Turboladerschaden (Achtung lang)

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von 4x4PumpeDüse, 09.07.2006.

  1. #1 4x4PumpeDüse, 09.07.2006
    4x4PumpeDüse

    4x4PumpeDüse Guest

    Hi, ich fahre einen Skoda Octavia 1,9TDI Pumpe Düse mit 101PS, also ich war Anfang des Jahres in einer ehemaligen Skoda Werkstatt, da habe ich normale Inspection machen lassen und auch Ölwechsel, die Werkstatt hat mir auch einen Stempel in mein Serviceheft gegeben, so letzte Woche hatte ich dann einen Turboladerschaden weil der Öl-Film abgerissen ist, da ich nicht in der gleichen Werkstatt war wo ich die Inspection gemacht habe, sondern in einer VW-Werkstatt war, haben die sich auch die Papiere der anderen Werkstatt angeguckt und haben festgestellt das die mir beim Öl-wechsel falsches Öl aufgefüllt haben, und zwar 10W40, ich habe mich dann am nächsten Tag erkundigt bei einer Skoda Werkstatt, die haben mir auch gesagt das es defenitiev das falsche Öl gewesen ist (benötigt wird 5W30 oder andere Pumpe Düse Öle), so und jetzt kommen meine Fragen, hat sich schon mal jemand erkundigt ob es vielleicht eine Kinderkrankheit bei diesem Motor ist? Da er gerade mal 85500km runter hat und hat schon jemand mal davon gehört das der Turbo durch falsches Öl kaputt gehen kann, da er ja nicht in einem Kugellager oder ähnliches gelagert ist sondern in einem Öl Film, ich habe jetzt für den neuen Turbo 500€ berappen müssen, kann ich vielleicht das Geld bei der Werkstatt die den falschen Öl wechsel gemacht hat einklagen oder zumindest für den neuen Ölfilter samt Öl? Und wenn ich Inspection machen lasse, bekomme ich dann für einen gewissen Zeitraum eine Garantie? So ich glaub das war es erstmal, schon mal vielen dank im vorraus!
    Euer 4x4 PumpeDüse :P
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rofl0r

    rofl0r

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Hallo,

    man hoert/liest zwar immer mal wieder was ueber nen defekten Lader, aber ne Kinderkrankheit ist das nicht. Meist liegt es an der Fahrweise bzw der Unwissenheit der Fahrer die ihr Auto nach einem flotten Autobahnrit gleich am Rastplatz abstellen, ohne den Motor eine Kuehlphase zu goennen. Dadurch verkokt das Oel im Lader und die Schmierung ist nicht mehr gewaerleistet...wenn ich das richtig wiedergegeben habe.

    Dein Fall ist schwierig...im recht sein und auch recht bekommen sind ja immer zwei Sachen. Was hast du denn in der Hand? Hast du eine Oelprobe oder eine Bescheinigung der Werkstatt das 10W40 verwendet wurde? Steht das auf der Rechnung? Was sagt deine Werkstatt, die den Oelservice durchgefuehrt hat dazu?
    Ich wuerde mich an deiner Stelle in einem Forum ueber die Rechtsfrage eingehender beraten lassen, damit du nicht falsch vorgehst. z.b. da: klick
    Ich wuerde ansonsten eine Schiedsstelle aufsuchen. Die Werkstatt ist als Innungsmitglied an den Schiedsspruch gebunden und muss danach regulieren. Wenn dir das nicht gefaellt, stehen dir aber noch alle Rechtsmittel offen.
     
  4. #3 4x4PumpeDüse, 10.07.2006
    4x4PumpeDüse

    4x4PumpeDüse Guest

    Also es steht auf der Rechnung das 10W40 verwendet wurde, ich habe auch schon mit der Werkstatt gesprochen und die würde es mir auch schriftlich geben das sie das richtige Öl aufgefüllt haben, nur ich habe von zwei Werkstätten gehört das es defenitief nicht das richtige Öl ist. gruß 4x4PumpeDüse.
     
  5. #4 olbetec, 10.07.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Nun, man müßte einen ursächlichen Zusammenhang zwischen der falschen Ölsorte und dem Turbo-Lagerschaden herstellen. Und das ist schwierig. Auch ein falsches Öl das nicht die Pumpe-Düse-Norm erfüllt, lässt nicht den Turbo sterben... Die Pumpe-Düse-Spezifikation wurde nur eingeführt, um den Verschleiß an der Nockenwelle zu minimieren und hat damit wenig mit dem Turbo zu tun. Und selbst alle 0815-Qualitätsöle sind schon für Turbos geeignet...
    Munter heiß abgestellt
    OlBe
     
  6. Limpi

    Limpi

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hagen
    Fahrzeug:
    BMW 520d Touring, F2 Sportline 1.4, BMW E36 Cabrio (zum spielen), Porsche 968 zum richtig spielen.
    Also so ganz kann ich das nicht bestätigen:

    Zugelassen sind für Punke Düse und Longlife nur 506.01 und 507.00.
    alles andere ist tödlich.
    Das sind Öle 0W30 und 5 W30.

    Sicherlich sind auch 08/15 Öle für Turbos geeignet nur kommt es m.E. immer noch darauf an, wie der Turbo mit Öl versorgt wird. Wenn er zu anfang zu trocken läuft hat man halt mehr Verschleiß wenn das Öl länger braucht um bis in die hinterste Ritze zu kommen.
    Gruss Limpi
     
  7. #6 olbetec, 10.07.2006
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    Klemm doch bitte mal beim Öldruckschalter ein Manometer an und dreh den Zündschlüssel. Dann sage er mir, wie lange das Manometer braucht, um über 1,3...1,7 bar zu kommen.
    Da brauchen die Hydrostößel noch am längsten...
    Wurde hier schon mehrfach diskutiert. Überdrehzahl durch hängende VTG's, undichte Ladeluftstrecken, brontales Chiptuning sind neben dem heiß Abstellen nach Heizerfahrten (Öl verkokt an der heißen Laderwelle) oder Spänen im Ölkreislauf die eigentlichen Ursachen.
    Das falsche Öl würde ich da schon eher ausschließen bzw. als allerletztes betrachten...
    Munter weitere Weisheiten dahergelabert
    OlBe
     
  8. #7 MarkyMan, 10.07.2006
    MarkyMan

    MarkyMan Guest

    Hi,also ich denke nicht das der Turbo wegen dem nicht richtigem Öl zerstört wurde.Den einzigen Turbolader den ich als defekt wegen Ölschwierigkeiten(Öl-Zulauf Leitung war verstopft) Diasgnostizieren musste,ist schon länger her.Die meisten defekte treten wegen einer defekten Verstellgeometrie auf.Ich denke die Werkstatt hat nicht wirklich den Lder zerlegt(Lader aufgemacht)um den Schaden festzustellen.
    MFG
     
  9. #8 TDI-Schrauber, 10.07.2006
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Die meisten Turboladerschäden passieren in der Tat nach einem Ölwechsel.
    Daran ist aber nicht die verwendete Ölsorte schuld (falsches Öl schädigt auf Dauer die Motorlager).

    Nicht wenige "Mechaniker" versuchen durch Gasgeben nach dem Ölwechseln das Öl schneller zu verteilen bzw. den "Ölkreislauf zu entlüften"!
    Dabei läuft der Turbolader trocken und wird vorgeschädigt.

    Diese Vorgehensweise veranlasste VAG übrigens schon zu einer entprechenden Servicemeldung an alle Werkstätten.

    Ob dies im vorliegenden Fall ursächlich war bleibt unklar. Die Verwendung des falschen Öles jedoch spricht nicht für eine sorgfältige Werkstatt!

    BYE
    TDI-Schrauber
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 4x4PumpeDüse, 11.07.2006
    4x4PumpeDüse

    4x4PumpeDüse Guest

    Und nun Leute, was soll ich jetzt machen? Kann ich zumindest von der Werkstatt das Geld für den neuen Öl-wechsel fordern oder kann ich das Autohaus woher ich das Auto gekauft habe dafür drann bekommen, da ich bis September noch Garantie habe, deshalb brauchte ich nur 500€ bezahlen anstatt 1100€. Oder sollte ich mich vielleicht noch mal direkt bei Skoda oder beim Anwalt informieren was man da tun kann?
     
  12. rofl0r

    rofl0r

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Wenn du im ADAC bist kanst du da ja (kostenlos) mal Juristischen Rat einholen. Wenn du noch Gewaerleistung hast, stelle nen Antrag auf Kostenuebernahme beim Haendler wo du gekauft hast.
     
Thema: Turboladerschaden (Achtung lang)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 520d turbolader durch öl verkokung

    ,
  2. viano turbo defekt falsches öl

    ,
  3. falsches öĺ turbolader kaputt

    ,
  4. nach motorölwechsel jault turbo,
  5. pleuellagerschaden turboladerschaden nach oelwechsel,
  6. nach ölwechsel turbolader defekt,
  7. turbolader wegen schlechtes öl kaputt
Die Seite wird geladen...

Turboladerschaden (Achtung lang) - Ähnliche Themen

  1. Beifahrer-Airbag Lampe leuchtet lange

    Beifahrer-Airbag Lampe leuchtet lange: Hallo, hab ein Problem bzw. eine Frage. bei meinem Skoda leuchtet die Passenger On Lampe sehr Lange (knapp 30-40 sec.) Wie lange sollte sie...
  2. Nach Monaten langem Streit platzt jetzt auch noch der Lack vom Dach...

    Nach Monaten langem Streit platzt jetzt auch noch der Lack vom Dach...: Tach Leute, ich bin erst seit Heute Gast hier und sage einfach mal Hallo. :) Erstmal ein bisschen zu disem Scenario, habe den Wagen März 2014...
  3. Wer durfte bisher am längsten auf seinen Superb 3 warten?

    Wer durfte bisher am längsten auf seinen Superb 3 warten?: Inspiriert duch die langen Wartezeiten auf einen Superb 3 und den damit verbundenen Diskussionen und Unannehmlichkeiten, stelle ich hier mal die...
  4. Wie lange noch bestellbar

    Wie lange noch bestellbar: Hallo. Weiß jemand zufällig wie lange der Oc3 noch bestellbar ist bevor das Facelift heraus kommt.Scout RS und L&K sind ja aus dem Konfigurator...
  5. Lautstärkebalken zu lang für Maxi-Dot?

    Lautstärkebalken zu lang für Maxi-Dot?: Ich habe festgestellt, dass wenn ich die Lautstärke am Lenkrad auf "vollen Balken" einstelle, nicht die maximale Lautstärke eingestellt habe. Ich...