nicht runter -> sie ist auch stark verrostet außen -> -> gibts da spezielles werkzeug um die zu öffen? das problem ist, das ich nirgends nen hebel ansetzen kann und mit dem hammer kann ich ja nur drauf, sie aber nicht raus schlagen =)
 

Schwaneweder

Dabei seit
06.08.2010
Beiträge
430
Zustimmungen
0
Ort
Berliner Weg 28790 Schwanewede Deutschland
Fahrzeug
Fabia Kombi 1.4 16V, 75PS, in silber
Kilometerstand
121000
Normal würd ich ja sagen WD40 aber in kombination mit Bremse ne lebensgefährliche sache. Kommst du nicht von hinten mit nem kantholz dran und dann mit Gummihammer ringsrum?
 

Schraub07

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
45
Zustimmungen
0
sooo habs heut nochmal versucht und endlich hinbekommen ^^ -> die lösung war, wie von euch gesagt, ein paar Schläge mit dem Gummihammer und Rostlöser zwischen Narbe und Trommel =)
Komischerweiße kam mir die Trommel vom anderen Hinterrad sofort entgegen.

Also danke nochmal an alle =)
 
Thema:

Und schon das nächste Problem :-) Wie bekomm ich die Trommeln runter?

Und schon das nächste Problem :-) Wie bekomm ich die Trommeln runter? - Ähnliche Themen

Bremstrommel reinigen - Fabia: wenn die "Bremstrommel" quitscht oder schleift ist es an der Zeit den Bremsstaub zu befreien und das Innenleben zu säubern. notwendiges Werkzeug...
Oben