Turbo getauscht, jetzt ist etwas Leistung weg und der Wagen verbraucht mehr

Diskutiere Turbo getauscht, jetzt ist etwas Leistung weg und der Wagen verbraucht mehr im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Octavia Gemeinde, Ich bin der Joe aus dem schönen Kraichgau, einfach mal so als Kurzvorstellung bevor ich loslege. Und ich hab einiges vor...

  1. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Hallo Octavia Gemeinde,
    Ich bin der Joe aus dem schönen Kraichgau, einfach mal so als Kurzvorstellung bevor ich loslege.
    Und ich hab einiges vor mit meinem 1,9 TDI, er soll ne Wassereinspritzung , aber dazu später, so weit ist es noch nicht....erst muss er wieder vernünftig laufen.
    Bei 315 tkm wurde der defekte Torbo getauscht (ja und das Getriebe kam 20000 vorher...)
    Aber die Problemchen sind wohl den meisten hier bekannt.
    Nun hofe ich, dass wieder mndesten 100000tkm Ruhe habe....
    Aber... nach dem Tausch des Turboladers hat das töff nun gefühlt weniger Leistung, es fühlt sich so an, als ob der Turbo nicht mehr so richtig reinkickt, ihr wisst was ich meine...
    Was nicht gefühlt ist sondern messbar, er braucht jetzt ca 0,7 l mehr auf 100 km
    Die Werkstatt meint am Turbo könne es nicht liegen, die tippen darauf dss der Partikelfilter durch den defekten Turbo sein Fett abgekriegt hat, und dass man diesen reinigen oder wechseln sollte (oder besser noch ein paar kleine Löcher reinbohren....:) Und dann wäre da ein Softwareupdate für 350 EUR fällig.....
    Ist das Problem bekannt? Was wisst Ihr darüber?
    Bin für Jeden Tip dankbar.
    Ich bin ein alter KFZler, der sich aber mit den neuen fahrenden Computern nicht mehr wirklich auskennt,
    ich schraube nur noch hobbymässig an meinen zweirädrigen Youngtimern und Oldtimern.
    Also bitte hatb Verständnis wenn ich nicht mit jeder Abkürzung gleich klarkomme.

    LG

    Joe
     
  2. #2 fireball, 26.11.2018
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.529
    Zustimmungen:
    3.627
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Das der DPF Schaden genommen hat durchbden defekten Lader kann gut sein - bei der Laufleistung aber sowieso nicht weiter tragisch, der wäre jetzt eh bald fällig gewesen (sofern das noch der erste war).

    Softwareupdate für 350? Sofern da kein Chiptuning gemacht werden soll oder der DPF komplett entfernt werden soll: Unsinn. Anlernen des neuen Filters dauert 10 Minuten.

    Spannend find ich allerdings dein Vorhaben mit der WAES... Da hoffe ich doch, dass wir davon noch ein bisschen was hören werden :)
     
  3. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Hi Marcus, danke für deine Antwort!
    Du meist also es ist mit dem Wechsel des Filters getan? und nem normalen Rückstellen?
    Ja Wassereinspritzung:) Die ersten Komponenten hab ich schon, der ganze Spass wird keine 100 EUR kosten:)
    Beim Diesel soll das ja bis 30 % Leistung, oder entprechend 30 % Spritersparnis bringen.
    Nunja, wenn ich mit dem Prototypen 15-20 % hin bekomme bin ich scho mal ganz zufrieden:)

    Hab lange gehirnt wie man das kostengünstig ohne Spezialteile hinbekommt. Man will das Wasser ja fein zerstäuben-.
    Jetzt wird es eine Einspritzdüse aus nem Benzin Saugrohreinspritzer und zugehöriger Pumpe.
    Die Düse ist ja mit 12 Volt sehr easy zu schalten.
    Und die Abfrage ab wann eingespritzt wird ( man will ja nicht bei Standgas den Motor unter Wasser setzen:)
    mache ich erstmal ganz einfach über einen Schalter an der Drosselklappe.
    Später kommt dann vielleicht mal noch n richtiges Kennfeld dazu.
    Problemchen das es noch zu lösen gibt: die Komponente würden es bei destilliertem Wasser nicht lange machen, Wasser schmiert nicht, Benzin schon ein bisschen. Ich muss also ( wie beim Zweitakter:) etwas Schmiermittel zugeben, und das muss natürlich wasserlöslich sein un dzärtlich zu Gummi und Kunststoff udn billig. Aber da kann mir mein Junior helfen, der arbeitet in der Lebensmittelindustrie der findet sicher was passendes:)

    Hey, aber jetzt muss ich erstmal den Skoda wieder auf den alten Leistungsstand bringen.
     
  4. #4 HHYeti, 26.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2018
    HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    Dampfmaschine?

    Dampfmaschine aus dem Second-hand-Laden?

    Klingt echt spannend - und das soll auch noch regelmäßig auf der Strasse gefahren werden können? Und das vielleicht sogar legal und mehr als 5km lang? Aber bei 315Tkm nochmals so eine heftige Nahrungsumstellung?

    Na gut, warum nicht - in den 90ern hat man anfänglich auch über den Elsbett Motor gelächelt. Es hat funktioniert, irgendwie, bis die Firma insolvent wurde
     
  5. #5 fireball, 26.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2018
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.529
    Zustimmungen:
    3.627
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Ja das funktioniert durchaus, auch langlebig und bekommt man auch eingetragen - allerdings nicht wenn man für 100 Euro selbst baut, da muss dann schon was vom Namhaften Hersteller her für ab 500 - und zusätzliche Schmierung ist da auch nicht nötig. 30% Mehrleistung halte ich beim Diesel aber für ambitioniert bis unwahrscheinlich.
     
  6. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    Natürlich ist mir Wassereinspritzung bekannt - nur das Vorhaben im Speziellen hat mich in seiner Beschreibung ein wenig an die Aktion von Erkan und Stefan mit ihrer Idee einen BMW mit der Handbohrmaschine aufzubohren erinnert.

    Und ob da ein PD Motor mit über 300Tkm noch mitspielt, scheint mir zweifelhaft.

    Andererseits - ein Freund hat vor vielen Jahren versucht seinen Motor mit Salatöl anstelle Motoröl zu killen - er ist damit sogar mit eigener Kraft zum Schrottplatz gefahren. Da war der Audi 80 Motor zäher als das Blech
     
  7. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Hast du ausser deinem Türken Klamauk auch was zum topic beizutragen? :)
     
  8. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    Sorry, aber wer solche unausgegorenen Ideen publiziert, muss sich nicht wundern, wenn sich manche vor Lachen auf die Schenkel klatschen
     
  9. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Manche, das mag schon sein, und Du scheinst mir ja einer der Oberspassvögel hier im Forum zu sein...dass ich aber auch gleich an Dich geraten musste...?
    Aber wahrscheinlich suchst Du aktiv:)
    Wenn Du den Thread nochmal in Ruhe von oben bis unter liest, wirst Du sehen, dass ich von einer geplanten Wassereinspritzung sprach, aber von publizieren....naja das würde ich so nicht interpretieren.
    Marcus hat höflich zurückgefragt und ich habe ihm mein Konzept grob umrissen.
    Und er hat auch verstanden wovon ich schrieb, das ist auch nicht jedermanns Sache.
    Wassereinspritzung ist wohl kein Fremdwort für Ihn, und er hat offensichtlich auch selbst schon recherchiert.
    Weisst Du Hubert, mit Halbwahrheiten im Kopf, die man mal irgendwo aufgeschnappt hat , ohne wirklich zu kapieren um was es geht,
    sollte man nicht so tun als hätte man den Ottomotor erfunden.

    Gruß Joe
     
  10. #10 4tz3nainer, 27.11.2018
    4tz3nainer

    4tz3nainer

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    5.279
    Zustimmungen:
    1.924
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Sportline Combi 220 PS TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Brass
    Kilometerstand:
    >50000
    Warum genau sollte die Wassereinspitzung schädlich für den Motor sein? Ich spritze Wasser in die verdichtete Ladeluft, was dort verdampft und die Ladelufttemperatur senkt. Das entlastet den Motor thermisch.
    Die Mehrleistung wird bei passender Software aber vielleicht bei 10% liegen.
    Interressant ist es trotzdem.
     
  11. #11 fireball, 27.11.2018
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.529
    Zustimmungen:
    3.627
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Naja der Punkt bei WAES ist nicht nur, dass die Ladelufttemperatur gesenkt wird, sondern auch, dass der fein eingestäubte Wasseranteil im Rahmen der Verbrennung auch noch sein Volumen vervielfacht durch den Übergang von flüssig zu gasförmig. Wenn man das übertreibt, kann das schon Auswirkungen auf die Pleuel haben. Softwareanpassung (am MSG) ist da gar nicht nötig.

    Im Benzinerbereich, speziell in Verbindung mit LPG, gibt's da ja wirklich gute Erfahrungen, und auch BMW zeigt ja in Serienfahrzeugen, dass es funktioniert - allerdings ist es echt schwierig bis unmöglich, wirkliche Erfahrungsberichte in Verbindung mit Turbodieseln zu finden...
     
  12. #12 Mäxchen, 27.11.2018
    Mäxchen

    Mäxchen

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3V Combi
    Kilometerstand:
    135000
    Hallo,
    hast Du den Fehlerspeicher schon auslesen lassen ?
    DPF ?
    Ascheanteil ?
    Differenzdrucksensoren ?
    Ladedruck ?

    Nach dem Einbau Deiner Wassereinspritzung würde mich auch mal die Abgastemperatur interessieren ;-)


    Grüße Lars
     
  13. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Hi Lars, nee hab ich nicht, habe selbst keine Möglichkeit...und mein Schrauber meinte es wäre soweit alls in Ordnung...
    Aber ich werde ihm nochmal auf die Pelle rücken bei Gelegenheit. Die Abgastemperatur wird sicher runtergehen...wieviel bleibt abzuwarten, bzw ich müsste dann auch wissen wie hoch sie vorher ist.... ist ja etwas generell etwas niedriger als beim Benziner... siehst du da ein potentielles Problem?
     
  14. #14 fireball, 28.11.2018
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.529
    Zustimmungen:
    3.627
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Im Gegenteil. Und grade beim CEGA ist das Thema Abgastemperaturen ein sehr nerviges, deswegen würde mich exakt das nämlich auch mal interessieren.

    Genauer: die Vmax ist nicht deswegen Vmax, weil Leistung fehlt, sondern weil aufgrund der Abgastemperaturen bei 850 Grad die Einspritzmenge zurückgeregelt wird.
     
  15. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Ja, du hast das ziemlich auf den Punkt gebracht, der Mitteldruck wird deutlich erhöht, und das könnte zu einem Problem mit den Lagern werden.
    Allerdings nur , wenn man die Mehrleistung abfordert, und das ist nicht mein primäres Ziel, mir gehts eher um Kraftstoffeinsparung, die Leistung des Skoda reicht mir. Ich sehe eher ein Problem mit der Motortemperatur, er wird ja eh nicht so schnell warm und jetzt im Winter fällt bei mir sogar bei längerem Bergab Schiebebetrieb die Kühlwassertemperatur auf unter 90 Grad.... Und da werde ich dann eine WAES , so sie denn realisiert ist und funktioniert, ganz sicher nicht auf den ersten Kilometern zuschalten. Was die Praxis und die mögliche Einsparung beim Diesel angeht,.... ja über aktuelle KFZ gibts da nichts.
    Allerdings habe ich gelesen, dass das Einsparpotential grundsätzlich beim Diesel höher ist. Warum die Hersteller da nicht machen, ich weiss es nicht...
    Aber ich habe mir abgewöhnt mich über Sinn und Unsinn diverser Entwicklungen und Features aufzuregen.
    BMW macht es ja bei aktuellen Benzinern, das habe ich auch mitbekommen. Saab hatte vor vielen Jahren auch schon ein Serienauto am Start.
    Und im zweiten Weltkrieg wurde es bei Kampfflugzeugen eingesetzt als "Booster".
     
  16. #16 fireball, 28.11.2018
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.529
    Zustimmungen:
    3.627
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Nur mit Wasser wirst Du da keine massive Temperatursenkung haben, so viel passiert da nicht. Wenn man noch Methanol dazukippt wirds spannend..
     
  17. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    UUUPPSSS! wieder was gelernt. Beim Benziner ist die Abgstemperatur bis 1000 Grad u. U. sogar mehr... wieso ist das bei Deisel ein Problem?
    Oder mags der Turbo nicht?
     
  18. #18 fireball, 28.11.2018
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    10.529
    Zustimmungen:
    3.627
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    220022
    Schutz der Komponenten... Durch den DPF ist das mit der Stauwärme im Abgasstrang etwas ekliger.
     
  19. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Weiss nicht wieviel Energie Methanol zum Verdampfen braucht verglichen mit Wasser...müsst ich mich erst schlau lesen.
    Aber ich würde Methanol nur zum Zwecke des Frostschutzes im Winter dazu kippen, sonst einfach demineralisiertes Wasser.
    Und wie schon erwähnt, ich suche primär Spritersparnis, keine Leistung, dewegen ist mir die Temperatur an der Stelle egal.
    Zumindest wenn es so ist dass sie eher zu hoch als zu niedrig ist, dasnn bewege ich mich mal zumindest in die richtige Richtung mit WAES
     
  20. 3y3joe

    3y3joe

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeug:
    Octavia 2 TDI Pumpe Düse 105 PS
    Kilometerstand:
    320000
    Update: Ich habe jetzt mal diesen Reset gemacht mit 5 x Zündung für 5 Sekunden an und 40 Sekunden aus und bilde mir ein er läuft jetzt etwas besser.
    Aber um den Partikelfilter werde ich wohl nicht herumkommen.....

    Und die Wassereinspritzung bin ich angegangen, es hat mich enfach gejuckt:)
    Eigentlich hatte ich vor zwischen Turbo und LLK einzuspritzen, aber das habe ich dann sein gelassen, ich war mir nicht sicher ob ich das druckdicht angeschlossen bekomme auf die schnelle, und ich war mir auch nicht sicher wie sich die Einspritzdüse verhält wenn sie gegen den Ladedruck angehn muss... Also spritze ich jetzt erstmal direkt hinter dem LuFi ein. Und ich habe auf die schnelle zum testen erstmal ein einfaches Airbrush Gerät genommen,
    welches einen 12 Volt Kompressor hat. Kostenpunkt 30 Tacken:) Das funktioniert bislang so gut, dass ich mir überlege das nicht als Dauerlösung zu realisieren. Ich spritze im Moment noch sehr sparsam ein nur 7 % (bezieht sich immer auf die verbrauchte Kraftstoffmenge)
    die Literatur spricht üblicherweise von 10-100%, das ist also noch Luft nach oben:) Aber mehr als 20 % werde ich wohl nicht einspritzen wenn ich fertig bin.
    Ich fahre jeden Tag diesselbe Strecke und mein Digitales Verbrauchsschätzeisen zeigte mit Wassereinspritzung eine Verbrauchsminderung von 0,2 l an.
    Wären dann 4 % Ersparnis oder eben 4 % Mehrleistung, so man sie dann abrufen würde:) Ich werde jetzt einfach mal sukzessive die Einspritzmenge steigern. Konzeptionell ist sowieso noch Luft nach oben, da ich die Einspritzung noch nicht mit dem Gaspedal verheiratet habe, sondern manuel zuschalte.
    Im Schubbetrieb und bei Zuckeltempo bleibt sie verständlicherweise aus.
    20181202_155610[1].jpg
     
Thema:

Turbo getauscht, jetzt ist etwas Leistung weg und der Wagen verbraucht mehr

Die Seite wird geladen...

Turbo getauscht, jetzt ist etwas Leistung weg und der Wagen verbraucht mehr - Ähnliche Themen

  1. Einspritzventil getauscht, Auto springt nicht mehr an - Werkstatt Pfusch?

    Einspritzventil getauscht, Auto springt nicht mehr an - Werkstatt Pfusch?: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe mein Skoda Fabia 1.2 TSI (2012) in die Werkstatt gebracht, um eine Einspritzventil zu tauschen. Nun springt...
  2. Modellübergreifend Superb II Columbus spielt keine Musik mehr über Bluetooth

    Superb II Columbus spielt keine Musik mehr über Bluetooth: Hallo Gemeinde, ich habe seit 2 Monaten einen Skoda Superb II. Das dort verbaute Columbus Radio gefiel mir bislang wirklich gut. SD Karten Slot,...
  3. Octavia III Amundsen, Navi will nicht mehr nach Update

    Amundsen, Navi will nicht mehr nach Update: Mahlzeit zusammen, also fangen wir mal vorne an, Wollte mal eben locker flockig nen Kartenupdate machen, welches ja eigentlich kein Problem...
  4. Kessy mit mehreren Fahrern

    Kessy mit mehreren Fahrern: Irgendwie hat es bislang noch nicht so richtig geklappt, dass meine Frau und ich jeweils unsere Einstellungen mit unseren verschiedenen...
  5. Roomster 2007 nach Steuergerätwechsel geht Tankanzeige nicht mehr 6q1937049F

    Roomster 2007 nach Steuergerätwechsel geht Tankanzeige nicht mehr 6q1937049F: Hallo, nachdem zunächst der Scheibenwischer ausgefallen war, und ein Tausch des Motors nichts brachte, habe ich ein gebrauchtes BNC(6q1937049F)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden