Turboladerwechsel 1,8t

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von nec, 04.03.2010.

  1. nec

    nec

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09232
    Fahrzeug:
    skoda superb 1,8T
    da mein kleiner an die 110t km ran kommt, wollte ich mal fragen, wann man den turbo wechseln sollte.

    die werkstätten sagen teilweiste, erst nach defekt, was ich für schwachsinnig finde.
    andere sagen bei 140t km und ein bekannter, der bei einem motoreninstandsetzer arbeitet, meinte spätestens bei 120t km.

    was sind so eure erfahrungen?

    was kostet ein original turbolader? was kostet der wechsel?

    gibts alternativen für diese lustige ölzulaufleitung des turboladers? (wer sich etwas auskennt, weiß das ich den 75° winkel meine, wo das rohr immer zusetzen soll, wodurch der turbo ne mehr ordentlich geölt und gekühlt wird.)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. S

    S Guest

    Hallo! Es gibt keinen Wartungsintervall für den Turbolader.
    Dieser wird wirklich erst bei defekt getauscht und der Preis für den Lader selber,
    bewegt sich wohl etwa bei 600 €.

    Ich würde ihn nicht vorher tauschen, zumal 110.000 km keine hohe Laufleistung ist.

    MfG
     
  4. #3 Lutzsch, 04.03.2010
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.139
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    An den Fähigkeiten der Fachleute die solche Empfehlungen aussprechen, kann man wirklich nur zweifeln!!!
    Für einen Turbolader gibt es keine Austauschintervalle. Der Turbolader wird erst wie du selber schon erwähnt hast, bei einem Defekt, oder bei irreparable Schäden an ihm getauscht.
    Im Bekanntenkreis kennen ich leistungsgesteigerte Fahrzeuge der Turbolader weit über 200 000km ohne Beanstandungen zurückgelegt haben. Schließlich sprechen wir hier von einem K03 und keinem G- Lader der alle 15 000km überholt werden muss.
    Zudem würde wohl nur ein ganz geringe Anzahl Personen, Fahrzeuge mit Turboladern kaufen, wenn diese nach 120 000km den Geist aufgeben würden. Schließlich kostet der K03/S wie er im Superb verbaut ist, als original Ersatzteil mindestens 1000€ ohne Arbeitsleistung. Der Austausch sollte mindestens noch einmal mit 250€ einzuplanen sein. Probleme mit der Ölversorgung kenne ich nicht, allerdings erledigen wir die Ölwechsel auch immer spätestens nach 15000km und verzichten auf den Long- Life- Intervall.

    Also nicht verrückt machen lassen und den verbauten Lader völlig unbedenklich weiter fahren.


    P.S. Dein Bekannter vom Motorinstandsetzer kannst du noch einmal auf die Schulbank der Azubis schicken.
     
  5. Napi

    Napi Guest

    Ich habe in meinem ehemaligen Audi S2 den originalen LAdre bis 360tkm gefahren, dann war er auch nicht kaputt, wurde nur gegen einen größeren ausgetauscht. Der hat danach noch seinen Weg in einen Audi 90 gefunden und läuft in dem Wagen seit nunmehr fünf Jahren ohne zu mucken. (Allerdings auch nur eine Handvoll Kilometer pro Jahr)

    Den Lader ohne Not zu tauschne macht wenig Sinn, und das ein Ladredefekt andere Teile "mitnimmt" ist ebenfalls arg unwahrscheinlich.

    Mein Tip: Lass` ihn drin und mach` dir keinen Kopf. Wenn der getauscht werden muss, merkst du es schon.
     
  6. Beule

    Beule

    Dabei seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Superb 1.8T
    Kilometerstand:
    15000
    Der Turobolader hatte bei mir auch > 250 000 km im O1 gehalten. Besser darauf achten ihn warm- und kaltzufahren, dann sollte er lange halten. Ansonsten ist dazu schon ziemlich alles geschrieben...
     
  7. nec

    nec

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09232
    Fahrzeug:
    skoda superb 1,8T
    @lutsch

    mein bekannter spricht da aus eigener erfahrung, der schon ab da 1,8t wegen schaufelbruch instandgesetzt hat. soviel auch dazu, das es im seltensten fall schwere schäden gibt...
    klar ist der prozentuale anteil ein witz, aber lieber 1000 euro zahlen als 2500 für nen neuen motor plus einbaukosten.

    und zu immer schön ölwechsel und warm und kalt fahren. hab ihn mit 76tkm gekauft. und was bis dahin passiert is, kann einem niemand sagen.
     
  8. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    Wenn du das so auf die sichere Art und Weise machen willst, würde ich dir trotzdem raten, nicht gleich zu tauschen. Geh vielleicht zum Freundlichen und lass diesen mal den Turbo ausbauen und zerlegen, Sichtkontrolle über Schaufelräder und Lager, sowie wie die Welle zwischen den Schaufelrädern aussieht. Biisschen reinigen lassen und gut. Wenn dann doch irgendwas aufallen sollte, kann sicher auch das Teil und kein kompletter Lader geordert werden. Denn auch im Tuningbereich kann es zur Leistungssteigerung reichen, das an der Abgasseite bestehened Schaufelrad zu wechseln und durch anderer Stellung der Schaufeln mehr Drehzahl des Turbos zu erzeugen.

    Auch wenn es nicht ganz zum Thema passt, der Hersteller deines Turbos ist ja KKK, der ist von Qualität etc. vergleichbar mit Garett. Und diese Lader halten teilweise mehr als man sich vorstellen kann. Pietsprock fährt im Sommer seinen 750.000sten Kilometer, mit dem ersten Lader. Auf unserem Dampfer habe ich 2 V12er Bi-Turbos, beide stehen seit gut 10 Jahren im Keller und haben nie Probleme gehabt (Herrsteller hier auch Garett) Eher hatten wir da Probleme aufgrund thermischer Belastung durch die Wärme an Dichtungen etc. Und diese Maschinen drehen 24 Stunden am Tag und das 7 Tage die Woche und es schaut niemand auf das Leiden, immer Vollgas, Haupsache die Termine werden gehalten.

    MfG
     
  9. Napi

    Napi Guest

    Mir entbehrt sich der Zusammenhang.
    Warum sollte bei einem Schaufelbruch der Motor getauscht werden? Das verdichterseitig eine Schaufel bricht ist ÄUßERST selten und selbst dann kommt es nur selten zum Absplittern loser Teile, in den häufigeren Fällen verklemmt sich die defekte Schaufel "einfach".

    Übrigens ist der Schaufelbruch nur eine Folge, das eigentliche Problem ist ein Ausschlagen des Kugellagers. So oder so lässt sich die Lebensdauer MASSIV steigern wenn der Wagen vor dem Losfahren 30sek. im Leerlauf dreht und vor dem Ausschalten nochmal 30-60sek. Dann regelmäßig Öl wechslen und gut ist.
    Laderschäden sind vor 200tkm fast immer Bedienungsfehler, Materialschwächen bei den Turbos eher selten.

    Wenn du sicherheit haben willst, lass den Turbo überprüfen, ausbauen und checken ob das Lager Spiel hat. Wenn es schon eiert, lass ihn überholen (gibnt leider nur wenige Anbeiter, obwohl das technische weder aufwändig noch riskant ist, sind meist besser als neue Lader, wie bei Getrieben auch).
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 black cat, 05.03.2010
    black cat

    black cat Guest

    Hi

    Lass Dir den Turbo ausbauen von der Werkstatt oder selber. Und dann schickste den Turbo zu STK Turbotechnik in Altenkirchen http://www.turbolader.net/Default.aspx

    Ich hab mich mal bei denen gemeldet. Die überholen den Turbolader wechseln alle Verschleißteile auch Verdichterrad inkl. wuchten. Die VTG wird auch gereinigt. Bei meinem Turbo wäre der Preis bei ca. 270 Euro gewesen.

    Schöner Preis oder?

    MfG, Black Cat
     
  12. Napi

    Napi Guest

    Und danach ist er besser als neu. Kann mich dem Tip nur anschließen! Und der Preis scheint echt ok, ist nicht spottbillig aber in Ordnung.
     
Thema: Turboladerwechsel 1,8t
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. turboladerwechsel 1 8t kosten