überbremsen der Hinterachse

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von BastiFR, 18.12.2011.

  1. #1 BastiFR, 18.12.2011
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo leute,


    ich hab nen Problem.
    Bei mir blockieren beim Bremsen zu erst die hinteren Bremsen (Trommel) bevor die vorde Bremse eingereift. Ich hab hinten Trommelbremsen und nen 90PS Octaiva Combi TDI, BJ. 12.2000.

    Hat jemand nen Tipp für mich wo ran das liegen könnte? Hab in der Suche nichts gefunden.

    Vielen Dank

    Sebastian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octarius, 18.12.2011
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Sind Deine vorderen Bremsen in gutem Zustand?
     
  4. #3 BastiFR, 18.12.2011
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    ich denke schon hab im September Tüv gemacht, sie ruckeln ein bisschen. Aber sonst greifen sie komplett
     
  5. #4 Octarius, 18.12.2011
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Sie ruckeln? Woran spürst Du das?
     
  6. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Bist du dir sicher das die hinteren Räder als erstes blockieren?
    Ich hab die Beobachtung beim Octavia gemacht (u.a. mein Dad`s 1U Combi und mein SDI haben hinten Trommeln), dass beide beim Bremsen deutlich "giftiger" sind als die Fahrzeuge mit Scheiben rundum - scheint also normal zu sein.
     
  7. #6 BastiFR, 19.12.2011
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja also ich hab es gehört und gesehen ich hab es natürlich nur bei Tempo 30 ausprobiert und man merkt und hört es im innenraum wie die bremse reinzieht.
    Was etwas merkwürdig ist, das es heute nach viel Regen wieder mal so krass aufgetreten ist.

    Die ruckel rückmeldung kommt über bremspedal.

    Viele Grüße und DANKE
     
  8. #7 Octarius, 19.12.2011
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Wenn die Bremse Geräusche macht ist wahrscheinlich irgendetwas nicht in Ordnung. Pulsiert dann auch noch das Pedal, läuft irgendwas nicht rund.

    Bei Regen, insbesondere bei dem aktuellen Streusalz greift die vordere Scheibenbremse etwas verzögert, die hintere dagegen nicht. Daher kann schon mal die Bremsbalance aus dem Takt kommen.

    Ich würde den Wagen von einer kompetenten Kraft überprüfen lassen.
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Hatte der Octavia 1 grundsätzlich schon EBV oder gabs da noch Bremskraftregler an der HA? Wenn letzteres, dann wirds der Bremskraftverteiler sein.

    Auf jeden Fall sollte das Auto wirklch mal kompetent durchgecheckt werden, also ab in die Werkstatt oder halt auch mal bei ner Prüfstelle nachfragen, ob die mal ein Auge drauf werfen. Das machen die für ein paar Kröten im Kaffeeschwein normal schon.
     
  10. #9 BastiFR, 19.12.2011
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke, den Termin in der Werkstatt hab ich. EBV ich glaub nicht das der Wagen so was hat, aber ein mechanisches Teil (mein Hoffungsträger) hab ich nicht auffinden können.

    viele Grüße
     
  11. #10 BastiFR, 31.12.2011
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Um den Thema ein Abschluss zu verleihen:

    die Bremsen wurden gewartet-> also entkeimt und wieder gängig gemacht.

    Alles funktioniert wieder wie gewollt für glaub ca. 30 Euro

    Grüße
     
  12. #11 BastiFR, 14.01.2012
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auf ein neues. Selbes Problem!

    Das Problem:

    Nach längerer Standzeit gewöhnlich über Nacht blockieren, bei eine Geschwindigkeit unter 20km/h, also
    ausparken und das langsame heranrollen an eine Ampel beide Hinterräder.
    Nach dem dritten- fünften stärkeren Bremsen mit blockiern auf der HA funktioniert die Bremse wie gewohnt in dem die vordere Bremse als erstes eingreift.

    Was wurde gemacht?
    1. die Bremse wurde von der Skoda gewartet, geschmiert, geschliffen
    2. Bremssystem entlüftet
    3. Handbremse geprüft und eingestellt
    4. Kanten der Bremsbeläge wurden gebrochen

    Was ich vermute lass ich mal offen um weitere Ideen zu sammeln.
    Es gibt keine ABS oder sonstige Fehlermeldungen.

    Also fröhliches Rätsel raten ;)

    Grüße& Danke

    Sebastian
     
  13. #12 selangh, 14.01.2012
    selangh

    selangh

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dettenhausen
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.9TDi (6Y5264 - MJ07)
    Wurde der Bremskraftminderer auf Leichtgängigkeit geprüft? Genau diese Erscheinung hatte ich bei meinem Xsara auch. Der Bremskraftminderer (der Hebel daran) war nach 10 Jahren extrem schwergängig. Die Verbindung zur Hinterachse war über Federn und einen Gummipuffer gedämpft. So gammlig wie er war, war er jeden morgen (besonders im Winter) fest mit der Folge, dass die erste Bremsung mit ´ner blockierenden Hinterachse endete. Die Achskonstruktion war so, dass das Auto beim starken Bremsen an der Hinterachse hinten stark einfederte. Damit hat sich´s immer gelöst... nur eben im Winter nicht, man im Schnee keine Kraft auf die Straße bekommt. Das war dann der Zeitpunkt wo ich´s habe richten lassen, weil das Auto unfahrbar wurde.

    Grüße Sebastian
     
  14. #13 BastiFR, 14.01.2012
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    das Auto hat eine elektronischen Bremslastverteiler, also es gibt diese mechanische Teil leider nicht an der HA.
    Hab dank :)

    Basti
     
  15. #14 selangh, 15.01.2012
    selangh

    selangh

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dettenhausen
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.9TDi (6Y5264 - MJ07)
    Ok - ich weiß zwar nicht, was genau für einen Octavia hast aber so spontan finde ich nur, dass der einen ganz normalen mechanischen Bremskraftverteiler hat... also nichts elektronisches. Mach dich mal sicherheitshalber nochmal schlau, ob das nicht doch ein mechanischer ist.

    Viele Grüße
    Sebastian
     
  16. #15 BastiFR, 15.01.2012
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    gibt nichts mechanisches...
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 selangh, 15.01.2012
    selangh

    selangh

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dettenhausen
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.9TDi (6Y5264 - MJ07)
    Jep habe heute auch nochmal geschaut... in der Tat elektronisch. Gibt schon interessante Lösungen. Wenn ich´s richtig verstehe wertet der die Raddrehzahlen aus und dürfte mehr oder weniger eine Art Differenzschlupfregelung zw. VA und HA betreiben. Gibt´s Fehlereinträge im Bremsensteuergerät? Bremst sich das Auto, wenn man nur mit Handbremse bremst normal oder ist die auch ruckartig? Dann könnte es doch was mit der Trommelmechanik sein.

    Grüße Sebastian
     
  19. #17 BastiFR, 15.01.2012
    BastiFR

    BastiFR

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also das Handbremsverhalten ist ganz gemach also normal, hackt in keinsterweise rein. Fehlermeldung gibt es leider auch nicht. Ist schon bissel verrückt, wie gesagt nach dem dritten bremsen ist es auch vorbei mit dem blockieren auf der HA.
     
Thema: überbremsen der Hinterachse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. höhenunterschied hinterachse skoda octavia

    ,
  2. auto überbremst hinten

Die Seite wird geladen...

überbremsen der Hinterachse - Ähnliche Themen

  1. Hitzeschutzblech an der Hinterachse wechseln??

    Hitzeschutzblech an der Hinterachse wechseln??: Hallo, muss demnächst die Bremsen an meinen Fabia neu machen. Da die Bleche an der Hinterachse auch schon sehr marode sind würde ich diese auch...
  2. Hinterachse

    Hinterachse: Hallo, hat schon jemand neue Stoßdämpfer bekommen? Warte jetzt seit 14Monaten auf Antwort von Skoda. Meine Antwort ist immer die Selber. Wären...
  3. Rapid SB Kabel/Schlauch Unterboden Hinterachse

    Rapid SB Kabel/Schlauch Unterboden Hinterachse: Hallo liebe Skoda Freunde, an meinem Skoda Rapid SB ist mir aufgefallen, dass an beiden Seiten der Hinterachse jeweils ein Schlauch leicht...
  4. Polternde Hinterachse Rapid Spaceback

    Polternde Hinterachse Rapid Spaceback: Hallo Zusammen, ich weiß nicht ob ich es mir einbilde, aber ich habe das Gefühl, dass die Hinterachse, beim Überfahren von z.B. einem abgesenkten...
  5. Höhenunterschied Hinterachse links/rechts

    Höhenunterschied Hinterachse links/rechts: Hallo zusammen, bei meinen O3 1.2 Tsi Kombi steht "die Hinterachse schief ca. 1 cm". Sieht man wenn man hinter dem Wagen steht links...