Umfrage: Probleme nach Dieselskandal-Update oder nicht ?

Diskutiere Umfrage: Probleme nach Dieselskandal-Update oder nicht ? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Wenn selbst Skoda Kulanz einräumt.. Moin. Das würde ich aber nun nicht als Schuldanerkenntnis werten. Auch mit einem Kilometerstand von 170000...

?

Gab es nach dem Software-Update im Rahmen des Dieselskandals Probleme mit dem Fahrzeug ?

  1. Nein, keinerlei Probleme, Auto läuft unverändert (...bitte Motor-/Getriebekombi angeben)

    53 Stimme(n)
    46,1%
  2. Ja, es gab Probleme, die noch nicht behoben wurden (...bitte näher beschreiben)

    48 Stimme(n)
    41,7%
  3. Ja, es gab Probleme, sind behoben worden (...bitte beschreiben)

    14 Stimme(n)
    12,2%
  1. Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    253
    Moin.
    Das würde ich aber nun nicht als Schuldanerkenntnis werten. Auch mit einem Kilometerstand von 170000 bist du definitiv in einem Bereich wo das ein oder andere Teil das zeitliche segnet. Die Zeiten wo ein Diesel mit 170000 gerade "eingefahren" war, sind leider lange vorbei. Wenn du dir die Mühe machst und die unzähligen Beiträge zum Update durchliest, wirst du feststellen dass das meiste Gejammer von Usern kommt die 200000 und mehr auf der Uhr haben. Da ist natürlich grundsätzlich das Update an Ausfällen Schuld und nicht etwa einfacher Verschleiß.
    Nicht falsch verstehen. Das Update erfüllt definitiv nicht das für was es gemacht wurde aber dennoch ist es nicht an jedem Schaden schuld.
    Was den Ultimate/Premium Diesel angeht, gibt es da in gefühlt 100derten Foren unzählige Diskussionen um das für und wieder. Wenn du sagst, das dein Auto mit "normalem" Diesel weniger ruckelt, heißt das doch aber auch das dein Problem nicht am Kraftstoff liegt, sondern höchsten vom Premium-Diesel verstärkt wird. Oder?
     
  2. robaer

    robaer

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    O2 2.0Tdi Elegance, BJ 2012 sowie Rapid 1.2TSI BJ2013
    Da stimme ich Dir natürlich zu, wobei ich anmerken möchte, dass die Werkstatt den klaren Zusammenhang zum Update gezogen hat, nicht ich. Die Aussage der Werkstatt war ganz klar, dass sie seit dem Update mehrfach Probleme mit den Injektoren gab.
    In der Auftragsbestätigung steht auch "Injektoren prüfen nach Aktion 23R6". Ich hätte es sonst eher als Verschleiss angesehen.

    Das Ultimate war sicher nicht der Auslöser, hat das Problem aber verstärkt. Vermutlich hätten wir es ohne Ultimate gar nicht gemerkt und nicht Skodas "Vertrauensbildender Maßnahme" erfahren...
     
    Skoda Yeti gefällt das.
  3. #923 Skoda Yeti, 26.06.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.06.2018
    Skoda Yeti

    Skoda Yeti Guest

    Das VW die Betrugssoftware weit über 10 Mill. mal aufgespielt und aktiviert hat, hat ja auch ein/zwei-drei... Gründe:

    1.) ohne die Betrugssoftware, hätten alle Fahrzeuge keine Typzulassung erhalten!!

    2.) die günstige Hardware war/ist im "Feld" nicht geeignet, für einen Betrieb ohne "Schummelsoftware"

    Das hat VW im KBA-Bericht 2016 selbst bestätigt, dass es in "Feld" zu massiven Ausfällen im Bereich des AGR-Ventil gekommen ist.

    Zitat aus dem KBA-Bericht 04/2016:

    "Aufgrund von Erfahrungen mit einer ----> hohen Anzahl an Bauteilausfällen im Feld <---- wurde der Temperaturbereich, in dem die volle AGR-Rate gefahren wird, mit 15 °C – 30 °C Außentemperatur und 15 °C – 98 °C Kühlwassertemperatur gesetzt. Außerhalb dieser Temperaturbereiche wird die AGR-Rate drastisch reduziert, sodass z. B. ab 10 °C Außentemperatur und über 103 °C Kühlwassertemperatur lediglich mit 5 % AGR-Rate gefahren wird"

    "Der Zielkonflikt des Bauteilausfallrisikos im Bereich des AGR-Kühlers und AGR-Ventils muss betrachtet werden"

    "In der Regel werden je nach Modell entsprechende Reduzierungender AGR-Raten durch temperaturabhängige Rampenfunktionen realisiert. Diese starten bei einigen Fahrzeugkonzepten bereits bei 15 °C und reduzieren die AGR-Rate schon bei 10 °C auf Null.

    -----> Der Hersteller bestätigt die ermittelten Prüfergebnisse <-----

    Nach Herstelleraussage traten Versottungen und Verlackungen der AGR-Ventile im Feld auf. Abhängig von den Ausfallraten werden Grenztemperaturen parametriert und die AGR-Raten mittels einer Rampenfunktion verringert"

    Zitat Ende.
     
    matt gefällt das.
  4. #924 Robert78, 26.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    7.883
    Zustimmungen:
    1.911
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    36000
    Du zitierst robaer und sprichst ihn an.....
    ....du zitierst sogar seinen Kommentar wegen der Injektoren.

    Und dennoch komsmt du in deinem Post jetzt mit dem AGR daher.

    Das zeigt einmal mehr das du keinerlei Zusammenhänge verstehst und verstehen willst.
    Es geht dir nur um Panikmache und dergleichen.

    Das zeigst sich auch in einer ganz entscheidenden Tatsache.
    Fast alle User hier versuchen bei einem Problem am Auto zu helfen. Und was machst du?
    Jeder Post der über defekte oder Probleme geht gefällt dir. Statt Usern zu helfen lachst du dich heimlich ins Fäustchen.
    So sieht also dein Verständniss von Community aus.......?
     
    smares, jenjes, Tuba und einer weiteren Person gefällt das.
  5. Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    253
    ich wollte damit nicht sagen, dass bei dir auf keinen Fall das Update Schuld sein kann. Das würde ich mir nie anmaßen, aber bei vielen Usern läuft es genau darauf hinaus. Bei mir z.B. ist seit dem Update lediglich ein rauerer Lauf zu bemerken, Ich habe bislang weder ein Mehrverbrauch noch sonst irgendwelche Probleme, toi toi toi, was aber nicht bedeuten muss, das ich über kurz oder lang nicht irgendein Ausfall haben könnte, der auf das Update zurückzuführen ist. Ein Schlosser hat mal zu mir gesagt, durch das Update läuft der Motor nicht mehr so richtig in seiner Wohlfühlzone. Das wiederum würde dann erklären, warum scheinbar so oft Autos mit höherem Kilometerstand Probleme haben/bekommen. Aber ob das wirklich an dem ist ... wer weiß das schon. Ich bin allerdings davon überzeugt, ohne dem Update und gleicher Anzahl von Ausfällen (AGR, Injektor u.s.w) gäbe es das ganze Geschrei nicht. Aber so gibt es ja einen Schuldigen.
     
    Robert78 gefällt das.
  6. robaer

    robaer

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    O2 2.0Tdi Elegance, BJ 2012 sowie Rapid 1.2TSI BJ2013
    Dann ist ja alles klar ;-)
    Sollten tatsächlich die anderen 3 Injektoren auf Kulanz getauscht werden, bin ich sicher nicht traurig. Ich bin mir nämlch schon bewusst, dass das auch ohne Update Verschleissteile sind und schön teuer werden kann..
     
    Robert78 gefällt das.
  7. Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    253
    davon gehe ich aus, alles andere würde mich wundern :D Nee, mach das. Solange es diese Maßnahme gibt, geh hin, lass tauschen.
     
  8. #928 Robert78, 26.06.2018
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    7.883
    Zustimmungen:
    1.911
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    36000
    @Skoda Yeti

    Auch nach dem bearbeiten deines Beitrages besteht immer noch kein Zusammenhang zu den Injektoren - mit denen du schließlich deinen Beitrag gestartet hast.
    Hilf uns doch bitte auf die Sprünge wo dieser ist.

    Vielen Dank.
     
  9. robaer

    robaer

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    O2 2.0Tdi Elegance, BJ 2012 sowie Rapid 1.2TSI BJ2013
    Statusupdate: es gab einen weiteren Injektor und eine Drosselklappe auf Kulanz, Inkl. kostenlosen Ersatzwagen.

    Hoffentlich bleibt's dabei :-)
     
    Tuba gefällt das.
  10. #930 Skoda Yeti, 20.07.2018
    Skoda Yeti

    Skoda Yeti Guest

    Alles gibt es nur für Mitglieder. Vielleicht hat jemand Zugriff drauf!

    https://www.ruhrnachrichten.de/Nach...ch-Update-unter-Verstopfung-Plus-1306755.html

    20.07.2018

    Zitat:
    Ein Warnlicht blinkt, das Auto bremst, eine Reparatur ist fällig. Viele VW-Diesel-Fahrer haben das nach dem Software-Update erlebt. VW erkennt keinen Zusammenhang, Experten aber sehr wohl.

    Probleme, die Autofahrer mit ihrem VW-Diesel nach einem Software-Update haben, treten nahezu zwangsläufig auf. Diese Meinung vertritt Prof. Thomas Koch, Leiter des Instituts für Kolbenmaschinen am Karlsruher Institut für Technologie. Besonders im Blick dabei: das Abgasrückführungsventil (AGR), dessen Reparatur rasch einen vierstelligen Betrag verschlingt.
     
  11. jenjes

    jenjes

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Scout, TDI-CR, CFHC
    Kilometerstand:
    184000
    kurzes Update:
    Zur Zeit 166.600 km - das sind 83.300 km mit Update und neuen AGR.
    Somit habe ich jetzt 83.300 km ohne Update /altes AGR und 83.300 km mit Update / neues AGR.
    Injektoren sind noch die ersten.
     
  12. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    17.132
    Zustimmungen:
    8.486
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    181900
    Das ist jetzt genau wem wo passiert?
     
  13. #933 Duffy, 23.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.07.2018
    Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    253
    Moin.
    und ich dachte schon Skoda Yeti hätte seine "professionelle Berichterstattung" aufgegeben und zack ... schon ist wieder einer seiner Links da. Mir hatte schon etwas gefehlt ;)

    Moin.
    das flunkerst du jetzt aber. Das Update muss doch irgendetwas an deinem Auto kaputt gemacht haben. Komm sag schon, irgendetwas. Wenigstens einen platten Reifen oder keinen Sprit mehr, irgendetwas aber nicht einfach ... nichts. Das geht nicht :D.
     
    Tuba und Robert78 gefällt das.
  14. #934 General_Lee, 23.07.2018
    General_Lee

    General_Lee

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2.0 TDI DSG Exclusive 170 PS
    Kilometerstand:
    140000
    Mal ein kleines Update von mir. Nach 2500 weiteren km ist der Ölstand so hoch, dass der Peilstab komplett schwarz ist und man nix mehr Ablesen kann...Werkstattermin zum vorzeitigen Ölwechsel nach ca. 17000km Langstrecke am 10. August. Meister ist der Meinung das alle weiteren Schritte sehr teuer und Aufwändig wären und zum jetzigen Zeitpunkt zu nichts führen würden, kommt von der häufigen Regeneration. Da könnte ich ja dann jetzt auch auf Festintervall umstellen, wenn ich eh alle 15000km Öl ablassen muss.
     
    Skoda Yeti gefällt das.
  15. #935 Fraenkel, 23.07.2018
    Fraenkel

    Fraenkel

    Dabei seit:
    14.12.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II RS 2,0 TDI CEGA DSG
    Viel kurzstrecke??
    Lass LL eingestellt und saug das Öl alle 15000km selbst ab und füll frisches Öl ein.
    So mach ich das immer, obwohl ich keine Ölvermehrung habe.(viel Langstrecke)
     
  16. #936 General_Lee, 24.07.2018
    General_Lee

    General_Lee

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2.0 TDI DSG Exclusive 170 PS
    Kilometerstand:
    140000
    Jeden Tag 2x38km wenig Stadt und viel Überland. Also über mangelnde Kilometer kann der sich nicht beschweren.
    Ich werde das erst einmal so befüllen lassen, das sich der Ölstand in der Mitte der Skala befindet und dann werde ich je nach Ölstand selbst mit einem Kumpel wechseln. Öl kostet ja nicht so viel und bei Filtern sitze ich an der Quelle :D Aber erst einmal will ich versuchen die Kulanz-Schiene zu fahren und evtl. eine Fehlersuche auf Skoda Kosten zu bekommen, auch wenn das mit Ölvermehrung schwierig sein wird. Ein defektes AGR wäre ja was Handfestes worauf man sofort bauen könnte...Ich bin mir auch recht sicher das das von den Regenerationen kommt, aber trotzdem bleibt bei mir das Unwohlsein, das es auch etwas mechanisches, z.B. Riefen in den Laufbuchsen sein könnte...
     
    Skoda Yeti gefällt das.
  17. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    17.132
    Zustimmungen:
    8.486
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    181900
    Leg Dir einen OBD-Dongle zu und die VAG-DPF-App, um zu sehen, wann das Auto wirklich regeneriert. Ich fahre ähnliche Strecken (täglich 2x30 km Landstraße) und bin seit 60.000 km problemlos unterwegs. Warum Deiner Diesel einlagert und meiner nicht, erschließt sich mir nicht. Es sei denn, Du fährst die Strecken eher gemächlich und mit Drehzahlen unterhalb 1.500 unterwegs.
     
  18. #938 General_Lee, 24.07.2018
    General_Lee

    General_Lee

    Dabei seit:
    13.09.2015
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2.0 TDI DSG Exclusive 170 PS
    Kilometerstand:
    140000
    Da die Straßen stark von LKW´s befahren sind, es kaum Möglichkeiten zum überholen gibt, ist das mit dem gemächlich fahren schon der Fall. In der Regel komme ich nicht über die 2000 Touren drüber. DSG habe ich in der Regel natürlich in D, sonst macht Automatik ja keinen Sinn :D
    Fehlerspeicher ist leer und naja nur um die Regenerationszyklen mitzuloggen einen OBD Dongle anschaffen, der dann eh kaum genutzt wird muss ich mir noch einmal durch den Kopf gehen lassen.
    Deiner regeneriert alle 500km ca. oder wie war das? Wie schon mal geschrieben in der Regel kann ich alle 200 km eine aktive Regeneration anhand der Motordrehzahl, Lüfter an, blauer Rauch aus dem Auspuff bei Stand länger als 40 Sek. und der Schaltstrategie des DSG feststellen. Ich glaube nicht, das noch häufiger der Fall sein kann als es eh schon ist.
     
    Skoda Yeti gefällt das.
  19. Duffy

    Duffy

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    253
    Moin.
    Soll das heißen, das beim letzten kontrollieren der Ölstand ok war und nach schlappen 2500km die Soße fast oben rauskommt? Kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Es sei denn du hast zwei Nullen vergessen ;)
     
  20. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    17.132
    Zustimmungen:
    8.486
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    181900
    Der Dongle kostet um die 4 Euro, die App 1,79 oder so. Meiner regeneriert zwischen 450 und 700 km, Ölverdünnung kenne ich gar nicht, deutlichen Ölverbrauch auch nicht. Ich fülle auf 10.000 km im Höchstfall einen halben Liter nach.
     
Thema: Umfrage: Probleme nach Dieselskandal-Update oder nicht ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. probleme nach diesel update

    ,
  2. probleme mit skoda nach Dieselupdate

    ,
  3. Skoda Superb 2.0Diesel DSG Auto Batterie

    ,
  4. diesel update probleme,
  5. dieselskandal skoda octavia nachteil update,
  6. sloda gewährleistung update,
  7. skoda software update probleme,
  8. skoda dieselprobleme,
  9. Automobile Hermsdorf,
  10. Automobile Nortorf loc:DE,
  11. skoda 2.0 diesel abgasrückführung problem,
  12. Probleme mit Skoda nach update,
  13. diesel skandal,
  14. skoda octavia diesel probleme nach software update,
  15. probleme nach diesel update skoda,
  16. skoda agr ventil kulanz,
  17. abgasrückführungsventil skoda yeti defekt kulanz,
  18. skoda fabia diesel nach update agr ventil kaputt,
  19. nachteile umprogrammierung skoda,
  20. diesel brummt im unteren bereich nach update,
  21. skoda yeti 125 kw agr ventil auf kulanz,
  22. dieselskandal update autohaus bestätigen lassen,
  23. skoda software update diesel dpf,
  24. Probleme mit vorglühanzeige nach update skoda diesel,
  25. skoda yeti diesel probleme
Die Seite wird geladen...

Umfrage: Probleme nach Dieselskandal-Update oder nicht ? - Ähnliche Themen

  1. Octavia III Amundsen Update 2019/2020?

    Amundsen Update 2019/2020?: Hallo, habe mir vor 1-2 monaten (ca.) das 12,xgb große Update für mein Amundsen runtergeladen und wollte (will) es jetzt heut installieren. Als...
  2. Android Car - Dauerstrom Problem + Navi Update

    Android Car - Dauerstrom Problem + Navi Update: Hallo Zusammen, ich bin neu hier im Forum und würde Hilfe benötigen. Seit nun ca. 1 1/2 Wochen bin ich Besitzer eines Skoda Rapid Monte Carlo,...
  3. Octavia III Amundsen, Navi will nicht mehr nach Update

    Amundsen, Navi will nicht mehr nach Update: Mahlzeit zusammen, also fangen wir mal vorne an, Wollte mal eben locker flockig nen Kartenupdate machen, welches ja eigentlich kein Problem...
  4. Probleme Fabia Ambition 1,4l TDI 01.10.2015

    Probleme Fabia Ambition 1,4l TDI 01.10.2015: Hallo, ich bin neu hier und wollte mal fragen wer die gleichen Probleme hat, denn so langsam bereue ich den Kauf. Eigentlich wollte ich ein...
  5. Probleme beim Beschleunigen - Gaspedal

    Probleme beim Beschleunigen - Gaspedal: Hi Community Mein Octavia Combi 4x4 (Benzin Turbo) 1,8ccm 1. Inverkehrssetzung 2004 macht seit gut 1 Jahr immer mehr Probleme... Seit neuestem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden