Umsteiger von BMW auf Skoda (Octavia RS) - Meinungen?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Der Drifter, 25.02.2013.

  1. #1 Der Drifter, 25.02.2013
    Der Drifter

    Der Drifter

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an alle,


    ich bin ein kompletter Neuling was Skoda angeht und komme
    aus dem BMW-Lager, aber da ein neues Auto bald benötigt wird wollte ich mich
    mal über den neuen Octavia informieren. Da ich auch etwas sportliches brauchen mit
    etwas mehr Platz will ich mir den neuen Octavia RS Combi anschauen, wenn er
    dann mal da ist. Über die BMW Preispolitik brauchen wir ja nicht sprechen... :thumbdown:


    Allgemein von Skoda liest man ja viel gutes, z.B. dass es
    ein Preis/Leistungssieger ist und sich gegen andere Konzernbrüder durchsetzt.
    Aber wie empfinden das andere hier die vielleicht auch von BMW umsteigen oder
    schon umgestiegen sind? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist die VAG
    Qualität präsent bzw. vorhanden?


    Ich bin bisher nur den Superb mit DSG gefahren aber noch
    keinen Octavia. Von der Anmutung im Innerraum war ich jetzt nicht überrascht
    aber auch nicht enttäuscht. Kann das ein RS toppen?


    Bin auf eure Meinungen gespannt! :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chieves, 25.02.2013
    Chieves

    Chieves

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mondbasis Alpha 1
    Fahrzeug:
    Octavia Combi II 1.4 TSI
    Na da bin ich aber mal gespannt welche Meinung die Leute hier im Škodaforum dazu haben werden. :D
    Setz dich mal in den aktuellen 3er und danach in den neuen Octavia, da wirst du sehr schnell den Preisunterschied sehen und fühlen.
    Die Škoda´s sind gut und technisch absolut in Ordnung, aber an BMW kommen sie nicht ran.
    Der Aufpreis den BMW dafür aber verlangt ist jenseits von gut und böse daher kommt das für mich nicht in Frage.
     
  4. #3 Langstrecke, 25.02.2013
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Also ich bin ja überzeugter Skodafahrer, aber nein, mann kann BMW und Skoda nicht vergleichen. Die Firma stellt BMW 120d und 330d als Dienstwagen. Vor allem der 3er fährt sich natürlich super Da kommt kein Skoda, VW oder sonstiger Fronttriebler ran. Da kann man sagen was man will. Vom Fahren her und auch vom Motor ist der BMW wirklich tip-top und Skoda um Längen voraus. Dafür kostet er natürlich auch ein Paar Taler mehr ;)

    Von der Zuverlässigkeit her ist BMW jedoch nicht so überragend. Von meinen privaten Erfahrungen mit Skoda würde ich sagen, dass Skoda die Nase vorn hat. Was wir mit 1er und 3er schon in der Werkstatt waren geht auf keine Kuhhaut. Ging zwar (fast) alles auf Garantie mit kostenlosem Leihwagen, aber ist drotzdem ärgerlich. Auto ausräumen/wieder einräumen usw...
     
  5. #4 DAVID75, 25.02.2013
    DAVID75

    DAVID75

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mürzzuschlag 8680 Österreich
    Fahrzeug:
    O2 FL
    ich bin von einem 320d auf einen o2 2.0tdi umgestiegen. beim bmw weiss man wofür man bezahlt. war ein super auto und es war sehr zuverlässig.
    warum ich zu skoda wechselte war nur der preis. der skoda ist auch ein super auto nur kann man den nicht mit bmw vergleichen

    wer bmw kauft, weiss wofür er bezahlt
    wer skoda kauft, weiss was er für das geld bekommt

    ich würde beide kaufen
     
  6. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Ich komme vom W204 vorMOPF zum Superb - davor hatte ich den ein oder anderen E34.

    Für mein Empfinden ist der Superb dem W204 nicht unterlegen. An den Türverkleidungen und am Mitteltunnel merkt man schon, dass die Kunststoffe günstiger sind, sonst aber nicht. Schalttafel sowie Dachhimmel ist um längen besser verarbeitet. Ebenso ist der Superb deutlich leiser, knackt und knarzt nicht und ist durchdachter.

    In Sachen Fahrwerk ist klar, da kommt er nicht an BMW heran. Verglichen mit dem W204 poltert es aber i.d.R. deutlich weniger.

    Für den O3 kann ich nicht sprechen, ich habe noch keinen gesehen. Der O2 liegt qualitativ unter dem Superb.

    Am Ende muss man sich aber immer drüber im klaren sein, dass ein Skoda Superb Elegance in der Vollausstattung soviel kostet wie ein W204 Elegance in der Basisausstattung.
     
  7. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Vor allem der Kofferraum dürfte Dich überzeugen. Da ist, im Gegensatz zum BMW, nämlich auch Raum da der den Namen verdient.
     
  8. #7 DerAttila, 25.02.2013
    DerAttila

    DerAttila

    Dabei seit:
    01.04.2010
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Philippsreut
    Fahrzeug:
    Mercedes Benz C280 T 4Matic
    wie die meinungen doch auseinander gehen:

    ich bin vom skoda superb combi als neuwagen auf einen gebrauchten mercedes c-klasse s203 umgestiegen und bisher bereue ich nichts. alles, was ich an dem skoda vermisste, hab ich jetzt: ein durchdachtes auto.

    skoda ist in meinen augen ca 2/3 bis 1/2 dessen wert, was sie kosten, da sie aus konzerneinheitsbrei relativ lieblos zusammengeschraubt sind. die komponenten haben sich bereits mehrfach in diversen vw-fahrzeugen bezahlt gemacht und werden jetzt bei skoda nochmal versilbert.

    zudem bietet skoda einen mit bmw/mercedes absolut nicht vergleichbaren service und einen wertverlust, der seines gleichen sucht. am wertverlust merkt man, was der skoda den kunden tatsächlich wert ist. nämlich nach einem jahr weniger als die hälfte.

    ich fuhr skoda. ich war nie zufrieden und hatte immer ärger. ich fahr jetzt benz, bin glücklich und muss mich nicht mehr ärgern.

    aber wie im eingangssatz schon erwähnt: ist alles eine sache der eigenen meinung.
     
  9. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Du schon wieder...

    Mercedes Benz W204 - 02/09 NP 46.000€ -> 01/10 - 21.400€ -> 01/13 -> 15.000€

    Und jetzt kommst du....
     
  10. #9 Langstrecke, 25.02.2013
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Was bei Mercedes-Benz natürlich beispiellos gut ist und ein top Verkaufsargument: Das unschlagbare Servicenetz. Europaweit, 7 Tage die Woche, 24 Stunden.

    Das bietet sonst keiner, zumindest weiß ich davon nichts.


    Aber hier gehts ja um BMW und Skoda, aslo fällt das aus ^^
     
  11. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Also ich habe noch einen BWM. Zwar einen alten E36 und dann halt noch den aktuellen RS mit DSG nd CR Motor. Mein Schwiegervater hatte vorher diverse 3 er und ich bin auch schon vom Einser bis Siebener so ziemlich alles gefahren.
    Vom Motor wäre der RS dem x20d vergleichbar, der BMW hat zwar nominell 14 PS mehr, der VW Motor ist aber etwas besser vom Durchzug. Der RS zieht einem 320d gut weg, das konnte ich schon mehrfach ausprobieren. von der Laufruhe des Motors nehmen sie sich nichts.
    Der BMW ist besser gedämmt als der O2, das Fahrwerk rein vom Fahrwerk her ist beim BWM besser abgestimmt. Das ist aber der deutlich höheren Zuladung des O2 geschuldet. Wenn man alleine drin sitzt ist es einfach nur hart. Bei extremeren Fahrweisen nehmen sie sich nichts, der O2 kommt genauso schnell durch die Kurve wie der BMW und liegt wie ein Brett auf der Strasse.
    Der Innenraum das RS ist in etwa gleichwertig mit dem des Superb, auch wenn hier manche die noch nie in einem RS gesessen haben immer wieder die gleiche Leier runterleiern das der Superb hochwertiger wäre. Der Innenraum das BMW ist für mein empfinden deutlich besser. Man merkt hier schon klar den Unterschied bei den Materialien. Ob einen das stört muss man selber entscheiden. De Bedinungselemente sind besser integriert, das ganze ist besser durchdacht, die Technik ist auf dem aktuellen Stand. Es gib Ausstattungsmerkmale, die bei Skoda nicht für Geld zu bekommen sind.
    Ansonsten ist der RS natürlich deutlich größer und natürlich erheblich günstiger als ein gleich ausgestatteter BMW.
    Ich finde das ein Vergleich wirklich schwierig ist. Ich mag den RS und vermisse eigentlich nichts was mir ein BMW bieten könnte, wenn er gleichviel kosten würde, würde ich den BMW nehmen er ist einfach besser. Der Vergleich erübrigt sich aber wenn man wirtschaftliche Aspekte im einbezieht und da bekommt man mit dem RS ein absolut klasse Auto für einen wirklich guten Preis, der in einigen Belangen dem BMW sogar das Wasser reichen kann.
    Gruß
     
  12. #11 MatzeFFM, 25.02.2013
    MatzeFFM

    MatzeFFM

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.0l TDI Elegance schwarz, AHK
    Werkstatt/Händler:
    Meistens freie Werkstätten
    Kilometerstand:
    190000
    Ich bin grade am überlegen meinen Superb zu verkaufen, da ich mit dem Preis/Leistungsverhältnis absolut nicht einverstanden bin. Ein Sprichwort heißt ja ,, Wer billig kauft ,kauft 2 mal ´´ ... leider musste ich dies bei dem Superb auch erfahren.
    Mittlerweile werde ich im Freundeskreis schon ausgelacht wie oft ich in die Werkstatt muss. In meinem Freundeskreis fahren die Leute übrigens 1er , 3er und Kia.
    Keiner von denen hat nur annährend so viele Probleme wie ich.
    Aber was mich am meisten erschreckt, ist die Tatsache das man über die Probleme die ich mit dem Superb habe, hier im Forum schon Bücher füllen könnte mit Leuten die die gleichen Probleme haben.
    Können ja nicht alles Montagsautos sein.

    Mein nächstes Auto wird ganz sicher ein BMW
     
  13. #12 dieselschrauber, 25.02.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Jeder kauft das was ihm gefällt und er sich leisten kann. Auf die nase fallen klappt bei allen gut, auch bei den hochgelobten Japanern gibt es das. Von BMW auf Skoda ist natürlich ein gutes Stück von unterschiedlichen Firmenstrategien. Wo es bei BMW den kaffe von der Servicekraft gibt steht bei Skoda halt nur nen Kaffeeautomat zur Selbstbedienung mit meist 50 Cent.

    Zur Preispolitik sage ich immer nur schaut bitte auch darauf was die Firmen ihren Mitarbeitern zahlen. Deshalb würde ich mir auch einen VW kaufen, so ich es mir leisten kann.

    Da BMW nicht vom Längseinbau abweicht, geht natürlich Platz verloren, aber das ist für mich Firmenpolitik.

    Ansonsten wirst Du Deine Erfahrung machen und du wirst am Ende schon sagen, das Sparen hat sich gelohnt oder der Ärger ist es mir nicht Wert.

    Zum Thema Wertverlust, wenn ich mir ein Auto kaufe, was am Markt der gebrauchtwagen völlig vorbei ist, muss ich mich nicht über große Wertverluste wundern. Ein Octi Combi Diesel wird immer sein Geld bringen. Eine Superb Limo mit Riesen Benzinern wir dabei überdurchschnittlich zum Verlierer.

    Eine 500 S klasse bekomme ich auch billiger als eine 320 CDI obwohl der 500 neu deutlich teurer war. Auf so etwas achte ich schon beim Kauf.

    In diesem Sinne.....
     
  14. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Eben... wobei ich sagen muss, dass mir der Kaffee von der Servicekraft bei Skoda gebracht wurde. Bei Mercedes musste ich um eine "Marke" betteln, damit ich mir einen holen durfte.

    Leihwagen bei Mercedes -> A oder B-Klasse. Bei Skoda gibts Fabia, Roomster, Yeti, Octi.

    War stark verwundert als ich meinen abgegeben hab um das Fahrwerk und ein paar Garantiesachen machen zu lassen.

    Geht also auch anders.

    BMW kann im Grunde nicht vom Längseinbau abweichen, weil das bei Heck oder Allradlern nicht technisch lösbar wäre.

    Ansonsten hast du wie gesagt völlig recht.

    Prinzipiell hilft nur selber Probefahren und vergleichen.
     
  15. #14 Langstrecke, 25.02.2013
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Von den Servicekosten her muss ich aber mal sagen, dass die Kundendienste bei BMW grundsätzlich günstiger sind als bei Skoda. Das gilt zumindest hier für München. Ich war selbst überrasche als ich über die REchnungen schaute.

    Was mich bei BMW stört, ist dass (zumindest unsere Firmenautos) oft außerplanmäßig in der Werkstatt müssen. Der 1er hat z. B. schon bei 70tkm ne neue Kupplung gebraucht. Bei 110tkm war der Turbo durch. Das kann kein Premiumanspruch sein. Beim 330d ähnlich. Bei ca. 50tkm musste die Hardyscheibe neu. Bei ca. 70tkm plötzlich starker Ölverlust, was auf Garantie sehr sehr aufwendig gerichtet wurde. Zwischendurch piwpst (vor allem beim "billig" 1er öfter mal die Elektronik). Was bei BMW ebenfalls sehr störend ist, ist das miserable Fahrverhalten bei Schnee durch den Heckantrieb. Da lobe ich mir meinen Fabia, der wuselt sich da einfach durch.

    Jetzt geht der 330d erstmal weg, dafür wird wohl ein Audi kommen. A5 Sportback oder A7 natürlich mit Quattro.
     
  16. #15 Nordisc, 25.02.2013
    Nordisc

    Nordisc

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    14
    Das sind echte Herausforderungen. Schaut euch mal im F31 Forum um, wie die Leute über die miese Haptik des 3er BMWs meckern und motzen. Mich persönlich stört das zwar nur in Ansätzen, aber von Haptik und Verarbeitung liegt der BMW deutlich über dem Superb, allerdings meiner Meinung nach nicht im Rahmen des Aufpreises. You`ll get what you pay for. Zumindest in Ansätzen. Bei BMW bezahlst du deutlich mehr, kriegst aber auch etwas bessere Verarbeitung. Ob dir das den Aufpreis wert ist, musst du wissen bzw. ob der Minderpreis die etwas einfachere Haptik aufwiegt.
     
  17. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Naja...schonmal nen Basis E90/91 gesehen?
     
  18. #17 dktr_faust, 25.02.2013
    dktr_faust

    dktr_faust

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Limousine, Elegance, 1,8 TSI 4x4 (118 kW) BJ (09/)2012
    Kilometerstand:
    19000
    Das ist kein miserables Fahrverhalten - Dein Auto sagt Dir, wie viel wirklich geht ;). Der Frontantrieb genauso wie der Allradantrieb vergackeiert Dich im Bezug auf die Straßenverhältnisse nur.


    Ich habe diesen Wechsel auch hinter mir und habe ihn bisher nicht bereut - und das obwohl ich mit meinem BWM sehr zufrieden war und der trotz seiner 13 Jahre (konstruktiv eher 25) auch ein paar Sachen besser konnte als mein Superb.


    Aber: Wenn ich mich in den 5er meiner Eltern setze, dann weiß ich schon warum der ausstattungsbereinigt nahezu das doppelte kostet*. Ich hab für mich entschieden, dass es mir das nicht Wert ist und ich die Differenz lieber für andere schöne Dinge ausgebe - und ich auch keinen großen 6 Zylinder will nur um 4x4 zu bekommen.

    Die Sache ist ganz einfach: Der Schritt vom guten Durchschnitt zur überdurchschnittlich ist einfach aufwändig und daher teuer....das gilt nicht nur für Autos sondern für alles im Leben (das nennt man Pareto-Prinzip und ist z.B. der Grund, warum auch ein Dacia recht ordentlich fährt). Du musst selber entscheiden, ob Dir 80% des Möglichen reichen oder ob Du 90% willst.

    Davon abgesehen sind Skodas gute Autos und - wenn Du keine Montagsgurke erwischt - wirst auch mit dem zufrieden sein.

    Grüße

    *Kleines Beispiel: Wenn ich mit meinem Auto Kopfsteinpflaster fahre, dann klappern die Kaugummis im Becherhalter - meine Eltern haben genau die gleiche Kaugummisorte im Becherhalter stehen und in deren Auto sind die auf der gleichen Straße ganz still...auch wenn ich fahre.
     
  19. #18 Der Drifter, 25.02.2013
    Der Drifter

    Der Drifter

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Danke fürs Feedback bisher! Sind schon richtig gute Punkte im Raum. Wobei natürlich die Preisdifferenz noch offen ist, denn wir wissen nicht was Skoda für den neuen RS-Combi verlangen wird. Und bei neuen Modellen sind die Rabatte meistens auch noch nicht sehr hoch. Dann muss man natürlich nochmal genau rechnen. Trotzdem wird er günstiger sein, das ist klar.

    Zur Haltbarkeit von BMW kann ich sagen das ich mit meinem Neuwagen anfangs auch recht viele Probleme hatte die dann aber z.T. während der Garantie behoben wurden. Z.B. mehrmals die Kupplung(Schalter) auf Garantie..
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Der Drifter, 25.02.2013
    Der Drifter

    Der Drifter

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Wirklich? Das wundert mich aber denn die Kosten bei BMW sind nicht wirklich günstig (Stuttgart)....
     
  22. #20 DAVID75, 25.02.2013
    DAVID75

    DAVID75

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mürzzuschlag 8680 Österreich
    Fahrzeug:
    O2 FL
    merzedes hat deswegen so ein grosses sevicenetz, weil sie so oft kaputt werden
     
Thema: Umsteiger von BMW auf Skoda (Octavia RS) - Meinungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw oder skoda

    ,
  2. skoda octavia rs vs audi a5

    ,
  3. skoda octavia rs tsi kombi gegen bmw 320 i touring#

    ,
  4. skoda octavia rs vs. superb,
  5. wertstabilität skoda octavia rs,
  6. skoda octavia rs wertverlust,
  7. bmw 3er oder skoda octavia,
  8. octavia rs vs bmw 330,
  9. scoda octavia 3 rs oder 320d e91,
  10. skoda octavia rs vs bmw 330d,
  11. von bmw zu skoda,
  12. bmw f31 330d statistik,
  13. bmw 330d vs octavia rs,
  14. audi a5 vs skoda superb,
  15. skoda octavia oder bmw 5er,
  16. meinung ueber skoda octavia rs,
  17. octavia combi rs tfsi vs bmw 3,
  18. Haltbarkeit f31,
  19. was kaufen bmw oder skoda #rs,
  20. octavia rs meinung,
  21. skoda octavia rs oder bmw gebraucht,
  22. skoda octavia oder bmw 3er,
  23. 330d oder 120d,
  24. bmw e91 touring oder octavia,
  25. servicekosten bmw im vergleich zu skoda
Die Seite wird geladen...

Umsteiger von BMW auf Skoda (Octavia RS) - Meinungen? - Ähnliche Themen

  1. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  2. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  3. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  4. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...
  5. Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look

    Nebelscheinwerfer Octavia 5E Xenon Look: Hallo, ich fahre den Octavia 5E als Limousine mit Xenon Scheinwerfern. Mir gefällt das gelbliche Licht der Nebelscheinwerfer nicht und würde...