Turboladerschaden, ja oder nein und Kulanz?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von Alex 855, 26.11.2007.

  1. #1 Alex 855, 26.11.2007
    Alex 855

    Alex 855 Guest

    Moin Leute.

    Bin gerade neu hier und überfalle Euch gleich mit ner Frage....

    Es geht um den Skoda Octavia 1,9 TDi meiner Freundin.
    Der hat seit einiger Zeit einen weg.
    - Immer im 4. oder 5. Gang bei Vollast setzt ab 3200 Umdrehungen der Turbo aus - geht wohl in das Notprogramm.
    Dannach keine Leistung mehr.

    - Also Wagen abstellen und Neu starten - siehe da geht wieder alles perfekt.

    Nun war meine Holde in der Skoda Werkstatt.
    TURBOLADER DEFEKT!!! EURO 1200,- inkl. Einbau

    Wie bitte keine Kulanz oder ähnliches???
    Der Wagen hat gerade mal 55.000 km und ist 4 Jahre alt.
    Es wurde immer geachtet auf "Warmfahren" und "Kaltfahren", alle Service bei Skoda gemacht.


    Ich kann doch nicht glauben das der Lader defekt ist wenn nach dem Neustart alles wieder geht - eben bis im 4. oder 5. Gang wieder die 3200 Umdrehungen erreicht sind.
    Kein Blaurauch, kein Ölverbrauch, keine Geräusche.

    Da hängt doch sicher nur ein Gestänge oder ein Ventil ist defekt (hoffen wir mal), Werkstatt sagt aber das der Lader hinüber ist.

    Wegen Kulanz - der Werkstattmeister sagte gleich da lässt sich nix machen.
    Gleichzeitig sagte er aber das "Technische Problem am Lader" müsste schon länger sein - eventuell Produktionsfehler?!

    Das Auto hatte seit dem Kauf auch immer kurzzeitige Aussetzter die aber keiner zuordnen konnte und keine Fehlerquelle gefunden wurde.

    Oh ich bin so heiss und würde am liebsten zur Skoda-Zentrale fahren.
    Meint Ihr wirklich das es am Lader liegen kann?

    Gruss Alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. skoodi

    skoodi Guest

    Hallo Alex,

    kann doch nicht sein das der Wagen nach dem Neustart wieder läuft als wär nichts gewesen wenn der Turbo defekt ist!

    Irgendwer macht da einen gewaltigen Denkfehler....... nicht das die dich übern Tisch ziehen wollen aber das würde ich genauer hinterfragen!

    Lg und durchhalten :-D

    Alex
     
  4. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    ich an deiner stelle würde eine andere werkstatt mal aufsuchen und einfach mal fragen, ob die dir den fehlerspeicher auslesen.
    ich hatte das problem auch mal, das meiner nicht mehr so richtig wollte und ich nur noch ca. 120 km/h fahren konnte.
    dann das auto abgestellt, ca. 5 minuten gewartet und dann lief er wieder normal.

    ein speicherauslesen ergab folgenden Fehler:

    System: Motor (AGR)
    Fehler Text: 575
    SAUGROHRDRUCK Fehlerhaft

    Das Teil kostest mit einbau ca. 100€.

    komischerweise hat meiner nach 3-4 solchen "ausfällen" wieder einwandfrei funktioniert und das problem trat nicht wieder auf.

    mein tipp: ne 2. unabhängige meinung hinzuziehen und fehlerspeicher auslesen!
     
  5. #4 luckskay, 26.11.2007
    luckskay

    luckskay

    Dabei seit:
    09.07.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    OII VRS
    ich kann mir nicht vorstellen das der Lader Defekt ist vor allem wenn du den Motor ausmacht und wieder startet alles I.O wäre!
    Hat dein Freundlichen schon den Fehlerspeicher ausgelesen?
    Es könnte so ein Druckbegrenzungsventil sein

    Wenn der Turbo defekt ist würde er nicht a mal einsetzten!
     
  6. #5 turbo-bastl, 26.11.2007
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Bei meinem Fabia hieß es von Seiten einer französ. Werkstatt auch mal, der Turbolader sei defekt. Nach Rücktransport nach D stellte sich heraus, dass nur der Luftmassenmesser im Eimer war. Die haben's halt mal probiert...
     
  7. #6 Eliaspapa, 26.11.2007
    Eliaspapa

    Eliaspapa

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bechtolsheim
    Fahrzeug:
    Octavia 1u 1.8 Turbo und Octavia 1Z RS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Creusen&Scherer in Alzey
    Kilometerstand:
    165555
    Hallo erstmal und herzlich Wilkommen hier im Forum. Also die Werkstatt
    muß nicht zwangsläufig unrecht haben. Also Das Problem triit erst im 4
    und 5 Gang auf weil man da am längsten einen Konstanten Ladedruck hat.
    Ist der ladedruck dann über einen Längeren Zeitraum zu hoch oder zu
    niedrig geht das Motorsteuergerät automatisch in Notlauf um den Motor
    vor schaden zu schützen.Der Notlauf geht nach zündung aus, zündung ein
    wieder raus und der Motor fährt wieder ganz normal bis das Steuergerät
    wieder ein zu hohen oder zu niedrigen druck erkennt. Gründe dafür
    können sein: Das Laderdruckregelventil, gerissene oder geplatzte Druck
    oder Unterdruckschläuche oder eben halt das Regelgestänge vom
    Turbolader welches mann nicht Tauschen kann. Bei VTG Lader kann auch
    die Variabele Turbinen Geometrie klemmen. In den beiden letzten fällen
    wird mann um einen Tausch des Turboladers nicht herum kommen. So hoffe
    ich konnte dir weiter helfen. Ich würde dir empfehlen beim Freundlichen
    mal den Fehlerspeicher auszulesen. Poste mal wie es ausgegangen ist.



    Gruß Rene
     
  8. #7 Alex 855, 26.11.2007
    Alex 855

    Alex 855 Guest

    Hallo Leute.

    Ich danke mal für die Antworten.

    Fehlerspeicher wurde ausgelesen - Ergebniss? Ich war nicht selber dort, wie beschrieben war meine Freundin in der Werkstatt - sie hat mir nur alles erzählt.

    Die Fehlersuche dauerte inkl. 15 minütiger Probefahrt gerade mal 30 min.
    Finde ich persönlich etwas schnell. Das war wohl nur elektronische Suche ohne Sichtprüfung.

    Der Meister meinte laut Fehlercodes und speziellem Test für den Lader das dieser defekt wäre.
    Wahrscheinlich sei dies schon seit Beginn so, nur das es jetzt erst aufgefallen ist - super Kommentar "seit Beginn", also Materialfehler- wieso gibt es dann keine Kulanz?

    Jedenfalls habe ich für Mittwoch nochmals einen Termin ausgemacht um eine 2. Meinung einzuholen - beim ÖAMTC (ADAC).

    Gruss Alex
    "dessen 1993er Volvo 850 Turbo schon 245.000 km ohne Probleme läuft"
     
  9. #8 Fleder543, 26.11.2007
    Fleder543

    Fleder543

    Dabei seit:
    18.09.2005
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia I RS (verkauft) - Audi Coupé GT - jetzt Peugeot 407 SW 3,0 V6
    Hi, denke mal es ist die Regelstange für die Ladedruckbegrenzung. Deine Werkstatt soll mal überprüfen ob die Leichtgängig ist. Kann man ganz einfach mit einer Unterdruckpumpe testen. Unterdruckschlauch von der Druckdose abmachen und die Unterdruckpumpe an der Dose anschließen. Ist die Regelstange nicht leichtgängig, könnte man versuchen sie mit Rostlöser (am besten Balistol Spray) gangbar zu machen. Ist das Gestänge jedoch zu schwergängig haste keine Chance. Dann muß der Turbolader getauscht werden. Aber es könnte auch ein Unterdruckschlauch defekt sein. (Marder beißen die gerne an)

    Denke mal mit Kulanz geht da nichts mehr. Da kann aber deine Werkstatt nichts dazu. Wird von Skoda so festgelegt. Versuch wäre ein direkter Brief an Skoda.

    MfG Matze
     
  10. #9 Octi_Tuner, 26.11.2007
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Hallo zusammen.

    Plötzlicher Leistungsmangel während der Fahrt?

    Irgendwie kommt mir das bekannt vor.
    Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Octavia damals.
    Der Fehler der ab und an gespeichert wurde vom Steuergerät war "Ladedruck Regelgrenze überschritten" oder "Ladedruck Regelgrenze unterschritten"
    Das ganze kann mehrere Ursachen haben.
    Klemmende oder schwergängige Turbinengeometrie.
    Klemmendes oder schwergängiges Gestänge der selben
    defekte und/oder verschmutzte Unterdruckdose
    verschmutzte oder gerissene/abgegangene Unterdruckschläuche
    defekter Ladedrucksensor
    undichte Ladeluftstrecke

    Wenn das alles geprüft worden ist kann man sich immer noch um den Lader kümmern.
    Wenn der defekt wäre würde er entweder nicht laufen, laut kreischen oder bösartig Öl verbrennen(schwarze Wolken aus dem Auspuff)

    Der Fehler ist relativ schwer zu lokalisieren und deshalb wird gern der Lader inkl. aller Anbauteile getauscht damit wird meist auch das fehlerhafte Teil mitgetauscht und das Problem ist weg.
    Der Knackpunkt ist das die Reparatur dann statt 100-500€ schnell mal 2000€ kostet. Und die musst du zahlen. Kulanz ist in letzter Zeit scheinbar ein Fremdwort geworden bei den Werkstätten.

    BTW: Den Notlauf löscht du sofort aus dem Zwischenspeicher wenn du die Zündung ausschaltest. Oder? Danach ist alles wie vorher. Kann aber passieren das er gleich wieder in den Notlauf springt.

    Ach und noch was. Einen Kulanzantrag kannst auch du in Auftrag geben bzw. ihn selbst stellen.

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  11. #10 Alex 855, 27.11.2007
    Alex 855

    Alex 855 Guest

    Nun gut, ich warte mal die 2. Meinung des "Automobilclubs" ab.

    Wegen Kulanz.
    Es wurde meiner Freundin folgendermassen erklärt....

    Ab Kauf 2 Jahre Garantie, dann 2 Jahre Kulanz - diese Frist endete am 31.10.2007, also knapp vor 1 Monat.

    Die Werkstatt sagt das es Eventuell vor 1 Monat noch auf Kulanz gegangen wäre - wieso können die das im Sinne eines Entgegekommens bezüglich Stammkunden nicht einfach zurückdatieren und einen Antrag stellen?

    Des weiteren finde ich es Super das wir nämlich vor etwa 4-5 Wochen schon mal dort waren, wegen Kulanz-Antrag für rostige Heckklappe, und dort wurde auch das Lader-Problem besprochen.
    Dazumal war der Kommentar - dies kontrollieren wir dann im Zusammenhang mit der Lackierung der Heckklappe.
    So jetzt ist die "Kulanz-Zeit" (sofern es diese wirklich gibt) abgelaufen und keiner weiss davon das wir das Problem eigentlich schon früher gemeldet haben.

    Gruss Alex

    PS.: Er hatte von Anfang an so kleine Aussetzter - sprich wie kurze Motoraussetzter, nur für einen Bruchtei einer Sekunde.
    Dies allerdings ganz sporradisch und niemand konnte etwas finden - kann das schon ein Vorzeichen gewesen sein?
     
  12. #11 MarkyMan, 27.11.2007
    MarkyMan

    MarkyMan Guest

    Aaaalso,es gibt a nen kleinen "TRICK"......es reicht schon bei einigen Modellen die betätigungsstange der Unterdruckdose etwas zu verstellen(ist ne Kontermutter verbaut).Der Lader an sich ist soweit in Ordnung,nur die Verstellgeometrie ist defekt.Sprich die Leitschaufeln des Verdichterrades stehen bei vollem Ladedruck zu "scharf"somit der zu hohe Ladedruck.Wenn man da jetzt ein wenig gegen Rudert"und die Geometrie etwas zurück schraubt"fummelei"dann müsste das reichen.Wenn sie jedoch festgfressen,oder ausgeschlagen ist ist er hinüber.Probier mal die günstige alternative...FUMELN ;.)
    MFG
     
  13. #12 KleineKampfsau, 29.11.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Genau das war auch mein Problem ... Nachdem das ganze System gereinigt wurde, war das Problem auch behoben. Die Symptome waren übrigens auch die selben ... 160 km/h im Tempomat, auf einmal keine Leistung mehr, trotz Vollgas (verbrauch 5,0 l) V-max 140 km/h und null durchzug. Zündung aus, Motor wieder an und die 175 Pferdchen wiehrten wieder ;).

    Andreas
     
  14. #13 Octi_Tuner, 29.11.2007
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    @ MarkyMan
    VTG Stange einfach verdrehen??? :thumbdown:
    Woher weißt du in welche Richtung sie hakt?
    Wenn der Lader zu scharf angesteuert wird und man Richtung "sanft" dreht ist alles OK.
    Nun ist es etwas zu weit und er geht in der andern Richtung in Notlauf.
    Anschließend versuchst du die andere Richtung
    Was aber wenn man statt auf sanft Richtung stark dreht? Und dabei einen funktionierenden Lader in die ewigen Jagdgründe schickt?
    Prima!
    Für ein bischen "Fummeln" mal 1000€ verbrennen. Würd ich nicht machen! Jedenfalls nicht ohne Diagnosesystem!

    Ich würde sagen VTG Stange gangbar machen durch Reiniger und/oder Öl. OK!
    Wenn man viel Geschick, Ahnung, ne gute Anleitung und etwas Mut hat evtl. den Lader demontieren und die VTG reinigen. Auch noch OK!
    System auf Undichtigkeiten prüfen evtl. Unterdruckschläuche tauschen. Ebenfalls OK!
    Aber an der VTG Stange rumdrehen ohne genaue Diagnose. NIEMALS!!!


    @ KKS Ich glaub die ganzen TDI`s haben derartige Probleme
    Egal ob VP oder PD die ganze Sensorik/Aktorik behindert sich irgendwie selbst.
    Es gibt immer welche die laufen wie Sau und andere irgendwie überhaupt nicht.

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  15. #14 Dirk234, 13.12.2007
    Dirk234

    Dirk234

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mit meinem Fabia 1.4 TDI auch innerhalb der Garantie Aussetzer des Turbos gehabt. Die Werkstatt hat im Fehlerspeicher nichts gefunden.Motor aus, warten Motor an, dann lief er bisher immer wieder normal. Mittlerweile werden die Abstände der Ausfälle kürzer. Würde mich freuen wenn es weiter Tipps und Erfahrungsbericht in diesem Thread gäbe.

    Grüße, Dirk
     
  16. #15 MarkyMan, 16.12.2007
    MarkyMan

    MarkyMan Guest

    Tja,wenn man dann noch nen "kleinen"plan von der Materie hat ist doch alles in Butter oder??Wenn man dabei das Magnetventil für Ladedruckregelung betrachtet,welches bei einer bestimmten Drehzahl und Last angesteuert wird(im Messwertebloch auszulesen)auch Tastverhältniss genannt,kann man sich die "richtung"wie du sie genannt hast am Bauteil direkt also am Lader anschauen.Tastverhältniss hoch,viel Unterdruck auf der Leitung,weite verstellung der Unterdruckbetätigung und damit kommen wir wie du die richtung bezeichnet hast"SANFT".Und damit zerschiesst du auch keinen Lader,mein Gott!!!!!!!Einen Lader bzw die Verstellgeometrie die eh schon hin ist versuchen wieder zum Leben zu erwecken...ich habs shon gemacht und es hat gefunzt...warum auch nicht???
    MFG
     
  17. #16 Octi_Tuner, 16.12.2007
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Aber du schreibst es doch selbst.
    "Messwertblock"

    Ich hab doch geschrieben mit nem Diagnosesystem und einlesen in die Materie OK
    Aber ich glaub Alex besitzt sowas nicht!!!!

    Aber ohne sowas geht das ruck zuck in die Hose.
    Ich wollte Alex eigentlich vor noch mehr Schaden bewahren.

    Und noch was. Wenn die VTG Mechanik klemmt fummelt man die Symptome nicht mit schrauben an der Verstellstange weg sondern versucht die VTG selbst gangbar zu machen.
    Wenn die Stange selbst hakt bringt das auch nix.
    Die Stange zu verstellen macht nur Sinn wenn dauerhaft zu viel oder nicht genug Ladedruck erzeugt wird. Und auch nur wenn es am Lader liegt und alle anderen Möglichkeiten (Undichtigkeiten...) schon ausgeschlossen sind.

    Gruß
    Octi_Tuner
     
  18. Gesa

    Gesa

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey,



    die hier beschriebenen Probleme kommen mir sehr bekannt vor!

    Mein Skoda Fabia Kombi 1,4 TDI hatte das Problem das erste mal im vergangenen Dezember. Da dachte ich noch, ich hatte es mir eingebildet. Nun gehts aber seit einer Woche täglich so. Keine Leistung mehr, trotz Vollgas. Über 130 km/h geht nichts mehr. Also ab auf den Prakplatz, Zündung aus, Neustart und alles bestens.

    Dummerweise hat mein Autohaus mich im Juli nicht an meine auslaufende Garantieverlängerung im August erinnert! Also habe ich diese nicht mehr!!! Nun hoffe ich, dass in der Werkstatt der Fehler gefunden wird und noch eine Kulanz gewährt wird. Kennt sich damit jemand näher aus?? Das Auto wurde am 29.8.08 drei Jahre alt...

    Schläuche sind anscheinend okay, hatte kein Haustier drin. Fehlerauslesung gibt auch keine Meldung. Aber beim Messen ergibt sich ein höherer Wert als normal. Was meint Ihr??? Ist der Turbolader selber defekt? Habe nun am Dienstag einen Termin in der Werkstatt. Was empfehlt Ihr mir?



    Werde auf jeden Fall einen Zettel mit einigen Einträgen dieser Seite auf den Tisch legen.



    Vielen Dank!

    Gesa
     
  19. #18 trapo05, 18.10.2008
    trapo05

    trapo05

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 2,0 TDI RS DSG
    Werkstatt/Händler:
    Auto Forum Neumünster
    Kilometerstand:
    4850
    Also jetzt mal ehrlich. Dein Problem liegt ziemlich sicher an der VTG Verstellung. Da hilft dran rumdrehen garnicht. Kannst versuchen, die Lader auszubauen und die ganze Geschichte mit Rostlöser zu bearbeiten. Kannst Du testen, wenn Du bei laufenden Motor den Unterdruckschlauch an der Dose abziehst, dann wird sie schließen. Wahrscheinlich aber nicht ganz und das ist das Problem. Kannst dann versuchen, mit nem Schraubendreher bissl nachzudrücken. Wenn Du sie noch weiter geschlossen bekommst, hast Du nen Fehler gefunden. Rostlöser hilft manchmal, aber meist nicht lange. Die Dose gibts auch nicht einzeln. Wirst also über kurz oder lang in den sauren Apfel beißen müssen....
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SKODA DOC, 18.10.2008
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    was hat denn der 1,4er gelaufen?

    Ich würde wenn es so hart wäre wie beim Themenstarter (also 50000Km und keine Kulanzgewährung) den Lader Tauschen lassen mir den alten mitnehmen und nach Weiterstadt fahren und das Teil durch die Glastür am Eingang schmeissen. Das wäre mal nen Zeichen wo endlich mal einer Schnallt das nen Turbo 200000 zu halten hat. Das is möglich und das gehört sich auch so. Oder direkt zu KKK oder Garret fahren und da halt "werfen".

    Das ganze Gelaber geht mir so auf den Sack. Das mach ich net mehr mit. Bei ebay mach ich es jetzt auch so. Du willst das gekaufte Teil nicht abholen obwohls so vereinbart war??? Kein Problem. ich komm vorbei und brings dir. Zusammen mit nem Schlag ins Gesicht und ner Fahrtkostenrechnung und wenn er mit dem Anwalt kommt wegen Körperverletzung gibts gleich nochmal eine hinterher.
     
  22. #20 Octi_Tuner, 20.10.2008
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Hallo zusammen

    @SKODA DOC:

    :thumbsup: :thumbup: :thumbsup: :thumbup: :thumbsup:

    Und das ist mein voller Ernst.

    Gruß
    Octi_Tuner
     
Thema: Turboladerschaden, ja oder nein und Kulanz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia rs turbolader unterdruckdose einbauen

    ,
  2. turbolader reparatur skoda octavia

    ,
  3. octavia reparatur turbolader

    ,
  4. octavia rs tdi wo laufen turbo Schläuche lang,
  5. defekter turbolader skoda fabia vrs
Die Seite wird geladen...

Turboladerschaden, ja oder nein und Kulanz? - Ähnliche Themen

  1. Zusätzlicher Kinderrückspiegel ja oder nein?

    Zusätzlicher Kinderrückspiegel ja oder nein?: Hallo, hat jemand Erfahrungen mit einem zusätzlichen Kinderrückspiegel gemacht oder ist es nur Geldverschwendung? Skoda bietet sie in 3...
  2. Ja iss denn scho Weihnachten....?

    Ja iss denn scho Weihnachten....?: Letzte Woche habe ich ein Paar Rücklichtgläser bekommen, das ist wie Ostern und Weihnachten an einem Tag! Oder anders gesagt, man fühlt sich als...
  3. Reparatur Beule / Rücklicht ja/nein?

    Reparatur Beule / Rücklicht ja/nein?: Tollerweise hat jemand Beule + kleinen Rücklichtbruch erzeugt und Unfallflucht begangen :( Hab Versicherung, aber Selbstbeteiligung und frage...
  4. Ölwechsel und wenn ja, wo?

    Ölwechsel und wenn ja, wo?: Hallo Forum, ich fahre nun seit November 2015 einen Fabia III Combi, dieser als EU-Import mit 5 Jahren Garantie. Aktuell habe ich ca. 7500km...
  5. DSG Problem 1-2 Gang ja/nein?

    DSG Problem 1-2 Gang ja/nein?: Hallo Skoda Rapid Gemeinde ich versuche das Problem zu beschreiben. Skoda 20.000KM 185 Reifen Allwetter 1.4 TSI Benzin Tritt nur bei schwerem...