Überhitzung durch Autogas

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von ricos-web, 29.07.2008.

  1. #1 ricos-web, 29.07.2008
    ricos-web

    ricos-web

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Veitshöchheim
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG | Citigo 1.0 MPI Green tec
    Werkstatt/Händler:
    Primus Bad Salzungen
    Nach 2,5 Jahren und fast 90.000 km mit Autogas hat es mir bei meinem Fabia (1.4 16V 74kw) die Ventilsitze weggebrannt. :(
    Angefangen hat es mit ruckeln des Motors im kalten Zustand. Ursache Kompressionsverlust.
    Also wurde Motor auf gemacht und thermische Überlastung festgestellt. Aufbereitung des Zylinderkopfes würde ca 400 € kosten plus neue Ventile. Also ungefähr das selbe wie ein neuer kompletter Zylinderkopf.
    Mit allem Kleinteilen und Arbeitsstunden ca 1800 € (immerhin mit neuer Wasserpumpe und Zahnriemen, der ja jetzt auch fällig wäre.)

    Hat schon mal jemand was von Problemen mit den Ventilsitzen bei dem Motor gehört?
    Eigentlich sollen die Motoren ja ziemlich Problemlos im Gasbetrieb sein.
    Bis jetzt ist er auch immer einwandfrei gelaufen. (bis auf 2mal, da war das Rail defekt und wurde auf Garantie getauscht)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    ich habe zwar keine AutoGas, aber gibts da nicht so zusätze(Flash Lube, etc.) worüber sich die geister streiten ob die sinnvoll sind?
    Wurde soetwas verwendet oder nicht? Die zusätze sollen u.a. wohl die temperatur etwas senken, was jetzt leider erst im nachhinein sinnvoll erscheint.
     
  4. #3 Metatron, 29.07.2008
    Metatron

    Metatron

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken
    Fahrzeug:
    Octavia Tour 1.6 Limousine
    Kilometerstand:
    32000
    Wäre auch noch interessant zu wissen, wie deine Fahrweise ist, weil die Belastung der Ventile (Temperatur) ist bei Vollgas oder allgemein "zügiger" Fahrweise extrem hoch und führt zu Verschleiß. Mein Umrüster hat mir direkt gesagt, dass Vollgas oder schnelles Fahren auf Gas nicht drin sind, irgendwie auch verständlich. Hab schon von 2 Fällen im Bekanntenkreis gehört, bei denen genau deswegen ein Motorschaden aufgetreten ist (waren meist sehr schnell unterwegs). Ich fahr meist mir 130 gemütlich über die Autobahn und hatte bisher keine Probleme, wollen wir hoffen das das auch so bleibt :D
     
  5. #4 ricos-web, 29.07.2008
    ricos-web

    ricos-web

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Veitshöchheim
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG | Citigo 1.0 MPI Green tec
    Werkstatt/Händler:
    Primus Bad Salzungen
    Flashlube wurde nicht verwendet. Bin jetzt aber am überlegen ob ich es in Zukunft verwende.
    Fahren tue ich eigentlich meistens Autobahn mit Tempomat bei ca. 130 - 140.
    Wenn ich Landstraße fahre, dann auch mal mit Vollgas (zum überholen oder damit man einen Berg hochkommt).
     
  6. #5 turbo-bastl, 29.07.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Diese Informationen habe ich unlängst auch aufgeschnappt - insbesondere bei leistungsschwächeren Motoren sollen Vollgasfahrten verheerend sein.
     
  7. #6 Supernova, 29.07.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Klingt zwar jetzt hart, aber selber dran Schuld wenn du am falschen Ende gespart hast, und keinen Flashlube einbauen lassen hast.
    Obwohl mein Golf gehärtete Ventilsitze hat, habe ich es dennoch einbauen lassen, nur zur Sicherheit. Seit dem sehen auch die Zündkerzen wieder viel besser aus.

    Tschau
    Christian
     
  8. Ecs

    Ecs

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Na dann hat sich die Investition voll gelohnt. Ist es denn wirklich so, dass man beim Einbau von einer Gasanlage länge Volllastetappen vermeiden soll? Wenn ja dann frage ich mich warum man überhaupt für sowas Geld ausgibt? Geht denn noch was auf Garantie vom Umrüster?
     
  9. Scouty

    Scouty

    Dabei seit:
    01.05.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.6 / Vialle LPi
    Kilometerstand:
    7050
    Ich habe mittlerweile ziemlich viel über Flashlube gelesen - aber ich bin genauso schlau wie vorher...
    Es kann mir niemand sagen, ob Flashlube nun etwas bringt oder nicht. :?:
     
  10. #9 Octi2007, 29.07.2008
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Ich hab meinen Umrüster mehrfach auf Flashlube angesprochen;
    sein Wortlaut "Ich bau´s ihn gerne ein und verdien die knapp 150€; brauchen tun sie´s nicht

    Dazu muss man sagen:
    Ich fahre inzwischen auf Autobahnen so meine gemütlichen 140 - 150, vielleicht auch mal ne 160; klar gibt es Ausnahmen wie z.B. am Sonntag nachmittag. Da hab ich ihn auchmal mit ner 210 über die B6N geheizt... aber das sind mal 30-40 Kilometer und dann ist auch wieder gut... Bisher hab ich noch keine großen Probleme, bin aber auch erst knapp 40 TKM mit LPG unterwegs... Werde mich wohl nachdem was ich hier höre auch mit den höheren Geschwindigkeiten etwas mehr zurückhalten...

    Gruß
    Octi
     
  11. #10 Netter Eddie, 30.07.2008
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Das Motoren mit LPG "heißer" als mit Benzin laufen ist ja keine wirkliche Neuigkeit, selbst "Flashlube" kann da nur begrenzt Abhilfe schaffen. Die thermische Belastung ist eben ja nach konstruktiven Reserven des Motors, des Einsatzzwecks, etc. schon erheblich höher. Wenn man dazu noch gerne mal die Leistungsreseven des Motors ausnutzt (bzw. ausnutzen muss bei leistungsschwachen Motoren) kann das eben zu teuren Schäden führen. Man kann eben nur versuchen den Wagen schonend und sparsam zu bewegen, und Vollgasetappen dann lieber mit Benzin zurücklegen. Das minimiert das Risiko schon mal. Ein Restrisiko bleibt eben, und mann kann am ende nur hoffen das die Rechnung aufgeht...

    Die meisten machen eben auch den Fehler und Kalkulieren solche Unsicherheitsfaktoren nicht in ihre Wirtschaftlichkeitsberechnung ein, die sind allerdings auch nicht ganz einfach zu beziffern. Trotzdem würde ich bei den Kosten schon eine Garantieversicherung (wo möglich) bzw. eine pauschale Rückstellung für solche Reparaturen einkalkulieren. Damit verschiebt sich die Amortisationsschwelle zwar nach hinten, dafür ist man aber vor unangenehmen Überraschungen weitgehned abgesichert.

    Grüße Eddie
     
  12. #11 ricos-web, 30.07.2008
    ricos-web

    ricos-web

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Veitshöchheim
    Fahrzeug:
    Superb 1.8 TSI DSG | Citigo 1.0 MPI Green tec
    Werkstatt/Händler:
    Primus Bad Salzungen
    Immerhin hat mein Umrüster sich bereit erklärt 500 € zu übernehmen und eventuell eine Versicherung für 2 Jahre.
    Bin nur am überlegen ob sich die Versicherung lohnt, schließlich kam der jetzige Schaden auch erst nach 2,5 Jahren.
    Vielleicht lass ich dafür auch lieber Flashlube oder sowas einbauen. Oder hat hier schon mal jemand Erfahrung mit Tunap gemacht?
     
  13. #12 Supernova, 30.07.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Ich würde es einfach einbauen. 100€ sind nicht die Welt egal ob es 100% bewiesen ist ob es hilft, oder nicht. Logisch klingt es, und ich sehe es wie gesagt an meinen Zündkerzen. Falls der Flashlube nur begrenzt abkühlt, ist dies auch gut, weil vielleicht genügt dies ja schon um sowas zu verhindern.

    Sollte ja auch nicht das Problem sein, und auch nicht als Gegenargument für LPG dienen. Denn wie würde denn man fahren, wenn man noch Benzin hätte ? Die meisten wohl spritsparend, und daher lahm und schonend. Also praktisch die gleiche Fahrweise wie bei LPG, nur das man mit LPG dabei auch noch extrem viel spart.

    Heute erst wieder 500km gefahren, schön gemüglich mit 130km/h, wobei bei mir bei 150km/h die max Geschwindigkeit erreicht wäre. War wieder schön an der Tanke nur 8,7l/100km (braucht in Stadt 10,2l/100km), und für 0,679€/l getankt.
    Momentan habe ich ca. 68000km mit LPG runter.

    Tschau
    Christian
     
  14. Scouty

    Scouty

    Dabei seit:
    01.05.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.6 / Vialle LPi
    Kilometerstand:
    7050
    Hat jemand Informationen, wie hoch die Verbrennungstemperatur wirklich ist?
     
  15. #14 octifabi, 30.07.2008
    octifabi

    octifabi

    Dabei seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II 1,2 HTP Cool Edition
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Derno
    Kilometerstand:
    30450
    Nabend allerseits,
    mein Umrüster hatte mir anfangs auch die Empfehlung gegeben diese Flashlube einzubauen. Auf mein genaueres nachfragen hin bezüglich der notwendigkeit, meinte er Sinngemäß das das ne Glaubensfrage sei. Was mich daran positiv überraschte war das er nicht darauf bestanden hat mir das unterzujubeln. Letztenendes hätte er ja daran verdient. Vor meinem Urlaub war ich nochmal da wegen der nächsten Inspektion und da hat er mir diese neuartige "Tunap" system empfohlen. Davon sei er mehr überzeugt als vom Flashlube. Deshalb bietet er seinen kunden nur noch dieses Tunap an. Mal sehen ich muß ja bald zur Inspektion,vielleicht probiere ich das mal aus.
     
  16. #15 TheSmurf, 31.07.2008
    TheSmurf

    TheSmurf

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    Wittingen /NdS
    Moin!


    "Gasen heißt nicht rasen!", für den Spruch wurde ich in einem anderen Thread letztens angepöbelt...
    Naja aber es ist nun mal so! Die Temperatur an den Ablassventilen steigt nunmal durch Gas an. Als Faustregel hat man mir mal gesagt, bei 4000 U/min im Gas ist es wie bei 5000 U/min auf Benzin. Je höher die Drehzahl ist, desto höher ist auch die Differenz. Also sind es bei 5000 U/min auf gas evtl. schon 6300 U/min auf Benzin. Wie gesagt, wisschenschaftlich fundiert sind die Werte!

    Ich fahre meine beiden Gaser jedenfals lieber etwas sanfter.

    Alex
     
  17. #16 jorilla, 31.07.2008
    jorilla

    jorilla

    Dabei seit:
    05.05.2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohen Neuendorf (bei Berlin) 16540 Hohen Neuendorf
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi
    Werkstatt/Händler:
    Zacharias in Hennigsdorf
    Kilometerstand:
    75000
    "Glaubensfrage" trifft den Nagel genau auf den Kopf.
    Die einen sagen, die Zusätze kühlen die Ventile, weil sie ja flüssig sind.
    Die anderen sagen, dass die Zusätze nichts bringen und zusätzlich den ganzen Motor verschmieren.

    Die Verbrennungstemperatur ist wohl nicht höher. Aber die Verbrennung dauert etwas länger. Damit wirkt sich die Wärme etwas mehr auf di Komponenten aus.
    Die Zusätze können nichts mit der Kühlung zu tun haben. Die gefährdeten Teile sind die Auslassventile. Dort kommt nichts mehr flüssig und damit kälter an.
    Ob die Zusätze weitere (positive) Auswirkungen haben, ist dann wieder Glaubenssache undnicht nachgewiesen.

    Tunap hat für den Händler den Vorteil, dass du das nicht selber nachfüllen kannst. Damit verdient er mehr. Gleichzeitig darfst du den Tank nicht mehr leer fahren, da das Zeug sonst konzentriert zur Einspritzung kommt.
    Flashlube hat den Vorteil für dich, dass du es selber nachfüllen kannst. Es wird aber konstruktionsbedingt immer falsch beigefügt. Wenn du langsam fährst, dann viel. Auf der Autobahn wenig bis nichts.

    Das alles sind nachvollziehbare Gründe, sich bei einem angeblich gasfesten Motor gegen solche Zusätze zu entscheiden. Also bitte keine voreiligen Beschuldigungen im Sinne von "zu geizig" o.ä.

    Gruß
    Jo
     
  18. #17 turbo-bastl, 31.07.2008
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Meines Erachtens werden sich solche Probleme spätestens dann lösen, wenn neue Motoren schon von Haus aus auf LPG ausgelegt und abgestimmt werden. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass bspw. Subaru mehr macht, als einfach eine LPG-Anlage einzubauen. Und auch VW öffnet sich ja nach und nach für Autogas - gut möglich, dass die zweite LPG-Generation nicht mehr zum Nicht-Rasen verurteilt ist.
     
  19. #18 Supernova, 31.07.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    Das mit den verschmieren haben ich noch nicht gehört.
    Also stellt sich für mich als das einzigste Gegenargument gegen den Flashlube dar, dass er vielleicht sinnlos ist. Aber eben nur vielleicht. Viele sagen dass es funktioniert. Also verlasse ich mich doch wohl eher darauf, weil ich da nur das Risiko der Geldverschwendung eingehe.

    Beim Autobahnbetrieb gibt der Flashlube aufgrund der höheren Drehzahlen aber auch mehr dazu. Zur Not könnte man vor der Autobahnfahrt auch den Flashlube weiter aufdrehen. Desweiteren entfällt zumindestens die schädliche Wirkung des LPGs im Stadtverkehr, was zu einer längeren Motorlebenszeit beiträgt.

    Dieses Tunap geht in Verbindung mit Benzin ? Wäre für mich daher nicht brauchbar, weil meine alte Venturianlage komplett ohne Benzinstarts vom April bis September auskommt.

    Im Ausland ist doch Autogas viel mehr und schon viel länger vertreten, wie sind denn denen ihre Erfahrungen ?

    Tschau
    Christian
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 digiman25, 31.07.2008
    digiman25

    digiman25

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe
    Fahrzeug:
    Seit Sylvester 13: KIA Venga. Bis dahin: Skoda Fabia Combi 2.0 mit Prins Autogas
    Kilometerstand:
    7000
    Ein tschechischer Kunde, der seit Jahren mit Gas fährt (soweit ich weiß immer Passat) hat mir da vor einiger Zeit gasagt, dass es dort nur wenig Probleme gibt und er die Diskussion bzw. die Probleme in Deutschland nicht verstehe. Ein Grund sei wohl, dass in Tschechien langsamer gefahren wird (nicht so gut ausgebaute Straßen, Geschwindigkeitsbegrenzung...). Schließlich werden in Tschechien (und auch den anderen NAchbarländern) zum Großteil die gleichen Motoren gefahren...

    Ich bin von Flash Lube nicht überzeugt, aber ich nehme es. Zumal es ja wirklich nicht viel kostet. Und sonst kann ich TheSmurf nur zustimmen. Ich vermeide Drehzahlorgien - auch mit Bezinbetrieb.

    Gruß aus Lippe

    Walter
     
  22. #20 Supernova, 31.07.2008
    Supernova

    Supernova

    Dabei seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6, VW Golf 2 1.6LPG, Simson SR50, 2x Simson Star
    Werkstatt/Händler:
    Autocenter Weber
    Kilometerstand:
    188000
    dem stimme ich voll zu :thumbsup:
     
Thema: Überhitzung durch Autogas
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prins gasanlage überhitzung

    ,
  2. gasanlage Überhitzung

    ,
  3. autogas

Die Seite wird geladen...

Überhitzung durch Autogas - Ähnliche Themen

  1. Rapid mit LPG (Autogas)

    Rapid mit LPG (Autogas): Hallo, in Polen besteht die Möglichkeit, den Rapid und auch den Fabia mit den 1.2 TSI Motoren (90 und 110 PS) mit einer Autogasanlage zu...
  2. Privatverkauf Autogas Skoda 5J (FII) 1.6 Sport : Neue Bilder und Neuer Preis

    Autogas Skoda 5J (FII) 1.6 Sport : Neue Bilder und Neuer Preis: 1.6l Sport, 105PS (geht wie Schmitz' Katze) - der wahre Skoda-Motor ohne Probleme EZ 11/ 2008 ca 75.000km (noch im Gebrauch, also kommt noch etwas...
  3. Skoda Superb auf Autogas umrüsten

    Skoda Superb auf Autogas umrüsten: Hallo zusammen, mit Sicherheit gibt es bereits viele Themen mit dem Inhalt auf "Autogas umrüsten". Ich bin absoluter Neuling auf diesem Gebiet und...
  4. Garantieverlust bei Autogas Umrüstung ?

    Garantieverlust bei Autogas Umrüstung ?: Hallo, meine Frage steht im Titel. Oder anders herum gefragt ... wenn eine Fachwerkstatt den Einbau vornimmt, ist es dann auch vorbei mit der...
  5. Privatverkauf Octavia II 1.4 TSI (122 PS TSI, 6-Gang Schalter, Limo, EZ 01/2012) - Autogas Direkteinspritzer -> 5€

    Octavia II 1.4 TSI (122 PS TSI, 6-Gang Schalter, Limo, EZ 01/2012) - Autogas Direkteinspritzer -> 5€: Guten Morgen an alle, wegen Umstieg auf Octavia III RS Firmenwagen (letzte Woche produziert, kommt nun also endlich) gebe ich mit einem weinenden...