Überhitzung Kühlsystem, Probleme Zündsystem

Diskutiere Überhitzung Kühlsystem, Probleme Zündsystem im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; ok. ich schau mal. aber ist noch viel schlimmer. Ein Radbremszylinder ist wohl mal abgerissen worden und muss ersetzt werden. Wird wieder eine...

  1. #1 S100Brumml, 07.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ok. ich schau mal. aber ist noch viel schlimmer. Ein Radbremszylinder ist wohl mal abgerissen worden und muss ersetzt werden. Wird wieder eine komplette Überholung.
    Und: Seit dem ich die Kühlflüssigkeit mitsamt den Rohrleitungen getauscht hab, überhitzt der ständig.
    Hatte Kühlflüssigkeit bis knapp über den Lamellen eingefüllt, Heizung an, Wagen laufen lassen, bis er bei 80° war, dann ging das Wasser weg, und dann hab ich bei laufendem Motor weiter aufgefüllt, wieder bis kurz über den Lamellen, also noch vor dem Rohr Richtung Thermostat. Dann noch weiter laufen lassen, und irgendwann bis zum Einfüllrand aufgefüllt.
    - Dann Probefahrt. Alles ok, irgendwann gemerkt, dass die Heizung noch an ist, Ausgemacht, und dann stieg die Temperatur. Motorklappe auf, und gesehen, dass von dem Metallrohr das vom Thermostat zum oberen Heizungsschlauch führt, Wasser austritt. Also Schelle festgezogen, bei laufedem Motor Wasser aufgefüllt, aber das Problem bestand weiterhin.
    WAs könnte der Fehler sein?

    Kann es sein, dass das Wasser jetzt zu schnell zirkuliert, weil die alten Rohre waren schon arg mit Rost zugesetzt, und die Kupferrohre lassen das Wasser schön flutschen...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Der beige MB, 07.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Tausch' den Kühler. Es ist der Kühler. (Fast) Immer. Ich hatte genau die selben Probleme- vor 15 Jahren. Seit dem Kühlertausch (Hochleistungsnetz) ist bis heute Ruhe. Auch bei 35°C und wenn er mal richtig "einen eingeschenkt" bekommt....

    Grüße,
    Micha.
     
  4. #3 S100Brumml, 07.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    hab den Kühler eigentlich ausgespült, bzw. über Nacht in Zitronensäure gebadet?! Der ist von Innen so messingmäßig von der Farbe her

    Edit: Alle Schläuche sind heiß, nur das Stück das vom langen Metallrohr abzweigt und Richtung Zylinder geht ist kühl... muss das so?
     
  5. #4 Der beige MB, 07.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Nein, dass muss (und darf) nicht so. Du meinst sicherlich die Kurzschlußleitung, die an einem Schlauchstutzen im Motorblock mündet, oder? Dort im Inneren des Motors hat sich sicherlich eine schöne Rost-/Kalkkruste zwischen Laufbuchse und Motorgehäuse gebildet, die man nach Abbau des Zylinderkopfes mit viel Geduld heraus"popeln" kann. Dann funktioniert das auch wieder. Daran leiden die alten Motoren alle, weil sie früher im Sommer meist nur mit einfachem Wasser gefahren wurden. Trotzdem: Tausch' den Kühler- es sei denn, der ist schon neu. Übrigens, mal so als Hinweis: Der meiste Dreck im Kühlsystem sammelt sich im Heizungswärmetauscher, da das die tiefste Stelle im Kühlsystem ist. Wenn da noch jede Menge Zeug drin ist, zieht man sich das immer und immer wieder auf's Neue durch's Kühlsystem.

    Grüße,
    Micha.
     
  6. #5 S100Brumml, 07.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    hab ich mir schon gedacht, irgendwie. Hab vorhin aus dem Kühler das Kühlmittel auslaufen lassen, neu aufgefüllt, entlüftet, vollgefüllt. Mit Heizung ging der im STand niekaum über 80° nach Skala. Beim fahren war dann soweit - mit Heizung aus - Temperatur schwankt aber, bleibt aber immer im grünen. Die "Kurzschlussleitung" ist nu auch warm. Den Wärmetauscher aka Heizung hab ich komplett ausgespült, da war echt ne Menge Rost drin.

    Kann das auch an der Zündung liegen? Hab die nur nach Augenmaß eingebaut, versteh nicht, wie ich das mit dem Autotest electric abmessen soll. Hab auf 5° gestellt, der Verteiler zeigt Richtung N/O. Zündung vom ersten Zylinder ist dann bei ca. 30° vor OT, wackelt aber auch minimal Richtung 25°.

    PS: ists schwer an den Anschluss des Kurrschlussrohrs zu kommen?

    PPS: Kann Fett aus der Staufferbuchse WaPu zur Riemenscheibe rausgedrückt werden?
     
  7. #6 Der beige MB, 08.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Zündung ist bei meinem MB statisch (klassisch mit Prüflampe...) auf 8° Vorzündung eingestellt. Passt so, auch wenn im Handbuch 5° stehen- was den damaligen Spritqualitäten geschuldet ist (war).
    An den Anschlus des Kurzschlußrohres zu kommen, ist relativ einfach. Nach Demontage des Zylinderkopfes kann man an den Laufbuchsen vorbei schauen; dann sieht man schon den ganzen Schmodder. Den Anschlußstutzen am Motorblock herausdrehen und man kann mittels langem Schraubendreher, Schweißdraht und ähnlichen Hilfs"werkzeugen" die Geschichte freistochern.
    Und ja; das Fett, welches man per Staufferbüchse in die Wasserpumpe drückt, kommt auf der Innenseite der Riemenscheibe wieder zum Vorschein und verteilt sich munter durch die Drehung derselben. Sieht man auch schön an der Motorhaube von innen. Ich sag' immer: "Nur echt mit diesem Streifen...."

    Grüße,
    Micha.
     
  8. #7 skodasüd, 09.07.2013
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Stell die Zündung mit einer Stroboskoplampe bei laufendem Motor auf 5 Grad ein. Wenn die Steuerkette schon etwas Spiel hat, schwankt die Zündung zwischen 3 und 8Grad hin und her. Damit hast Du den optimalen Zündzeitpunkt. Haben die S100 Motoren zu viel Frühzündung , mehr als 8 Grad laufen sie etwas besser im oberen Drehzahlbereich,werden dann aber oft bei schnellerer Gangart heiß. Schlägt die Zündung bei dieser Einstellungsart mehr als 5 Grad ,also zwischen 0 und 10 Grad hin und her,dann sollte man mal die Steuerkette tauschen. :)
     
  9. #8 S100Brumml, 09.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    hab die Zündung jetzt statisch auf 8" VOT eingestellt, und der läuft wunderbar. Springt sofort an, perfekter Rundlauf, und Temperatur bleibt konstant auf dem senkrechten 80° Strich stehen, steigt höchstens minimal bei Bergfahrten. Bei dynamischer ZZP-Einstellung am 1. oder am 4. Zylinder messen?
     
  10. #9 Der beige MB, 09.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Am Zylinder 1. Statisch ist es ja genau so.

    Grüße,
    Micha.
     
  11. #10 S100Brumml, 11.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ok, muss der da auch bei 8° liegen?
     
  12. #11 Der beige MB, 11.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Nein; er wird etwas früher liegen, da die Unterdruckverstellung des Zündverteilers sehr früh greift (ab ca. 600 U/min).
    Die angehängten Dateien sind zwar für den MB; ist aber 1:1 übertragbar.
     
  13. #12 rapid 136, 15.07.2013
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda 120 L Bj 1982
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo zusammen,

    Stellt die Zündung mit einem Stroboskop bei laufendem Motor zwischen 5und 10° ein und fertig.
    Es ist doch völlig wurst ab welchem Unterdruck der Versteller einsetzt....der arbeitet erst beim Betätigen der Drosselklappe!
    Wer Angst hat, macht halt den Schlauch ab.

    Es kann bei den alten Verteilern sein, daß der Fliehkraftversteller sehr früh einsetzt...dann das Strobo anschließen und die OT-Markierung beobachten....und dann die Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor soweit absenken, bis keine Änderrung mehr in Richtung "spät" stattfindet.
    Bei der Drehzahl dann den Verteiler verdrehen bis sich die Markierung auf ca. 5-10° einpendelt.

    Wichtiger ist die korrekte Einstellung des Kontaktes.
    Der sollte neu und ohne Einbrand sein und einen Abstand von 0,35-0,4mm bei voller Öffnung haben.
    Auch dem Kondensator muß Aufmerksamkeit geschenkt werden....wenn der fehlerhaft ist, geht die Zündung nur mangelhaft.

    Also liebe Leute,
    macht aus der Zündeinstellung mal keine Wissendschaft.

    mit bissel Fingerspitzengefühl geht das schon.

    VG. Moritz
     
  14. #13 Micha11, 16.07.2013
    Micha11

    Micha11

    Dabei seit:
    29.06.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    74er S100
    Werkstatt/Händler:
    eigene Werkstatt
    Die Vorzündung wird immer bei Leerlaufdrehzahl angegeben. Sollte die Fliehkraftverstellung tatsächlich schon unter der Leerlaufdrehzahl einsetzen, dann ist deine Methode sehr schlecht. Du drehst bspw. den Leerlauf auf 500 u/min und stellst die 5° oder 8° oder wie viel auch immer ein, dann hast du auf der korrekten Leerlaufdrehzahl evtl. schon 13° oder mehr.

    Das Problem dabei ist, dass sich die maximale Ausregelung (liegt wahrscheinlich bei ~ 3000 u/min) auch verschiebt. Da hat man dann anstatt der vielleicht 28° oder 30° plötzlich 35° oder 37°, was eindeutig zuviel ist. Dann hat man ganz bestimmt ein Volllastklingeln, was man ohne geübtes Ohr fast nicht wahrnehmen kann (anders als ein Beschleunigungsklingeln, das wahrscheinlich jeder hört), aber für die Lebensdauer des Motors sehr schlecht ist.

    Wenn man sich also nicht an die Herstellerangaben hält und mit dem Zündzeitpunkt herum spielt, sollte man immer noch auf der maximalen Ausregelung abblitzen, alles andere ist "auf gut Glück".
     
  15. #14 rapid 136, 21.07.2013
    rapid 136

    rapid 136

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Weimar
    Fahrzeug:
    Skoda 136 Rapid, Skoda 120 L Bj 1982
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofwerkstatt
    Hallo Micha,

    Im Prinzip hast Du recht.
    Aber wie hier oft beschrieben,den Zündzeitpunkt an stehendem Motor einzustellen kommt auf´s selbe.
    Beim MB1000/ S100 bin ich mir nicht sicher wann der Verteiler anfängt zu verstellen aber bei 600-700 U/min sollte da noch nix regeln... da muß ich mal nachgucken.
    Der kleine Motor ist aber so niedrig verdichtet,daß er etwas mehr Vorzündung wegsteckt.
    Lastklingeln zu hören ist in der Tat nicht so einfach aber mit etwas Übung auch beim Skoda machbar.

    Die Einstellung mit dem Strobo so wie ich schon schrieb zwischen 5-10° (bei neuer Kette 5-8°) sollte immer funktionieren.
    Bei Motoren mit höherer Verdichtung stell ich immer bisselwas über 5° ein und fahre damit bis jetzt (20 Jahre ) im Alltag bestens.

    Schönes Restwochenende,

    Moritz.
     
  16. #15 S100Brumml, 22.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    neues Problem. Irgendwie hats die Wasserpumpe nicht ganz überlebt. Verliert etwas Wasser (wohl von hinter der Riemenscheibe) Frage: Nur die Dichtung defekt? Weil das Lager macht eigentlich keine Geräusche. Wenn ich das abmontier, tausch ich auch gleich die Riemen. Kann man da auch einen gezahnten nutzen oder nur die glatten? Habe vom Vorbesitzer mal gezahnte mit bekommen.
     
  17. #16 Der beige MB, 22.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Möglich, dass nur die Gleitringdichtung hinüber ist. Wenn das Teil aber mal zerlegt ist, würde ich gleich die Lager mit tauschen. Die neumodischen gezahnten Keilriemen sind kein Problem, habe ich auch schon ewig drauf. Was ein Problem werden kann, ist ein zu stark gespannter Keilriemen. Damit habe ich mir schon mal die (aus drei Teilen zusammengenietete) Riemenscheibe der Wasserpumpe hingerichtet....

    Grüße,
    Micha.
     
  18. #17 S100Brumml, 22.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    das ist gut. Die bekomm ich gerade zugeschickt. Wenn das hier das richtige Teil sein sollte... hoffentlich ist das dann morgen alles da, damit ich den fertig machen kann. Muss in die zig km. entfernte Garage fahren:D
     
  19. #18 Der beige MB, 22.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Ist das richtige Teil.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 S100Brumml, 22.07.2013
    S100Brumml

    S100Brumml

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ich hoffe ich bekomm das hin. Gibts irgendwelche Tipps und Tricks fürs abmontieren der Teile? Arbeite nach Ihling...
     
  22. #20 Der beige MB, 22.07.2013
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Wenn Du Frühmorgens Deine Marmelade unfallfrei auf'n Toast bekommst, kannst Du auch die Wasserpumpe wechseln bzw. instand setzen. Mach' Dir nicht so einen Kopf. Ihling hilft Dir ab Seite 103 bzw. Kapitel 5.6..........
     
Thema: Überhitzung Kühlsystem, Probleme Zündsystem
Die Seite wird geladen...

Überhitzung Kühlsystem, Probleme Zündsystem - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Elektronik der Anhängerkupplung

    Probleme mit Elektronik der Anhängerkupplung: Hallo, ich hoffe ich könnt mir weiterhelfen. Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Ich habe mir vor über einem Jahr eine abnehmbare...
  2. Probleme mit waeco mt-200 für zv

    Probleme mit waeco mt-200 für zv: Guten Tag Hab seit kurzen einen octavia 1 Bj. 2000 Und wollte nun die waeco an die vorhandene zv anschließen Strom und blinke hat alles super...
  3. Probleme beim POI

    Probleme beim POI: [Ungekürzte Überschrift: Probleme beim POI-Import ins Columbus (und Workaround)] Liebe Superbianer, ich möchte hier meine Probleme (und den...
  4. Superb III Probleme FSE

    Probleme FSE: Ich habe seit einigen Wochen meinen neuen Superb und fahre jeden morgen die gleiche Strecke zur Arbeit und Abends zurück. Während der Fahrten...
  5. Probleme mit USB Port (Iphon 6)

    Probleme mit USB Port (Iphon 6): Ich habe seit Anfang an Probleme beim Anschließen meines iphon 6 an den USB Port es kommt dauernd die Meldung "USB 1 wird gelesen" Ladezeichen...