Turboproblem?

Diskutiere Turboproblem? im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Leute, habe mir vor zwei Wochen einen gebrauchten Octavia II 1.9TDI gekauft. Heute ist mir auf der Autobahn folgendes aufgefallen. Wenn...

Fesman1989

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Langenbach
Fahrzeug
Skoda Octavia II, 77KW, Elegance
Kilometerstand
103000
Hallo Leute,

habe mir vor zwei Wochen einen gebrauchten Octavia II 1.9TDI gekauft. Heute ist mir auf der Autobahn folgendes aufgefallen.

Wenn ich im 5 Gang in recht niedrigen Drehzahlen unterwegs bin (so um die 1800 Umdrehungen) und dann ordentlich aufs Gas trete, schnellt der Drehzahlmesser rauf auf ca. 3000 Umdrehung und geht dann wieder runter auf ca. 2000 und dann wieder gewohnt stetig nach oben, solange ich Gas gebe. Dabei ist auch zu hören wie der Motor kurzzeitig viel mehr arbeitet, dann wieder runterkommt und dann normal beschleunigt. Es lässt sich ungefähr wie mit einem Kickdown beim Automatik vergleichen. Eine bessere Beschreibung fällt mir jetzt nicht ein, hoffe ihr könnt trotzdem verstehen was ich meine.

Da ich vorher einen Benziner hatte, wollte ich euch nun fragen ob das normal ist oder ob ich mir sorgen machen sollte. Das Phänomen tritt nicht immer auf. Soll heißen manchmal geht der Drehzahlmesser und die Leistung vom Motor auch ganz normal hoch, nur manchmal eben nicht.

Danke im vorraus für eure Antworten

Fesman
 

timopolini

Dabei seit
20.09.2009
Beiträge
1.055
Zustimmungen
0
Ort
Höchst im Odenwald 64739
Fahrzeug
Skoda Superb 2,8K
Werkstatt/Händler
Autohaus Vögler in Bad König
Kilometerstand
78000
Hört sich fast so an würde die Kupplung rutschen...

Was macht er den un den anderen Gängen beim durchtreten ?
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.708
Zustimmungen
657
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Selbiges Problem hatte ich beim OI und leider jetzt auch beim RS zu beobachten. Bin letzte Woche mehrmals mit Hänger gefahren und da ist es in allen Gängen vorgekommen.
Ohne dir Angst machen zu wollen. Geh mal von aus, dass in absehbarer Zeit Kupplung und Zweimassenschwungrad getauscht werden müssen. Kosten belaufen sich auf ca. 1.200 Euro !!!

Andreas
 

Checkhammer

Dabei seit
01.05.2007
Beiträge
1.161
Zustimmungen
0
Ort
Annaberg-Buchholz 09456 Deutschland
Fahrzeug
Octavia Limo RS 03 Lemon-Gelb
Werkstatt/Händler
KS-Autoservice
Kilometerstand
101532
Also ich sag auch mal das es die Kupplung sein wird, ich spreche aus Erfahrung, da ich gerade das selbe Problem aber schon im Endstadium habe. Zum Preis muss man aber realistisch sein. Das 2-Massenschwungrad muss nicht mit defekt sein, sodass die Kosten dann bei ca. 450-500€ liegen dürften. Wenn das Schwungrad mit defekt ist dann ca. 900€, denn das RepSet kostet schon 690€+Einbau. Wenn man aber direkt zum :D geht dann wird das sicherlich teurer. Das nervige dabei ist aber das man erst weis/sieht ob das 2-Massenschwungrad defekt ist wenn die Kupplung offen ist und das Spiel gemessen wird. Also von daher würde ich schon einmal ein paar € zur Seite legen.
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.708
Zustimmungen
657
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Checkhammer schrieb:
Wenn man aber direkt zum geht dann wird das sicherlich teurer.

Jupp, darauf bezog sich MEINE Preisangabe. Im Übrigen hast du (leider) vollkommen Recht. .... ;(
 

Checkhammer

Dabei seit
01.05.2007
Beiträge
1.161
Zustimmungen
0
Ort
Annaberg-Buchholz 09456 Deutschland
Fahrzeug
Octavia Limo RS 03 Lemon-Gelb
Werkstatt/Händler
KS-Autoservice
Kilometerstand
101532
jo leider...aber wie gesagt es macht dann irgendwann keinen Spass mehr wenn man von einem Micra am Berg versägt wird, deswegen ist jetzt auch meine Zeit um und es muss gemacht werden.
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.708
Zustimmungen
657
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Checkhammer schrieb:
jo leider...aber wie gesagt es macht dann irgendwann keinen Spass mehr wenn man von einem Micra am Berg versägt wird, deswegen ist jetzt auch meine Zeit um und es muss gemacht werden.

Hat es denn noch irgendwelche Folgeschäden, wenn man zulange wartet ?
 

Checkhammer

Dabei seit
01.05.2007
Beiträge
1.161
Zustimmungen
0
Ort
Annaberg-Buchholz 09456 Deutschland
Fahrzeug
Octavia Limo RS 03 Lemon-Gelb
Werkstatt/Händler
KS-Autoservice
Kilometerstand
101532
im Grunde wurde mir nix gesagt, aber irgendwann lässt es sich kaum noch "fahren" wenn schon im 1. Gang alles rutscht, daher ist eh irgendwann schluss. Ich hab Berge und schnellere Beschleunigungen gemieden und bin seit ich die o.g. ersten Andeutungen bemerkt hab noch 3 Monate hingekommen und ca 2000km, aber dadurch das Schwungrad direkt zerstören weis ich nicht ob man das damit schafft. In 2 Wochen ist mein Termin und dort eben Materialkosten zum EK-Preis und 190€ Einbau, das kann kein :D halten.
 

Fesman1989

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Langenbach
Fahrzeug
Skoda Octavia II, 77KW, Elegance
Kilometerstand
103000
hey leute,

danke erstmal für eure schnellen antworten. nun weiß ich aber leider nicht wirklich was ich machen soll. also der skoda hat erst knappe 100000 kilometer runter und hat auch keine anhängerkupplung, sodass man davon ausgehen kann das er keine lasten hat ziehen müssen. kann es denn bei der laufleistung trotzdem schon die kupplung sein? in den unteren gängen ist das rutschen noch nicht vorgekommen, war eben wie gesagt bisher nur im 5 gang und dort auch erst 4-5 mal bei ca. bisher gefahren 2000km. Was soll ich jetzt machen? lieber gleich die kupplung neu machen lassen, bevor es schlimmer wird oder erstmal abwarten? kann denn nochmehr zerstört werden wenn ich jetzt so weiterfahre oder ist das im grunde egal?
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.708
Zustimmungen
657
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Fesman1989 schrieb:
also der skoda hat erst knappe 100000 kilometer runter und hat auch keine anhängerkupplung, sodass man davon ausgehen kann das er keine lasten hat ziehen müssen. kann es denn bei der laufleistung trotzdem schon die kupplung sein?

Gerade bei den 1.9 Tdi ist das ein bekanntes Problem und schon bei Fahrzeugen mit weitaus weniger Laufleistung aufgetreten ...

Andreas
 

MikeVandyke

Dabei seit
11.01.2010
Beiträge
78
Zustimmungen
0
Ort
Drahnsdorf Dorfstraße 39 15938 Deutschland
Fahrzeug
Skoda Octavia 1Z 1,9TDI 4x4, Baujahr 06, Werksstandheizung
Werkstatt/Händler
nicht genannt
Kilometerstand
105000
Kommt ganz darauf an, wo die Kupplung beim Einkuppeln greift,, wenn sie erst Kraft überträgt, wenn Du sie schon fast losgelassen hast, das muss doch zu bemerken sein. Meine greift ziehmlich im Bereich 3/4 vom Weg, und nach dem Greifen habe ich noch ein Stück Restweg.
Kannst auch gern überprüfen, einfach den 4ten oder 5ten Gang im stand einlegen, und Kupplung langsam kommen lassen, wenn dann der Motor nicht abgewürgt werden kann, ist die Kupplung wohl hin.
Kein schöner Test, ichw eiss, aber so erlangst Du Gewissheit.
Für mich klingt das auch stark nach Kupplungsschaden.
 

Fesman1989

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Langenbach
Fahrzeug
Skoda Octavia II, 77KW, Elegance
Kilometerstand
103000
ok ich habe gerade noch bei dem händler angerufen wo ich den skoda gekauft habe und er hat mir gesagt das es eher nicht die kupplung ist sondern vermutlich der turbolader oder ähnliches. also vielleicht nochmal zum verständnis: ich fahre bereits im 5 gang und schalte nicht erst rauf, sondern fahre schon einige zeit im 5 gang und beschleunige dann, trete also nicht die kupplung oder ähnliches. außerdem hat er gesagt das wenn es die kupplung wäre, die gänge eher in niedrigeren gängen durchrutschen würden, da in dieses mehr kraft übertragen wird. klang für mich jetzt auch sinnvoll, aber bin auch nicht der autoexperte. was meint ihr dazu?
 

super_erik

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
38
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Octavia 2 Bj. 3/2008
Kilometerstand
81000
Hatte auch 2 Tage nach Garantie Ende eine kaputte zweimassenschwungscheibe und die Kupplung war auch kaputt die Scheibe wurde bei mir noch aus kulanz gewechselt Kupplung aber nicht. In deinem Fall denk ich es wird nur die Kupplung sein den wenn die Scheibe noch kaputt ist fängst das Kupplungspedal in unteren Drehzahlen an ganz stark zu vibrieren wenn es schlimmer ist auch extrem im stand.
 

MikeVandyke

Dabei seit
11.01.2010
Beiträge
78
Zustimmungen
0
Ort
Drahnsdorf Dorfstraße 39 15938 Deutschland
Fahrzeug
Skoda Octavia 1Z 1,9TDI 4x4, Baujahr 06, Werksstandheizung
Werkstatt/Händler
nicht genannt
Kilometerstand
105000
Die Aussage des Freundlichen, ist genau verkehrt herum, Gerade in den Höheren Gängen kommt es oft zum "Rutschen" der Kupplung.
Sowas habe ich noch nicht gehört....

Und zwar rutscht die Kupplung in niedrigeren Gängen nicht, da dort nicht so viel Kraft benötigt wird, um den Strang anzutreiben, Wohl aber bei höheren Gängen, dort wird viel Kraft aufs Getriebe übertragen.

Heult denn der Motor dann auch hörbar auf? Dann fehlt ganz sicher der Kraftschluss Motor --- Getriebe.

Wenns der Turbolader wäre, würde deine Drehzahl nicht laut Drehzalmesser ansteigen, ohne das Du den gleichzeitigen Vortrieb hast.
Die Drehzal kann doch nur ansteigen, wenn Du gleichzeitig schneller wirst, Das erklärt einen Kupplungsfehler.

Wenns der Turbolader wäre, hättest Du einen Leistungseinbruch, Mit Änderung der Drehzahl, sicher, aber das nach unten, da das Motorsteuergerät, wie so oft bei mir, in Notlauf schaltet, und somit nur noch halbe Leistung verfügbar ist. Eigene Erfahrung.

Will jetzt sicher Deinen Freundlichen nicht schlecht machen. Aber seine Aussage ist so nicht richtig.
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.708
Zustimmungen
657
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Hab gerade mal bei meiner Schrauberbude angerufen. Kosten alles in allem komplett 789 Euro. Beim :D warens damals 400 Euro mehr, wobei ich 30 % Sonderrabatt bekommen hatte, den ich SO aber jetzt nimmer bekommen (zumindest nicht in der Höhe).

Saurer Apfel, aber solange es geht, geht es ... erstmal kommt jetzt der Zahnriemen dran ...

Andreas
 

Fesman1989

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Langenbach
Fahrzeug
Skoda Octavia II, 77KW, Elegance
Kilometerstand
103000
danke für eure hilfe. ich werde wohl nachher mal bei einem freundlichen betrieb vorbeifahren und schauen was die sagen. wie kann man das eigentlich überprüfen ob es wirklich die kupplung ist? haben die da eine besondere methode ohne jetzt die kupplung komplett zu zerlegen?

vielleicht könnt ihr mir noch weiterhelfen: habe den wagen erst vor drei wochen beim händler gekauft. wie sieht es aus mit gewährleistung, die auch im vertrag schriftlich festgehalten wurde. muss ich dann die kosten übernehmen oder muss der händler dafür aufkommen? oder ist das von fall zu fall unterschiedlich? ?(
 

TI1974GER

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
73
Zustimmungen
2
Ort
Frankfurt / Main Hessen
Fahrzeug
Yeti 5L 2.0 TDI 150 Ps 4x4 Silber
Werkstatt/Händler
Göthling & Kaufmann Automobile GmbH Hofheim
Hi

also es ist ganz einfach ! Du hast den Wagen vor 3 Wochen gekauft also hast Du 2 Jahre Gebrauchtwagengarantie und in den ersten 6 Monaten liegt die Beweislast beim Händler. Das heist er muss Dir beweisen das der Mangel nicht da war wo Du Ihn gekauft hast und das wird er nicht können, da ja bestimmt ein Übergabeprotokoll existiert wo drin steht das alles i.o ist.
Also nur Mut und zum Händler und freundlich aber bestimment auf regelung des Sachmangels bestehen.

Liegt ein Mangel vor, ist dem Verkäufer unbedingt zunächst die
Möglichkeit der Nacherfüllung zu geben. Lässt der Käufer das Fahrzeug
dagegen sofort in einer anderen Werkstatt reparieren, ohne dass der
Verkäufer dem zustimmt, sind die dadurch entstandenen Kosten in der
Regel nicht vom Verkäufer zu erstatten. Der Käufer bleibt also auf den
Kosten sitzen. Der Verkäufer hat im Wege der Nachbesserung nämlich nach
§ 440 BGB
das Recht, selbst (mindestens) zwei Nachbesserungsversuche zu
unternehmen. Erst, wenn derselbe Mangel dann noch immer vorhanden ist
oder der Verkäufer die Nachbesserung verweigert, kann der Käufer
gegebenenfalls Schadensersatzansprüche geltend machen, den Kaufpreis
angemessen mindern oder vom Kaufvertrag zurücktreten. Der Rücktritt
hat die Rückabwicklung des Kaufvertrags zur Folge. Dem Käufer ist der
Kaufpreis Zug um Zug gegen Rückgabe des Fahrzeugs zurückzuzahlen. Für
die bereits gefahrenen Kilometer hat der Käufer jedoch eine
Nutzungsentschädigung hinzunehmen, welche vom Kaufpreis in Abzug
gebracht wird. Diese beträgt je nach Fahrzeugtyp zwischen 0,4% und 0,8 %
des Kaufpreises je gefahrene 1.000 Kilometer.


LG
TI1974GER
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.708
Zustimmungen
657
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
TI1974GER schrieb:
Du hast den Wagen vor 3 Wochen gekauft also hast Du 2 Jahre Gebrauchtwagengarantie und in den ersten 6 Monaten liegt die Beweislast beim Händler.

Ich würde meinen Allerwertesten drauf verwetten, dass der Händler in seinen AGB geregelt hat, dass die GW-Garantie nur ein Jahr dauert ...

Trotzdem ist es einen Versuch wert, auch, wenn ich davon ausgehe, dass er sich mit dem Thema "Verschleißteil" rauswinden will.

Andreas
 

Fesman1989

Dabei seit
21.04.2009
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Ort
Langenbach
Fahrzeug
Skoda Octavia II, 77KW, Elegance
Kilometerstand
103000
hey, hab natürlich auch ein bissel geschaut und eine liste zu verschleiß/mängel gefunden. die klingt ja schonmal nicht so schlecht wenn ihr unter den punkt kupplung mal schaut. das wurde nämlich vom oberlandesgericht nicht als verschleiß, sondern als mangel bewertet und musste dadurch durch den händler behoben werden.

http://www.adac.de/_mm/pdf/2010-ADAC-Mangel-Verschleiss-Liste_38084.pdf

schreibt mir was ihr dazu meint
 
Thema:

Turboproblem?

Turboproblem? - Ähnliche Themen

Octavia 1Z3 Gasannahme hängt: Hallo alle zusammen. Ich habe ein Problem mit meinem Octavia 1Z3 ein Problem mit der Gasannahme. Solange der Motor kalt ist, funktioniert alles...
Seltsames Motor Phänomen: Hallo ich fahre einen Skoda Octavia 1.6 Benziner Baujahr 1998 Mein Auto startet super wenn es kalt ist. Dann fahre ich ca. 3 oder 4 km dann macht...
Drehzahlverhalten untypisch?: Freundlichen Gruß in die Runde. Hab schon in einem Nachbarforum vor einer Weile gepostet, aber keine schlüssigen Antworten bekommen. Versuche ich...
Aussetzer beim Fahren: Hallo liebe Gemeinde, ich habe das folgende Problem (Ich Versuch es mal zu Beschreiben): Im Stand läuft der Motor ruhig, keine "Aussetzer", auch...
ruckelt wenn er warm wird (keine MKL, kein Fehler, Filter und Zündis gemacht): Hallo zusammen, einen derzeit etwas ärgerlichen Fehler lässt mich etwas ratlos zurück. Skoda Fabia, Maschine 3 Zylinder 1,2 HTP, derzeit 212.000...
Oben